FC Bayern News

Interessante Klausel: Bayern hat nächsten Leverkusen-Star im Visier!

Florian Wirtz und Jeremie Frimpong
Foto: IMAGO

Der FC Bayern würde am liebsten schon im Winter einen neuen Rechtsverteidiger kaufen. Im kommenden Sommer könnte man sich auf dieser Position aber hochkarätig und zu einem guten Preis verstärken: Die Bayern haben offenbar Jeremie Frimpong von Bayer Leverkusen im Visier.



Bei ihrer Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger könnten die Verantwortlichen des FC Bayern in der Bundesliga fündig werden: Laut Transfer-Insider Fabrizio Romano haben die Münchner Jeremie Frimpong von Bayer Leverkusen im Visier. Demnach sollen aber auch der FC Arsenal und mehrere andere europäische Topklubs am Niederländer dran sein.

Eine Klausel würde einen Transfer von Frimpong besonders interessant machen: Der 23-Jährige hat zwar noch einen Vertrag bis 2028 bei Bayerns Meisterschaftskonkurrenten, jedoch gibt es darin eine Ausstiegsklausel. Im Sommer könnte Frimpong den Verein für 40 Millionen Euro verlassen. Das wäre ein guter Deal mit Blick auf Frimpongs starke Leistungen – auch in dieser Saison. 

Frimpong offen für eine neue Erfahrung

Jeremie Frimpong
Foto: Getty Images

Der Nationalspieler der Niederlande ist absolute Stammkraft im Team von Trainer Xabi Alonso. Er bestritt diese Spielzeit insgesamt 22 Pflichtspiele in Bundesliga, Europa League und DFB-Pokal. Dabei erzielte er sieben Tore und bereitete 10 Treffer vor.

Laut Romano ist Frimpong offen für eine neue Erfahrung und es bestehe die konkrete Chance, dass er Bayer Leverkusen im Sommer verlassen wird.

Frimpong wäre nicht der erste Star aus der aktuellen Leverkusen-Mannschaft, der das Interesse des Rekordmeisters weckt: Die Bayern haben wohl schon Interesse an einer Verpflichtung des offensiven Mittelfeldspielers Florian Wirtz.

Zuletzt gab es auch Gerüchte um einen möglichen Transfer von Innenverteidiger Jonathan Tah nach München. Auch er hat eine Ausstiegsklausel im Vertrag. Für angebliche 18 Millionen Euro könnte der deutsche Nationalspieler die Werkself verlassen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
54 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ancelotti hat gerade bis 2026 und geht nicht zur Selecao, Klopp baut LIV gerade erneut erfolgreich auf und TT liefert trotzt widriger Unstände ab – die Chance auf Alonsos Verbleib ist also hoch. Bei LEV wächst gerade etwas, wäre nicht überrascht wenn viele Spieler den positiven Rückenwind mitnehmen und mindestens noch nächste Saison bleiben statt wie erwartet zu gehen.

Realismus wird hier nicht gern gesehen. Finds immer noch erstaunlich wie man 0 von realen Verpflichtungen hört. In 3 Tagen ist Traingsauftakt, bei großen Transfer plappert eigentlich immer jemand. Frimpong ist Davies 2.0 schnell, Defensive OK, aber schwächen um Strafraum bzw miese Flanken. Glänzt auch nur in 3er Kette, wie Grimaldo.

Und Du hast keine Ahnung! Wie will man von realen Verpflichtungen hören wenn das Transferfenster erst am 1.1.24 geöffnet wird?

Die Bayern brauchen einen Philipp Lahm 2.0. Da stimmte die Symbiose zwischen Defensive und Offensive.

Den es aber heutzutage nicht mehr gibt. Der einzige wo das etwas kann ist Hickey

Ich würde mir fripong im bayern trikot wünschen und wirtz im bayern trikot wünschen und paulinja als hulding 6 wünschen im bayern trikot und wenn es mit tuchel ed klappt alonso als nachfolger ehr kennt die stadt und die führungs rigege da oben gut und die spieler gut

Scheiss Bayern München wird mal Zeit das die diese Saison in sachen Meisterschaft abgelst werden⚫🔴 alle Spieler bleiben erstmal da sagt Rolfes⚽👍

Schon mal gewusst wie Arjen Robben gekommen ist? Keiner hat den Transfer erwartet. Und würde kurzer Hand gemacht ohne das was vorher rauskam Und Später wurde er zur Traumachse mit Ribery!

Kann ich mir auch gut vorstellen. Tah und Frimpong werden sicherlich Begehrlichkeiten wecken. Fraglich ist nur, ob sie zu einem direkten Konkurrenten wechseln würden.

Wären natürlich für diese Summen Knallerverpflichtungen. Und auch typisch Bayern-Like einen direkten Konkurrenten damit zu schwächen.

Beide Verpflichtungen wären denke ich sehr gut für Bayern! Die Ablösesummen auch angemessen, man würde sogar unter Wert bezahlen.

Findest du , dass es typisch für den FCB ist, Konkurrenten zu Schwächen?
Schau dir mal den BVB an die haben 4 mal in diesem Sommer die Konkurrenz geschwächt:
Sabitzer
Nmecha
Füllkrug
Bensebaini
Bayern bloß 2 mal

Mal eben die gesamten 90er- und 00er-Jahre verschlafen? Uli Höeneß kennste aber?

Jetzt ist es halt aber nicht mehr typisch . Weil wir schreiben dies im Jahr 2023 und nicht in 1995

Über die gesamten letzten Jahre hat der BvB innerhalb der Buli mehr Spieler als der FCB.
Der FCB hat vlt die spektakulären Transfers innerhalb der Buli getätigt. Von der Anzahl her aber Dortmund.
Bayern hat viel aus dem Ausland in die Buli geholt

Wo bitte hat der BVB die Bayern mit Sabitzers Verpflichtung geschwächt?
Bayern war doch heilfroh, dass sie ihn los geworden sind und nichts anderes!
Und Guerreiro durfte Dortmund ablösefrei verlassen und hätte somit eh gewechselt. Also hat Bayern ihn nicht abgeworben und somit auch Dortmund nicht geschwächt.
Mein Tipp an dich: Erst Hirn einschalten, dann posten!!

Last edited 6 Monate zuvor by Steffen Neumann

So ist es die ganzen Jahre, gerade Fans der Gelben meckern, kaufen aber am meisten in der eigenen Liga ein xD

Naja, der FCB war froh, dass man Sabitzer an den BVB losgeworden ist. Das hatte nichts mit Schwächung zu tun.

eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Leverkusen und Bayern sind keine direkten Konkurrenten abgesehen von dieser Saison. Sie waren es nicht due letzten 10 Jahre und sie werden es auch nicht sein in den nächsten 10

Natürlich werden sie das nicht. Bayern schwächt einen direkten Konkurrenten immer so schnell wie möglich, damit da gar nicht erst was entstehen kann was einen mehr als ein Jahr nerven kann. So funktioniert die Bundesliga seit Jahrzehnten.

ich weiß nicht wo Bayern die letzten Jahre noch in der Bundesliga eingekauft hat ,die ganze Spieler kommen von kein Bundesliga Club , da gibt es andere Vereine die unser Spieler bekommen haben ,und na und auch wenn es so wär , die Spieler versteh ich auch wenn sie in der beste Mannschaft der Bundesliga und sogar eine mit der beste von der Welt spielen

Sabitzer, Upa gegen Ablöse aus Leipzig
Guerrero, Laimer ablösefrei Dortmund Leipzig
Gnabry gekauft von Bremen
Goretzka ablösefrei aus Schalke
Kimmich gekauft aus Stuttgart
Neuer gekauft aus Schalke
Aus dem aktuellen Kader
Andere Beisppiele der letzten Zeit
Nübel aus Schalke
Sommer aus Gladbach
Pavard aus Stuttgart
Süle aus Hoffenheim
Cuisance , Lewandowski …

Aber es gibt ja Foto keine aus der Buli….

Immer die alte Leier als ob Bayern mehr schwächen würde als andere – schau dir mal den aktuellen Kader an und wo die Spieler herkommen – die meisten kommen aus dem Ausland, in der BuLi findet Bayern kaum Spieler die sie wirklich stärken.

Spieler aus dem Ausland = 11
Sané (ManCity)
Kane (Tottenham)
Kim (Neapel)
DeLigt (Juve)
Coman (Juve)
Musiala (Chelsea)
Choupo (PSG)
Tel (Rennes)
Davies (Vancouver)
Mazraoui (Amsterdam)
Sarr (Marseille)

Spieler eigene Jugend = 3
Müller
Pavlovic
Krätzig

Aus der BuLi von TopMannschaften (Top 3-5) = 3
Upamecano (RB)
Laimer (RB)
Guereiro (BVB)

Aus der BuLi von Nicht-TopMannschaften = 4

Neuer (Schalke)
Goretzka (Schalke)
Kimmich (VfB)
Gnabry (Bremen)

Das sagt doch alles ingesamt kommen mehr aus dem Ausland als aus der BuLi und ein wirklicher Top-Spieler von einem Konkurrenten ist maximal Upa und mit Abstrichen Laimer.
Schalke und Stuttgart oder Bremen wirst du jetzt nicht wirklich als Konkurrenten von Bayern sehen….

Mit der sogenannten Schwächung haben die Bayern aber auch jede Menge “kleine” Vereine finanziell gestützt und denen ein Überleben in der Buli gesichert.
Ich würde mal vermuten das ca 80% der Spieler die Bayern innerhalb der Buli gekauft haben auch so den Verein gewechselt hätten.
Ein Großteil davon wäre wahrscheinlich dann ins Ausland abgewandert und somit deren Qualität der Buli verloren gegangen

Also Frimpong würde bestimmt den nächsten Schritt gehen wollen. Er ist jung genug um einen langfristigen Vertrag bei Bayern zu unterschreiben. Alonso wird bestimmt 2 bis 3 Spieler verlieren. Aber das können sie bestimmt kompensieren. Wirtz wird wohl erst 2025 wechseln. Eine Champions League Saison hat er dann hinter sich und die EM auch. Wird weiter gereift sein. Ich hoffe sehr,daß er bereits im Sommer gebunden werden kann,auch wenn er erst ein Jahr später kommt. Das wird dann schwieriger ihn zu kompensieren bei Leverkusen. Dann wird man sehen wie wichtig er war für das Bayernspiel. 2025 dann ohne Müller aber mit Wirtz und Musiala. Für Bayern wäre es eine lange Lösung für die nächsten 10 Jahre. Und Kane,Sane,Coman,Tel mit Musiala und Wirtz wäre schon eine tolle Aussicht.

Fehlt jetzt nur noch der Satz dad wir Leverkusen Schwächen wollen

Wurde auch höchste Zeit! Wahrscheinlich wieder viel, viel zu spät…

Frimpong und Kehrer als Backup. Das wäre eine gute Rechte Seite für Bayern in den nächsten Jahren

Kehrer? Nicht dein Ernst oder?

Kehrer ist kein Top Spieler, hat als Kaderergänzung aber unter TT bei PSG funktioniert und zwar glanzlose, aber ordentliche Spiele mit wenig Fehlern abgeliefert. Dazu kann er in der letzten Reihe jede Position spielen, ist nicht anfällig für Verletzungen, international bereits erfahren und kommt sicher nicht mit hohem Anspruch auf Einsätze und damit Stunkpotential sondern eher mit Demut daher. Dazu hat er kein Problem mit Land und Sprache, kann noch die nächsten 5 Jahren spielen und ist mit Gehalt <4 Mio vgslw. günstig im Gesamtpaket. Als reine Kaderergänzung in der Breite fände ich Kehrer gut. Aktuell wären wir froh, wenn er als Option da wäre!

Nein stani ist das perfekte Backup

In LEV! Geht um die aktuelle RR.

Frimpong würde sicherlich sehr gut passen. Wenn man hauptsächlich bei der 4er Kette bleibt, kann Frimpong dann den offensiveren Part übernehmen und Davies wäre nicht mehr unabdingbar. Dann könnte wirklich ein solider LV wie Theo Hernandez geholt werden. Hat TT aber dann vielleicht 5 IV, wie alle grossen Teams mindestens haben (MdL, Kim, Upa, Araujo, Buchmann) könnte er auch mit 2 Schienenspieler in der 3er Kette spielen. Es wäre eine andere Taktik möglich. So wie ManCity oder auch Leverkusen öfter spielt. Wobei ich eigentlich die 4er Kette bei Bayern bevorzugen würde,da wir einen so starken Angriff haben. Man muß da wirklich abwarten,wobei eine starke Holding 6 dann noch wichtiger wäre. Wird spannend. Jedenfalls wäre die taktischen Möglichkeiten mit Spielern wie Frimpong einfach grösser.

Araujo, Hernandez und Frimpong? Da wären wir bei Ausgaben von ca. 200 Mio. Nur alleine für die Ablöse. Sehr unrealistisch

Dagegen stehen ja die Verkaufserlöse von Mazraoui und Davies. Also bestimmt auch ca 100 Mio möglich. Ausserdem gehe ich davon aus, daß CM weg ist und Gnabry nach England verkauft wird. Bekommt man bestimmt auch ca 50 Mio von Clubs wie ManU,Arsenal oder Newcastle. Also ca 150 Mio insgesamt Verkaufserlöse. Araujo wird wohl bestimmt mindestens 80 Mio kosten. Vielleicht auch 90 plus Boni. Frimpong fixe 40 Mio und Theo Hernandez irgendwas zwischen 40 bis 50 Mio. Ja wäre viel Geld, aber wären sinnvolle Transfers auch für die Zukunft. Alle Spieler zwischen 23 und 26 . Also im besten Alter für eine längere Phase bei Bayern. Man hätte dann erstmal alle Kaderbaustellen geschlossen. Und die Differenz von ca 50 Mio wären für Bayern zu stemmen. Eventuelle Verkaufserlöse von Zirkzee kämen ja auch noch dazu. Wenn im Winter kein defensiver 6er kommen sollte, wäre ja auch noch Zubimendi im Lostopf. Für Zubimendi würde man aber bestimmt auch einen MF Spieler teuer abgeben. Wenn Zubimendi kommen sollte, wird man bestimmt einem der 28 jährigen MF Spieler wie Goretzka/Kimmich die Freigabe erteilen. Damit liesse sich das alles gut finanzieren. Aber natürlich müssen die Spieler auch wollen. Mit Araujo hat man ja wohl gesprochen. Und Barcelona braucht das Geld. Sie haben eine Gehaltsdeckelung bei 270 Mio im aktuellen Jahr. Wenn sie notgedrungen Araujo im Winter abgeben sollten,würden sie im Winter bestimmt auch 100 von Bayern bekommen. Das ist eine Entscheidung finanzieller Art. Sie wollen ja auch 2 Spieler fest kaufen. RV Cancelo und Felix. Dafür brauchen sie über 100 Mio. Ohne Verkauf nicht stemmbar. Also meine Meinung: sollte Barcelona tatsächlich Araujo teuer abgeben im Winter ,wird Bayern ihn holen und höchstens noch jemanden wie Martinez von Girona für die Breite. Mazraoui wäre dann sofort auf dem Markt.
Dann wird man Palhinha nicht holen. Eher dann im Sommer Zubimendi für fixe 60 Mio. Aber sehr viele aber.

Das hängt alles zusammen. Der erste Baustein ist Araujo. Davon hängt alles ab. Will er überhaupt zu Bayern? Im Winter oder Sommer? Wenn Frimpong signalisiert an Freund ,daß er im Sommer Bock hat auf Bayern,wird man Davies unter Druck setzen. Entweder 10 bis 12 Mio und Verlängerung oder Verkauf. Bei Theo Hernandez habe ich kein Gefühl, was er will.

Sollte Araujo nicht im Winter kommen,hat man dann auch im Sommer mehr Alternativen. Übrigens sei auch noch der Hinweis erlaubt, daß nächstes Jahr mehr Spiele anstehen also braucht man schon einen breiteren Kader und 5 IV wären für mich dafür notwendig. Champions League etwas mehr Spiele, Weltpokal in den USA und vielleicht kommt man ja auch mal wieder im DFB Pokal weiter. Dann bist du weit über 60 Spiele. Ca 65 wenn du überall weit kommst inklusive aller Spiele. Da können alle IV oft spielen und selbst ein Buchmann würde Einsätze bekommen, wenn er mal gesund ist. Er müsste ja irgendwann Ende Januar zur Mannschaft stossen.

Danke fuer den berechtigten Hinweis auf die groessere Anzahl von Spielen. Ich rate, diesen wichtigen Hinweis an den Patriarchen zu senden. Der kriegt das alles nicht mehr so mit und moechte weiter mit gefühlt nur 11 spielen. Wegen der “Unzufriedenen”, die alle zu ihm kommen und sich beklagen.

Übrigens ist die hohe Zahl an Spielen auch ein Grund, warum man neben dem Perspektivspieler Pavlovic noch eine erfahrene Holding 6 braucht, die wenigstens 40 bis 50 Spiele machen kann. Ein 19jähriger kann einfach noch keine 40 Spiele auf höchstem Niveau machen über 90 Minuten. 30 bis 35 Spiele mit Einwechselungen würden mehr als genug für ihn sein auf seiner Position.

Bei den Nationalspielern kommen ja auch noch mal 8 bis 10 Spiele drauf. Und Bayern hat ja fast nur Nationalspieler. Die wenigsten Spieler haben die Physis und die mentale Frische für 70 Spiele. Und bei 40 bis 50 Spielen wären die meisten schon mental ausgereizt. Einige wenige vielleicht 50 bis 60 auf hohem Niveau. Es geht ja auch immer um das Abrufen der Höchstleistung in den Spielen. Physisch und mental. Also Kim und Upa sah man an,daß sie in einigen Spielen an ihrer mentalen Grenze angekommen waren. Da würde es ja auch schon helfen, mal nach 60 Minuten runterzukönnen. Aber da war ja keiner zum Einwechseln.

Ich fände Grimaldo auch ganz gut

Grimaldo wäre super, aber im September auch schon 29 Jahre. Lieber links hinten jemanden holen, der 23 bis 25 ist und länger bleiben könnte. Grimaldo wäre ja für Bayern nur sinnvoll, wenn man öfter 3er Kette spielen will und in Hinterhand einen sehr jungen Perspektivspieler ranbringen will.

Last edited 6 Monate zuvor by Jürgen SW

Ist mir zu offensiv und zwingt damit den linken IV dazu seinen Platz aufzugeben; passt zudem besser zu Dreierkette. Würde mir mal wieder einen AV wünschen, der zumindest ausgewogen offensiv/defensiv Stärken hat!

endlich

Zu offensiv er würde nicht oft spielen oder wir würden so harakiri 5zu3 jedes Spiel gewinnen

Last edited 6 Monate zuvor by Tillmann Henkel

Frimpong per Ausstiegsklausel zu verpflichten wäre eine gangbare Option, obwohl dieser eher vor der Abwehrkette spielt. Da stellt sich die Frage, ob TT lieber mit einer 3er Kette und einer Holding Six davor spielen würde oder nicht. Die IV´s dazu wären allemal vorhanden ( Upa, Min-jae, de Ligt, Neuzugang Wintertransfer, Leihe Stanisic im Sommer 2024 beendet, Buchmann ).

das wäre ein Top Transfer!

An wem hat den Bayern kein Interesse….?🤣🤣🤣

😂😂

40 mio? Sofort holen, wenn’s möglich ist! Am besten Davies zeigen lassen (will eh weg) und T. Hernandez holen!!

Last edited 6 Monate zuvor by fcb_01

Es gibt jetzt 2 Möglichkeiten: Entweder diese ganzen Meldungen sind gefakt. Dann kann sich die FCB Führung natürlich schön zurücklehnen und alle Verantwortung von sich weisen. Obwohl sie, alleine der Unruhe wegen, selbstredend NICHTS unternehmen werden, um die Gerüchte zu dementieren.
Oder sie enthalten mehr oder weniger viel Wahrheit, dann kann ich nur sagen: Schande über alle FCB-Verantwortlichen. Niemand hält Euch davon ab selbst vernünftig auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Und mit vernünftig ist gemeint: Größtenteils unbekannte Spieler zu erschwinglichen Preisen zu erstehen. Stattdessen wird schön gewartet bis die Spieler woanders ihre Leistung betätigen und dann wird gezielt die Konkurrenz geschwächt. Gezielt ! Und auch Dortmund macht das so, ja, aber einen Spieler von Gladbach zu kaufen, heißt nicht die Konkurrenz zu Schwächen, denn Gladbach ist keine Konkurrenz. Oder es werden einfach 100 Mio. hingelegt. Nicht falsch verstehen: Kane ist ein Klassespieler und die Investition hat sich zweifellos jetzt schon rentiert, aber zeugt das Gebahren von sportlicher Intelligenz ? Wie z.B. die Neuverpflichtung des völlig unbekannten Alejandro Grimaldo ? Und, dass mein Vorredner Marcel Sabitzer anführte, spricht schon Bände. Schließlich kam der, neben Upamecano, Laimer und Nagelsmann von Leipzig nach Bayern. Oder ? Es ist klar wie Kloßbrühe, dass wir in den nächsten beiden Jahren Spieler von Bayer im Bayerntrikot sehen werden, genauso klar dürfte sein, dass Bayern den deutschen Fussball, vor allem die Spannung, kaputt macht. Danke für nichts. Irgendwann können sich die verwöhnten Bayern-“Fans” schon am ersten Spieltag das Meistertrikot kaufen.

Wenn man sich verstärken will bieten sich Spieler von Bielefeld eher nicht an!🤷 Also schaut man nach Spielern die in der BL oder anderen Ligen performen.
Da man selbst oben steht ist es automatisch eher die Konkurrenz bei der man solche Spieler findet, als Spieler von Abstiegskandidaten.

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.