FC Bayern News

Neue Entwicklung bei Bayern-Transferziel Tomiyasu

Takehiro Tomiyasu
Foto: Getty Images

Die FCB-Abwehr soll im aktuellen Transferfenster schlagkräftig verstärkt werden. Ein Name, der in diesem Zusammenhang oft genannt wurde, ist Takehiro Tomiyasu vom FC Arsenal. Doch nach aktuellem Stand haben die Bayern keine Chance auf eine Verpflichtung.



Wie Transfer-Insider Fabrizio Romano berichtet, befinden sich Arsenal und der 25-Jährige in sehr guten Gesprächen. Die “Gunners“ wollen den 37-fachen Nationalspieler Japans unbedingt lang an sich binden und planen fest mit ihm für die Zukunft.

Dafür legen sich die Engländer mächtig ins Zeug und wollen Tomiyasu den Verbleib in London mit einer ordentlichen Gehaltserhöhung schmackhaft machen. 

FCB muss sich nach Alternativen umschauen

Bereits im vergangenen Sommer war Tomiyasu ins Visier der Münchner gerückt. Ein Transfer kam schlussendlich aber nicht zustande. Sollte der Japaner wirklich bei Arsenal verlängern müssten sich die Bayern um Alternativen bemühen. Ginge es nach Trainer Thomas Tuchel, würde Ronald Araujo vom FC Barcelona noch in diesem Winter an die Isar wechseln.

Tuchel sieht im Uruguayer den zukünftigen Abwehrchef der Münchner und führte bereits ein Telefonat mit dem Spieler, in dem er ihm seine Pläne erklärte. Doch auch hier scheinen die Bayern, zumindest im Winter, leer auszugehen, denn die Katalanen haben dem Vernehmen nach kein Interesse daran, ihn abzugeben.

Transferperiode als große Herausforderung

Die Liste der möglichen Verteidiger-Kandidaten ist lang. Neben Jonathan Tah und Raphaël Varane soll auch Trevoh Chalobah vom FC Chelsea wieder eine ernste Option für die Bayern-Defensive sein. Bereits in der letzten Transferperiode hatten sich die Bayern mit dem Engländer beschäftigt, zu einer Verpflichtung kam es jedoch nicht.

Mit Minjae Kim und Noussair Mazrauoi werden dem Rekordmeister zum Rückrundenstart der Bundesliga (12. Januar) zwei wichtige Abwehrspieler aufgrund des Asien- und Afrika-Cups fehlen. Es gilt also, mindestens einen Neuzugang zu verpflichten, der den Münchnern sofort hilft. Eine große Herausforderung für die FCB-Verantwortlichen rund um Christoph Freund und Thomas Tuchel.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ist bestimmt ein guter Kicker, wird aber mit Japan beim AsienCup sein und wäre keine sofortige Hilfe. Hier müsste man sich wohl anders orientieren.

Würde ich genauso sehen.

Bin schon neugierig, wann die ersten Johnny Walker Enthusiasten wieder auftauchen……..

Meinst du vielleicht Kyle Walker? Der Johnny ist auch ein Roter, aber den kannst du zu deinen anderen Flaschen stellen

Jetzt Leute zu bekommen, die einem sofort weiterhelfen wird schwer werden. Hoffe Freund verfällt nicht ins Muster von Brazzo und verpflichtet irgendwelche B oder C Lösungen, nur damit der Kader voll ist. Dann sollte man die Rückrunde, mit den jungen Wilden aus den eigenen Reihen spielen und vielleicht mal nicht die Meisterschaft gewinnen. Im Sommer kann man dann voll am Transfermarkt zuschlagen, oder man hat wie mit Pavlovic jemand in den eigenen Reihen, die das Zeug haben sich durchzusetzen.

Last edited 6 Monate zuvor by FC Bayern

Meisterschaft allein ist nichts wert Die gewinnt Bayern sowieso CL muss was gerissen werden und nicht wie seit Jahren im Achtel oder Viertelfinale raus und das geht mit jungen unerfahrenen Spielern nicht

Wirst du dieses Jahr aber nicht gewinnen, wenn mit b oder c Spielern aufgefüllt wird. Und ich finde eine Meisterschaft ist definitiv was wert. Über 34 Spieltage sich durchsetzen zu müssen, soll nichts wert sein? Das liegt dann wohl im Auge des Betrachters.

die Meisterschaft muss mindestens geholt werden,deswegen muss man was tun und Weltklasse Spieler setzen sich ungern auf die Bank

Was für ein “Artikel”…. Das hat doch alles keine Substanz. Und Jonathan Tah? Abgesehen davon, dass Bayer ihn nicht gehen lassen wird, hat dieser Spieler mMn die Qualität, die der Fc Bayern braucht, über eine längere Zeit nie gezeigt.

Da gibt es eigentlich nicht mehr dazu zu sagen.
Nicht genug Qualität!

Sieht der Kicker anders, aber was weiss der schon, oder alle europäischen Sportjournalisten die, die Mannschaft des Monats wählen. Alle keine Ahnung. Mal Fanbrille absetzen hilft mit der Realität ab und an.

Kleines Scherzkeks, Tah steht mit Leverkusen vor dem FCB, ob auch ohne Tah wäre interessant. Spieler von anderen Vereinen runter machen zeugt von nicht gerade berauschendem IQ……….

80 Mio nur im Winter das ist zu wenig fũr 2 Hochkaräter Man sollte schon 100 min ausgeben

Wenn man genug Geld hat an das altgediente Schlachtross Müller nochmals zig Millionen zu verfüttern, um es vor dem Fußballschlachthof zu bewahren, dann muss genügend Geld für richtige Verstärkungen vorhanden sein. Müller spielt diese Saison schon fast nie und auch nur dann ab und an, wenn Musiala, Coman und Co ausfallen, wie wird das erst in einem Jahr aussehen…….

Geld schießt bekanntlich keine Tore, siehe PSG.

Frage:
Wieso ist Leipzig und die Gelbschwarzen schon wieder weiter als der FCB?? Der BVB hat sogar einen jungen, sehr interessanten IV von Chelsea an der Angel? Und wir? Wir nehmen am letzten Transfertag dann Chalobah ins Visier?? Da passt doch was nicht!!!! Oder?

ich würde lutsharel geertruida bei den bayern sehen

Kommt überhaupt jemand? Warum werden noch keine Transfers verkündet, was hat man die letzten Monate eigentlich gemacht???

Das liegt doch auf der Hand,
Kahn und Brazzo, aber vor allem OK.
Er war halt nicht gut im Umgang z.b. mit dem Personal, allem voran den unteren Leuten gegenüber.
Einbildung ist auch ne Bildung.

Weil der Patron zustimmen muss, und der ist schon etwas träge geworden, bzw hält am ewig gestrigen, siehe Müller, fest…….

Lukas Wolfsteiner
Für Lukas gibt es seit er denken kann keinen anderen Verein als den FC Bayern München. Er war selbst jahrelang als Fußballer aktiv, verfolgt jedes Spiel des Rekordmeisters und schaut regelmäßig an der Säbener Straße vorbei. Bei FCBinside liefert er Infos und Berichte rund um die Profis der Münchner.