FC Bayern News

Berater von Oranje-Star Bergwijn spricht über Interesse der Bayern

Steven Bergwijn
Foto: IMAGO

Der FC Bayern will Bryan Zaragoza schon früher nach München holen, um die Personalnot in der Offensive zu lindern. Sollte dieser Deal scheitern, ist wohl Steven Bergwijn von Ajax Amsterdam der Plan B. Jetzt hat sich sein Berater zum Interesse der Bayern geäußert.



Bis Donnerstag um 18 Uhr hat der FC Bayern noch Zeit, Transfers abzuwickeln. So lange läuft noch die aktuelle Transferperiode. Die Münchner arbeiten gerade an einem Blitz-Transfer von Bryan Zaragoza, der eigentlich erst im Sommer zum FCB kommen sollte.

Als Plan B hat der deutsche Rekordmeister wohl Steven Bergwijn auf der Liste. Das berichtete ESPN. Nun hat auch Bergwijns Berater Nathan van Kooperen über das Interesse der Münchner an seinem Klienten gesprochen.

“Das kann ich nicht leugnen”, sagte van Kooperen der niederländischen Zeitung De Telegraaf . Es ist also davon auszugehen, dass es zumindest eine Anfrage der Bayern bei der Spielerseite gab. 

Es ist allerdings fraglich, ob ein Transfer des niederländischen Nationalspielers so schnell zu realisieren wäre. Laut des Berichts wird Ajax seinen Kapitän wohl kaum so spät im Transferfenster ziehen lassen. Es habe auch noch keinen Kontakt zwischen Bayern und Ajax gegeben.

Bayern wollen Blitz-Transfer von Zaragoza klarmachen

Aktuell verhandeln die Münchner-Verantwortlichen auch noch mit dem FC Granada über einen vorzeitigen Wechsel von Zaragoza. Der Spanier wäre bereit, auch früher nach München zu kommen.

Jetzt müssten sich also beide Klubs über einen neuen Deal einigen. Die Spanier verlangen offenbar zusätzliche sechs Millionen Euro Ablöse für einen Winter-Transfer von Zaragoza. Die Bayern sollen bereit sein, rund drei Millionen dafür zu bezahlen.

Für den Transfer von Zaragoza im Sommer, der schon in trockenen Tüchern ist, zahlten die Bayern laut Medienberichten bereits zwischen 12 und 14 Millionen Euro an Granada.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das wäre mal eine echte Verstärkung leider nur um Preis für Zaragoza zu drücken

Bin gespannt ob jemand kommt. Zeit wird knapp!

wenn man am Ende keinen von beiden bekommt

Dann ist es wie im Sommer!

Zaragoza kommt sicher – aber eben erst im Sommer…

sie werden sich in der Mitte treffen,das die Gespräche laufen ist ne gute Sache ,und das Granada auch schon ein Ersatz haben ,meine Meinung auch Granada weißt die Situation bei Bayern und versuchen sie für sich zu nutzen, so ist halt das Geschäft

In der derzeitigen Situation wird Ajax sicher nicht spontan einen Leistungsträger abgeben.

Wie hat jemand hier neulich geschrieben: Transfers auf den letzten Drücker sei nicht unbedingt die Stärker der Bayern- verantwortlichen. Der eine oder andere täte nicht schaden. Denn die Rüchrunde war bislang eher sehr bescheiden. Nicht vergessen: Leverkusen fehlen auch wichtige Spieler und die hatten bislang sehr viel Dusel in der Rückrunde. Attacke! Es wird gut.

Vielleicht beide?! Konkurrenz wäre nicht schlecht im Team!

Last edited 1 Monat zuvor by Gregor

Hier müsste zunächst einmal die Bereitschaft von Ajax abgeklärt werden, Bergwijn innerhalb der nächsten 24 Std. ziehen zu lassen. Das wäre mal eine echte Verstärkung, die sofort weiterhelfen würde.

Warum Tel nicht die Chance geben . Die Spielpraxis täte ihm gut und beim Neuzugang gibt es auch keine Garantie das er funktioniert

Das Eine schließt doch das Andere nicht aus. Es brennt bei uns auf den Flügeln! Coman verletzt, Gnabry im Lauftrainig nach langer Verletzung. Wir haben nur noch zwei echte Flügelspieler. Das ist doch viel zu wenig!

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.