FC Bayern News

Harte Kritik! Matthäus attackiert Bayern-Trainer Tuchel erneut

Thomas Tuchel
Foto: Getty Images

Der Zoff zwischen Trainer Thomas Tuchel mit den TV-Experten Lothar Matthäus und Dietmar Hamann zieht sich beim FC Bayern praktisch schon durch die gesamte Saison. Jetzt greift Rekordnationalspieler Matthäus den Coach erneut hart an.



Lothar Matthäus hat Trainer Thomas Tuchel vom FC Bayern einmal mehr scharf kritisiert. Das öffentliche Auftreten des Trainers verunsichere die Spieler, findet Matthäus.

Der frühere Bayern-Star sagte der BILD: “Wenn man ganz ehrlich ist, und das weiß Thomas auch, ist einer der Gründe dafür die Unruhe, die die ganze Zeit rund um das Team herrscht. Seine Forderungen nach neuen Spielern, seine manchmal zu ehrlichen und kritischen öffentlichen Aussagen vor und nach Spielen, seine empfindlichen Reaktionen sogar bei sachlicher Kritik – auch sowas verunsichert den einen oder anderen Spieler.”

Matthäus kritisiert Tuchel also auch dafür, dass der 50-Jährige zu unsouverän auf die regelmäßige Kritik von Seiten Matthäus’ oder seines Sky-Kollegen Dietmar Hamann reagiere. Im Laufe der Saison hatte es immer wieder Zoff zwischen Tuchel und den TV-Experten Matthäus und Hamann gegeben.

Matthäus über Tuchels Bayern: “Mangelt an der Attraktivität”

Matthäus sagte unterdessen über Tuchels Arbeit beim FC Bayern: “Das eine ist, dass die Bayern mit Tuchel eine sehr gute Punkteausbeute haben, sogar sieben mehr als vorige Saison zu diesem Zeitpunkt. Das ist wirklich stark. Aber in diesem Jahr ist auch die Herausforderung größer, was vor allem an den konstanten Leverkusenern liegt, die sogar noch zwei Punkte mehr haben.”

Lothar Matthäus
Foto: IMAGO

Dann kritisierte Matthäus weiter: “Das andere ist, dass sich Bayern unter Tuchel fußballerisch nicht so weiterentwickelt hat, wie es sich viele Fans erwartet haben, unter anderem auch ich. Die Ergebnisse sind gut, aber es mangelt an der Attraktivität des Fußballs, die man von dieser stark besetzten Bayern-Mannschaft erwarten kann, auch trotz der zahlreichen Verletzungsausfälle. Mein Gefühl ist, dass Bayern noch viel Luft nach oben hat, was die Attraktivität der Spielweise betrifft. In Leverkusen ist da nicht so viel Luft nach oben.”

Matthäus’ Fazit über die Leistungen der Bayern unter Tuchel: “Sie können es ja, die Qualität ist da. Wie man es in einigen Spielen, wie zum Beispiel in Dortmund oder gegen Stuttgart gesehen hat. Aber solche Leistungen zeigen sie zu selten. Auch nicht in der Champions League. Etwa bei beiden glücklichen Siegen gegen Galatasaray.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
100 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Viva Matthäus….

Ich finde, dass sowohl Tuchel als auch der FC Bayern bereits ausreichend zu diesem Fall Stellung genommen haben. Die zahlreichen Experten scheinen lediglich nach Medienaufmerksamkeit zu streben. Denn je mehr über sie gesprochen wird, desto mehr Aufmerksamkeit und möglicherweise Profilierung erhalten sie. Es ist an der Zeit, einen Schlussstrich zu ziehen. Achtung, Phrase: »Am Ende des Tages zählt nur das Ergebnis!« = 3 Euro! 🙂 😉😁

Natürlich zählt nur das ergebnis . Aber ich hätte nichts dagegen , wenn sie öfter ihr ganzes können zeigen würden . Zu oft wurde lust- und einfallslos gekickt . Versteh gar nicht wie das immer wieder zustande kommt , dass mit dem können im team , so oft verkrampft gespielt wird . Ich versteh lothar da schon , was er meint .

Hahahahha genau so 3 €

Lothar Matthäus hat wie so oft einfach recht!!! Die Punkteausbeute passt, aber die Attraktivität fehlt. Wer das nicht sieht, muss blind sein und schaut durch die rot-weiße Brille. Punkt, aus, Nikolaus!

Hamann und Matthäus haben die nichts anderes zu tun

Hatta Recht mal wieder 👍👌

Ja, alles was hier von ihm zitiert wurde, ist sachlich und auf den Punkt.

Ganz meine Meinung. Trotz mangelndem Intellekt trifft es Lothar sogar nahezu perfekt auf Punkt. Ihm fussballerischen Sachverstand abzusprechen ist ohnehin hanebüchen.

Tuchel neigt ( vermutlich wg. des Fehlens der eigenen Spielerkarriere ) ein Stück weit zur Selbstdarstellung, was ein Hitzfeld oder Heynckes nie nötig hatten !

“… Trotz mangelndem Intellekt…” wow! 👏👏👏

Bei Matthäus mangelt es an Gehirnmasse

Echt mal, als ginge es beim Fußball um Attraktivität. Am Ende zählen nur Titel und da hat Tuchel schon ein paar wichtige in seiner Vita. Die meisten CL-Sieger haben keinen attraktiven Fußball gespielt…

Ist was dran. Abgesehen davon ist hier die aussage von Matthäus einfach nur widersinnig. Er spricht vom starken Kader und relativiert die Verletungen.
Die Bayern haben einen extrem dünnen Kader – wofür Tuchel nichts kann.
Man hat massives Verletzungspech – womit Tuchel klarkommt.
Tuchel hatte vor der Sasions Transferwünsche – die man nicht erfüllt hat.

Trotzdem passen die Ergebnisse. Obwohl er einen 19-jährigen Newcomer zum stammspieler gemacht hat, und obwohl er in der Abwehr teils mit Mittelfeldspielern spielen lassen musste.

Man muss ja nicht in Lobhudelei ausbrechen – aber ich finde, Kritik gehört sich eigentlich nicht, unter diesen Umständen.

Und wie du sagst: Mit Zauberfussball Titel zu gewinnen ist nicht der Standart. Fußball ist ein Ergebnissport.

Zu dem Thema sollte sich Lodda mal z.B. mit Trappattoni, Ancellotti oder auch Mourinho unterhalten.
Die werden ihn fragen, ob er einen an der Waffel hat.

Unter einem starken Kader verstehe ich was anderes wenn wir seit Monaten formschwache Spieler wie Coman, Gnabry, Kimmich und Davies haben und der Kader zu dünn besetzt ist und es auch dann hinten raus an adäquaten Back-Ups mangelt sollte man mal da mal ansetzen und auch den Konkurrenzkampf mehr fördern weil der FC Bayern stellt sich nur noch wie eine Wohlfühloase da das kann ja nicht zielfördernd sein.

Welche transferwünsche hatte Tuchel denn, die ihm nicht erfüllt wurden?!

Tuchel war Teil des transferausschusses letzten Sommer. Es wurde jetzt mehrmals berichtet dass Tuchel tägliche neue Namen gefordert hat, nur um dann abends Hoeneß anzurufen dass er doch Zweifel an diesem Spieler hat. Das hat alle ziemlich genervt!

BIN JETZT SCHON GESPANNT WAS ER AM KOMMENDEN MONTAG VERZAPFT WENN UNSERE BAYERN IN LEVERKUSEN GEWINNEN (WENDEHALS)

Auch da wird er ehrlich seine Meinung sagen. Wenn du unseren Fußball attraktiv findest, dann ist dir nicht mehr zu helfen.

Ne tut mir leid da muss ich dir widersprechen der FC Bayern spielt lange nicht mehr so wie unter Heynckes und Guardiola was absolute Masterclass war und da muss Bayern wieder hin weil Bayern zeichnet sich nicht nur durchs gewinnen aus sondern es kommt auch auf das wie drauf an und ich denke das sollte doch möglich sein mal wieder das Maximum aus der Mannschaft herauszuholen!

Es müssen ja so oder so neue Spieler her der aktuelle Kader genügt einfach nicht den höchsten Ansprüchen und dann auch mal wieder ein spielerisches Konzept denn Fußball sollte nicht nur Arbeit sein sondern auch Spaß machen❤️🤍😉🤗

Da hatten wir Robben Ribéry und co und waren mit unseren deutschen Weltmeister, alle in der Blüte

Das ist ja Geschmackssache. Ich persönlich gucke gerne schönen Fussball. Matthäus hat hier wieder vollkommen recht, wenn er sagt das der Fussball den Bayern spielt einfach nicht attraktiv ist. Vieles ist Stückwerk und verkrampft und am Ende gewinnt man meistens, weil irgendwer noch eine überragende Einzelaktion liefert. Die Mannschaft kann definitiv mehr als das was sie unter Tuchel von Tag 1 an gezeigt hat, das hat die Mannschaft auch unter Nagelsmann meistens bewiesen

MATTHÄUS hat betreutes Denken! Hamann ebenso! Was will man da erwarten. Die einzigen, welche Unruhe bringen, sind Hamann und Lothar.

Nope anders als Hamman Didi hat Loddar meistens,wie auch hier Techt,Kritik sachlich und vollkommen korrekt

WAS ERLAUBE STRUUNZ ? KOMMT AUCH NOCH DAZU

Damit hast Du vermutlich recht, aber von Fussball versteht er trotzdem mehr als alle Traumtänzer hier auf dieser Seite.

Natürlich bedient er mit seinen Äußerungen den Boulevard, dennoch ist er in der Vergangenheit trotz der Fehde mit Ulli Hoeness, usw. nicht als unsachlicher Bayernhasser aufgefallen.

In diesem aktuellen Statement liegt unheimlich viel Wahrheit, denn genauso ist es. Wir spielen unattraktiven Graupen-Fussball in den allermeisten Spielen,. Die Ausnahmen hat er genannt. In der CL waren die Leistungen sogar im krassen Widerspruch zur Punkteausbeute. Auch hier leigt er sachlich vollkommen richtig.

Auf taktischer Ebene mag TT großartig sein, jedoch trifft Lothar auch hier den Nagel auf den Kopf, denn was nützt die taktische Genialität, wenn er durch seine Art der Kommunikation die Spieler und insbesondere die Führungsspieler immer wieder verunsichert?
Grundsätzlich ist Ehrlichkeit in der Kommunikation eine Tugend, jedoch nicht immer angebracht.
Neben den fussballerischen Fähigkeiten entscheidet Selbstvertrauen massiv über gute oder weniger gute Leistungsfähigkeit. Hier fehlt TT offenbar das entsprechende Feingefühl, oder eben die große Karriere als Spieler, damit er derartige Dinge besser einschätzen kann. Schade…

Du hast dem meisten Recht.
Aber es wäre gerade von den angeblichen NICHT Bayern Hassern doch mal angebracht, wenigstens für 1 Woche Kritik runter zu schlucken.

Ich muss doch nicht Woche für Woche nach jedem Sieg wieder die alten Kamellen rausholen.

Das ist ja das gleiche, als wenn man sich mit seiner Frau/Freundin streitet und die dann jedesmal die Vergangenheit rausholt, nur um Dir etwas mit Gehalt vorzuwerfen.

Hätte Tuchel das mit neuen Spielern geschickter formulieren sollen. 100%ig…sieht er vermutlich sogar jetzt ebenso.

6er Thema, ja sicher auch schlecht moderiert. Aber im Kern hat er Recht…alleinige 6 können keine unserer ZDMs… Pavlovic will ich da noch nicht ausschließen, da man zu wenig von ihm gesehen hat.

Endlich mal ein Bayernfan mit Augen und Hirn! Dankeschön!!!

ICH GLAUBE DER HAT ALS TRAINER NOCH KEINE CL GEWONNEN WIE TUCHEL.
AUFFALLEND BEI “LODDA” IST WESSEN BROT ICH ESSE – DESSEN LIED ICH SINGE (BILD UND SKY)

Der Greenkeeper Job beim FCB wurde ja schließlich neu besetzt.

Matthäus hatte schon immer Vorlieben für die Boulevard Journaille und kommt seinem Auftrag als Meinungsmacher genauso nach, wie Hamann.

Nicht mehr und nicht weniger.

Das Ding ist aber halt das sie in vielem Recht haben und das die Kritik der FC Bayern mal dazu nutzen sollte noch mehr aus dem Kader rauszuholen und ihn im Sommer hochkarätig zu verstärken.

Das Ding ist, sie haben eben NICHT Recht, sondern liegen falsch! TT holt auch diesem Kader bereits das Maximum raus, mehr hat dieser Kader nicht zu bieten. Wenn Du Attraktivität und Passpiel haben willst, dann brauchst Du Spieler, die das fussballerisch auch können. Mit den Leichtathleten Davies, de Ligt, Kimmich, Goretzka, Laimer geht das eben nicht.

UND ER HAT DOCH RECHT, UND NICHT SIE !!!

Oh man. Kimmich und de Ligt als Fußballer zu bezeichnen, die ein zu schlechtes Passspiel für attraktiven Fußball hätten.

Der eine aus der Ajax Schule und der andere hat mehr torvorlagen als jeder andere Abwehrspieler der letzten 10 Jahre. Genau die können keinen pass gerade aus. Herrlich 😂

Herrgott Dumbo, ich bereue schon jetzt, dass ich auf Deinen völlig an den Haaren herbeigezogenen Blödsinn antworte – aber ich tu’s: Torvorlagen nach Flanken, Chips und Standards haben nichts mit Passspiel zu tun – und nicht jeder Ajax Akademie Spieler ist ein technischer Gott am Ball und kann Doppelpässe spielen.

Echt jetzt, lass Dir Mutters Sauerbraten-Rezept geben und versuch‘s drüben im Kochforum.

Maggi, hier findest du leider nur sehr selten Bayernfans, denen der Fußball ans Herz geht. Es wird einem schlecht, wenn man die Kommentare liest, die behaupten, wir spielen attraktiven Fußball. Das sind die absolut Bekloppten, die wahrscheinlich auch die Tennisbälle werfen. Kindergarten!!!

In ein paar Punkte die er genannt hat, muss man ihm Recht geben. Das ist schön sachlich analysiert. Die Umstände muss man aber 1… mal einsehen.
Und 2. ist Tuchels Reaktion trotzdem berechtigt. Es kann nicht sein, dass sogenannte TV-Experten keinen sachlichen Umgang mit sowas haben können und immer weiter draufhauen. Außerdem unsachliche Kritik äußern aber selber nichts einstecken können, geht gar nicht und ist schlichtweg Doppelmoral der feinsten Sorte. Wenn es wenigstens der Wahrheit entsprechen würde und nicht so ein blödes Gesabbel ist, dass sich niemand geben kann.

Man sollte auf so einen Star-Trainer wie Matthäus hören.

Er hat schließlich schon so oft in seinem Leben vorgemacht, wie man als Trainer bei einem Spitzenverein agieren muss.

Zumindest hat der FC Bayern in der Vergangenheit mal viel attraktiver gespielt und trotzdem die Titel eingefahren❤️🤍🤗

einfach nur wahr, auch wenn viele Leverkusen-Fans (“ist doch schön wenn mal wer anderer Meister wird”-Fans) hier im Forum nicht wahrhaben wollen, dass Bayern GEWALTIG viel Luft nach oben hat und Leverkusen an der oberen Leistungsgrenze spielt, und die Kritik von Hamann und Matthäus deswegen berechtigt ist. Es geht darum ,dass das Verhältnis Spielerqualität:Leistung einfach nicht stimmt. zu saisonbeginn hatte der Kader einen Marktwert von knapp 1 Milliarde Euro: mann MUSS Meister werden in Deutschland mit diesem Kader, alles andere ist tatsächlich nicht akzeptabel. dafür braucht es einen Trainer, der die Mannschaft motivieren und formen kann.

So schaut es aus..und empathisch ist TT nie gewesen..Es müssen ein paar satte Spieler im Sommer gehen und richtige kommen..d.h auch vom Charakter/Einstellung..Ob es TT dann schafft die Man so weiter zu entwickeln und komplett hinter sich zu bringen…oder es braucht einen Trainer wie Jupp Flick Hitzfeld oder Klopp..empathisch halt…

Ein Spieler braucht kein Trainer, der ihn motiviert. Jeder Spieler bei Bayern soll in der Lage sein sich selbst zu motivieren. Das Problem ist, dass viele Spieler schon sehr satt sind. Sie haben schon fast nicht mehr verloren. Die Arbeit des Trainers ist die taktische Ausrichtung zu geben. TT tut es gut, sonst hätten wir nicht so viele Punkte. Die Spieler sollen sich selbst hinterfragen, ob sie alles für den Verein geben und sich identifizieren. Das ist meisten nicht der Fall, siehe die Vertragsgesprächen. Als Ribery oder Robben für FCB gespielt hatten, haben wir gesehen, welche Ehrgeiz sie hatten und da liegt das Problem. Viele wollen immer Müller, Kimmich oder Goretzka auf den Feld sehen, aber sie rufen nicht mehr alles ab, sie machen für ihre Erfahrung noch zu viele Fehlern. Sie sind nicht konstant. Es sollte nicht mehr so sein. Wenn man den Pavlo sieht, er spielt mit Herz, läuft, kämpft, grätscht, gibt alles. Warum so ist es? Weil er noch nichts gewonnen hat. Es soll sich beweisen. Sogar Musiala, wenn er nicht so gut spielt, sieht man, dass er kämpft, läuft, weil er noch nicht wirklich was erreicht hat. Mit 11 Musiala und Pavlo hätten wir Spieler, die motiviert sind. Aber eine Mannschaft braucht auch erfahrene Spieler.
Mein Fazit : Müller ist meine Meinung nach kein Stammspieler mehr, aber er hat ein Super Mentatlität. Die jüngere brauchen ihn. Er sollte noch zwei Jahren spielen, aber als Mentor bis Musiala und Pavlo übernehmen können.
Man soll Kimmich oder Goretzka verkaufen. Gnabry verkaufen. Choupo nicht verlängern. Davies behalten, wenn er sich 100% mit FCB identifiziert. Sonst man soll Hernandez(AC Mailand) holen. Mazraoui verkaufen, Frimpong holen. Ja, Bayern braucht ein Holding Six. Real, City, Arsenal, Paris, Barca haben ein Holding Six. Aber es gibt nicht so viel auf den Markt. Sonst kann man UPA formen, er bringt die technische Voraussetzungen dafür.
VIVA FCB.

Matthäus typisch am liebsten im Mittelpunkt beliebt, dass er beste Allerwisser sei.
Geh lieber zu den Löwen!
Als Trainer kläglich ungeeignet!

Lerne mal einen Satz vernünftig zu artikulieren, bevor du dich zum Affen machst.

Warum hat er es als Trainer nicht selber besser gemacht? Als Trainer überall gescheitert. Ein testosterongeschwängerter Selbstdarsteller der in keiner Kabine dieser Welt irgendeinen Spieler erreichen würde. Letzte Ausfahrt Sky-Experte. Da könnte man auch Andi Scheuer als Experten zum Thema Aushandeln von Maut-Verträgen rekrutieren.

“Mai english is not so gutt, my german is bedda” . 😉

Bravo, den Nagel voll auf dem Kopf getroffen.

Und..dennoch sind seine Kritikpunkte absolut gerechtfertigt, basta

11 mal Meister in Folge, 2 mal CL, mit Budgets die nicht Premier League oder La Liga sind. Tuchel ist einer von sieben Trainern. Heynckes, Guardiola, Ancelotti, Kovac, Flick, Nagelsmann, Tuchel. Trainer machen ein Zeit lang ihren Job, das wissen die. Mal spielt man Ticki-Tacka mit Guardiola, mal konservativ. Tuchel macht aus dem Kader das Beste.

Was braucht es noch, um zu erkennen, dass BILD gar kein Interesse daran hat, Ruhe in das ganze Thema zu bringen. Im Gegenteil befeuert man das Ganze mit täglichen Berichten und den immer gleichen Protagonisten. Jetzt hat Sky am Samstag wieder die Möglichkeit, Matthäus genau zu dieser Meldung zu befragen. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft Leverkusen à la Dortmund kalt erwischt und entgegen aller Erwartungen eine deftige erste Niederlage erteilt Und Tuchel geht dann hin und bügelt Matthäus und Co mit einem ganz coolen “Schönen Abend noch, ihr “Experten” ab – und lässt sie stehen. Das wäre ein gelungener Samstagabend!

Ich versteh nicht wo dein Problem ist. Matthäus ist Experte bei rtl und Sky. Dadurch verfolgt er sehr nah am aktuellen Geschehen die bundesligaspiele, begleitet Bundesligisten bei Europacupspielen und ist auch bei dem einen oder anderen Länderspiel im Stadion vor Ort. Der ist doch dabei, der sieht das doch und schüttelt neben her noch die ein oder andere hand von aktiven Personen auf dem Platz. Er Sieht in deren Gesichter, spürt deren Stimmung, unterhält sich mit Handelnden und aktiven Personen. Dazu seine Erfahrung und dass er sich in aktive Sportler als ehemaliger Leistungssportler auf topniveau hineinversetzen kann.

Wir können doch alle froh sein wenn er seine Meinung mitteilt, dadurch kriegen wir alle doch noch mal mehr vom Geschehen mit. Und wenn Lothar dieses Gefühl hat, dann ist das nur das Ergebnis von den vielen Eindrücken, die er hautnah erlebt. Er ist ja kein Klinsmann der von Kalifornien aus allen bundesligatrainern erklären will wie man besseres Training gestaltet

Last edited 24 Tage zuvor by René

Irgendwo haben sie ja recht Tuchel ist einfach nicht der richtige Trainer für uns.

Richtig

Absolut richtig!!!

Stimmt leider

So langsam hat das m.M.n. nichts mehr mit Meinungs- u Pressefreiheit zu tun.
Das ist gewollt die pure Hetzerei. Alle paar Wochen erzählt dieser Hirni das gleiche Zeug.
Immer schön im Wechsel mit der Nullnummer Hamann wird gehetzt.
Das hat Methode. Man könnte das auch Mobbing nennen.

Ja, ist so.

Hirn? Rekordnationalspieler, der seinem Beruf nachgeht und Gott sei Dank mal kritisch mit unserem Verein umgeht. Das “Friede, Freude, Eierkuchen” nützt uns nichts, wenn wir weiterkommen wollen. Warum sollte es denn Lothar und Didi Spaß machen zu kritisieren? Der FC Bayern liegt Lothar Matthäus absolut am Herzen, das sollte doch auch jedem Bub hier klar sein.
Wenn wir gegen Leverkusen verlieren und gegen Lazio ausscheiden, dann wacht ihr auf!

Matthäus wird als Kommentator bezahlt. Er muss ständig neue Schlagzeilen liefern und das geht Kritik viel leichter als mit Lob.

Also soll er doch weiter meckern.

Wenn er ein alter Mann ist wird er merken, dass niemand mehr etwas von von ihm wissen will.

Das unterscheidet ihn dann von Franz Beckenbauer.

Lothar der Grieskram und Franz der Kaiser!

Der Junge ist dermaßen eingebildet. Ich denke nicht, dass sich bei Sky oder BILD oder wie sie alle heißen mögen, jemand traut ihm zu widersprechen oder ihn zu kritisieren. Der dreht frei und keiner stoppt ihn. Ich könnte jedes Mal den TV aus dem Fenster werfen, wenn er sagt “Brusia Münchengladbach”!, oder ihn und ihm verwechselt. Ich glaube, der macht das mit Absicht. Diese Selbstgefälligkeit in seinen Aussagen über Tuchel und den FC Bayern ist wirklich unterste Schublade. Lothar, geh in Rente und such dir eine 20-Jährige, die dich anhimmelt und lass den FC Bayern und seinen Trainer aus dem Mund.

Last edited 24 Tage zuvor by TimOldBag

🤣🤣🤣🤣leg du dich wieder schlafen..

Du bist doch noch gar nicht wach. Musst du nicht in die Schule….

Und Du trink weiter!

Man sollte diesen ganzen „Meinungen“ gar keine Beachtung mehr schenken. Das ist nur noch gewollt um Unruhe zu stiften und Schlagzeilen zu liefern. Tuchel wird von den deutschen Medien, allen voran zwei ehemaligen Bayern Spielern bei Bayern als Trainer herausgeekelt. Das Statement des Klubs zu Hamann fand ich sehr gut und dabei sollte man es auch belassen und ihnen keine Plattform mehr bieten. Punkt

Kann man nicht das Team inklusive Trainer Mal 1 Woche in Ruhe lassen? Was das Team trotz der permanenten Kritik noch abliefert ist super. Möchte Mal die anderen sehen…

So ist es. Es wäre doch einfach mal eine Maßnahme, wenn man sich richtig an die Spielanalyse machen würde. Wer war warum auf welcher Position gut, schlecht, herausragend? Einfach mal ohne diese Polemik zu Bayern und seinem Trainer. So vergrault man doch alle Trainer. Die letzten Jahre waren doch immer gekennzeichnet von ständigen Trainerwechseln. Was hat es gebracht? Ständige Unruhe. Man kann Alonso nur beneiden für die Ruhe ,die ihm in Leverkusen gegeben wird. Er darf Trainer sein, ausprobieren, korrigieren,entwickeln, Spieler tauschen ohne daß ihm ständig alle reinreden und es besser machen. Seine Fehler werden ihm eigentlich nie unsachlich um die Ohren gehauen. Und die Spieler akzeptieren ihn voll und folgen ihm. Wenn Frimpong oder auch Grimaldo, die sehr gut im Allgemeinen spielen und herausragende Fussballer sind, mal schwächere Spiele haben oder auch 3 Hundertprozentige nicht unterbringen können, nimmt man sie in Schutz und erinnert an die guten Resultate im Allgemeinen. In Bayern scheint das gar nicht möglich zu sein. Immer wird sofort raufgehauen.
Wenigstens die Fans und die Verantwortlichen sollten hinter der Mannschaft und dem Trainertram stehen und es unterstützen. Zum Beurteilen ist dann im Sommer genug Zeit, wenn wir wissen,wie erfolgreich die Saison war.
Bei Basti gefällt mir bspw wie er fachlich,sachlich die Spiele kommentiert. Oder als Klopp noch im ZDF Spiele als Experte kommentierte und auch fachliche Bewertungen und Aktionen zeigte und erklärte. Es war immer ein Genuß da zuzuhören.
Aktuell kann man ja eigentlich nur noch die BuLi Direktschaltungen hören. Da geht es konkret um Fussball und nicht ständig um diese Polemik und Nebenkriegsschauplätze. Die beiden im Stammplatz machen das auch nicht so schlecht und kommentieren wenigstens sachlich und beziehen immer die Fans mit ihren Meinungen ein. Den Diddi kann ich gar nicht mehr hören und Loddar war auch schonmal fachlich tiefer unterwegs.
Hoffe, daß Eberl es schaffen wird, die Mannschaft und den Trainer zu schützen vor diesen Dauerangriffen.

Man sollte sich von diesen reißerischen BILD-Phrasen nicht blenden lassen.
Matthäus ist meines Erachtens niemand, der etwas gegen den FCB hat. Im Gegenteil.
Und er hat ja recht. Attraktiv spielt die Mannschaft aktuell nicht. Ist aber ziemlich wumpe, wenn die Ergebnisse soweit stimmen.
Vielmehr kotzen mich die Bild-Berichte an, die gerne Öl ins Feuer gießen und Leute zu unsanften Kommentaren verleiten.
Ich glaube TT bekommt das in den Griff, wenn man ihn in Ruhe arbeiten lässt.

Dito siehe oben.

Das ist Lothars Job. Dem kommt er nach. Mal mehr, mal weniger gut. Hier liegt er sicher nicht ganz falsch.

Ich finde, dass sowohl Tuchel als auch der FC Bayern bereits ausreichend zu diesem Fall Stellung genommen haben. Die zahlreichen Experten scheinen lediglich nach Medienaufmerksamkeit zu streben. Denn je mehr über sie gesprochen wird, desto mehr Aufmerksamkeit und möglicherweise Profilierung erhalten sie. Es ist an der Zeit, einen Schlussstrich zu ziehen. Achtung, Phrase: »Am Ende des Tages zählt nur das Ergebnis!« = 3 Euro! 🙂 😉😁

Klug gesprochen.

Das wird langsam echt Lächerlich okay wir haben es verstanden Leverkusen spielt eine Geile Saison bislang aber dieses ständige Unruhe stiften wollen ist echt nervig und jetzt wo das wichtige Spiel ansteht wird alles dafür getan Unruhe reinzubringen….. wir haben es verstanden kann Deutschland bis auf die Bayern wollen das wir verlieren…. Aber Mia san Mia in guten sowie in schlechten Tagen 👊🏾🤞🏾😊

Ja genau

Bei Sport1 wird die Frage gestellt ob wir nur noch 3. Kraft sind und an jedem Spieltag wird alles kurz und klein #Kaputt geredet …. Wette wenn wir gewinnen wird es klein geredet und wir hatten Glück und wissen nicht wie wir gewonnen haben

Tuchel ist einfach eine ehrliche Haut. Experten wie Lothar beschweren sich doch immer wenn es keine richtigen ”Typen” im Fußball gibt. Dann ist mal einer anders und sagt auch das was in seinem Kopf ist und schon heißt es ,,er ist dünnhäutig, unsachlich‘‘. Wenn ich schon wieder lesen muss, dass weil Tuchel die Entschuldigung von Didi nicht akzeptiert er dünnhäutig ist… Da krieg ich wirklich das Kotzen. Wenn jemand euch beschuldigt für etwas was ihr nie gesagt habt, dann sagt ihr auch nicht direkt ,,Ach alles gut Kollege, passiert mal‘‘. Das ist Tuchel‘s gutes Recht und kann ihn voll und ganz verstehen. Mittlerweile wünsche ich mir einfach, dass Tuchel nach der Saison von sich aus sagt, dass er aufhört. Der Mann tut mir einfach leid was für eine Scheiße er sich hier in Deutschland geben muss mit den ganzen Journalisten und Experten.

Recht hast du

So ist es. Tuchel nimmt einen inhaltlich und fachlich mit, wie man so schön sagt, kann sich fantastisch ausdrücken und findet auf jede seichteste Frage auch auf PKs eine engagierte, elaborierte Antwort und dann wird ihm sein Intellekt und seine Ehrlichkeit noch negativ ausgelegt.Pfui ! Flick meinetwegen ist ne liebe Haut, aber was der sowohl bei Bayern als auch als Bundestrainer mit unzähligen “ähm” gestützt in die Mikros gegeben hat, war dünnste Suppe. Da haben weder Fan noch Medien Spaß gehabt… aber egal, Mannschaft liefert Punkte, aber sie braucht noch mehr Gesicht und die bekommt sie auch noch mit der Zeit. Finde es richtig, dass neue Reizpunkte gesetzt werden innerhalb des Kaders. Sei es durch Konkurrenz auf einzelnen Postionen oder auch andere Spielertypen wir Pavlovic.

Super auf den Punkt gebracht, ihr beiden

Ich mag den Lothar, immer auf den Punkt, immer Präzise und gekonnt gewählt ausgedrückt. Dazu immer im Recht . Da könnte sich der Hamann mal was abgucken .

Wenn etwas die Spieler verunsichert, dann ist es die konstante und oftmals unsachliche Kritik der Sky-“Experten” die wiederholt versuchen dem Verein und denen die für ihn arbeiten zu schaden

Ach Lothar, behalt es einfach für dich. Wenn ich mich recht erinnere, dann war deine Trainerkarriere nicht gerade von Erfolg gekrönt.

Diesen Artikel hat es so nicht gegeben.
Ich habe den gestern hier gepostet.
Es ging um einen xxl Vergleich zwischen Tuchel und Nagelsmann!

Komplett aus dem Kontext gegriffen!
Der echte Artikel ist gut! Das hier ist Verzerrung der Fakten um Stimmung zu machen!

Vielen Dank, Ralph!
Genau so ist es. Die Hetze gegen Matthäus als auch Hamann geht unter die Gürtellinie. Falsche Darstellungen führen dazu.

Er hat halt einfach recht. Finde gut das er Bayern in der Punkte Ausbeute lobt, aber die Kritik an der Attraktivität ist im Moment vollkommen gerechtfertigt.

Ich finde auch das jetzt mal schluß sein sollte und das TT neue Spieler fordert kann man schon der reichste Verein und den dünnsten Kader der Liga zuviele Verletzte nichts kann vernünftig einstudiert werden und bei der Abwehr da spielt dauert jemand anders und die Spieler sollten lieber mal ordentlich kritisiert werden die verdienen einen Haufen Geld und Leistung naja da ist noch viel Luft nach oben. Flick wußte schon warum er geht und das die Erfolge nicht so schnell wieder kommen.

Nach der Weihnachtspause haben wir, inkl. Trainingslager eine ausgeruhte Truppe und einen tollen Kader am Start. Aber was für magere Kost. Gegen Kanonenfutter Werder verloren, das ist ja lächerlich.

TT ist das Beste was den Superbayern passieren konnte. Der erste Trainer unter dem ein CL Finale live im Stadion mal wieder vorstellbar ist nach 10 Jahren…

💯

7 Punkte mehr MIT Kane, sagt gar nichts.

Fakt ist TT muss liefern UNS JETZT KANN ER ZEIGEN IN LEV WAS ER DRAUF HAT. dann ist die Welt auch in Ordnung bei Didi und Loddar…..stopft denen den Mund mit einem Sieg und gut ist es Junge.
Mehr ist dazu nichts zu sagen .
Wir haben alles versucht
Pep
Kovac
Flick (der war gut )
Nagelamann nach den kann nur TT ooooooder eventuell Murinho weil Jürgen Klopp bei Liverpool war und jetzt ist er eh bis 2025 Sommer erstmal weg …..also wen sollten wir nehmen der s besser kann als TT…..Jupp ist zu alt für diesen Scheiss.
Schönes Wochenende

Tuchel hat Kane bekommen und redet die gestanden schlecht. Keiner hat solch einen Transfer bekommen!!!

Kreisliga passt zu deinem Kommentar und zu Marc…..TT muss sich in Leverkusen beweisen???
Das müssen wohl in erster Linie die Spieler machen.
Dieses gebashe von den ganzen ahnungslosen hier geht mir so auf den Sack, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann.

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.