FC Bayern News

Zaragoza beschreibt sich selbst: “Gewinner, intelligent, bescheiden”

Bryan Zaragoza
Foto: FC Bayern

Bryan Zaragoza ist neuer Spieler des FC Bayern, jetzt wurde er den Fans bei einer Pressekonferenz vorgestellt. Der Spanier soll sich dabei in drei Worten beschreiben.



Bryan Zaragoza, Neuzugang beim FC Bayern wurde bei der Pressekonferenz anlässlich seiner Vorstellung darum gebeten, sich in drei Worten zu beschreiben. Die Antwort des 22 Jahre alten Spaniers kam ohne langes Zögern: “Gewinner, intelligent, bescheiden.”

Über seine Spielweise sagte Zaragoza: “Ich würde mich als Straßenfußballer definieren.”

Am gestrigen Donnerstag machten die Bayern den vorzeitigen Transfer des spanischen Nationalspielers fix, ursprünglich sollte er ja erst im kommenden Sommer zum deutschen Rekordmeister kommen. Zu seinem Blitz-Wechsel nach München sagte Zaragoza: “Es war geplant, dass ich im Sommer komme. Die Situation ist so wie sie ist. Für mich ist es eine einzigartige Chance. Ich habe Granada viel zu verdanken, aber es war eine große Chance für mich.”

Und weiter: “Ich hatte keine Zweifel, dass ich nach München kommen will. Es tat natürlich weh, Granada zu verlassen, aber ich hatte keine Zweifel. Mein erstes Ziel ist, dass ich mein Debüt gebe. Ich möchte der Mannschaft helfen und von den tollen Spielern und Trainern zu lernen.”

Zaragoza gegen Gladbach schon dabei?

Das Fazit des offensiven Flügelspielers über den Transfer: “Ich bin sehr froh hier zu sein bei diesem großen Klub.”

Zaragoza wurde ja vor allem sofort geholt, weil die Personalsituation in der Offensive der Bayern nach der Verletzung von Kingsley Coman dünn ist. Der Neuzugang wäre damit sicher auch schon im Spiel am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach gut zu gebrauchen.

Zaragoza fühlt sich einsatzbereit, er denkt offenbar sogar schon über einen Startelfeinsatz nach. Er sagte dazu: “Ob ich morgen in der Startelf stehe, wird der Trainer entscheiden.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bitte hinter Tel anstellen der Junge hat es sich verdient

Wer, Tel?!

Aha, er meint also er wäre intelligent und bescheiden…

aha, nur nicht intelligente Menschen sind also bescheiden? Lass mich raten, intelligente Menschen sind im Umkehrschluss raffgierig und abgehoben

Passt irgendwie nicht zusammen, als bescheidener Mensch von sich zu behaupten, man sei intelligent.

Warum nicht?

Er sollte 3 Wörter nennen, die ihn gut wiedergeben:

Gewinner
intelligent
bescheiden

Da widerspricht sich nichts.

An alle, die hier blöde rumlabern. PK ansehen und richtig zuhören und nicht irgendwelche hergezogenen Interpretationen verbreiten, wie nur Intelligente sind bescheiden…. Häh??

Ich denke mal, von dir hat noch keiner behauptet, daß du intelligent bist

Er hat doch recht. Du bist es jedenfalls nicht

Damit auch du es begreifst.
Es ist nicht bescheiden von sich zu behaupten man wäre intelligent.

Hast ein Problem damit?

Genau das fand ich auch merkwürdig.

Es zeugt nicht von intelligenz sich zu loben und zu sagen man sei bescheiden
bzw. nicht von Becheidenheit sich selbst zu loben

vermutlich ein legitimer Nachfolger von König Frank…. wir bezahlen ihn ja zum Fussballspielen, also alles gut

Der Junge ist 22, durchnächtigt vom Hick Hack und steht vor einer PK, bei der mal eben Journalisten der Anzahl Faktor 15-20 im Vgl zu Granada teilnehmen. Dazu in einer anderen Sprache, mit Simultanübersetzer. Fraglich, ob er mit seinen 22 bisher überhaupt schon im Mittelpunkt einer PK war.

Einfach mal ein wenig Verständnis und Einfühlungsvermögen zeigen!

Er ist jung und Ribéry hat auch nicht ständig Druckreifes von sich gegeben. Gut dass er da ist, wir wollen doch junge aufstrebende Spieler, die nicht schon 80 Mio. kosten. Wäre gut, wenn man ihm den Einstieg möglichst ohne Gezeter über des Kaisers (nicht Franz) Bart gestaltet und stattdessen nach vorne blickt.

Danke, manche hier müssen einfach immer etwas zu nölen haben… Was für Fans!

Hier wird nach LEISTUNG aufgestellt, auf Namen darf keine Rücksicht genommen werden…..PUNKT.

….wurde bisher eher “durchwachsen” praktiziert, siehe Pavlovic Anfang der Rückrunde, etc., mehr Öl will ich jetzt gar nicht in’s Feuer gießen.
Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Last edited 1 Monat zuvor by PepG.

Und wer hat Dich aufgestellt?

Bin echt gespannt, wie er einschlagen wird. Kann mir auf jeden Fall nicht vorstellen, dass er gleich die Welt aus den Angeln heben wird: Bisher 8 Scorerpunkte in 23 Spielen in dieser Saison ist sicherlich nichts, was die gegnerischen Abspieler reihenweise in Ohnmacht fallen lässt.

Du weißt aber schon, dass diese Leistung in etwa so zu bewerten ist, als hätte ein Spieler von Darmstadt 98 bereits 8 Scorerpunkte gemacht diese Saison ?

Ich glaube an den Spieler und freue mich auf ihn.

Natürlich Sid, das ist ein meeeeega Spiler, quasi ein Weltklassemann, er kann’s mit links und rechts, er is quasi ein Spanier, er kann franken und schießen, er ist schnell und kann dribbeln, er ist super im Zweikampf, er ist intelligent und bescheiden, er ist ein Siegertyp, er ist ein Kämpfer, er ist nie verletzt- ein Glückstreffer

Das kann ja hier was werden. Die ersten Spiele gehen in die Hose, was voellig normal waere, und schon wird die Meute getriggert. Eine neue Beute, die es zu fassen gilt. Die Intelligentia beschaeftigt sich tiefen pychologisch mit den Aussagen des jungen Mannes auf seiner ersten Pressekonferenz in Sch’land. Tuchel wird ihn in angemessener Beobachtungszeit mit der Mannschaft einzuschätzen wissen und entsprechend handeln. Dass der junge Mann sich umstellen muss und das ein oder andere verändern bzw verbessern muss, duerfte logisch sein. Entscheidend ist, dass er seine Qualitäten als Strassenfussballer, eine leider seltene Spezies, nicht verliert, sondern mit der Taktik verbindet und koerperlich etwas zulegt.

sich als Gewinner hinzustellen zeugt ja von reichlich Bescheidenheit🤡

Sein Ziel ist es Gewinner zu werden, bei aller Bescheidenheit. Es darf gerne Beides sein.

Einen 22 Jährigen für Nichts aus reiner Klugschei****rei zu kritisieren zeugt von bescheidenem Verstand.

Dieser Neuzugang belebt die Mannschaft…👍

Von seinen Leistungen lass ich mich überzeugen, aber net von ihm als Typen. Ich finde ihn so unsympathisch!

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.