FC Bayern News

Trippier-Deal vor dem Aus! Bayern stehen vor Rückzug aus Verhandlungen

Kieran Trippier
Foto: Getty Images

Das letzte Angebot des FC Bayern für Kieran Trippier wurde am gestrigen Dienstag von Newcastle United abgelehnt. Jetzt stehen die Münchner offenbar vor dem Rückzug aus den Verhandlungen. Damit könnte der Transfer des Rechtsverteidigers gescheitert sein.



Platzt jetzt der Transfer von Kieran Trippier zum FC Bayern? Nach Informationen von Sky stehen die Münchner kurz vor dem Rückzug aus den Verhandlungen. Demnach wollen die Bayern nach neuen internen Gesprächen heute Morgen derzeit kein neues Angebot für den englischen Rechtsverteidiger vorlegen.

Die Bayern-Verantwortlichen sind laut des Berichts nicht bereit, jeden Preis für den 33-Jährigen zu zahlen und wollen nichts Unvernünftiges tun. 

Bayern war demnach bereit, 15 bis 16 Millionen Euro an Ablösesumme für Trippier zu bezahlen – nicht mehr. Ein Angebot in dieser Höhe wurde gestern von Newcastle abgelehnt.

Schon das dritte Angebot der Bayern für Trippier abgelehnt?

Laut der englischen Times gaben die Bayern damit bereits drei Angebote für Trippier ab: Ein Leihangebot und zwei Offerten für einen dauerhaften Transfer. Es wäre jedoch ein “signifikantes finanzielles Angebot” nötig, um Newcastle zu einem Verkauf von Trippier zu bewegen, berichtete die Zeitung.

Nach Informationen von Sky war Trippier zuletzt eigentlich die erste Option für die Bayern für die rechte Abwehrseite. Die Gespräche mit Paris Saint-Germain über Nordi Mukiele, der lange als der Top-Kandidat der Bayern-Bosse galt, wurden zwar noch nicht abgebrochen, dennoch richtete man beim FCB den Fokus in den letzten Tagen wohl eher auf Trippier. Auch laut BILD soll dieser der Wunschkandidat von Bayern-Trainer Thomas Tuchel sein.

Mit dem Spieler selbst verständigten sich die Bayern wohl bereits am vergangenen Wochenende auf die Konditionen eines möglichen Vertrags in München. Trippier hätte danach wohl zwischen acht und neun Millionen Euro beim deutschen Rekordmeister verdienen können.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
66 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

richtig so! zur Not muss halt Kimmich wieder RV spielen. die Doppelsechs mit Goetzka und Laimer hat mir bisher sowieso am besten gefallen (siehe Dortmund)

Den konstant bis Sommer als RV zu bringen macht Tuchel nicht, den Mut hat er nicht! Sonst hätte er ihn schon öfters als RV eingesetzt

Damit hast Du wahrscheinlich leider recht.Es wäre aber die beste Lösung.

Ich glaube eher, Kimmich kann die Funktion des modernen RV gar nicht mehr ausfüllen, weil ihm das Tempo fehlt!

Der soll einfach hinten rechts den Laden dicht halten, mehr nicht. Konsequent verteidigen.

nicht nur zur Not, sondern generell Kimmich als RV…zahlreiche Beispiele, wo es besser geklappt hat mit anderen in der Zentrale und/oder Kimmich als RV…Nagelsmann plant das ja auch zu machen…also, ich verstehe nicht, warum sich da offensichtlich alle gegen wehren. Es geht jetzt um das Beste für den Verein und nicht um Präferenzen von JK. Das wäre aktuell also die beste Lösung.

Wieso Präferenzen von Kimmich? Er spielt da, wo er aufgestellt ist. Das ist zwar nicht seine Lieblingsposition, aber er macht es ohne Murren. Es wird ihm immer nur aufgeschwätzt von Euch. Die Demontage von ihm und Goretzka seitens des Trainers und von den sogenannten Fans nimmt beängstigende Formen an.

Passt, fühle ich mich aber null mit angesprochen…Kimmich und Goretzka sind Typen und Aushängeschilder für uns, die müssen und sollen bleiben. Und auch beide spielen. Kimmich als RV und Gore als 8er. Und dass JK schon mehrfach betont hat, dass er lieber zentral spielt, ist kein Geheimnis. Ich glaube schon, dass er sich intern zumindest dagegen ausspricht als RV zu spielen und TT keine weitere Baustelle aufmachen will…aber die Zeit ist nun da, alle persönlichen Dinge hinten anzustellen…der Pillenzug rollt weg.

Das kannst du drehen und wenden wie du willst es fehlt ein Spieler denn wenn Kimmich als RV spielt ist das noch lange kein Konkurenz für Mazraoui und das ist ja der offizelle RV doch und es fehlt eine Alternative im Mittelfeld bzw ein Einwechelspieler oder Mazraoui ins Mittelfeld.

Mit Kimmich hat man halt mal einfach so einen Rechtsverteidiger von Weltformat…

Guerrero, Laimer, Goretzka, Pavlovic auf der 6… C’mon…

Da muss ich selbst mal einen Oberfranken zustimmen, auch wenn die geisteskrank auf der B303 sind…

Und wo ist dann jedwede klasse auf der 6?

Ganz genau, gut, dass dieser Kelch an uns vorüber geht. Ein Ü30 Transfer eines abgehalfterten England-Stars ist ohnehin schon genug!

Vielleicht sollten Sie einfach Kimmich wieder auf rechts stellen…schlechter wie momentan im Mittelfeld wird es allemal nicht. So könnte dann auch der zurecht unzufriedene Goretzka zeigen,daß er in die Startelf gehört…

sehe ich genau so. Und Pavlovic twürde mehr Einsatzzeiten bekommen. Der Junge ist richtig gut. Der macht das Spiel schnell entgegen den anderen, die immer nur langsam machen ..

mich wundert gar nichts mehr. lachnummer diese transferpolitik. anstatt pragmatisch irgendeinen deal mal durchzusetzen verrennt man sich bei jeder möglichkeit. peinlich, nervtötend und dem fc bayern nicht würdig

Das sag ich dir

so ist es! sollen sie es einfach lassen.. bodenlos was da grade passiert

LOL! “Pragmatisch irgend einen Deal durchsetzen”. Man sieht, dass Du ganz bestimmt keinen Job in irgend einer verantwortungsvollen Position hast.

Es ist doch vollkommen sinnlos auf Teufel komm raus irgend jemanden zu verpflichten. Die Neuverpflichtung muß auch Sinn machen, Qualität mitbringen und mindestens das Niveau des Teams aufrecht erhalten! Alles andere ist nur Geldverbrennung!

Aber manch einer hat aus Tasci, Blind oder Sarr wohl nichts gelernt…

Wahrscheinlich besser so. Dann lieber im Sommer das Geld in Top-Spieler à la Frimpong etc. investieren, die langfristig den Verein helfen.

Bayern zahlt nicht mehr jeden Preis.Gut so! Sollen wir für einen durchschnittlichen 33 jährigen Engländer 20 Mio + 8 -10 Mio Jahresgehalt bezahlen🙈Für Ersatzspieler Mukiele 25-30 Mio+x🙈🙈Für Araujo 100-120 Mio🙈🙈🙈Dann spiele ich lieber mit 2-3 Jugendspielern und scheide in der CL 1-2 Runden früher aus.Ich weiß,es geht nur um Titel und das gibt Dislikes. Kimmich,Gnabry,Goretzka und zukünftig Davies sind bestimmt keine 15-20 Mio Jahresgehalt wert.Auch gibt es günstigere Pressesprecher als Müller für 20 Mio.Musste man Neuer 20 Mio zahlen ?Er hat schließlich sein Gehalt 6 Monate weiter bekommen,obwohl er seine Verletzung selbst verschuldet hat.12-13 Mio hätten es auch getan, und er wäre trotzdem nicht gewechselt.Wohin auch?De Ligt,sehr verletzungsanfällig für 16 Mio?Choupo ?Spielt kaum,laufend verletzt für 8-10 Mio?🙈🙈Mazraoui riskiert seine Gesundheit für Marokko.Sehr edel ,aber wir dürfen nachher das Krankengeld bezahlen.Letztes Jahr hat er in Katar mit Corona gespielt, danach ist er 8 Wochen ausgefallen.Was will man mit so einem Spieler?🙈🙈Im Prinzip kann man sich von 8-9 Spielern trennen.Aber ich weiß nicht,ob die Charaktere,die man danach kauft, besser sind🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️.

Noble und sparsame Denkweise. Damit scheidet man allerdings zukünftig spätestens im Achtelfinale der CL aus. Ob das der Anspruch ist, den die meisten Fans an den FC Bayern stellen?

Ein Glück

Da kann man nur die Daumen drücken, dass das mal keine Ente ist. 15-16 Millionen für einen 33-jährigen Spieler, der 11 Millionen MW hat. Mit einer Leihe hätte ich gut leben können. Aber so. Besser heute als morgen aussteigen.

meine Meinung finde ich auch genau richtig warum soll ich einen 33 Jahre alten Spieler holen mein Vorschlag wäre

tausche Tuchel gegen Klopp

Der kommt bestimmt ( nicht). Aber dann wuerde es so richtig “lustig” fuer die Machthaber, wenn er so wie in Pool agiert, wovon auszugehen ist. Trainer dieses Kalibers wollen mitreden.

spielt dann der Kloppo RV

Koan Trippa!!!

was für eine Gottlose scheiße Produzieren unsere Führungsetage da eigentlich???? jedes gottverdammte Transferfenster stehen 200 Namen auf der Liste und jedes Mal versucht man es bei 100 Namen, bei denen wir dann wegen 1-2 mio im Jahr einknicken..

dann lass es doch einfach bleiben ganz ehrlich.. es ist zum Haare raufen was da für eine Scheiße getrieben wird..

trippier war die letzten zwei Saisons der beste RV in der Liga und dann sind 15-18 mio zu viel???

Weiß jemand welche Preisvorstellung Newcastle hat?
Ich würde auch kimmich hinten rechts hinpacken und goretzka und laimer ins Mittelfeld. Außerdem noch Guerrero auf hinten links. Davies ist mit dem Kopf nicht voll bei der Sache.

Durch den Saudischen Staaatsfond im Nacken ist Newcastle nicht unbedingt auf Einnahmen angewiesen, solange das FFP eingehalten wird. Ein Ersatz für Trippier wäre woh wohl nicht günstig werden. Ein “signifikantes finanzielles Angebot” schätze ich daher so auf 25-30 Mio. Das zu bieten wäre allerdings auch Wahnsinn…

Dieses ganze Theater auch nur weil wir ohne Not Stanisic verleihen mussten …

Kimmich auf RV, im Sommer dann verkaufen! Gore und Pavlovic auf der 6 Testen und bei Bedarf im Sommer handeln …

Was soll das? Einerseits bekommen Spieler über 30 nur Jahresverträge und hier will man Millionen für einen 33jährigen ausgeben der spielerisch tatsächlich ausläuft…ich finde diese Saison fast alle Transferprobleme hausgemacht. Genauso das Gerede zu einem neuen IV oder ner Holding Six…trägt nicht zur Stabilisierung der Truppe oder der Spieler Goretzka,deLigt bei. Kimmich auf rechts, Ende. Dieses unnötige Theater nervt, genauso wie die Transferwasserstandsmeldungen hier oder bei Sky, Mukiele ist nach euren Berichten ja schon 1 Woche Bayernspieler, und???

Gott sei Dank. Die Saison ist sowieso gelaufen. Im Sommer investieren, aber bitte nicht erst wenn es wieder zu spät ist.

Ist vllt besser so. Wäre ein weiterer Tuchel Spieler gewesen. Und Kane Kumpel, müssen auch aufpassen dass da keine England Clique in der Kabine entsteht und die Mannschaft durchmischt bleibt.

Für die Zukunft ohnehin nix, sehr teuer, müsste sofort helfen damit das zu rechtfertigen wäre. Ähnlich wie bei cancelo damals. Hat ja auch nicht geklappt.

Was Mir allgemein auffällt ist das sich die Tranfers die letzten Jahre extrem zerren, egal wer Sportdirektor war. Christoph Freund hat in Salzburg zügige Transfers gemacht und Weltstars wie Haaland um geringes Geld verpflichtet. Warum geht es bei Bayern München nicht mehr. Ich glaube der Vorstand mischt sich zuviel ein. Bin gespannt ob Eberl hier gut arbeiten kann.

Der Anspruch ist hier natürlich schon ein anderer als in Salzburg. Viele junge Kicker entscheiden sich bewusst für die Chance auf Spielpraxis auf etwas niedrigerem Niveau wie bei RB, als einen Konkurrenzkampf mit internationaler und Weltklasse auf fast allen Positionen.
Zumal sich ein Bayerncoach es nur selten leisten kann, der Jugend Minuten zu schenken, ohne sich bei Nichterreichen der Ziele vom Umfeld zerreissen lassen zu müssen. Hätte TT jetzt gegen Werder zwei 18jährige Talente anstelle von .. wem auch immer … rangelassenen das Spiel geht 0:1 aus, kriegt er doch medial voll vor die Fresse. Er muss sich ja jetzt Schin rechtfertigen, warum ein Rapha statt Leon spielte oder warum er King Kimmich ausgewechselt hat. Alles nicht so leicht…

ich weiß nicht was die da in München immer haben mit ihrem Transferchaos. Es ist echt ein Armutszeugnis !!!

Im Ergebnis richtig, in der Transfer – Gesamtbetrachtung wenig schmeichelhaft. Vernünftig ist es, die Saison mit diesem Personal abzuwickeln, egal was herauskommt, und im Sommer eine runderneuerte, stimmige Mannschaft auf die Beine zu stellen. Das waere zwar schon spaetestens 2023 faellig gewesen, der Prozess begann nach dem Gewinn der CL, und man haette nicht wieder ein Jahr verloren, aber so what. Wird 2024 wieder von den alten Herren blockiert, die sich von der Macht nicht trennen koennen, weil sie dann ins Loch fallen, duerfte das interessante Folgen fuer die Titelfrage in den naechsten Jahren haben. Ich fürchte, dass der Patriarch partout nicht in der nicht unbedingt erfreulichen Neuzeit des Profivereinsfussballs ankommen will und auch irreale Vorstellungen von der aktuellen Spielergeneration pflegt, von den noetigen Fuehrungs – und Verantwortungsstrukturen abgesehen. Seine Menschenkenntnis war schon immer etwas defizitaer. Dass man ueber diese Entwicklung nicht gerade begeistert sein muss, ist klar. Aber Vereine wie Real, City und Co geben nun mal den Takt vor, wenn man mit ihnen in der CL konkurrieren will, nicht nur bei den Spielern. Vielleicht zieht das “Mia San Mia” heute echte Hochkaraeter weniger als andere Aspekte. Mit Spielern wie Dier oder Trippier u. a. zu den Limitierten, Unzufriedenen usw im Bestand duerfte es ganz oben jedenfalls sehr schwer werden. Mit ManU, Chelsea und Barca stehen auch einige abschreckende Beispiele parat, mit Arsenal nach dem Tief ein eher positives. Es bleibt spannend.

Es ist richtig gruselig, die aktuelle Transferpolitik.. richtig Knauserig vom Gefühl…
Ich versteh wenn Sie nicht Zuviel Ausgeben wollen.
Aber es wird um jeden Euro gefeilscht und so bekommt man nix.

Im Sommer nur das aller nötigste (noch nicht mal) getan.

Als wäre Bayern kurz vor Pleite….

Das die Abwehr unterbesetzt ist wohl egal, machen Sie halt den Trainer für verantwortlich.

16 mio für einen 33jährigen + 10mio€ Gehalt (ich nehme an netto). Finde ich nicht knauserig. Das ist schon fast nicht mehr zu rechtfertigen, auch wenn er Englands national Rechtsverteidiger ist und auch schon im Ausland höchstes Niveau gespielt hat und dort erfolgreich war.

Nee, mit 33 Jahren spielst du vermutlich eher so 20 Bundesliga spiele im Jahr.

alonso kam ja damals auch im betagten Alter. Und der war wirkliche Weltklasse. Gehalt ja, ist dann leider so. Aber da war die Ablöse zumindest noch human.

Last edited 5 Monate zuvor by René

Deswegen habe ich geschrieben das man nicht zu viel Ausgeben will kann ich verstehen.
Kenn den Spieler nicht wirklich.
Mir geht es gerade eher um die gesamt Situation die ein bisschen frustrieren ist.
Nächste Woche Transferfenster zu und Gefühlt nix passiert.

Im Dezember hat Dreesen gesagt im Winter soll nicht viel ausgeben werden, da hatte sich das schon gefühlt erledigt…

Wintertransferfenster ist auch sch.eiße! Schlimmer wie die Wühltische im Aldi.

Meine größte Sorge war dass man Palhinha in der Hektik im Winter holt (weil man im Wort steht) und nen Spieler wie zubimendi im nächsten Sommer der Konkurrenz überlässt. Zum Glück ist das nicht passiert!

Nächsten Sommer stehen Spieler wie zubimendi, Theo hernandez und Wirtz auf dem Markt. Da muss man angreifen. Das ist das Bayern Regal.

Eberl könnte durchaus einen Monat eher mit der Arbeit anfangen. Den einen oder anderen Topspieler tütet man am besten schon im stillen im April ein.

Last edited 5 Monate zuvor by René

Solange Uli Hoeneß mitredet wird sich garantiert nix ändern.

Last edited 5 Monate zuvor by Tomasl

Auch die Winter-Transfer-Periode wird für Bayern zum Fiasko! Auch Freund bekommt nichts auf die Reihe, unglaublich und beschämend! Was ist aus dem großen FCB geworden???

Viele werden lachen, aber ich habs schien vor der Saison gesagt:
Falls nichts großes geht, Mitchell Weiser für 4-5 Mio holen.
Nach dem Spiel und vor allem Tor gegen uns hätte der Deal den obligatorischen Uli-Hoeneß-Segen durchs One-Match-Scouting schon mal sicher.
Einer der besten BuLi-RVs dieses Jahr, auf dem Sprung für DFB-Elf,
stark nach vorn und nach hinten, Vertrag läuft aus, bestes Fußballer-Alter,
Stallgeruch, vergleichsweise kleines Gehalt, wird nicht motzen, wenn er Bankzeit hat
oder man ihm im nächsten Jahr einen Frimpong vor die Nase setzt.
Guter Kader-, Rotations- und BackUp-Spieler,
mit dem man nichts falsch machen würde,
erhöht zudem die Deutschen-Quote.

Wenn mazraoui geht immer her damit.

Spielt zur Not auch Mal eine Reihe weiter vorne auf der rechten Seite.

Würde ich begrüßen.

War denk ich nie was dran.

Diese Engländer
Immer das gleiche sobald der FCB anklopft Preis schießt nach oben. Der Mann ist 33 Jahre alt …..fast ein Rentner …..weg mit dem Deal….nach einem anderen schauen bitte.

Lewandowski?

Vielleicht sollte man nicht immer predigen, dass man finanziell auf Rosen gebettet ist und bereit ist, Geld auszugeben. 100% Mio Transfers? Kein Problem. Festgeldkonto? Wir sind kerngesund und in der Lage, große Transfers zu stemmen. Wintertransferfenster? Wir brauchen dringend Verstärkung hinten…
Bei allen Clubs schrillen sofort die Alarmglocken oder es juckt halt das klamme Portmonee. Klar, die Bayern haben große Not und Kohle satt – da schlag ich doch erstmal das doppelte auf den Preis, erst recht, wenn man überhaupt niemanden abgeben will.
Würde ich genauso machen, und die Bayern sind selbst schuld dran.
Einfach im Vorfeld mal die backen halten…

Ist ja Klasse wieder zuerst werden Spieler angefragen die zur Zeit nicht benötigt werden aber man investiert Zeit in solche Spieler die hinterher fehlt um andere Spieler die eigentlich gebraucht werden um einen Konkurenz Kampf auf diesen Positionen zu bekommen.Dadurch ist Zeit verloren gegangen die eigentlich zur suche eines LV und RV wichtig gewesen wäre da weder Mazraoui noch Davies richtige Konkurenz auf ihren Positionen haben.Dann hat man Spieler macht ebig lange rum und wenns nicht so läuft wie soll hört man auf und sucht nach anderen und stellt am 01.02.2024 fest das man wieder nichts hat.
Ein Trippier ist in Ordnung auch mit 33 Jahren denn er setzt Mazraoui unter druck Leistung zu bringen sonst sitzt dieser auf der Bank.
Was haltet ihr eigentlich von Angeliño wäre das nicht eine Möglichkeit als Linker Verteidiger.
Kann man sich nicht auf das Konzentrieren was wichtig ist und muss immer seine Zeit und die ist halt nur 1 Monat (01.01.-01.02.2024) für andere Spieler verschwenden.
Und dann kommt Tuchel wieder im Februar und sagt der Kader ist zu Dünn besetzt.
Ich verstehe sowas nicht. Es wurden im Winter Namen Disktiert die keiner brauch

Lasst Pavlovic im Mittelfeld neben Goretzka, Kimmich und Laimer ran. Dier, De Ligt Upamecano können auch mal 3er Kette spielen. MIt Dier und Pavlovic hätte man 2 Spieler mehr als vor der Saison. Das sollte reichen.

Guerrero kann hinten links spielen, Upamecano auch mal rechter Verteidiger spielen.Laimer und Kimmich auch. Viel wichtiger wäre endlich mal ein klares Defensivkonzept.

Kimmich RV
KRÄTZIG LV
Koretzka und Pavlovic Mittelfeld
Schluss mit ach ich will nicht ach ich kann nicht!

den schreibt man mit G nicht mit K:)

Das Wintertransferfenster ist halt nicht so einfach und wenn die Qualität nicht vorhanden ist dann sehe ich es schon ein auch nicht zu viel bezahlen zu wollen für zu wenig Qualität, die frage ist warum hat man stani abgegeben, da werden manchmal sehr sinnlose Entscheidungen getroffen, hoffentlich bringt Eberl wieder Schwung und Seriosität in diesen Entscheidungsprozess, wovon ich ausgehe, vielleicht wollen sie tuchel auch loswerden und alonso holen und wollen erst unter alonso erneut investieren, ist alles möglich…

Nur noch lächerlich

Über 15 Millionen Euro wären auch der Wahnsinn, die Verhandlungen sofort abbrechen! 👍

Mit ihm hättest du wenigstens einen Freistoß Experten im Team. Direkt verwandelte Freistöße sind ja eine Seltenheit mittlerweile.

“Wenn sie wüssten was wir schon alles sicher haben”. Erneut eine reife Leistung auf dem Transfermarkt.

Viele Fußballer beenden mit 33
bereits ihre Karriere, weshalb es vernünftig ist, wenn man nicht all-in geht

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.