FC Bayern News

Eberl war an Tuchel-Trennung beteiligt – und mischt schon bei Trainersuche mit

Max Eberl
Foto: IMAGO

Max Eberl ist bei den Bayern offenbar bereits im Hintergrund aktiv. Nicht nur zum Thema Thomas Tuchel wurde er befragt. Mit Xabi Alonso hat er eine Vorgeschichte.  



Eigentlich tritt Max Eberl den Posten des Sportvorstands beim FC Bayern erst ab 1. März an. Die offizielle Zustimmung des Aufsichtsrats steht noch aus.

Doch nach Informationen von Sky ist der 50-Jährige im Hintergrund längst aktiv. Vor der Entscheidung, sich im Sommer von Trainer Thomas Tuchel zu trennen, zog ihn die Bayern-Führung um CEO Jan-Christian Dreesen laut des Berichts zu Rate.

In die Nachfolgersuche war er demnach ebenfalls bereits involviert. Auch für Eberl ist Xabi Alonso der absolute Wunschkandidat. Seine Meinung deckt sich dabei mit der der mächtigen Aufsichtsräte Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge.

Eberl wollte Alonso schon für Gladbach

Schon als Sport-Geschäftsführer von Borussia Mönchengladbach war Eberl an Alonso interessiert. Im Februar 2021 wollte er den Welt- und Europameister als Nachfolger für den zum BVB wechselnden Marco Rose verpflichten. Alonso trainierte damals die Zweite Mannschaft von Real Sociedad und lehnte die Anfrage Eberls ab. Er wolle erst einmal Zeit in der Heimat verbringen und als Trainer wachsen, nannte er als Begründung. Im Herbst 2022 nahm Alonso schließlich das Angebot von Bayer Leverkusen an.

Nun ergibt sich eine zweite Chance für Eberl. Aufgrund dieser Vorgeschichte könnte neben Karl-Heinz Rummenigge, der einen guten Draht zu Xabi Alonso hat, auch Eberl ein Trumpf im Werben um den Spanier sein. Dass er sich schon um ihn bemühte, als dieser als Trainer noch ein unbeschriebenes Blatt war, kommt bei Alonso sicher gut an.

Eine Kontaktaufnahme von Seiten des FC Bayern gab es offenbar bereits, Eberl will das Werben um Alonso zusammen mit Sportdirektor Christoph Freund nun schnellstmöglich intensivieren.

Auch wenn der Leverkusener Trainer klarstellte, dass sein Fokus derzeit erst einmal auf der restlichen Saison mit Bayer liege. Eberl wird ab 1. März Gas geben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
47 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bayern kann es einfach nicht lassen.
Die wollen Leverkusen nur verunsichern für die restliche Saison

Liverpool auch und warum? Bayern sucht einen neuen Trainer ab Sommer und logisch, dass Alonso ein heißer Kandidat ist!

Frage: Was ist daran so schlecht, wenn das tolle Leverkusen verunsichert ist?

man muss den hatern doch wieder was zu lästern geben, a là bayerb schwächt immer die konkurrenz
blabla bla

Klassiker
Dortmund kauft nachweislich die Liga kaputt,aber Schuld ist Bayern

🤦🤦🤦

Erich, wie ist das Wetter in Chile?

Warum auch nicht,.ist doch legitim
Alonso hat Begehrlichkeiten geweckt
Lässt guten Fußball spielen und spricht schon relativ gut deutsch

Bei 8 Punkten. Ich bitte dich, die haben den Titel längst abgeschrieben.

Wäre eine Glanzleistung, wenn Eberl Alonso überzeugen könnte. Es ist auch eberls große chance ein erstes Ausrufezeichen zu setzen. Denke er wird sich da voll reinhängen.

Last edited 1 Monat zuvor by René

Echt, er wird sich voll reinhauen 😂😉

Naja pit. Andernfalls wenn Eberl es nicht schafft Alonso zu holen, wird der Bayern Aufsichtsrat auch durchaus enttäuscht sein. Daran sieht man bereits dass der bayernjob ne Nummer größer ist als anderswo. Die Erwartung ist schon dass Eberl überzeugen kann und Alonso ist aktuell eine Black Box. Anders als Nagelsmann, Tuchel oder Kovac, die ja bereits vorher schon scheinbar in Bayern Bettwäsche schliefen.

Echt Rene, ist das so, dass die Erwartungshaltung beim FC Bayern so hoch ist? Hoffentlich liest Eberl deinen Kommentar, damit er weiß, was auf ihn zukommt… aber die Chancen stehen laut dir ja Recht gut bei Alonso, weil der lieber in einer Stadt wie München leben will anstatt in Düsseldorf oder Liverpool 😉

Joa tolle Trümpfe. 2 Leute denen Alonso bereits früher abgesagt hat versuchen es nun zusammen 😄

Wenn Eberl den Alonso her holt, ist er der GOAT Vorstand!

Auf der anderen Seite eigentlich schade, dass er sich nicht für TT ausgesprochen hat.

Das bedeutet für mich auch, dass Kimmich und Goretzka und Sane bleiben…

Eber ist so oder so der GOAT Manager!Auch wenn Ihr lacht,er wird der neue Uli Hoeneß beim F.C.Bayern!Er hat ein Auge für gute Talente und er kann auf den Tisch hauen,wenn die Meisterschaft über den Verein reden und er ist eine Autoritäts-Person!

@ Giovanni
Der neue Uli Hoeneß. Da muss man in der Tat lachen.

Ich befürchte auch, dass Sane bleibt, da er seinen Vertrag aussitzen wird, da es keine Interessenten gibt.

selbst wenn Spieler abgegeben werden sollen wird das schwierig werden den die werden in keinem Verein auch nur annähernd das verdienen wie bei den Bayern….der grosse Umbruch der nötig wäre wird deshalb gar net stattfinden… weil es einfach keine Abnehmer geben wird….danke brazzo

Da kannst du recht haben.
Aber es muss dringend Auffrischung her, die meisten Herren sind einfach satt. Das wird auch mit neuem Trainer so nix.

Und unter Brazzo hätte Davies auch die 13 Mio bekommen.Er hat für gute Spieler überteuerte Gehälter bezahlt.

‘Eberl wurde bereits zum zweiten Mal auf der Toilette an der Säbener Strasse gesehen!’
Mein Gott – geht das hier ewig so weiter?

Bin mal gespannt und glaube, dass Tuchel am Sonntag weg ist. Eberl u. Co. werden sicher schon an einem Plan B arbeiten – bis Saisonende. Ich denke, dass nach der PK heute alle Alarmglocken schrillen. Auch wenn Tuchel das alles wieder in seiner symphatischen Art nett verpackt hat, waren da schon heftige Aussagen dabei. Ich hätte erwartet, dass er überhaupt nicht auf Details, Schuldfrage oder sein “Freiheit als Trainer” eingeht und quasi den Speielrn droht. Ich dachte, er hat die noch möglichen Ziele vor Augen und stellt sich einfach hinter die Mannschaft. Dass er sich freuen würde, jetzt noch das große Ding mit ihnen zu erreichen.
Eberl u Freund werden heute noch einen suchen, den sie Sonntag/Montag präsentieren können.

Last edited 1 Monat zuvor by Mat

Tuchel denkt nicht darüber nach welche Wirkungen seine Worte haben. Völlig unverständlich aber leider nicht wirklich überraschend.

Er bekommt 1 Mio pro Monat.Für was soll er Kompromisse machen🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️

Das TT sich nicht hinter eine Mannschaft stellt die offensichtlich an seiner Entlassung mitgewirkt hat und sich seit Jahren auch gegenüber anderen Trainer nicht professionell Verhalten hatten ist irgendwo menschlich und nachvollziehbar. Er ist sicher auch etwas von sich selbst enttäuscht aber noch mehr wie es bei Bayern insgesamt für ihn ablief. Ich kann ihn schon verstehen.

TT wird sich mit Sicherheit nicht nochmal Bayern Atun wenn sie ihn fragen würde der Mann hat Charakter er ist nur froh wenn er gehen kann.. Was ist nur aus unserem FC. BAYERN geworden über uns lacht Mittler weile die ganze Welt.. DIVEN VEREIN..

Auch wichtig: immer schön an Interpunktion und Grammatik arbeiten, auch wenn’s anstrengend ist. Es gibt Kurse. Sonst einfach aus dem Fenster brüllen.

Wenn hier einer belehrend sein darf, dann ich. Ich habs nämlich echt drauf.

Zumindest bist du in der Hinsicht nie negativ aufgefallen. Germanist?

eberl raus

Droddl… 🤪

Eberl wird scheitern, wie schon in Gladbach und Leipzig.

Sie auch, selbst als Schiffschaukelbremser… 😮‍💨

👍😁😂🤣

Xabi tut mir jetzt schon leid… Heute in zwei Jahren wird eberl die Entlassung verkünden…

Man tausche einen der besten Trainer in Europa gegen labilen Manager beim Fcb Hollywood . Frag sich nur wie lange seine Amtszeit dauert !

Wer tauscht Alonso gegen Brazzo?

😀😀

Immer schon vorher ankündigen wer der Top FavoritTrainer / Spieler ist, war früher mal anders ,da wurde es erst bekannt gegeben als Verträge schon fix waren, was das immer soll und nachher weiß der der es dann wird das er Nr. 3 oder 4 geworden ist und die Spieler haben schon keinen Respekt mehr. Frag mich wer sich das überhaupt noch antun will beim FCB Trainer werden mit den verwöhnten Millionären die alle Trainer raus ekeln.Jetzt muß schon jemand kommen der viel geleistet und erreicht hat damit die Millionäre mal Respekt haben.S. Hoeneß wird auch scheitern weil er als Trainer noch nicht soviel erreicht hat, meine bisherigen Einschätzungen bei allen Trainern die gekommen sind wer lange bleibt und wer es nicht schafft es genauso gekommen.Aber Alonso wär der richtige.Gut das Klopp schon abgesagt hat paßt Auch überhaupt nicht.

Alles gut und schön aber wenn ich 2 Berichte nach unten scrolle lese ich, dass Alonso gar keinen Bock auf Bayern hat. Das ist alles Flitzekac.ke

Neuer Trainer, die gleichen Probleme.

Gut gemacht max. Erste gute Aktion zum einstand. Ein derart schwacher Trainer war schon lang nicht mehr auf der Bank.

Du gehst von Dir aus.. Schwächling..

Wenn man solche “Mentalitätsmonster” hat wie Kimmich dann ist es egal welcher Trainer da ist.
Das kann dann einfach nichts werden

Tuchel meint, Spieler geben nicht alles, weil sie nicht um ihren Einsatz fürchten müssen?
Eine für Teams ausgesprochen dümmliche Führungsmethode. Hitzfeld, Heynckes und Flick
konnten den FCB-Spielern vermitteln, dass die Herausforderer die mit dem anderen Trikot sind und der Mannschaftkollege wertvolle Unterstützung.