Bundesliga

Kimmich sollte Rechtsverteidiger bleiben! Drei Erkenntnisse zum Leipzig-Spiel

Joshua Kimmich
Foto: IMAGO

Der FC Bayern gewinnt nach seiner Pleitenserie gegen RB Leipzig mal wieder ein Bundesligaspiel. FCBinside liefert drei Erkenntnisse zur Partie.



Nach drei verlorenen Spielen in Folge und der danach verkündeten Trennung von Trainer Thomas Tuchel zum Saisonende fährt der FC Bayern gegen RB Leipzig einen 2:1-Sieg ein. Das Spiel gegen den Red-Bull-Klub lieferte folgende Erkenntnisse.

1. Kimmich sollte Rechtsverteidiger bleiben

Mit Noussair Mazraoui und Sacha Boey sind die etatmäßigen Rechtsverteidiger verletzt, zudem kehrte Konrad Laimer erst kurz vorher ins Mannschaftstraining zurück und stand nach seiner Verletzung erstmals wieder im Kader, ein Startelf -Einsatz kam aber noch zu früh.

Deshalb setzte Thomas Tuchel auf Joshua Kimmich als Rechtsverteidiger. Kimmich selbst sieht sich als Mittelfeldspieler, doch seine ersten Schritte als Bayern-Star machte er einst auf der rechten Abwehrseite. Wird der Rechtsverteidiger der Vergangenheit der Rechtsverteidiger der Zukunft?

Kimmich machte auf dieser Position gegen Leipzig ein ordentliches, aber kein überragendes Spiel. Raphael Guerreiro spielte auf der linken Seite stärker. Trotzdem sollte Kimmich Rechtsverteidiger bleiben.

Seine Aura auf dieser Position war gleich zu spüren, er ist halt doch ein gestandener Nationalspieler mit viel Erfahrung. Und seine Bissigkeit in den Zweikämpfen erinnerte gleich an den Kimmich von früher.

Für die Bayern wäre ein langfristiger Umzug auf die rechte Seite gut, zumal man dann in der Mittelfeldzentrale auch weiter auf Eigengewächs Aleksandar Pavlovic setzen könnte.

Für Kimmich persönlich könnte der Positionswechsel auch von Vorteil sein. Bundestrainer Julian Nagelsmann ließ bereits verlauten, dass er bei der EM ebenfalls mit Kimmich als Rechtsverteidiger plant. Bei Bayern könnte er also auf höchstem Niveau schon einmal in den Rechtsverteidiger-Rhythmus kommen.

Als Vorbild könnte Kimmich sein früherer Teamkollege David Alaba dienen. Der Österreicher selbst sah sich immer als Mittelfeldspieler, kam aber lange als Linksverteidiger zum Einsatz. Danach wurde er aus der Not heraus sogar zum Innenverteidiger umgeschult – und machte seine Sache so gut, dass er als solcher zu Real Madrid geholt wurde.

Tuchel kündigte nach dem Leipzig-Spiel schon an, dass es wohl nicht der letzte Einsatz von Kimmich als Rechtsverteidiger im Bayern-Trikot war. Mit Blick auf das nächste Spiel am Freitag beim SC Freiburg sagte er:  “Die Wahrscheinlichkeit, dass wir ihn in Freiburg da wieder brauchen, ist sehr hoch.”

2. Sané steckt in der Krise

Leroy Sané machte gegen Leipzig wieder kein gutes Spiel, beim Nationalspieler kann man jetzt schon von einer Krise sprechen.

Sané spielte eine sehr gute Hinrunde, doch seit der Winterpause kommt er irgendwie nicht auf die Beine. Gegen RB agierte Sané in mehreren Situationen unglücklich, symptomatisch war seine vergebene Großchance in der ersten Halbzeit, bei der er alleine auf RB-Keeper Janis Blaswich zulief, sich aber verdribbelte. Der Sané der Hinrunde hätte sich wohl für einen Heber entschieden.

Der 28-Jährige plagt sich im Moment auch mit Knieproblemen herum, in Bochum wollte ihn Tuchel eigentlich auf der Bank lassen, musste ihn wegen des negativen Spielverlaufs dann aber doch bringen. Laut des Trainers hat Sané aktuell wohl Schmerzen beim Spielen, es kommt im Moment einfach nichts Zählbares bei Sané herum.

Tuchel analysierte nach dem Spiel: “Bei seinen Qualitäten wird er nach Toren und Vorlagen beurteilt. Es ist im Moment eine schwierige Phase für ihn mit vielen Ballverlusten. Er musste raus, weil er Schmerzen hatte. Er ist im Moment nicht ganz frei und beißt auf die Zähne.”

Apropos Freiheit: Nach der Verkündung seines Abgangs im Sommer sagte Tuchel, er werde sich in Zukunft mehr Freiheiten bei der Personalauswahl nehmen. Vielleicht ist Tuchel mal so frei, Sané eine Pause auf der Bank zu geben. Mathys Tel oder Neuzugang Bryan Zaragoza hätten eine Chance von Beginn an mal verdient.

Leroy Sane
Foto: IMAGO

3. Bayern kann wieder Last Minute

Früher war es eine gefürchtete Stärke der Bayern, in dieser Saison kam sie bisher noch überhaupt nicht zum Einsatz: Die Fähigkeit, Spiele in letzter Minute zu entscheiden. Von vielen auch vereinfacht – und wahrscheinlich oft zu Unrecht – als “Bayern-Dusel” bezeichnet. 

Gegen Leipzig setzte Harry Kane den entscheidenden Punch in der Nachspielzeit. Mit seinem Doppelpack schoss sich der Engländer übrigens auch gleich weiter aus seiner eigenen Mini-Flaute.

Diese Gefährlichkeit in der Schlussphase hätte den Bayern im Meisterkampf schon früher gut getan. Tabellenführer Leverkusen entschied diese Saison seinerseits schon mehrere Spiele in der Schlussphase für sich. Aus solchem Material werden Meister gemacht!

Besser spät als nie: Die Bayern müssen hoffen, dass sie noch öfter zumindest am Spielende drei Punkte einsacken können. Kommt dann eventuell in den nächsten Spielen bei Leverkusen auch mal Pech dazu, könnte es in der Tabelle zumindest nochmal etwas enger werden. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
42 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Kimmich sollte auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Ganz so würde ich es nicht sehen aber eine Trennung im Sommer die einzige Möglichkeit mal für alle neu zu starten.

Bei Kimmich auf rechts, fehlt einfach die Geschwindigkeit, was man in einigen Aktionen gesehen hat. So klasse Sane auch in der Hinrunde performt hat, ist es wieder so gekommen wie immer. Ein totaler Leistungsabfall nach einigen Monaten. Das ist einfach nicht konstant genug.
Dieser Last Minute Sieg, kann einen Ruck auslösen und vielleicht, legen sie jetzt eine Serie hin.

Last edited 1 Monat zuvor by FC Bayern

Kimmich ist auch in meinen Augen zu langsam, aber das gleiche gilt auch für Guerrero, der ist nämlich noch langsamer, komisch ist nur, dass das keiner thematisiert, bei Kimmich wird das immer sofort aufgeblasen;
ich glaube, das mit der Objektivität wird bei den sog. Fans überbewertet

korrekt, Guerrero ist eigentlich Ergönzungsspieler. Wenn alle gesund sind, ist er nicht in der Startelf. Für Nummer 16 oder 17 ist er ganz ok, finde ich.

Wenn nun noch Musiala lernt, dass man den Ball auch mal abspielen kann und nicht immer durch 3 Gegner durchgehen muss, dann ist er auf einem guten Weg. Derzeit spielt die halbe Mannschaft nicht im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Kimmich war noch nie ein Sechser, sollte hinten rechts bleiben. Pavlovic macht seine Sache bereits gut und auch Tel sollte öfter spielen. Da es eh eine Titellose Saison wird, kann man auch etwas experimentieren.

Wir spielen Standfußball. Musialas „Durchtanken“ nenn ich das jetzt mal, ist gerade unsere einzige Waffe.

Last edited 1 Monat zuvor by Kreisliga

Kimmich war jetzt nicht schlechter wie Mazraoui oder Laimer, daher sollte er dort seine letzte Chance nutzen. Jetzt noch die Ecken von linken Seite minimum lassen um nicht in einen Konter zu laufen. Jetzt Bitte noch Sane ersetzen (welche Hirnis denken seit nunmehr 10 Jahren der wäre Top ??. In 10 Jahren vielleicht zusammen 1 gute Saison gespielt) Pavlovic war gestern richtig gut. Goretzka in Kombi etwas besser wie mit Kimmich auf der 8 aber auch nicht richtig gut. Müller kannst Du zu Schluss mal bringen, aber er kann halt auch kein Tempo mehr machen, das ist halt vorbei.

Und MdL sowie Dier sollten wohl jetzt auch gesetzt sein. Dier mit guten Eröffnungen und natürlich den entscheidenden Pass.

Kimmich ist auf der Verteidigerposition viel zu langsam. Das hat man deutlich gemerkt. Pavlovic war wieder eine Augenweide.

Neuer 1
Kimmich, Mazraoui, Boey -alle 3
De Ligt und Dier 2
MinJae und Upa 3-
Davies, Guerrero 3
Pavlovic 2
Laimer, Goretzka 3-
Sane, Zaragoza, Coman 3-
Gnabry, Müller 4
Tel 2
Musiala 2
Kane 1

Aus meiner Sicht ist der Torwart und 9er bestbesetzt!
IV ist gut besetzt. Und 6er und 10er sind gut besetzt und wir haben Tel, der zu wenig eingesetzt wird.

Das sind 7 sehr gute Spieler.

Die beiden Außen sowohl hinten als auch vorne sind nur Durchschnitt und ein Top 6er fehlt.

Also ich sehe es nicht so, dass die Offensive top ist. Sane ist mal absolute Weltklasse und dann wochenlang Kreisklasse. Nur seine Tempoläufe ohne dass ein Pass ankommt, bringt nichts. Coman ist ein feiner Dribbler, der zu verletzungsanfällig ist und leider nicht eine einzige Flanke reinbringt. Gnabry ist komplett außer Form und ruht sich gefühlt auf seinen Verletzungen aus. Zaragoza kann was werden. Man hat aber gesehen, dass er körperlich zu schwach ist. Er ist nicht im Entferntesten auch nur annähernd wie Ribéry und noch lange kein Ersatz für die anderen schwächelnden Flügelspieler. Tel ist noch der beste und sollte für Sane oder Müller eingesetzt werden. Müller s Zeit ist definitiv vorbei. Jetzt darf er mal länger spielen und ist einer der schwächeren.

Fazit: Kimmich als RV. Wir brauchen einen Top LV. In der IV sollten de Ligt und Dier gesetzt sein. Pavlovic ist der 6er. Ein weiterer Top 6er wird benötigt. Musiala und Kane und Tel sind gesetzt. Man sollte sich von Sane und Gnabry trennen und einen Top Flügelspieler suchen. Zaragoza aufbauen. Laimer, Goretzka, Mazraoui, Boey, Coman und Guerrero sind für die Breite.

Ich bedanke mich persönlich bei dir, dass du dir die Mühe gemacht hast zu meiner Kurzweiligkeit so einen ausführlichen Beitrag zu erstellen. Sei versichert, er hat zu meiner Unterhaltung beigetragen.

ich finde die Analyse, okay. Kimmich war gestern solide und zumindest bissig in den Zweikämpfen.
Was ich nicht verstehe, wenn Sane verletzt ist, warum dann nicht Tel oder Bryan (Zaragoza) von Beginn an spielen?
Pavlo weiter auf der 6 Erfahrung sammeln lassen, er spielt das in jungen Jahren schon richtig gut. MdL und Dier scheinen sich gut aufeinander einzustellen, dann haben wir doch mit Musical und Kane bereits eine gute Achse auf dem Feld….

ist euch eigentlich mal aufgefallen, dass wir in der Sextuple Saison 19/20 in der Champions League dauerhaft mit Kimmich als RV gespielt haben? Wir haben Barca mit 8:2 weggefeht, Lyon 3:0 und dann gegen PSG 1:0 gewonnen. Thiago und Goretzka waren im Mittelfeld sau stark. Kimmich auf rechts passt einfach, der läuft die seite auf und ab und schlägt gute flanken rechts, ich sag nur der assist für King in Lissabon. Mir gefällt we dort viel besser. Im Mittelfeld muss ein wieder ein Thiago oder Martinez als her. Pavlovic macht das im Moment echt gut, der sollte undere Standards schiessen. Einer für die Zukunft!

Sané fehlt aktuell das Glück, dass er trifft. Ich fand ihn gestern eigentlich ganz okay. Hat schon mal schlechter gespielt. Ich finde, dass Kimmich gestern so gut gespielt hat wie seit Wochen nicht mehr. Sollte bis Ende der Saison als RV spielen!

unterschreibe ich so

Nur noch AV sons verkaufen

9 von 10 Leipziger kommen über Kimmichs Seite, weil er die defensive Schwachstelle war und ihr fordert ihn weiterhin als RV?

Merkwürdiger Fussballverstand!

In der 2ten Halbzeit kam RB meist über Rechts !

kimmich war gestern sehr stark obwohl man deutlich sieht dass er ordentlich Frust geschoben hat. Der hat auch keine Lust auf Rechtsverteidiger. Aber er kann es halt leider einfach…

Lang hat’s gedauert…

Wenn er jetzt noch aufhört jede Ecke und Freistoß zu schießen. Da gibt’s bessere.

Die drei Erkenntnisse hat te ich gestern auch. Ob es noch zur Meisterschaft reichen würde, wage ich angesichts des Rückstands zu bezweifeln. Das wäre dann wieder eigene D. ummheit seitens Leverkusen.

Last edited 1 Monat zuvor by GerdMüller Simply the best

„Gegen RB agierte Sané in mehreren Situationen unglücklich, symptomatisch war seine vergebene Großchance in der ersten Halbzeit, bei der er alleine auf RB-Keeper Janis Blaswich zulief, sich aber verdribbelte. Der Sané der Hinrunde hätte sich wohl für einen Heber entschieden.“

Dieser Kommentar ist komplett falsch!

Blaswich ist im liegen mitgerutscht und hat alles dicht gemacht! Wo hätte er da den Ball drüberheben sollen?
Wurde schon im Spiel richtig analysiert!

Davon abgesehen hat er gut nach hinten gearbeitet!

Das die Abschlüsse aktuell Mist sind, sieht jeder!
Aber sich gerade in der jetzigen Situation immer 1-2 Spieler rauszupicken ist Quatsch! Das ganze Team funktioniert nicht!

Wobei ich das Spiel gegen Leipzig endlich mal wieder sehenswerter fand!
Zumindest ist einem der Augenkrebs diesmal erspart geblieben!

Und es werden auch Spieler gehen und auch müssen!

Ich freu mich auf den nächsten Trainer!😊

Die Erkenntnis zum Spiel, Hauptsache gewonnen. Solange Boey und Mazraoui verletzt sind, dürfte Kimmich auch weiterhin den RV geben, bis im Sommer endlich der XL Umbruch eingeläutet werden wird.

Last edited 1 Monat zuvor by Uwe
Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.