FC Bayern News

Das kommt überraschend! FC Bayern hat BVB-Flop auf dem Zettel

Max Eberl
Foto: Getty Images

Im kommenden Sommer wird ein größerer Umbruch im Kader des FC Bayern erwartet. Intern stehen offenbar viele Stars auf dem Prüfstand – insbesondere im zentralen Mittelfeld könnte es Veränderungen geben. Wie nun bekannt wurde, sollen die Bayern einen ehemaligen Spieler von Borussia Dortmund beobachten.



Auf Max Eberl kommt in den nächsten Wochen und Monaten eine Menge Arbeit zu. Zunächst gilt es einen Nachfolger für Thomas Tuchel zu finden, der die Bayern spätestens im kommenden Sommer verlassen wird. Aktuellen Medienberichten zufolge ist Xabi Alonso der absolute Wunschkandidat der Münchner Verantwortlichen.

Danach wird es für Eberl darum gehen, dem neuen Trainer einen für dessen Spielweise geeigneten Kader zur Verfügung zu stellen. “Wir müssen den richtigen Trainer finden, der zu Bayern München passt, und dann die Spieler, die zu diesem Trainer und zum Verein passen”, erklärte der neue Sportvorstand.

Neues Mittelfeldzentrum geplant

Vor allem die Suche nach einem zentralen Mittelfeldspieler dürfte dabei im Fokus stehen. Denn das einstige Erfolgs-Duo, bestehend aus Joshua Kimmich und Leon Goretzka, wird seit geraumer Zeit kritisch betrachtet. Wie Sky berichtet, soll einer der beiden Nationalspieler die Bayern im kommenden Sommer definitiv verlassen.

Bereits im vergangenen Sommer bemühten sich die Bayern wochenlang um die Verpflichtung einer neuen Holding-Six. Nachdem Wunschspieler Declan Rice für rund 120 Millionen Euro zum FC Arsenal wechselte, scheiterte auch der Transfer von Joao Palhinha in letzter Sekunde. Ob die Bayern im Sommer einen neuen Anlauf beim Portugiesen wagen, ist bisher nicht abzusehen.

Bayern beobachten Mikel Merino

Wie der Transfer-Experte Ekrem Konur berichtet, soll der FC Bayern zu den Klubs gehören, die ein Auge auf Mikel Merino von Real Sociedad geworfen haben. Der Spanier spielt eine starke Saison und kommt in 34 Pflichtspieleinsätzen auf fünf Tore und fünf Vorlagen.

Mikel Merino
Foto: Getty Images

Laut Transfermarkt.de liegt der Marktwert des spanischen Nationalspielers bei 50 Millionen Euro. Merinos Vertrag läuft allerdings nur noch bis 2025, sodass sich der FC Bayern im Sommer in einer günstigen Verhandlungsposition befinden könnte.

Der 27-Jährige kennt die Bundesliga bereits aus seiner Zeit bei Borussia Dortmund. Im Sommer 2016 wechselte Merino als vielversprechendes Talent von CA Osasuna zum BVB. Nach einem enttäuschenden ersten Jahr, in dem der 1,88 Meter große Baske auf gerade einmal 311 Spielminuten kam, wechselte Merino erst zu Newcastle United, bevor 2018 schließlich nach Spanien zurückkehrte.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

bitte nicht!!!!

Blödsinniges Gerücht…

Ekrem Konur……der seriöseste Reporter der Welt

Der hat doch unter anderem auch berichtet, dass Bayern Boey holt oder? „Beobachten“ heißt ja nicht immer gleich „sicher kaufen“

Hat auch berichtet, dass Bayern Thuram kauft. Wirklich seriös ist er nicht, aber komplett falsch wahrscheinlich auch nicht.

Wenn ich 200 Namen droppe, ist wohl auch mal ein Treffer dabei.

Der Experte aller Experten!! 🤩🤣

Das kann nur eine Ente sein..wenn dann Malen

Keine Ente – ist ein Fußballer!

Einen der beiden (Kimmich oder Goretzka) abzugeben, um einen anderen Typus zu verpflichten, war bereits Teil der Analyse von Tuchel.
Dafür ist er ein Jahr lang in der Presse kritisiert worden (redet die Spieler schlecht ).
Auch bei andern Themen (Dier=ja) und (Trippier statt Boey) lag er richtig.
Mit Pavlovic hat er einen absoluten Newcomer auf CL Niveau integriert ( soviel zum Thema, er will nur Stars).

Pavlovic hat er nur integriert weil nichts anderes da war. Trippier für Boey sehe ich nicht. Trippier spielt keine gute Saison und Boey hat noch viel Luft nach oben, ist zudem defensiv & körperlich viel stärker als Trippier.

Niemand ist je gut mit Tripper gefahren…

Aber er ist ja alleine an allem Schuld….

Gute Analyse, btw.!

Seit gestern ist der große Zeh blau geschwollen.

TT hat sehr früh erkannt, was verändert werden muss und er lag in ALLEM absolut richtig.

Er hat es sich nur in seiner Vorgehensweise (zu direkt, zu ehrlich, zu fordernd) versaut, weil er einfach nüchtern ohne Empathie gesagt hat was Sache ist. Und das haben sowohl die Spieler als auch Verantwortlichen so nicht verstehen können.

Ich habe früher schon gesagt, dass Eberl den Kader exzellent zusammenstellen wird, allerdings wird es ein wenig paradox, denn wenn er das so tut, wie es erforderlich ist, dann macht er genau das was TT wollte!!!

Deshalb finde ich es nach wie vor schade, dass TT nicht den 6er und RV erhalten hat, denn dann würde man schon ein anderes Spiel sehen.

Allerdings lag TT auch oft mit seiner Aufstellung falsch und das kreide ich ihm viel mehr an wie seine fehlende Empathie, denn das wusste man ja.

TT hat de Ligt falsch eingeschätzt. Er ist zwar nicht der schnellste und beste im Aufbau, aber ein Wahnsinns Kämpfer und Anführer, was wichtiger ist. Und TT hätte es sich nicht mit Müller versauen sollen, da der politisch zu wichtig ist. TT hatte auch keine Eier Kimmich direkt als RV einzusetzen und hat erst in der Not auf die Jugend gesetzt.

Es haben schon alle Schuld an dem katastrophalen Verlauf.

Der Quatsch ist längst widerlegt.

@Thelsd

Völlig korrekt.

Ich widerspreche nur, was Tuchels Umgang mit Spielern betrifft.
Die sollen nicht so wehleidig sein, wenn sie bei einem Trainer mal nicht die erste Geige spielen.
Ich habe beim FCB Trainer erlebt– UL, PC,– deren Umgang mit Spielern…– dagegen ist Thomas Tuchel die personifizierte Empathie.

Du meinst, du hast ihre Pressekonferenzen gesehen?

Sehe ich ähnlich. Man muß einfach anfangen zumindest intern die Wahrheit auszusprechen. Wie soll man sonst zu richtigen Schlussfolgerungen kommen? Und Pavlovic’s Durchbruch ist klar der Verdienst des Trainers. Unter seiner Führung kam er in den Profikader. Er hat für ihn die richtige Position gefunden und ihn gegen Kimmich auf dieser Position festspielen lassen. Möchte nicht wissen,wie schwer es war, daß Kimmich zu verklickern. Das er richtig lag,sieht man ja jetzt. Gore performt in seiner neuen Rolle, Kimmich auch und Pavlovic hat es zum Stammspieler geschafft. Jeder weiß doch,wie schwer es ist, alte Gewohnheiten aufzubrechen. Dier und MdL haben jetzt Upa und Kim verdrängt. Der Zugang von Dier war so wichtig für die Stabilität in der IV. Upa auszusortieren war bestimmt auch nicht einfach. Er hat ihm immer das Vertrauen geschenkt bis es zu diesen Slapstickeinlagen kam mit 2 roten Karten und 2 Elfern. Upa wird jetzt sicherlich abgegeben werden. Einfach, weil man für ihn noch richtig Geld bekommt. Musiala performt jetzt auch wieder viel besser und gefährlicher. Er hat jetzt die richtige Position mit den richtigen Spielern um sich herum. Klar hat TT Fehler gemacht und war sicherlich auch teilweise überfordert mit dieser dauernden Medienkritik. Jetzt scheint er mit Eberl den Mann zu haben, der den Prellbock spielt für Medien und die Spieler. Er kann es auch einfach besser moderieren. TT polarisiert mit seinen klaren Ansagen. Passt nicht immer und machte ihn auch ohne Not angreifbar. Das war sein Fauxpas. Aber inhaltlich hatte er eigentlich immer weitestgehend recht. Bei Leverkusen lag er falsch mit der Aufstellung. Aber die richtige Zusammensetzung zu finden darf auch mal etwas dauern. Wie oft lagen Pep und Klopp auch mal schief mit Entscheidungen? Das gehört aber zum Prozess.

Last edited 4 Monate zuvor by JAS Berlin

Würde ja passen, wenn Alonso tatsächlich kommen sollte. Könnte vielleicht eine smarte Budget-Lösung sein, wenn man keine 80mio plus ausgeben möchte.

Der gute Ekrem mal wieder…

Endlich wird die richtige Reihenfolge eingehalten: Erst der Trainer. Und dann die Spieler, die dieser Trainer will und braucht.

Wenn man denn wüsste welcher Trainer es wird……

@trisel

Na, der FCB wird es rechtzeitig erfahren und uns dann wohl schnell in Kenntnis setzen.

Der Haken ist die Zeit. Holt man Spieler zu früh passen die u.U dem Trainer nicht. Wartet man bis die Trainerfrage geklärt wurde ist es für die Neuverpflichtungen wiedermal sehr spät und der neue Trainer muss nehmen was übrig bleibt. Unzufriedenheit wäre vermutlich vorprogrammiert.

Die Trainerfrage wird für Eberl wohl im April geklärt sein.
Für die Öffentlichkeit halt 1,5 Monate später…

Das ist nicht der Top 6er, den wir brauchen. Richtig ist es einen zu finden!

Der FCB braucht 4 Tops, und zwar

RV für Mazraoui/Kimmich
LV für Davies
6er für Goretzka/Kimmich
einen Flügelspieler für Gnabry

De Ligt + Dier ist die Stamm IV. Kim und Upa Backup
Mit Pavlovic sollte auch bis 2029 verlängert werden.
Ebenso mit Musiala.
Auf den Flügeln haben wir Tel, Sane und Coman. Zaragoza als Backup.
Vorne Kane und sonst Tel.

Boey, Laimer, Guerrero als Backup.

Verkaufskandidaten:
Mazraoui, Davies, Goretzka, Kimmich, Gnabry ggfs. Upa

Geh und berate den Vorstand!

bravo. upa aber als erstes.

Wenn Alonso Trainer wird dann bekommt er bestimmt 2 Spanier dazu Brian Zaragoza ist schon da, Zubimendi wird gehandelt U der dritte Spanier? Lassen wir uns überraschen. Vielleicht wird es ein linker Verteidiger Spanier von Bilbao ein neuer lizarazu. Theo hernandes wird ich maximal 70 Mio geben wegen lange Vertrag . Der Portogiese von Benfica kommt bestimmt nicht für 100 Mio. Ja ich glaube auch einer von beiden muss gehen . Aber ich tendiere Goretzka bleibt u Kimmich geht u Gnabry geht Davies geht. Wenn frimpong kommt geht Marzouri. Stanisic kommt auch zurück. Rechts Spieler haben wir dann genug . Ein Innenverteidiger wird auch noch kommen. Upamecano wird bestimmt verkauft. De Ligt Dier Kim bleiben bestimmt.

Wenn ich alle Weiber heiraten würde, auf die ich beim Promenieren mal “ein Auge” werfe, käme ich aus dem Hochzeitfeiern gar nicht mehr raus…

Wer soll das bezahlen?

Schön ,daß man einfach anfängt zumindest intern die Wahrheit auszusprechen. Wie soll man sonst zu richtigen Schlussfolgerungen kommen? Und Pavlovic’s Durchbruch ist klar der Verdienst des Trainers. Unter seiner Führung kam er in den Profikader. Er hat für ihn die richtige Position gefunden und ihn gegen Kimmich auf dieser Position festspielen lassen. Möchte nicht wissen,wie schwer es war, daß Kimmich zu verklickern. Das er richtig lag,sieht man ja jetzt. Gore performt in seiner neuen Rolle, Kimmich auch und Pavlovic hat es zum Stammspieler geschafft. Jeder weiß doch,wie schwer es ist, alte Gewohnheiten aufzubrechen. Dier und MdL haben jetzt Upa und Kim verdrängt. Der Zugang von Dier war so wichtig für die Stabilität in der IV. Upa auszusortieren war bestimmt auch nicht einfach. Er hat ihm immer das Vertrauen geschenkt bis es zu diesen Slapstickeinlagen kam mit 2 roten Karten und 2 Elfern. Upa wird jetzt sicherlich abgegeben werden. Einfach, weil man für ihn noch richtig Geld bekommt. Musiala performt jetzt auch wieder viel besser und gefährlicher. Er hat jetzt die richtige Position mit den richtigen Spielern um sich herum. Klar hat TT Fehler gemacht und war sicherlich auch teilweise überfordert mit dieser dauernden Medienkritik. Jetzt scheint er mit Eberl den Mann zu haben, der den Prellbock spielt für Medien und die Spieler. Er kann es auch einfach besser moderieren. TT polarisiert mit seinen klaren Ansagen. Passt nicht immer und machte ihn auch ohne Not angreifbar. Das war sein Fauxpas. Aber inhaltlich hatte er eigentlich immer weitestgehend recht. Bei Leverkusen lag er falsch mit der Aufstellung. Aber die richtige Zusammensetzung zu finden darf auch mal etwas dauern. Wie oft lagen Pep und Klopp auch mal schief mit Entscheidungen? Das gehört aber zum Prozess. Unabhängig vom Trainer muß Eberl jetzt bereits wichtige Entscheidungen treffen. Kimmich muß sich entscheiden,ob er bereit ist, weiter als RV zu spielen und nur noch Update für das ZM ist und dabei mit weniger Geldleben kann. Falls nicht, wird er Angebote bekommen,wo er im MF spielen kann. Aber vom Trainer hängt natürlich sehr viel ab. Mit welchem System plant er? 3er oder 4er Kette? Davies muß sich auch jetzt entscheiden. Diese 2 Fragen wird Eberl bestimmt als erste jetzt spätestens im April abräumen müssen. Ansonsten wäre die Verlängerung von Musiala die wichtigste Entscheidung. Der Junge muß bleiben. Mazraoui, Upa, Gnabry und Kimmich oder Goretzka wären für mich klare Abgänge. Für mich hängt Goretzka an der Kimmich Entscheidung. Glaube nicht,daß man beide gleichzeitig abgibt.