FC Bayern News

Diagnose bestätigt: So lange fällt Bayern-Star Upamecano aus

Dayot Upamecano
Foto: IMAGO

Der FC Bayern muss mehrere Wochen ohne Dayot Upamecano auskommen. Was schon befürchtet wurde, ist jetzt durch die Diagnose bestätigt.



Dayot Upamecano vom FC Bayern fällt in den kommenden Wochen verletzt aus. Wie bereits direkt nach dem Spiel berichtet, wird der französische Innenverteidiger den Münchnern rund drei Wochen fehlen. Das bestätigte nach Informationen der BILD die Diagnose.

Zum Ende des ersten Durchgangs im Nachholspiel gegen Union Berlin (1:0) hatte Upamecano nach einem Sprint an die Rückseite des linken Oberschenkels gefasst. Nach einer kurzen Behandlung spielte der Abwehrspieler bis zum Halbzeitpfiff weiter, blieb dann aber in der Kabine und wurde durch Eric Dier ersetzt.

Thomas Tuchel sagte bereits direkt nach Abpfiff: “Es ist eine Faserverletzung der Oberschenkel-Rückseite. Es ist eine Sache von Wochen, nicht von Tagen. Das ist extrem bitter für Upa und für uns. Er ist seit vielen Wochen in absoluter Topform.”

Dier wird Upamecano wohl vertreten

Neuzugang Dier machte als Ersatzmann für Upamecano in der zweiten Halbzeit gegen Union eine gute Figur. Der Engländer zeigte ein starkes Stellungsspiel und leistete sich keine Patzer im Aufbau. Dier wird somit wohl auch im nächsten Bundesligaspiel der Bayern beim FC Augsburg (15.30 Uhr) auf dem Platz stehen.

Innenverteidiger Minjae Kim spielt aktuell mit der südkoreanischen Nationalmannschaft beim Asien-Cup und wird voraussichtlich erst Mitte Februar von dem Turnier zurückkehren. Bleibt es bei der prognostizierten Ausfallzeit bei Upamecano, wird ungefähr dann auch wieder der Franzose spielen können. Kim und Upamecano waren über weite Strecken der Hinrunde das gesetzte Duo in der Innenverteidigung beim deutschen Rekordmeister. Nun wird voraussichtlich das Duo Matthijs de Ligt und Eric Dier die Chance bekommen, sich zu beweisen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lasst ihn halt nicht jedes Spiel spielen. Belastungssteuerung priorisieren.

Ist und bleibt eine Wundertütte

Richtig, geht nur nicht mangels Kadertiefe. Er mußte immer ran, auch mit halb ausgeheilter Verletzung. Da haben wir den Salat.

Zumal auch unsere IVs immer extrem viele Sprintduelle mit den Angreifern in jedem Spiel machen müssen, da wir extrem hoch stehen. Es wäre daher schon sinnvoll, mal einen Spieler auf die Bank zu setzen, aber es stellt sich dann sofort die Frage, wer die freie Position einnehmen sollte. Sicherlich hätten Goretzka, Kane oder Schupo die Statur, aber sinnvoll kann das ja auch nicht sein. Aber es gibt Entscheidungsträger im Verein, die der Meinung sind, der Kader sei gut so und der Trainer soll halt mal machen. Ich bin aber der Überzeugung, wenn der nun von der U16 bis zu den Amateuren irgendwo einen aufgreift und deshalb ein Spiel verliert, berufen diese Entscheider die nächste Pressekonferenz zu Menschenrechtsfragen ein, um Bernats unsäglicher Rolle im Verein und seiner Schuld an den Niederlagen und natürlich eine neuerliche Trainerentlassung zu verkünden. Könnte lustig sein, wenn es nicht so traurig wäre und unseren Verein beträfe.

Wir wünschen dir alles Gute und eine baldige Genesung. Upa, wir brauchen dich. Mia san mia.

Unfassbar wie der Verein Tuchel im Regen stehen lässt.
Dafür hat Tuchel noch 44 Punkte geholt, chapeau.

Tuchel 🤭🤭🤣🤣👋dein Ernst.. eher der individuellen Klasse einiger weniger Spieler zu verdanken..Überzeugende Siege über 90 maximal 2

Troll

Vielleicht sollte man sich auch mal Gedanken darüber machen weshalb wir so viele muskuläre Probleme haben? Chapeau kann ich da nicht sagen.

Liegt wohl daran das wir Schönwetterfussballer sind und sobald es regnet oder kälter wird einbrechen. Macht natürlich auch Sinn ein Trainingslager an der Sonne und die Bundesliga spiele dann bei null Temperaturen.🫣

@Soleman

Völlig richtig.
Unter den gegebenen Umständen macht TT einen tollen Job.

Und damit die beste Hinrunde seit 2015/16 unter Pep. Im gefeierten Sextupel Jahr waren es 39 Punkte.

Kimmich, Upa, Laimer, Gnabry, Mazraoui, Kim. Egal wie groß der Kader ist, das muss man erst mal kompensieren. Und bei der akteuellen Kadergröße bedeutet das Mehrbelastung für die Verbliebenen. Kann man fast die Uhr nach stellen, wann es deLigt wieder erwischt.
Bei denn Aufgaben in den kommenden Wochen hoffe ich, dass die Situation vielleicht auch den positiven Effekt hat, dass alle ihre persönlichen Befindlichkeiten hinten anstellen und wieder zu einem echten Team werden.

die Befindlichkeiten sollten mit einem Blick auf ihr Gehaltskonto eigentlich geklärt sein…
bleibt zu hoffen, das der Nachwuchs jetzt einschlägt…damit würde TT nach den Vorstellungen des Vorstandes seine Arbeit machen.
bis keine Neuzugänge kommen bleibt es auch mit Blick auf die CL eine richtige “Wundertüte”

…..schön wär’s.

Last edited 5 Monate zuvor by PepG.

Muskelverletzungen sind immer auch ein Zeichen von Überbelastung oder das jemand zu früh wieder nach einer Verletzung angefangen hat.

Hier erntet man jetzt das, was man in der Kaderplanung falsch gemacht hat.

Ich habe null Verständnis wieso man so auf Kante genäht als Top-Verein in eine Saison gehen kann und zudem noch weiß, dass zwei Verteidiger im Januar/Februar definitv fehlen werden.

@Wembley…

Korrekt.
Nicht TT ist schuld an den Problemen, sondern die “Task Force”.
Da hätte man Oli & Brazzo auch behalten können.

Vielleicht muss man auch mal in eine ganz andere Richtung schauen. Gab schon öfter Berichte, dass Hybridrasen zu ganz anderen Belastungen des Muskel- u. Gelenkappartes führt. Ich meine, der FCB hätte deswegen früher schon mal zurück auf Naturrasen gewechselt. Vor einigen Monaten hat man ja wieder Hybrid verlegt. Kommt vielleicht erschwerend zur Kadersituation hinzu.

Hauptsache Festgeldkonto ist voll,
Weiter so!👍😉
Hiermit spreche ich Trainer Tuchel von jeder Schuld frei wenn die Verantwortlichen ihn alleine stehen lassen und maximalen Erfolg erwarten,
Die Führung muss weg!

Last edited 5 Monate zuvor by Vla

@Vla

Die FCB-Führung muss nicht gleich weg.
Aber sie sollte sich vielleicht endlich einmal ernsthaft hinterfragen.
Ich hoffe, dass es besser wird, wenn Eberl da ist.

Eberl?
Der ist höchstens ein Hoeneß Ableger.
Ich halte nichts von ihm,
Der wird Bayern München entgültig klein machen.

Last edited 5 Monate zuvor by Vla

Eberl traue ich zu den Mund aufzumachen und eine eigene Meinung zu vertreten. Zudem hat er selbst den Anspruch viel Eigenverantwortung zu tragen, Konstrukte wie bei RB mit Gomez als im RB Konzern übergeordnetem technischen Direktor Fussball liegen ihm nicht. Die Nähe zu Hoeness muss nicht schlecht sein, enger Informationsaustausch und gute Empfehlungen sind gern willkommen. Aber den eigenen Stil und die eigenen Vorstellungen wird Eberl trotzdem durchsetzen wollen. Genau das sehe ich übrigens über die Zeit als Grund dafür, warum Eberl nicht auf Dauer in München bleibt: bei allen Lippenbekenntnissen duldet Hoeness eben doch keinen autarken Verantwortlichen neben/unter sich – weder Ziehsohn Nerlinger, noch Ziehsohn Salihamidzic – noch Ziehsohn Eberl.
Erst, wenn Hoeness keinerlei Funktion mehr in Verein und AG hat und Lakaien wie Dreesen und Hainer weg sind, wird eine tragfähige Zukunft beim FCB eingeleitet.

Eberl ist Hoeneß 2.0! Hoeneß muss sowieso abtreten!
Da sind wir gleicher Meinung,

WAS FÜR SUBSTANZLOSE KOMMENTARE. OHNE ULI HOENESS WÜRDE ES DEN FCB IN SEINER JETZIGEN FORM GARNICHT GEBEN.

Keiner stellt seine Verdienste in Frage,
Nur irgendwann muss jeder Platz machen damit sich was entwickelt.
Ihr merkt ja hoffentlich das die Spanier und
Briten langsam aber sicher an uns vorbeiziehen,
Nicht nur Bayern München, die gesamte Bundesliga braucht Visionäre.

Seine Verdienste sind unumstritten und verdienen jeglichen Respekt und Dank.

Aber die goldenen Zeiten des Hoeness´schen Managements dank Festgeldkonto jeden Spieler von jedem Verein nach München holen zu können, sind eben seit 10 Jahren vorbei. Man war damals dran Maradonna aus Neapel nach München zu holen! Kann sich jemand vorstellen, dass wir heute bei all den PSGs oder Cities nur den Hauch einer Chance hätten im nächsten Sommer Dank Geld entgehen der unermesslichen einen Mbappe, Bellingham, Haaland, Vinicius nach München zu holen? Wir konnten uns ja noch mal gegen Arsenal im bieten um Rice durchsetzen, die besten Spieler unsere BL Gegener bekommen wir doch schon lange nicht mehr – Haaland, Bellingham, Sancho sind ins Ausland – abwarten was mit Wirtz wird und wie die VVL mit Musiala läuft.

Auch wenn jetzt wieder die Diskussion losgeht: ich betrachte den CL Sieg im Corona Jahr zum großen Teil als Erfolg der DFL Systematik und Organisation, doch noch spielen zu können. Das hat aber nichts mit dem eigentlichen Leistungsstand zu tun. Wo sind wir denn seit der Rückkehr von Hoenesss 2016 ins Präsidentenamt?

Lassen wir das Corona Sextupel raus waren wir seit Hoeness Rückkehr 2016 ein einzige mal im CL Halbfinale, sind ansonsten spätestens im 1/4 Finale rausgeflogen. Dafür haben wir seit seiner Rückkehr 6 Trainer verschlissen und sind im begriff mit Tuchel nun Nummer 7 abzuservieren.

Wir brauchen Verantwortliche, die dem aktuellen Zeitgeist und den aktuellen Gegenheiten angemessene Strategien entwickeln, die von Hoeness haben sich überholt und bringen uns keinen Schritt näher an die internationale Spitze.

Bei aller Wertschätzung vor dem Lebenswerk von Hoeness und seinen Verdiensten um unseren Verein: seine Zeit ist schon längst vorbei – Jeder außer ihm selbst sieht das ebenso.

Hoeneß ist ein Relikt aus der Alten Zeit,
Er muss Platz machen Wenn Bayern München ihm am Herzen liegen sollte,!
Die Bundesliga verliert brutal an Boden und muss sich weiterentwickeln!
Selbst der Einheimische Markt ist Potentiell bei vielleicht 50% hier versuchen Sky Dazn und Co die Bundesliga Schlecht zu machen und Preise zu drücken.
Wenn es um die Premir League oder Primera Division geht dann bieten sie alles!
Bayern braucht eine starke Bundesliga

Last edited 5 Monate zuvor by Vla

Boah, Laimer raus, Upamecano raus, bei Kimmich gibt es noch nichts neues. Dann sind noch Mazraoui und Kim bis Mitte Ende Februar weg, Sarr ist ja auch verletzt.

Wie soll man das nur auffangen?

…..improvisieren ist die Vorgabe. 🤦🏻‍♂️
Einfach nicht zu glauben, was da NICHT abgeht!

Wenn der Wurm erst mal drin ist.
Erst Upa. Und jetzt auch noch Laimer.
Und Nous und Kim werden wohl noch ne Weile fehlen.
Schöne Aussichten für die beiden bald anfallenden Spitzenspiele, die wohl die Meisterschaft (vor)entscheiden werden: In Leverusen und gegen RBL.

Schön, dass TT nicht lamentiert.
Man wächst mit den Aufgaben.
Jetzt müssen es eben die richten, die noch da sind.
Und man muss hoffen, dass sich ommenden Samstag in Augsburg niemand mehr schwer verlässt.

Tolle Kaderplanung der “Task Force”.
Einfach professionell.

an alle die von Belastungssteuerung faseln, die Spieler die gerade ausfallen waren immer Verletzungsanfällig bei Upa ist es seine Chaotische und Intensive Spielweise, Kimmich hat sich bei einem Zweikampf verletzt und Laimer hatte schon bei Leipzig viele Verletzungen und damit ist der Verdacht das Trainer Tuchel Schuld sein soll auch wieder entkräftet!
Sie müssen einen RV/IV holen!
Wenn De Ligt jetzt ausfällt dann ist die Saison eigentlich gelaufen.

Lern mal Groß- und Kleinschreibung. Darüber hinaus spielt Upa eine überragende Saison. Die “Patzer” auf die ihr ahnungslosen Hobbytrainer immer rumhackt kommen lediglich dadurch, dass er überspielt ist.

Ist nicht dein Problem wie ich schreibe!
Überspielt 😂👌👈
Der ist ein Chaot der Upa, wenn ich ihn sehe erkenne ich Angst und Panik!

Last edited 5 Monate zuvor by Vla

Spielt keine Rolle. Er bringt genauso schlechte Leistungen wie der Rest der Münchner Defensive.
Und das führt dazu, dass Bayern die Saison titellos beenden wird! Und das ist auch gut so🥳🥳🥳
Und das Beste ist, dass das in den kommenden Jahren öfter passieren wird!!🥳🥳🥳🥳🥳

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.