FC Bayern News

Fan-Sperre und Geldstrafe! UEFA greift hart gegen FC Bayern durch

Fans Pyro Rom
Foto: IMAGO

Die UEFA greift durch: Wegen des Fehlverhaltens von Fans des FC Bayern beim Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Lazio Rom verhängt der Verband harte Sanktionen gegen den deutschen Rekordmeister.



Wegen des Zündens von Pyrotechnik und Werfens von Gegenständen durch FCB-Fans beim Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Lazio Rom (0:1) hat der Disziplinarausschuss der UEFA den FC Bayern hart bestraft.

Beim nächsten Auswärtsspiel in der Champions League dürfen keine Karten an Fans des FC Bayern verkauft werden. Das bedeutet: Sollten die Münchner doch noch ins Viertelfinale der Champions League einziehen, müsste der Klub ohne den Auswärtssupport der Fans auskommen.

Außerdem verhängte die UEFA gleich zwei Geldstrafen gegen den Verein: 10.500 Euro wegen des Werfens von Gegenständen, sowie 40.250 Euro wegen des Abbrennens von Feuerwerkskörpern.

Fans der Bayern hatten am 14. Februar im Auswärtsblock des Stadio Olimpico von Rom massiv Pyrotechnik gezündet. Zudem wurden Raketen auf das Spielfeld geschossen, sowie weitere Gegenstände geworfen. Die Fans der Bayern waren schon auf Bewährung gewesen wegen vorheriger Verstöße. Die UEFA hatte die Bayern diesbezüglich auch gewarnt.

Bereits Geldstrafe nach Spiel in Kopenhagen

Anlass hierfür war auch der Einsatz verbotener Pyrotechnik sowie das Werfen von Gegenständen aus dem Fanblock des FC Bayern bei Spielen der Champions League, insbesondere beim Gastspiel im Parken-Stadion in Kopenhagen. Damals waren die Münchner zu einer Geldstrafe von 40.000 Euro verdonnert worden. Der Klub hatte danach einen Appell an die aktive Fanszene gerichtet, dieses Verhalten in Zukunft zu unterlassen.

Jetzt muss der Verein und – durch den fehlenden Support im nächsten Spiel – auch die Mannschaft die Konsequenzen für das Fehlverhalten tragen.

Das Team von Trainer Thomas Tuchel hatte das Hinspiel des Achtelfinales bei Lazio Rom mit 0:1 verloren. Um noch ins Viertelfinale der Königsklasse einzuziehen, muss im Rückspiel in der Allianz Arena am 5. März ein Sieg gegen die Italiener her.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
77 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Genau Lazio blenden unsere Spieler mit Laserpointern, beschimpfen sie Rassistisch.
Copenhagen hat in der Arena gezündet. Aber die bösen Bayern. Lachhaft.

Uch wenn ich dir recht gebe, bezüglich der Willkür, sollten wir doch trotzdem auch bei uns selbst hinterfragen. Finde ich.

Wenn ich innerorts mit meinem auto mit 70 geblitzt werde, kann ich doch auch nicht argumetieren, dass das andere auch machen.

Persönlich bin ich der Ansicht, dass sich die Verbände bzgl Pyro etwas einfallen lassen müssen. Damit meine ich nicht pauschal Verbot – sondern das Gegenteil. Es zuzulassen unter Einhaltung exakt definierter Regeln.

Blitzer ist Blitzer. Da wird jeder bestraft.
Es geht hier um die willkürliche Verteilung von Bestrafungen.

Wobei es aber nun mal eine Wiederholungstat ist.
Und da unterscheidet sich das Strafmaß auch beim Blitzer. Oder beim Raser. Oder beim Rot-über-die-Ampel-Fahrer.

Ich möchte jetzt nicht als Oberlehrer auftreten – aber der Eindruck ist halt schon so: wenn sich die Kinder ein Fehlverhalten erlauben, werden sie ihr Tun nicht hinterfragen, solange der Papa immer die Strafe zahlt.

Ist hier leider genau so. Der Klub zahlt die Strafe für das Fehlverhalten der Ultras.

Jetzt hier wird doch auch nicht über die Geldstrafe lamentiert… Zahlt ja der Verein.
Lamentiert wird über das gestrichen Ticket-Kontingent.

Wenn der Sprössling wiederholt beim Rasen geblitzt wird, hat’s den Lerneffekt,wenn man ihm 4 Wochen sein Auto wegnimmt.

Wer schiesst mehr oder was? Dieser ganze Ultra Mist ist eine eigene blase.. interessiert den Rest der Welt keine Bohne

Diese eigene Blase hält den Fußball und vot allem das Stadion am Leben.
Siehst ja wie es bei uns in der Arena ist mit der Stimmung. Tote Hose. Langweilig.

Und das geht nur, wenn man Regeln übertritt? Das ist aber dann schon ein Armutszeugnis.

Regelübertritte müsste man nicht machen wenn man nicht so viel auf sich Aufmerksam machen müsste. Kein Schwein außer Block 112, 113 und noch ein paar daneben unterstützen von 75000 Leuten.
Macht mit, dann braucht man auch keine/weniger Verstöße provozieren. Und wir sind sowieso nicht übertrieben extrem und wenn nur bei starken Gegnern, Anlässen oder International wenn man merkt, dass die Mannschaft hängt.

Das zeigt aber ihre Denkweise!!

Dann benehmt euch, haltet Regeln ein und alles wird gut !

Wenn andere mit 200kmh durch die Stadt rasen, darfst du das also auch. Wenn nur du geblitzt wirst, bist du beleidigt und schiebst alles auf die anderen, anstatt selber Verantwortung für dein Handeln zu übernehmen?
Willkür hin oder her. Jeder einzelne weiß was es dem Verein kostet, Bengalos zu zünden und Gegenstände aufs Spielfeld zu werfen.

Lachhaft in der Hinsicht, dass keine Linie da ist und wieder nur irgendwie bestraft wird. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung hast du eindeutig gegen das Gesetz verstoßen und wirst WIE JEDER ANDERE bestraft.

Und wenn dir so eine scheiß Fackel mal aus der Hand fällt und deinem vordermann den Rücken in Brand setzt? Dann ist es ups? Schicksal? Karma? Jeder der diese Dinger zündet nimmt wissentlich und fahrlässig schwerste Verletzungen von sich und anderen in Kauf.

Das wollen die Jungs aber nicht hören.

Lachhaft sind deine Quervergleiche als Rechtfertigung

Quervergleiche? Rechtfertigung?
Ich will von der UEFA eine gescheite Linie in Sachen Ahndung.
Gleiches wollen wir doch auch im Thema Handspiel 🤨

Nicht die bösen Bayern ,eine kleine Gruppe,die sich andauernd selbst inszenieren müssen,95 Prozent der anderen Zuschauer können darauf gerne verzichten

95% der Zuschauer sind Eventfans die da sitzen und keinerlei Emotion und Unterstützung ins Spiel bringen.
Keiner hat Bock wie England zu enden.

so ein blödes Gelaber echt, so ein Blödsinn!
Ich stehe auch in der Südkurve und das schon seit dem Olympiaststadion und ja ich schrei auch mit und
NEIN
ich distanziere mich zu Tennisbällen und sonstigen Wichtigmacher-Aktionen und ich
distanziere mich auch von den Bengalos.
Hör auf so einen Scheiß zu schreiben, es gibt genügend anders denkende Fans.
Gegenvorschlag von mir: alle die sich Woche für Woche beklagen, raus aus der Kurve, es warten genügend andere.

Dann stahn ha nur noch so Schleimer und Ja Sänger wie du drin

Es hat keiner den Ultras verboten 90 Minuten Stimmung zu machen und ihre Mannschaft anzufeuern. Bei Pyro, Personen in Fadenkreuzen und Spielunterbrechern durch Werfen von Gegenständen müsste die jeweilige Kurve für mindestens 2 Spiele gesperrt werden. Bei Wiederholung die restliche Saison!

Falsch ich bin einer der 95% und will darauf nicht verzichten . Das sind die Leute die den Stadionbesuch einzigartig machen ,und nicht das Operetten Publikum was außerhalb der Blöcke ist . Im Gegensatz zu vielen anderen Fans im Stadion nehmen die Ultras nämlich sogar Rücksicht auf die Kindern in der Kurve . Ich fahre sehr oft auswärts mit meinem Sohn und der ist 11 und hat noch nicht eine Minute Angst in der Kurve gehabt .

Wie im Kindergarten: Der hat angefangen, dann darf ich das auch!
So denk man mit 3 Jahren und ab dann lernt man, bei entsprechender Erziehung.
Leider scheitert die Erziehung manchmal.

Erziehung ist es auch Kinder gleich zu behandeln und nicht eines härter zu bestrafen als das andere. War die letzten Saisons auch so.

scheiß UEFA

es ist ein Witz, bei andere Vereinen wird immer weggeschaut 😂 die UEFA kann man einfach nicht mehr ernst nehmen

Geile ultras. Schaden nur dem Verein. Wenn ich hainer wäre würde ich der schickeria 5 Jahre stadionverbot geben. Damit die mal auf den Boden der Realität kommen

was redest du?

Unnötige kosten und keine fans

Wieso werden wir so Hart bestraft? Die „Fans“ von Lazio Rom haben unsere Spieler mit Laserpointern geblendet und beleidigt. Die Uefa bestraft nur nach Lust und Laune.

Schön, dass einigen Bayernfans jetzt eine Auswärtsfahrt verwährt bleibt.
Immer dieser Schwachsinn um sein Ego zu befriedigen.
Auf dem Spielfeld hat kein Gegenstand irgendwas zu suchen.

Genau so sieht es aus!
zum Kotzen

Hauptsache Vereine wie Barcelona oder City dürfen weiter Schulden machen oder Gesetze brechen

Der Kommentar ist völlig ohne Zusammenhang und einfach nur…..

Du bist 14, 16 ?

9

Und du 7 oder was?

Dein Kommentar beweist das du Null Ahnung hast er hat Recht.

Und du darfst weiter deine Hausaufgaben abschreiben.

Andere Clubs bekommen keine Strafe, Bayern ach die haben eh genügend Kohle ist die Einstellung

50000€?
Das sind vielleicht 0, 015% der Gehaltskosten.
Das ist so wie wenn ein Normalverdiener mit einer 10 Cent Strafe belegt wird.

Was ist mit Kopenhagen, die haben auch gezündet und die Lazio Fans mit den Rassistischen Rufen gegen Upamecano und noch die Laserpointer beim Elfmeter gegen Neuer. Lachhaft Uefa!

Seit Jahren in der CL praktiziert und die Strafe kam doch mit Ansage.

Bengalos und ihre Benutzer haben in Fußballstation nichts verloren!! Sie schaden ihren Vereinen und anderen Zuschauern !! Aber solange sich Fans die ihren Verein unterstützen ,von den sogenannten Rettern des Fussball( Ultras ) alles gefallen lassen ,wird sich nichts ändern !

Hauptsache wir müssen dann im 1/4 Finale zuerst auswärts ran….
Gegen Lazio werden wir gewinnen (hoffentlich) und an der Strafe können wir jetzt nichts mehr ändern!
Für die Zukunft muss man sich seitens des Verein’s etwas überlegen, so darf man seine eigene Mannschaft nicht schwächen, soviel Grips sollte man von echten Fans erwarten dürfen.

Du erwartest bei diesen Hohlköpfen Grips?

Ja, hast Recht, dass war wirklich zu einfach gedacht.

Naja, I’m Gegensatz zu dir, haben diese Fans ihre Mannschaft auswärts unterstützt.
Was regst dich auf, du fährst doch eh nicht hin.

Ultras raus!!!

@Tom: Das nennst du Unterstützung, du scheinst dann ja mittendrin gewesen zu sein.
Ein toller Fan!! 🧨

Unterstützt? dann zahlen sie wahrscheinlich auch die (durchaus berechtigte) Strafe ?
Leute, welche mit Feuerwerk etc. andere Menschen in Gefahr bringen, dem Verein finanziell Schaden zufügen und ein Stadion und deren Besucher mit dem Gestank und Rauch von Bengalos zuschütten…. da kann man kaum von Unterstützung sprechen… wie selbstherrlich seid ihr eigentlich ?

Unterstützung ist, wenn man die eigene Mannschaft anfeuert, Fanlieder singt, aber dazu seid ihr ja zu blöd (entschuldigung für diesen Ausdruck, aber man kann es einfach nicht anderst sagen)
Und außerdem meint ihr immer, daß ihr die allgemeine Meinung der Fans vertretet. Wann begreift ih eigentlich, daß ihr eine störende Minderheit seid, welche die anderen Fans im Stadion nur nerven

Die UEFA traut sich wofür die eigenen Vereine keine Eier haben.. Menschen,die sich Pyros um die Ohren schiessen braucht niemand und die sind Argumenten auch nicht zugänglich

Das Ding ist halt das die Fans mit ihrer scheiße die sie gebaut haben der Mannschaft wenn es in einen Hexenkessel gehen würde massiv Schaden würde wenn sie keinen rückhalt haben

uefa mafuia

uefa mafia

Ich frag mich halt auch wie die Ultras das ganze Zeug ins Stadion bringen wenns so verboten ist müsste die UEFA ja die Kontrollen verschärfen

Jeder der mit Pyros erwischt wird lebenslanges Stadionverbot.

Ich finde die Strafe gerecht und das Geld sollen die Fans zahlen müssen. Es betrifft wieder mal die Ultras, die ja von sich behaupten, sie sind die wahren Fans. Ha Ha Ha. Die normalen Fans benehmen sich ok, aber die Ultras meinen ja, daß uns allen das gefällt, was sie machen. Es geht auch ohne sie.

Sinnvolles Zeug im Gegensatz zu Dir

Etwas mit Inhalt ,welcher bei dir fehlt! So schaut aus .

er labert die Wahrheit und schreibt, was die Mehrheit der Fussballfans und Fans des FC Bayern denken.
Im Gegensatz zu den Störfans, die nur sich in Scene setzen wollen und denken, ohne sie geht es nicht. Es geht…

Und wieder schaden die Ultras dem Verein! Danke für nichts!

Und im möglichen Auswärtsspiel, wo die Mannschaft die Unterstützung benötigt, fehlen dann diese “Typen” wieder. Tja, das wird auch der Mannschaft nicht gefallen. Von dem her: Was bringt es im Endeffekt, wenn man sich nicht anständig benehmen kann? Genau, nichts!

Diese sogenannten Fans sollten bestraft werden und zwar richtig, nicht der Verein, aber in der Menge lässt es sich gut zündeln

Lustig wie sich hier Leute massiv über die Ultras und Pyro beschweren die selbst nie im Stadion sind. Ihr hättet im Auswärtsspiel eh nicht im Block gestanden, also was ist euer Problem mit den Ultras? Der Support den die Mannschaft benötigt kommt genau von diesen. Die Strafe ist schon sehr überzogen. Nur weil keine englischen Ultras ins Stadion kommen muss man nicht gleich verhindern dass deutsche Teams welche haben…

Es sind nicht alle Ultras so, aber ein gewisser Teil ist unbelehrbar!
Die Strafe ist drastisch,aber der FCB ist ja auf vorangegangenen Vorfälle auf Bewährung schon gesetzt worden,das wusste der FCB und diese ” Chaoten”.
Man sieht hier leider, daß es denen doch schnurzegal ist,welche Konsequenzen für den Verein,in diesem Fall der FCB, entstehen, Hauptsache sie können sich in Szene setzen!
Wenn hier nicht drastisch durchgegriffen wird, dann nimmt das Auswüchse an,die in keiner Art und Weise zu tolerieren sind!
Die Vereine haben dafür Sorge zu tragen,daß diese Pyromanen nicht mehr ins Stadion kommen und der DFB sollte endlich mal Rückgrat zeigen!
Es kommt mir langsam so vor, als würden die Vereine die ausgesprochenen Geldstrafen locker in Kauf nehmen nur um diese Störenfriede bei der Stange zu halten.
Der” normale ” Fan kann auch ohne Pyro, Tennisbälle und menschenverachtende Spruchbänder, Stimmung und Begeisterung erzeugen!
Es gab Zeiten,da waren Pyro und Böller verboten und wurden unter Strafe gesetzt.
Ein echter Fan braucht das nicht!

“echter fan” was redest du da, das nennt man fankultur

“Fankultur”?
Witzfiguren trifft es besser

Warum zündet man eigentlich Pyros?
Das ist doch das Blödeste das es gibt.

Das war doch im Vorfeld schon geregelt wenn die Fans abfackeln gibt es eine Sperre. Sie sollten sich mal im klaren sein das die Mannschaft darunter leidet ohne Fans im nächsten Auswärtsspiel na toll sauber hin bekommen.

Selbst schuld ! Was war an dem Wort Bewährung nicht zu verstehen ? Die Bayernführung tut nichts, somit jetzt Kollektivstrafe.

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.