FC Bayern News

Kane: In der Bundesliga “sind die Räume etwas größer”

Harry Kane
Foto: IMAGO

Harry Kane vom FC Bayern vergleicht die Bundesliga mit der Premier League. Und der Engländer verrät, dass er schon über eine Zukunft im American Football nachgedacht hat. 



Harry Kane spielte vor seinem Wechsel zum FC Bayern viele Jahre in der Premier League. Nun hat der 16 Spiele in der Bundesliga hinter sich und kann schon einen ersten Vergleich zum Fußball auf der Insel ziehen.

Dem kicker sagte Kane: “In der Bundesliga versuchen mehr Mannschaften, von hintenheraus das Spiel aufzuziehen; mehr Mannschaften pressen, spielen manchmal Mann gegen Mann. Also sind die Räume etwas größer, was wir ausnutzen können, wenn wir unser Tempo ins Spiel bringen.”

Der Torjäger weiter: “Vielleicht herrscht in der Premier League ein bisschen mehr Struktur; ein paar mehr Mannschaften verteidigen im Block. Was die Atmosphäre betrifft, die ist fantastisch in Deutschland, ganz anders als in der Premier League.

Zukunft für Kane im American Football?

Seit Sommer arbeitet der 30-Jährige mit Bayern-Trainer Thomas Tuchel zusammen. Über ihn sagte Kane: “Thomas hat tolle taktische Ideen und weiß, wie er spielen will. Er bringt eine gute Energie und Leidenschaft mit, wenn er in der Umkleidekabine ist. Ich höre gern zu und lerne gern.”

Kane berichtete: “Thomas und ich unterhalten uns viel über Fußball, wir sprechen über die Spiele und darüber, was er von mir braucht. Sei es, dass ich mich tiefer fallen lasse oder höher bleibe, denn letztendlich wollen wir dasselbe. Wir wollen die Meisterschaft und die Champions League gewinnen. Je mehr wir miteinander reden und je mehr wir versuchen, uns gegenseitig zu helfen, desto größer ist die Chance, dass wir das erreichen.”

Angesprochen auf eine mögliche Zukunft in den USA, wo sein großes Idol David Beckham Miteigentümer von Inter Miami ist, sagte Kane: “Ich möchte so lange Fußball spielen, wie es mein Körper und mein Geist zulassen. Es macht mir einfach so viel Spaß, und ich will nicht, dass es aufhört. Vielleicht kann ich mit 40 immer noch spielen. Ich mag die USA, ich verbringe viel Zeit dort. Ich habe aber auch schon mal über die NFL nachgedacht und darüber, dass ich dort vielleicht weitermachen möchte.”

Kane fuhr über seine Zukunftsperspektiven fort: “Wir werden sehen. Ich glaube aber nicht, dass ich zum Beispiel als Trainer arbeiten möchte, obwohl mir viele Spieler sagen, dass man mit zunehmendem Alter und gegen Ende der Karriere anders darüber denkt.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Danke, dass du bei uns spielst. Mia San Mia

Für 500.000 Euro Gehalt in der Woche kann er sich das schon mal geben

NFL???Nicht das der Harry bald mit Helm in der Arena rumläuft!!

Doch. Weißer Helm mit roten Seitenstreifen zum Heimtrikot.

Auswärts goldener Helm.

Der Mann mit dem goldenen Helm.

Oder schwarzer Helm mit eiserner Maske.

Oder schwarz mit so lila Seitenstreifen.

Last edited 6 Monate zuvor by Diwan Keškić

😂

Sobald der Helm nicht wieder von Seb@sti@n Mitt@g gelöscht wird. So wie er es bei anderen Kommentaren auch immer macht, da er anscheinend nicht neutral sein kann…
So etwas nennt man ZDF 😜😁

Last edited 6 Monate zuvor by Robbery
Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.