Bundesliga

Für Davies wird es ganz eng bei Bayern! Drei Erkenntnisse zum Union-Sieg

Alphonso Davies
Foto: IMAGO

Der FC Bayern feiert einen Arbeitssieg im Nachholspiel gegen Union Berlin. FCBinside liefert drei Erkenntnisse zur Partie.



Die Bayern gewannen zuhause mit 1:0 im Nachholspiel des 13. Bundesliga-Spieltags gegen Union Berlin. Das Spiel gegen die Hauptstädter lieferte folgende Erkenntnisse.

1. Guerreiro überzeugt, für Davies wird es eng

Es war das große Ausrufezeichen schon vor Anpfiff des Spiels: Trainer Thomas Tuchel setzte Alphonso Davies auf die Bank und brachte Raphael Guerreiro als Linksverteidiger.

Der Portugiese zeigte dann prompt eine herausragende Leistung: Guerreiro hatte die beste Passquote aller Spieler in der Startelf (98 Prozent), die meisten Ballaktionen (129) und gewann jeden seiner Zweikämpfe. In der 46. Spielminute schoss der 30-Jährige auch noch den Siegtreffer für die Bayern. Kurzum: Guerreiro war der beste Spieler auf dem Platz.

Für Davies muss die Erkenntnis des Abends sein: Es wird jetzt ganz eng für ihn! Tuchel hat keinerlei Grund, Guerreiro im nächsten Spiel in Augsburg wieder rauszunehmen. Wenn Tuchels “Lieblingsschüler”, den der Coach vor der Saison unbedingt ablösefrei vom BVB holen wollte, weiter dieses Niveau hält, könnte das einen langfristigen Bankplatz für Davies bedeuten.

Tuchel sagte vor dem Spiel zwar noch über Davies: “Wir wissen um sein Potenzial und dass er ein guter Kerl ist.” Solch lobende Worte hat der Coach auch schon (teilweise noch blumiger) die ganze Saison für Thomas Müller übrig – und lässt ihn dann meist trotzdem konsequent auf der Bank schmoren.

Um Davies gab es zuletzt regelmäßig neue Gerüchte um einen Wechsel zu Real Madrid, auf dem Platz zeigte er aber wenig Königliches. Laut kicker haben die Bayern-Bosse dem Management von Davies bereits vor Weihnachten mitgeteilt, dass sie mit den Leistungen des Spielers nicht zufrieden sind. Für die gewünschte saftige Gehaltserhöhung sieht es so nicht gut aus. Und für einen Mega-Transfer zu Real empfiehlt man sich als Ersatzspieler eben auch nicht so leicht.

2. Dier kann noch wichtig werden

Neuzugang Eric Dier kam dann doch zu einem überraschend langen Bayern-Debüt. Der Engländer, der von Tottenham Hotspur verpflichtet wurde, ersetzte nach der Halbzeitpause den verletzten Dayot Upamecano.

Dier bildete dann in der Viererkette die Innenverteidigung zusammen mit Matthijs de Ligt. Der 30-Jährige machte seine Sache gut, die Erfahrung aus jahrelangen Einsätzen in der Premier League und über 40 Spielen in der englischen Nationalmannschaft ist ihm anzusehen.

Dier zeigte keine Nervosität, ein gutes Stellungsspiel, solide Pässe im Aufbau und viel Engagement. Immer wieder dirigierte er die Defensive lautstark und gestenreich. Von seinen Mitspielern wurde er sofort akzeptiert und voll eingebunden.

Dier kann eine Verstärkung im wahrsten Sinne des Wortes für die Bayern werden – und wird aufgrund des Ausfalls von Upamecano in den nächsten Wochen wahrscheinlich auch öfter gebraucht werden.

Eric D
Foto: IMAGO

3. Coman braucht noch Zeit – oder eine Auszeit

Wie schon im letzten Spiel gegen Bremen brachte Tuchel in der Startelf Kingsley Coman. Wie schon gegen Bremen zeigte der Franzose einen schwachen Auftritt.

Coman traut sich selten in seine früher so starken Eins-gegen-Eins-Situationen, er flankt wenig – und wenn, kommen seine Flanken nicht an. Das Spiel gegen Union lief an ihm vorbei.

Nach seiner Verletzungspause fehlt Coman einfach noch seine alte Spritzigkeit, das ist deutlich sichtbar. Vielleicht wurde er nach seinem Ausfall auch schon zu früh wieder reingeworfen. In dieser Form hat Coman der Offensive der Bayern jedenfalls nicht viel zu bieten.

Lange wird Tuchel Startelfeinsätze von Coman in dieser Form nicht mehr rechtfertigen können. Vielleicht sollte er doch lieber auf Thomas Müller setzen. Oder warum nicht sogar mal auf Mathys Tel? Über den Youngster sagte Tuchel zuletzt:  “Hoffentlich finden wir die richtigen Momente, um ihn einzusetzen.” Mit Blick auf Comans schlechte Form könnte so ein Moment zum Beispiel schon der Anpfiff beim nächsten Spiel in Augsburg sein.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
49 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Comans Flanken sind wirklich kaum zu erklären. So ein feiner Dribbler, aber beim Flanken als hätte er Stahlschuhe an.

Das will mir jetzt schon länger nicht in den Kopf. Bei Sané gleiches Spiel – so einen feinen Fuß und dann setzt du die Flanke sowas von daneben…

Flanken sind ja insgesamt ein großes Problem bei den Bayern. Ob jetzt die Flügelspieler oder Davies, es ist so gut wie nie der Fall, dass die zur Grundlinie durchgehen und einfach mal ne scharfe Flanke in den 16er bringen. Wir haben mit Kane einen vortrefflichen Kopfballspieler, aber der wird null gefüttert.

der wird generell nicht gefüttert, egal ob per Kopf oder Fuss, jeder spielt eigentlich den gleichen Rotz…

Das konnte man gestern gut beobachten. Schüsse/Flanken sind nicht aufs Tor gekommen und von außen leider nur Flanken, die niemamd abnehmen konnte.

In der ersten HZ auf jeden Fall. Sane hat in der 2 HZ soo viel Platz zum dribbeln gebraucht, das Kane, Musiala/Müller und Gorre kaum in die Box konnten…
Wenn du mit 2 Toren führst alles ok aber so..!?

Heynckes hatte das Flanken seinerzeit mit ihm trainiert, danach kamen die Hereingaben besser. Mittlerweile scheint er alles wieder vergessen zu haben. Diese Basics hatten früher in der Bundesliga die klassischen Außenstürmer nahezu alle drauf, auch wenn sie nicht so uneffektiv die Linien rauf und runter rasten wie heute.

Bei 16-18. Mio Jahresgehalt ist das nicht drin.Sorry,Ironie off.Eigentlich bei seiner Verletztenhistorie auch ein Verkaufskanidat.

Das war bei ihm dauerhaft noch nie anders. Seine “Flanken” sind einfach grottig. Schlecht getimet und schlecht platziert. Da steht oft im 7m Umkreis kein Mitspieler… Eigene Abschlüsse hat er auch deutlich zu wenig. Und wenn er mal das Tor trifft, ist das “blind” oder eine weitere, misslungene Flanke, wo weit und breit keiner steht… Finde ich für einen Angreifer sehr ungewöhnlich. Normalerweise weiss man, wo man hin will und wo das Tor steht – und kommt da auch an. So verpuffen seine Schnelligkeit und sein Dribbling, die richtig gut sind.

… und Sane‘s Ecken🙈, viel gefährlicher als die von Kimmich, zumindest für die Zuschauer😬😬

Dieses Problem haben viele richtig gute Dribbler, die stark im 1 zu 1 sind. Die besten Flanken schlägt meistens Müller. Schwach neben Coman auch Davies, auch Sanes und Gnabrys Hereingaben sind nicht überdurchschnittlich gut. Unsere Flügelspieler sind vom Stärken/Schwächenprofil eher Solisten mit dem Drang zum eigenen Anschluss, Strafraumdribbler und Flachpassvorlagengeber als Flankenspezialisten.

Muss nur einer mal zur Grundlinie durchlaufen und es ist jedes Mal brandgefährlich. Sind wahrscheinlich alle zu gut um nur zu laufen und dann zu flanken!?

Er kann eigentlich nur laufen flanken sind echt schlecht !

Alle 3 Erkenntnisse treffen zu.
Es war gestern ein solider Arbeitssieg. Es wr seriös gespielt.
Gegen UB zu glänzen, ist nicht einfach.
Bei solchen Spielen zählen 3 Punkte.
Und die wurden eingefahren.
Die Gala-Form wird schon wieder kommen.
Im Moment zäheln einfach nur Siege.

War gestern auch im Stadion.Da bringt keiner mehr einen normalen Schuss aufs Tor…unglaublich wenn man jetzt mit so einem Spiel schon zufrieden ist.Jeder Spieler ist unter Tuchel schlechter geworden außer Pavlovic

Coman sollte weiterhin üben-Flanken, wenn er richtig fit ist, dann ganz einsetzen-2 HZ.,
eine HZ er und eine Tel.
Die Mannschaft wirkte teilweise noch verkrampft, nach der Niederlage, abe im Einsatz weitaus besser.
Guerreo war der beste Ersatz für Davies, solange spielen lassen, bis der wieder fit ist!
Jetzt noch Kimich auf RV und Laimer in die Mitte!

Er war auch verletzt und hatte kein Richtige Vorbereitung.
Sind jetzt zu viele Spiele auf einmal hoffe er verletzt sich so nicht wieder.
Brauchen ihn und Sane in Form um was gewinnen zu können!

Wenn Coman flanken könnte wäre er ein unglaublicher Fußballer. So vergeudet er seine Schnelligkeit und seine Dribblings. Bringt halt NullkommaNull wenn nicht eine einzige Flanke ankommt. Ist sogar kontraproduktiv, denn die anderen rennen mit und bringen sich in Position und alles immer umsonst. Coman muss raus und sollte erstmal nur Flanken trainieren. Tel rein.

Und Davies ist gedanklich sowieso schon weg und erstmal zurecht Bank. Guerrero macht es super und gleichzeitig bekommt Goretzka seinen Platz im Mittelfeld. Das passt gut.

Ist er doch aber auch.
Er ist leider nur viel zu oft Muskulär verletzt.

Stimmt, Davies ist schon in Madrid. Aber mit dieser Leistung sein Salär zu verdoppeln ist schon dreist. Mit dieser Leistung landet er in Madrid auf der Tribüne, falls Real ihn überhaupt verpflichtet wird

Das Zusammenspiel der jeweiligen Außenverteidiger und Außenstürmer paßt überhaupt nicht. Sie sind formschwach ( Davies, Coman, Sane ), verletzt ( Mazraoui , Gnabry ), oder werden auf den falschen Positionen eingesetzt ( Laimer, Tel ). So kriegen wir über Außen überhaupt keine gefährlichen Angriffe zustande. In der Mitte spielen Kimmich und Gore mit wenig Selbstvertrauen und schaffen so auch keinen oder nur wenig dynamische oder überraschende Momente.
Teufelskreis…
Wir brauchen dringend ein Lösung auf RV ( Kimmich oder Neuzugang ) und müssen uns in Sachen Außenstürmer neu sortieren. Musiala würde ich über links kommen lassen. Tel, Müller oder Choupo zentral und Sane über rechts ( er war bisher im Saisonverlauf und hat trotz zuletzt gruseliger Leistungen noch 2-3 Spiele Bonus verdient ).

Guerreito könnte für den Moment die Lösung auf LV sein. Seine Leistung war vielversprechend, wenn auch nicht so überragend, wie uns die hiesige Redaktion eintrichtern will.

Guerrero statt Davies.

Goretzka war stark und hat ein gutes Selbstbewusstsein und wird dann auch wieder öfter im Mittelfeld spielen. Am besten mit Pavlovic und Kimmich als RV.

Coman Flankentod raus und Tel rein.

Und wieso nicht auch mal Sane raus und Müller rein. Sane s Highspeed Gestolpere ertrage ich nicht mehr, auch wenn immer noch irgend n Pass oder Assist mal ankommt, aber 90% davon halt nicht.

Dier war richtig top, für das Debüt in der HZ kalt reingeworfen. Hatte sogar Führungsqualitäten. Hut ab.

hi Sid, vollkommend richtig erkannt. Kimmich sehe ich als RV, Laimer/Guerrero und Gorre bis zur 8. gegen Union ist mir aufgefallen, dass Sane gestern seinen Mitspielern massiv “Platz” genommen hat. seine Dribblings sind wichtig aber für die Katz wenn er Kane oder Goretzka nicht bedient. bis zur CL Rück-Runde ist noch einiges “to do”…

Eric Dier hat es gestern unglaublich gut gemacht. Leider wurde sein Transfer im Vorhinein direkt klein geredet – er als Kane-Kumpel abgestempelt, der ihm lediglich im Training Gesellschaft leisten soll.

Hoffe sehr, dass er auch gegen Augsburg seine Chance nutzt die sich ihm jetzt durch den bitteren Ausfall Upas eröffnet…

Das ist ja typisch hier. Genau wie Kane wurde jetzt auch Dier herunter gemacht. Er hat sehr viel Erfahrung in einer Liga, an die die Bundesliga nicht tippen kann.

Fand ich auch. War sofort präsent, hat lautstark dirigiert und gut nach vorne gespielt.

Meine 4. Erkenntnis wäre noch: Die Körpersprache stimmt wieder!

Man hat mehrmals gesehen, wie sich Joshua & Leon lautstark gepusht haben auf dem Platz. Die Gesichter sahen nicht mehr so leer aus und es war ein Kampfgeist zu erkennen.

Irgendwann nach dem 1:0 Treffer hat man dann aber leider erneut den Zugriff verloren. Das muss besser.

Naja… das Spiel war langsam bis auf 5 Minuten vielleicht. Fast keiner außer Kane kann richtig gut schießen (Sane wenn er gut drauf ist auch) und der läuft sich ständig frei und wird in HZ1 überhaupt nicht angespielt. Da stimmte so vieles noch nicht. Dass sie anders auftreten mussten war klar. Es war besser als im letzten Spiel, aber noch immer zu wenig.

Hoffe man schafft es noch Davies jetzt zu verkaufen!
Wird sonst unter 30 mio im Sommer gehen.

Man merkt der Mannschaft an das sie verunsichert sind, in der Vorrunde war das Spiel schneller und die Pässe und Flanken kamen an. Die Mannschaft muss sich jetzt selbst aus der Misere befreien sonst kann man Meisterschaft und CL abschreiben.

Ob ihn Real jetzt noch haben will 🤭🤪

Über Davis wurde eigentlich schon mehr als genug geschrieben. Das er selbst für sein aktuelles Gehalt deutlich überbezahlt ist, steht für mich ausser Frage. Eine Gehaltsanhebung wäre auf gar keinen Fall gerechtfertigt. Der Verein sollte froh sein, wenn ihn Real Madrid wirklich verpflichten sollte, für eine moderate Ablösesumme, sonst geht er ablösefrei.

Entgegen zur Anfangszeit lese ich mittlerweile deine Kommentare sehr gerne
und sie entsprechen auch (fast) immer meiner Meinung. Weiter so H.Schröder. 🙂

Als Bankdrücker zu teuer

Könnten Davies versuchen gegen Militao (hat noch Kreuzbandriss und müsste im April wieder spielen können) zu tauschen.

Coman spielt schon die gesamte Saison über überwiegend schwach. Mir völlig unerklärlich, wieso er immer wieder aufgestellt wird. Dann lieber Müller auf die 10, Musiala links und Sane rechts, oder Tel mal wieder eine Chance von Beginn an geben.

Ich muss zugeben, dass mir etwas unwohl war bei Dier, weil eben nicht eingespielt usw aber Hut ab. Ich fand das gut was er gespielt hat. Er hat sich auch sichtlich wohl gefühlt nach ner Zeit und selber in die Mannschaft eingebunden. Man kennt ihm der Wille und Freude am Spielen an.
Mir gefällts was ich gesehen habe. Die Abstimmung untereinander und vor allem mit DeLigt kommt noch. Ich glaube wir können froh um ihn sein wenn er so weitermacht und das auch gegen die Topmannschaften. Durch seine Erfahrung setze ich da aber weniger Zweifel. (:

Coman hat ein Tief,der kommt wieder.Davies dagegen hat nur noch Real und die Geldscheine in den Augen,sollte man im Sommer verkaufen.

Coman kann Haken schlagen, und schnell laufen, aber mehr nicht.

Guerreiro und Dier waren gestern für mich die positiven Überraschungen. War ja hier einer der Verteidiger von Dier, der auch sofort helfen kann. Hat es gestern eindrucksvoll bewiesen. Und Guerreiro war einfach sehr solide. In der Form eine absolute Alternative auf LV. Hoffe, er bleibt gesund.

Coman auf die Bank und Tel spielen lassen. Wie oft noch?! Und Rapha jetzt starten lassen. Soll Davies auf der Bank bleiben.

Leverkusens offensive AVs machen genau das. Steil bis zur Grundlinie gehen und für den Fall das der MS die Flanke / Hereingaben verpasst lauert der andere offensive AV dahinter und schiebt ein. Es ist ja nicht so, dass wir nie kontern, aber den Spielzug haben wir nicht im Repartoire. Immer kurzpass an den 16 und dann wird jmd im 16 steil geschickt.

Wenn alle Meldungen so zutreffen, wie rund um Davies berichtet wurde, würde ich ihn abgeben, so lange Real noch einen satten Preis zahlen will. Da passt für mich Einiges nicht zusammen. Zum einen habe ich noch nie gehört, dass ein Spieler einen neuen Vertrag vom Sportdirektor (!) abhängig macht… Soll der Spieler einen guten Vertrag bekommen, oder soll der Berater es möglichst “angenehm” haben? Ist doch völlig egal, wer Sportdirektor ist… Zum anderen ist seine Entwicklung seit 2 Jahren (stark) rückläufig. Für nur noch die halbe Leistung den doppelten Preis zu verlangen, das gelingt an der Tanke und bei Edeka, aber normalerweise nicht beim Arbeitsvertrag. Den Transfererlös können wir besser gebrauchen. Danke und alles Gute.

Es fehlt die vierte Erkenntnis:
Mit einer Leistung wie gegen Union wird es schon in Augsburg schwierig zu punkten, von anderen Gegnern ganz zu schweigen.

Augsburg stellt sich nicht mit 8-9 Mann hinten rein.

Fonzi verkaufen ! Jetzt haben sie den Salat ,wieder 2 verletzte. Mann hätte ja mal ein bisschen früher neue Leute verpflichten können.Jetzt muß alles Holter die Polter gehen ,um die Saison nicht ganz zu verkorksen.

Davies will weg von Tuchel und weitere werden folgen. Und niemand will es merken.

Die besten Flanken immer schon von Müller aber der darf ja nicht…..

Bei der Tormaschine des FCB ist aktuell eine Menge Sand im Getriebe. Die einzigen Lichtblicke waren Guerreiro als LV und Dier in der IV. Auswärts gegen den FCA muss da wesentlich mehr kommen, gerne auch mit Pavlovic und Tel in der Startaufstellung.

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.