FC Bayern News

Deadline für Verlängerung? Bayern will bis zum Sommer Klarheit bei Kimmich

Joshua Kimmich
Foto: IMAGO

Beim FC Bayern München rückt die Vertragsverlängerung von Joshua Kimmich immer stärker in den Fokus. Der Klub strebt offenbar eine Entscheidung über die Zukunft des Mittelfeldspielers bis zum Sommer an. Dies wird eine der Hauptaufgaben des neuen Sportvorstands Max Eberl sein, der spätestens bis zum 1. April seine Arbeit beim deutschen Rekordmeister aufnehmen soll.



Die Zukunft von Joshua Kimmich, dessen Vertrag 2025 ausläuft, ist in München aktuell ein heiß diskutiertes Thema. Immer wieder gibt es Gerüchte über einen möglichen Wechsel im kommenden Sommer. Neben Barcelona und Paris Saint-Germain zeigt nun laut Sport BILD auch Newcastle United großes Interesse an einer Verpflichtung des Mittelfeldmotors der Bayern.

Kimmich fühlt sich laut des Berichts wohl in München und ist mit seiner Familie kürzlich in eine neu gebaute Villa gezogen. Kimmichs Fokus liege demnach darauf, weiterhin auf höchstem Niveau um Trophäen zu kämpfen. Jedoch haben bisher keine konkreten Verhandlungen zwischen Bayern und Kimmich stattgefunden.

Kimmich-Verlängerung wird Eberls (Haupt)Aufgabe

Max Eberl, der als direkter Vorgesetzter von Sportdirektor Christoph Freund fungieren wird, steht vor großen Aufgaben bei den Bayern. Während Freund derzeit das Transferfenster im Januar in Abstimmung mit Trainer Thomas Tuchel und Jan-Christian Dreesen koordiniert, wird Eberl laut Sport BILD bald die wichtige Aufgabe übernehmen, Kimmichs Zukunft beim Klub zu klären.

Die Bayern legen demnach großen Wert darauf, bis zum Sommer eine Entscheidung zu treffen. Sportlich sind die Verantwortlichen der Münchner trotz zuletzt starker Kritik am 28-jährigen weiterhin von ihm überzeugt. Ziel ist eine Verlängerung des bis Sommer 2025 dotierten Vertrags. Sollte jedoch keine Einigung erzielt werden, könnte ein Abgang des Mittelfeldstars in der Sommer-Transferperiode in Betracht gezogen werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bitte verkaufen

warum? und wie stellst du dir das vor, wenn der Spieler nicht verkauft werden will. Kimmich hat Vertrag bis 2025!

Entweder Kimmich ist bereit als RV zu spielen, oder er kann im Sommer gehen. Für viel Geld, versteht sich.

Völlig realitätsfremder Kommentar

Du bist auch der Trainer und entscheidest auch, wo er spielt, ne? Kimmich hat sogar selbst gesagt, dass er auch RV spielen kann, was du, wenn du dir nur die News vom Basler anhörst, leider nicht mitbekommen kannst.

Sommer passiert einiges..Kimmich ,De ligt, Gnarby , Maxim ,Davies,.vielleicht sogar noch Gore

Es gibt zumindes massiven Planungsbedarf hinsichtlich der Ausrichtung für die nächsten Jahre.
Kimmich würde ich gerne halten – aber man übersieht gerne mal, dass der mittlerweile 29 Jahre alt ist. Bei ihm geht es um den vermutlich letzten “großen” Vertrag. Und man muss sich überlegen, wie fit er mit z.B. 33 noch sein wird.

Bei Goretzka ein ähnliches Thema. Sollte ein echter 6 kommen, wäre er massiv betroffen.
Trotzdem gehe ich mal davon aus, man würde nicht Kimmich UND Goretzka abgeben.

In der Offensive ist man eigentlich gut besetzt. Zaragoza kommt fix dazu. Ärgerlicherweise ham ausgerechnet Sane und Mzusiala die kürzensten Restvertragslaufzeiten. Also genau die 2 Spieler, die man halten WILL.
Gnabry wäre Varkaufskandidat – hat aber Vertrag!

Um Wirtz wird man ZWINGEND mitbieten, falls der LEV verlassn will. Ob man ihn kriegt, ist ein anderes Thema.
Darum wird auch wegen Simmons spekuliert. Der kriegt man eigentlich auch nicht – es sei denn PSG will Sane oder Kimmich?

Und es gibt weitere Personalien. Obwohl die Abwehr besser steht als in den Jahren davor, halte ich KEINEN der aktuellen IVs für unverkäuflich.

Davies will womöglich unbedingt weg – dann MUSS man erkaufen.
Mazraoui finde ich gut, aber nicht herausragend. Bei ihm stört mich am massivsten, dass er permanent seine Nationalelf ÜBER seinen Arbeitgeber stellt. Auf Dauer geht das so nicht.

Wie gesagt: Schwierige Planung. Spieler die man UNBEDINGT behalten will, wollen womöglich nicht verlängern und man MUSS sie abgeben.
Andere Spieler WILL man abgeben – wird sie aber behalten MÜSSEN, weil sie Vertrag haben.
Wird spannend.

Halte es für absolut möglich, dass sowohl Kimmich als auch Goretzka abgeben werden. Der eine ggfs, weil er ins Ausland wechseln will, der andere weil er keine Rolle mehr in der Zukunftsplanung spielt.

Last edited 6 Monate zuvor by Grosser Zé

Gebe dir absolut recht, das viele Sachen sehr knifflig sind. Gut, daß wir jetzt Freund, Eberl und TT haben. Unter Salihamidzic , Kahn und JN hätte ich echt Bauchschmerzen. Gerade Eberl gibt da ein beruhigerendes Gefühl. Der Transfersommer wird extrem wichtig für Bayern. Es geht um die mittlere Kaderplanung und die richtige Zusammensetzung des Teams mit guter Balance und Mentalität. Für den FCB wäre es von grossem Vorteil relativ zeitig über die Abgänge bescheid zu wissen. Persönlich hoffe ich auf Verlängerung von Musiala, Sane, Kimmich und Davies. Aber ohne Comittment der Spieler funktioniert es nicht. Wäre schön bis März/April da Klarheit zu bekommen. Eberl wird dabei sehr helfen. Gnabry, Goretzka , Mazraoui sind für mich Verkaufskandidaten. CM hört auf. Sollte man jemanden wie Araujo bekommen, wird einer der 3 teuren den Verein verlassen. Wird wohl auch von den Einschätzungen der Ärzte abhängen. Kim wird definitiv bleiben. Wunschspieler von TT neben Kane und Guerreiro vom Sommer. Sollten die Ärzte bei MdL intern den Daumen senken, wird MdL sicherlich verkauft.

…..bis jetzt haben sich Freund und TT auch noch nicht mit Ruhm “bekleckert”!!!
Auf Eberl wartet ‘ne Menge Arbeit, gerade die Personalie Kimmich wird ein Gratmesser für ihn werden!!!!!

…..auf unserer zukünftigen Mitte sollte sein Hauptaugenmerk liegen. 😉

….bei der Konstellation Guerreiro, Pavlovic hab ich dort im Moment die wenigsten Bauchschmerzen in unserer Startelf…..
NUR DER FCB 💪💪

Last edited 6 Monate zuvor by Katsche

TT spielt mir Löcherkader die beste Hinrunde der letzten 8 Jahre, hat Sane auf ein anderes Niveau gehoben.
Und jetzt sind wir mal auf Deine Sachargumente gespannt, warum sich TT nicht mit Ruhm bekleckert haben soll.

De Light u. Gorre würde ich halten. Die anderen benannten Spieler für viel Geld gehen lassen. Wohin auch immer. Für sie werden wir Ersatz finden.

Der FCB hat in der Personalie Kimmich mehr Druck als der Spieler. Ob Leistungsdelle oder nicht – Kimmich ist einer der einflussreichtesten und wichtigsten Fussballer Deutschlands. Kimmich zu verlieren, obwohl er gerne geblieben wäre, wäre ein Imagedämpfer für den FCB. Etwas anders gestaltet sich die Lage, wenn der Spieler selbst eine neue Lebenserfahrung sucht und ins Ausland wechseln möchte; da bekäme der FCB eher seine Anstrengungen Kimmich zu halten erklärt. Die Diskussion um Kimmich innerhalb der letzten 12 Monate macht es für den FCB nicht einfacher, die Medien und Öffentlichkeit werden genau hinschauen. Und ich gehe davon aus, dass man das auch von UH als Fehler eingestandene Debakel um den damaligen Abgang von Toni Kroos nicht vergessen hat!

Bei Kimmich kann ich mir inzwischen einen ablösefreien Transfer im Sommer 25 am ehesten vorstellen. Der FCB hätte Zeit um sich auch Wirksam in Außendarstellum um JK VVL zu bemühen und könnte sogar darstellen alles in die Waagschale für JK zu werfen, inkl entgangener Transfererlöse von 50+ Mio.

Und Kimmich hätte Zeit sich die Gemengelage anzuschauen und zu bewerten – und ggfs dann doch ablösefrei bei einem der beiden großen Spanier zu landen.

Die Karten spielen Kimmich in die Hand. An seiner Stelle würde ich dem FCB mitteilen, dass ich mich jetzt auf die aktuelle Saison fokussieren – und anschließend auf die EM – und mir anschließend erste Gedanken machen würde. 

Wäre nicht überrascht, wenn das dem FCB nicht in Karten spielen würde, er Kimmich in 25 abgibt und nach außen hin mit reinem Gewissen behaupten würde, alles getan zu haben um JK doch noch zu halten – aber er wollte eben doch ins Ausland.

So ein Typ Spieler ist er nicht. Er wartet darauf, daß der FCB auf ihn zukommt, was wohl noch nicht erfolgt ist. Wenn ihm ein interessanter Vertrag vorgelegt wird (hängt sicherlich von Höhe der Bezüge und Laufzeit ab) wird er ernsthaft mit dem Club sprechen und es wird zeitnah eine Einigung geben. Gerade als Identitätsfigur wäre er wichtig. Müller geht in sein letztes Jahr, Neuer wird auch nicht ewig spielen. Man braucht einfach Zeit Leute wie Musiala, Pavlovic und einige andere als Identifikationsfiguren aufzubauen. Ohne solche Identifikationsfiguren leidet ein Club.

Was genau meint denn der Satz “so ein Spieler ist Kimmich nicht”? Ist es denn verwerflich, wenn ein Spieler sich entschliessen sollte zu einem großen Verein im Ausland zu wechseln und die Erfahrung in einem anderen Land mitzunehmen? Zumal sich Kimmich anschickt den größten Vertrag seiner Karriere abzuschließen. Ein ablösefreier Wechsel würde für JK ein ungefähres Handgeld in Höhe eines weiteren Vertragsjahres bedeuten, also spiel 4, beziehe 5. 
Zum Thema Identifikationsfigur: ich bezweifle, dass ein Verein einen Spieler dazu machen, Identifikation kann nur der Spieler alleine ggü. den Vereinsfans schaffen. Ich sage nicht, dass Kimmich etwas gegen die Identifikation als Spieler des FCB tut – ich frage aber: was explizit hat er die letzten 2-3 Jahre denn dafür getan um eine solche zu werden? Bei Interviews nach Niederlagen sieht man mit Müller, Neuer und auch teils Goretzka immer wieder dieselben Gesichter.
Wie misst man den Grad einer Identifikationsfigur? Vielleicht an der Beliebtheit? Gemessen an Trikotverkäufen sind Kane, Musiala und Müller die Identifikationsfiguren der FCB Fans, Kimmich selbst nicht.
Man muss das Thema weder überstrapazieren, denn Fans erfreuen sich vorrangig erstmal am Vereinserfolg und weniger an der Verweildauer einzelner Spieler. Und weiterhin hat Verweildauer wenig Aussage auf die Identifikationsfähigkeiten eines Spielers; wir haben alle verstanden, dass der Fussball schnellebiger geworden ist und One-Club-Player wie Puyol, Scholes, Maldini, Totti und Müller die Ausnahme sind.
Und Identifikation hatte vor 16 Monaten auch ein Sadio Mane gestfiftet, als nach dem 6:1 gegen Frankfurt mit Megaphon bei den Ultras stand und mit ihnen gesungen und gefeiert hat. Das geht schnell – in beide Richtungen.

also ich finde, du übertreibst hier etwas, ja, er hat einmal vllt. zweimal nicht den Weg vors Mikro gesucht, dafür wurde er nicht zuletzt nach dem Impftheater zwei Jahre lang durch den Kakau gezogen.
Es wird seiner Leistung auch nicht gerecht, zu behaupten, er hätte zwei Jahre nix mehr gerissen; richtig ist vielmehr, dass er die letzten zwei Jahre nicht mehr konstant gut gespielt hat, aber wer bitte schön hat das bei den Bayern ???

ich wundere mich schon über die angebliche deadline;
bisher haben ja nach Aussage von Jo noch gar keine Gespräche stattgefunden , also was soll dann diese Schlagzeile;
entweder man will verlängern, dann sollte man auch in die Pötte kommen oder man will ihn abgeben, dann muss man das auch so kommunizieren;
hier Druck aufzubauen, wenn man noch gar nix unternommen hat, ist irgendwie hirnrissig😵‍💫😵‍💫

Ich glaube an die angebliche Deadline nicht! Wie Du trefflich beschrieben hast könnte es diese erst geben, wenn ein Angebot vorliegen würde. Und wie Du richtig aufführst hat es noch keinerlei Gespräch gegeben.
Die Personalie Kimmich ist dankbarer Auflagen- und Clicktreiber für die Medien, auch hier wieder medial aufgebauschter Murks.

Ersatz finden wird nicht leicht, wenn bräuchten wir einen Spieler auf Weltklasse Niveau

Kommt darauf an, wie man seine Rolle sieht: als def 6er ist er imho kein Weltklasse Spieler, als 8er kann er einer sein.
Und das Angebot an Top MF Spielern ist ausreichend groß.

wo denn?
man muss die Spieler auch bekommen🤔

Auf der 8 hat Goretzka seine stärksten Leistungen gebracht, Laimer ist stark auf der 8 . Und Musiala spielt die Position ebenfalls klasse.

Mich wundern so manche Kommentare hier, vor allem von denen, die permanent einen “super 6er” fordern.
Ein guter Stratege, der auch noch Zweikampf kann und am Ball sicher ist, wäre sicherlich hilfreich,
nur muss man sich dann vielleicht auch mal von anderen Spielern trennen.
Kimmich ist nachweislich nicht mehr am Leistungsoptimum (schon lange nicht mehr), woran das liegt, kann nur er selber beantworten.

Ein Spieler sollte wie jeder gewöhnliche Arbeitnehmer, nach seinen Leistungen entlohnt werden. Wenn ihm das nicht ausreicht und/oder er etwas anderes machen möchte, alles Gute und Tschüs!

Ich hoffe und erwarte, dass der FC Bayern hier ganz klar die Richtung vorgibt.
Ohne Verlängerung, wird es keine weitere Bayernsaison geben!!!
Kein Spieler ist Größer als der Verein und Kimmich ist im Verhältnis nicht der Größte…😉🤷‍♂️

Es ist total seltsam, dass so viele “Fans” ein Problem mit Kimmich haben. Die sportlichen Verantwortlichen bei den Bayern und so viele Verantwortliche von Vereinen in Europas großen Ligen sind da aber ganz anderer Meinung. Ich setze dann mal voraus, dass Vereinsverantwortliche und Trainer eine gewisse Expertise haben… einige Fans scheinbar nicht! 😉

Last edited 6 Monate zuvor by Bazi

Mit Kimmich haben FCB Fans kein Problem, wohl aber mit seiner Leistung auf dem Platz seit ca. 12 Monaten. Nicht FCB Fans sondern Fussballdeutschland hat augenscheinlich ein Problem mit Kimmich. Das Thema ist ja kein FCB exklusives, sondern findet in der N11 mindestens genauso, gefühlt sogar auf stärkerem Niveau statt.
Dort wird offen über eine Rückkehr Kroos gesprochen und Kimmichs Platz auf RV gesetzt. Das alles gibt´s beim FCB nicht, hier ist JK weiterhion im MF gesetzt und TT wie auch Verein werden nicht müde Kimmichs Wichtigkeit für Verein und Mannschaft und seine Rolle auf dem Platz zu betonen.
Bitte mal die Kirche im Dorf lassen mit den Behauptungen viele FCB Fans hätten ein Problem mit Kimmich.

Super Kommentar!!!

gut, dass das mal einer aufgreift – danke!

Kimmichs Ego ist größer als sein Leistungsvermögen und seine Bedeutung für den Verein. Und 20 Mio. Jahresgage sind bei ihm einfach nicht annähernd gerechtfertigt. Wahrscheinlich will er aber noch mehr einstreichen und das bei nachlassender Leistung. Darauf sollte sich der Verein nicht einlassen.

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!