FC Bayern News

Kurios: Ermöglicht Tuchel einen Alonso-Wechsel zum FC Bayern?

Thomas Tuchel und Xabi Alonso
Foto: Getty Images

Ausgerechnet die bevorstehende Trennung des FC Bayern von Thomas Tuchel könnte die Tür für die Münchner zu Wunsch-Trainer Xabi Alonso öffnen. Eine entscheidende Rolle könnte dabei der FC Liverpool spielen.



Nach weniger als einem Jahr Zusammenarbeit steht fest, dass Thomas Tuchel und der FC Bayern am Saisonende getrennte Wege gehen werden. Nach drei Niederlagen in Folge entschlossen sich die Münchner und Tuchel einvernehmlich für eine Trennung im Sommer.

Der 50-Jährige muss sich eine neue Herausforderung suchen, wobei sein Augenmerk besonders auf der englischen Premier League liegt. Tuchel, der zwischen Januar 2021 und September 2022 erfolgreich den FC Chelsea leitete und 2021 die Champions League mit den Blues gewann, hegt eine besondere Affinität zum englischen Fußball.

Besonders attraktiv erscheint ihm die Position als möglicher Nachfolger von Jürgen Klopp beim FC Liverpool, wie der britische Telegraph berichtet. Klopp, der nach neun Jahren seinen Abschied ankündigt hat, hinterlässt eine beträchtliche Lücke. Tuchel, der bereits nach Klopps Weggang Borussia Dortmund übernommen hatte, traut sich demnach zu diese Lücke zu füllen.

Alonso Top-Favorit auf Posten in Liverpool

Allerdings steht Tuchel in direkter Konkurrenz zu Xabi Alonso, dem derzeitigen Trainer von Bayer Leverkusen. Alonso, der in seiner aktiven Karriere für Liverpool und Bayern spielte, wird als Favorit für die Nachfolge Klopps gehandelt. Er könnte somit Tuchels Pläne durchkreuzen. In England machen Meldungen die Runde, wonach sich Alonso sogar bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit den Reds befinden soll.

Diese Konstellation bringt eine interessante Dynamik ins Spiel, da Alonso gleichzeitig als potenzieller Kandidat für die Nachfolge Tuchels beim FC Bayern gehandelt wird. Interessant ist: Nach Informationen von Sky soll der Spanier, Stand heute, eher zu einem Bayern-Wechsel tendieren.

Sollte Alonso sich am Ende tatsächlich für die Bayern entscheiden, wäre der Weg für Tuchel an die Anfield Road frei.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das einzige, was hier kurios ist, das ist dieser Artikel.

Ich male mir die Welt wie sie mir gefällt.

Danke, damit ist alles gesagt

Stimmt wohl leider. Die oben beschriebene Lösung wäre allerdings für Bayern phantastisch.

Ob die Liverpooler Fans Tuchel Wollen würden der Bei Chelsea war…never

De Alonso soll zua uns kommen. Des is mei Wille. Des Problem is des Liverpool ihn wuill und er Liverpool liabt, den FC Bayern aber nuar moag.
Des heißt Liverpool muss sei Angebot zurücknehmen. Mei Idee:
Wir bitten Liverpool den Saar, den Chupo uand den Müller wenn’s ihr Angebot zruck ziahn.

Erstens wenns dei Wille is dann red doch mal mit Xabi Alonso aber ” Bitte in Deutsch” so das er versteht was du willst.
Und Zweitens der heist ” Sarr ” und nicht ” Saar ” der hat nichts aber auch rein garnichts mit dem Fluß zutun. Du solltest mal an Deinem Allgemein Wissen arbeiten dann passieren solche fehler nicht denn mit BAYRISCH hat der Fluß in Luxemburg und SAARLAND nichts gemeinsam und auch nicht mit dem Fussballer.

Die Artikel hier werden immer schlimmer…

jup

Die Lösung wäre doch gut. Alonso bei Bayern und Tuchel bei Liverpool.
Glaube nur die Chelsea Fans wären nicht so erfreut. 😉
Bei den Liverpoolfans bin ich mir auch nicht so sicher wie die das finden werden.
Aber im Endeffekt wäre das zum 3ten Mal das Tuchel Klopp beerben würde. War bisher immer erfolgreich.

Last edited 4 Monate zuvor by Lemar

wo steht denn bitte dass Alonso eher zu nem Bayern Wechsel tendiert?💀 nirgendwo,eher zu nem Liverpool Wechsel

Ich wuerde das nette Spielchen mit den Traunerhuetchen erweitern und ManU, Barca, Leverkusen( hier geht es ja um den Neuen) und Neapel, jeweils mit den aktuellen Trainern hinzunehmen. Die Liste ist natuerlich nicht vollständig. Je mehr Figuren, desto mehr Möglichkeiten hin und her und rauf und runter zu ziehen. Gut, dass die Menschen im Spiel und die Vereine nicht daran beteiligt sind. Ich vermutete schon immer, dass derartige Spekulationen und Verschiebung gen fuer Journos eine Art persönliche Kompensation darstellen. Ein bisschen Macht ueber Maechtige und etwas Mitspielen im big Business macht mehr Spaß als immer nur schreiben, was ist bzw was man um die 5. Ecke herum, frei nach der stillen Post, zu hoeren glaubt. Ich schlage vor, den gesamten “Trainer markt” neu zu ordnen. Der muss mal ordentlich durchgemischt werden. Und das mit Pep und Ancelotti geht natuerlich nicht. Bleiben da hundertJahre ungerührt sitzen und machen einfach ihren Job. Offenbar fehlen da deutsche Journos von Bild und Sky usw.. Da muss mal Leben rein.

Wenn Alonso nicht geht all in Zidane

Was für ein Kokolores. Wisst ihr vor lauter Langeweile nicht mehr, was ihr in eurer Redaktion tun sollt? Es gibt ja viele unsinnigen Artikel auf dieser Seite aber dieser liegt in der Tabelle ganz weit oben. Null Substanz, null Grundlage

Alonso oder Zidane
Mia San Mia

Bro Für mich auch
Alonso o Zidane

OK Alonso schwer zu kriegen, weil viel Konkurrenz.
Aber die Frage bleibt: ist Alonso schon bereits für Bayern München!
Leverkusen ist nicht Bayern wie für Nagelsmann Bayern auch was ganz anderes war als Leipzig und Hoffenheim!
Zidane braucht eher große Stars. die er bei Real hatte!
Das Problem: wenn man sich nicht vom Großteil der “bekannten Spieler trennt, dann hat es JEDER Trainer schwer gravierend etwas zu ändern und Leistung in den Vordergrund zu stellen! Da gilt sowohl für Alonso, als auch für Zidane.
Bei Zidane kommt dazu: er spricht nicht Deutsch. Sein Englisch ist auch nicht so gut.
Alonso kostet zudem mal wieder eine Stange Geld! Man hat mit den ablösepflichtigen Trainern Kovac und Nagelsmann bereits nicht die Optimal-Lösungen gefunden!

Bin mir nicht wirklich sicher, ob zu Bayern nicht ein anderer Trainer besser passt!
Entscheidend ist: was will der Verein wirklich an Veränderungen? Nur den Trainer zu tauschen wird hier nicht ausreichen. Die Spieler lassen sich schwer “umändern”, besser, schneller und jünger sind sie nicht geworden…zumindest die Spieler auf die es ankommen würde (Neuer, Müller, Kimmich, Goretzka, Sane).

Das wäre perfekt !!

Wenn Liverpool Alonso braucht denke ich er gebt dahin . Ich wünsche es mir er kommt zu uns aber leider finde ich seine Verbundenheit zu Liverpool ist größer als zu FCB. Er ist eigentlich Spieler von Liverpool….selbst wenn er mit Real und Bayern Titel gewonnen hat Liverpool hat in gross gemacht …..ich hoffe ich liege falsch der Typ ist super

Ich würde Alonso holen , wenn nicht , dann Zidane .
Dann TM 2025 in den Trainerstab und wenn derjenige Trainer dann kein Bock mehr hat , TM nehmen

Alonso hat gesagt: ES GIBT NIX NEUES! … das macht er gut so.

Übereinstimmenden Pressemeldungen zufolge hat Olaf Scholz sein Interesse an dem Trainerjob bei Bayern München angemeldet – unterstützt von Habeck und Lindner. Er sieht dank seines empathischen Führungsstils gute Chancen, die Mannschaft wieder erfolgreich zu machen.
Bedenken kamen allerdings schon aus der Bayrischen Staatsregierung. Markus Söder : ‘Er kann kein Mia san Mia!’

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!