FC Bayern News

Transferoffensive im Sommer: Bayern will 100 Mio. Euro für neue Spieler ausgeben

Max Eberl, Jan-Christian Dreesen und Herbert Hainer
Foto: Getty Images

Knapp 190 Millionen Euro haben die Bayern in dieser Saison für neue Spieler ausgegeben. So viel wie noch nie zuvor in der Vereinsgeschichte. Auch im Sommer soll ordentlich investiert werden. Aktuellen Meldungen zufolge plant der Rekordmeister, knapp 100 Millionen Euro für Neuzugänge auszugeben.



Der Umbau des aktuellen Kaders genießt beim FC Bayern oberste Priorität. Laut der Sport BILD haben die Münchner dafür sogar die Renovierung des Trainingszentrums an der Säbener Straße vorerst auf Eis gelegt. Ursprünglich war geplant, dass spätestens bis zum Ende des Jahres bis zu 100 Millionen Euro in die Sanierung gesteckt werden. Die sportliche Krise hat die Verantwortlichen an der Isar jedoch zum Umdenken gebracht.

Nach Informationen der Sport BILD hat der Aufsichtsrat beschlossen, das Bau-Projekt vorerst zu stoppen und das Geld stattdessen in eine mögliche Transferoffensive im Sommer zu investieren, um die Mannschaft zu verstärken.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass der deutsche Rekordmeister deutlich mehr Geld für neue Spieler ausgeben wird. Neben dem 100-Millionen-Budget könnte die Transferkasse durch den einen oder anderen Spielerverkauf nochmals aufgebessert werden. FCB-Stars wie Alphonso Davies, Dayot Upamecano, Serge Gnabry, Leon Goretzka und Joshua Kimmich gelten allesamt nicht mehr als unverkäuflich.

Eberl und Freund haben bereits eine Wunschliste

Der Pay-TV-Sender Sky hat zuletzt bereits berichtet, dass Neu-Sportvorstand Max Eberl gemeinsam mit Sportdirektor Christoph Freund eine Art Wunschliste für die kommende Wechselperiode erstellt hat. Interessant ist: Laut der Sport BILD beinhaltet diese Liste 3 bis 5 Namen für jede Position.

Die Verpflichtung eines defensiven Mittelfeldspielers steht dabei erneut im Fokus, nachdem die Bayern im Sommer 2023 bei der Sechser-Suche leer ausgegangen sind. Allerdings muss das Duo Eberl/Freund zunächst einen neuen Trainer finden, um mit ihm die Neuverpflichtungen zu besprechen, denn große Investitionen in neue Spieler machen nur Sinn, wenn der neue Trainer mitspielt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
118 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

100 Millionen + die Einnahmen von den Transfers von Davies, Gnabry, Goretzka/Kimmich, Sane und Upamecano…

Um Spieler verkaufen zu können, müssen diese erst einmal zustimmen. Davies wird wahrscheinlich gehen, bei Gnabry, Goretzka, Kimmich etc. bin ich eher skeptisch. Problem wird das hohe Gehalt sein, dass die Spieler einstreichen. 17-20 Mio. werden sie vermutlich bei keinem Verein bekommen. Man wird mit Sicherheit auf einigen Spielern sitzen bleiben.
Das Interesse ausländischer Clubs wird wohl eher bei Musiala und Tel liegen.
Sollten die Verkaufspläne des Vorstandes nicht aufgehen, wird es wohl keinen Kaderumbruch geben, sondern nur leichte Verstärkungen, wie in den letzten Jahren auch. Bin gespannt, was passiert!

Davis geht auch zu Real und bekommt dort weniger, als Bayern bietet. Sie werden schon Abstriche in Kauf nehmen, wenn Barca oder ein anderer Top Verein interessiert ist. Mit diesem Kader, kann es so nicht weiter gehen, da sind wir uns wohl alle einig.

Sehr richtig, Davies geht vermutlich zu Real und wenn Real einen Spieler haben will, ist der Spieler auch bereit Abstriche hinzunehmen. Das ist jedoch nicht bei anderen Vereinen so. Barca wird keine Spieler kaufen können und ist zurzeit auch nicht mehr die Top-Adresse, wo alle Spieler hinwollen. Weder in England noch in Italien wird man 20 Mio. für einen durchschnittlichen Kimmich oder Goretzka zahlen.
Außerdem werden die Spieler abwarten, welcher Trainer kommt und mit welchen Spielern der neue Trainer plant. Neuer Trainer heißt auch neue Chance und da wird sich ein Herr Kimmich sicherlich auch wieder Chancen auf ein Platz im Mittelfeld ausrechnen. Man darf gespannt sein!

Spannend wird es definitiv werden. Bin gespannt, wie es läuft und vor allem, wie schnell es läuft. Und es gibt immer neue Chancen beim Trainer da gebe ich dir recht. Einen 6er können wir uns sparen. Pavlovic gefällt mir sehr gut, gerade gestern mit Goretzka.

Du willst es einfach nicht verstehen. Pavlovic, der gestern sehr gut gespielt hat,spielte auf der offensiveren 6er Position. Den defensiven 6er Part spielte gestern Goretzka. Und ,was ich durchaus als taktisch gelungen empfand, ließ er sich von der defensiven 6 während des Spiels bei eigenen Angriffen auf die linke Position der IV (3er Kette) zurückfallen. Dadurch konnten die AV Kimmich und Guerreiro offensiver agieren,was beide gestern durchaus ansehnlich machten. Pavlovic ist also ein offensiver 6er oder 8er. Man sucht aber einen defensiven 6er. Bspw einen Zubimendi. Es nervt, wenn hier einige, die einfach die Spiele nicht schauen oder verstehen hier schreiben

Tuchel ist schon ein Taktik-Fuchs, nur die Spieler müssen mitziehen,
manche wie Kimich sind Mimosen!
Kimich: Will alles machen, überall sein, verlässt dann meist seine Position, so sieht dies aus, den Rest kennt jeder im MF-gerade manchmal noch befriedigend.
Gestern Glück gehabt, dass die nicht so stark waren in der Offensive-links!

Stimmt genau was Du schreibst. trotzdem gilt festzuhalten. Kimmich hat defensiv Schwächen und er ist nach vorne zu langsam. Er ist nicht in der Lage einen Gegenspieler technisch auszuspielen / aussteigen zu lassen. Keine seiner Flanken von rechts fand einen Mitspieler!
Jetzt muss man dzu sagen das Lazio Rom gestern nicht wirklich ein starker Gegner war.
Wenn Bayern nicht mehr mit Kimmich im Mittelfeld plant, dann wäre es besser ihn im Sommer zu verkaufen.
Hoffe das evtl. ManCity, Real Madrid, ManUnited, Paris, bei Kimmich einsteigt.
Wenn Sie ihn wollen, dann werden sie bei Gehalt eine Lösung finden.

Woher weißt du, dass Real weniger bietet als Bayern?

RMA kann weniger zahlen als der FCB und am Ende bekommt der Spieler aufgrund von steuerrechtlichen Gründen in Spanien mehr netto. In England ist es ähnlich. Das gilt auch für die anderen Spieler also hoffen wir mal und warten es ab

korrekt, aber 100mio werden nicht reichen. Wenn sie drei Granaten wollen, dann müssen sie eher 300 bis 350mio investieren. Wär natürlich ne Wucht wenn sie 200mio durch Spielerverkäufe erzielen würden, ich mag es nur nicht glauben, dass die Irrläufer im Kader das einspielen werden.

naja rechnen wir mal grob:
Nübel ca 10 bis 15 Mio.
Zirkzee (FC Bologna) ca 20 Mio.
Sarr und Choupo Moting fallen weg
Davies 40 bis 60 Mio. (Bayern will 70)
Mazrauoi 40 bis 50 Mio.
Boey (30 bis 35 Mio.
Upamecano (50 bis 70) oder De Ligt (65 bis 80)
Gnabry (30 bis 50)
Kimmich (75)
evtl. Goretzka (40 bis 50)
wenn man bereit ist diese Spieler auch wirklich zu verkaufen bekommt man da Geld auch zusammen
dann gäbe es noch Leihspieler die auch gefragt
Tilmann (PS Eindhoven) MW 12 Mio ..spielt sehr stark
Wanner (SV Elversberg) MW 3,5 spielt gut
Ibrahimovic (SC Frosinone MW4,5
Vidovic (Dinamo Zagreb) MW2,5
Kadabayi (FC Schalke) MW0,9) kommt jetzt gut in Schwung
Früchtl, Schenk sind ausgeliehen, Buchmann könnte man ausleihen..
im Worst Case sind das knapp 370 Mio. €uro im besten Fall 500 Mio. €uro,
wenn man ALLE hier verkaufen will und gut verhandelt und einen Verein findet

Und ehrlich gesagt würde es nicht mal sehr weh tun.
gestern waren von diesen Spielern auf dem Platz: Kimmich, Goretzka, De Ligt!

???

Völlig richtig!
Aber Kimich und Goretzka müssen weg, sonst bleibt fast alles beim Alten, selbe Zirkus,
einer wie Kimich, auch gestern, der alles machen will, aber nicht…. so vieles mehr gelingt!
45 Mios Goretzka-England + Kimich ca. 50 Millionen Barca zu Flick?
Coman wäre beim Verkauf dabei, der fast Dauerverletzte!

Und genau hier ist das Problem (Gehalt), ich hoffe Bayern lernt daraus.

Stimmt! 100 Mio. klingt nicht nach einem großen Umbruch!
Letzes Jahr hatte man noch davon geredet 150 Mio. zu investieren!
Man hat dann auch zunächst 150 Mio. ausgegeben für Kane und Kim….dazu kamen Guerriro und Laimer ablösefrei.

Es liegt ja jetzt auch am FC Bayern das er durch Berater bestimmte Spieler bei Verein anbietet, um diese evtl. auch zu tauschen!?
Hoffe mit Eberl wird das jetzt professioneller. Die Task Force letztes Jahr war eine Blamage. Allerdings gelang mit Kane schon ein Volltreffer.

Ja. Das können unterm Strich dann auch Käufe für über 200 Mio sein.
Wobei mir schon wieder zu viele Leute den kompletten Kader schlecht reden. Auch im Artikel selbst schreibt man über die “Sanierung”.

Da fehlts mir einfach an einer sachlichen Einschätzung der Situation. Ich denke, nahezu alle Spieler hätten die Qualität, um für Bayern München Titel zu gewinnen. Haben sie ja auch schon gezeigt.

Trotzdem ist es wohl an der Zeit, wie man so schön sagt, verkrustetes Hierarchien aufzubrechen.

Da MUSS nicht ein bestimmter Spieler weg – aber man wird mit vielen Spieloern sprechen, wie sie sich ihre Zukunft vorstellen.

Für Goretzka und Kimmich gäbs durchaus einen Markt. Das Problem wird nicht das Gehalt sein. Beide wissen selsbt, dass ihre verträge auch in München nicht ewig laufen.

Bei Gnabry wirds vor allem schwierig, weil er so viel verletzt war in dieser Saison. Ich hätte aber auch nichts dagegen, wenn ein neuer Trainer Gnabry wieder auf Trab bringt.

Ich könnte mir vorstellen, dass man auch bei Upa und Kim gesprächsbereit ist.

Davies ist eigentlich schade. Aber ihn ablösefrei zu verlieren, geht halt gar nicht.

Wichtig wäre es, die jungen wie Tel, Pavlovic und auch Musiala zu halten. Fände ich wichtig – wird aber schwierig.

Man brauchtr eine funktionierende Achse an “Führung”. Müller geht in seine letzte Saison. Neuer vermutlich in seine vorletzte Saison. De Ligt wäre wichtig. Er ist ein Führungsspeler. Kane auch.

Sane würed ich übrigens auch halten. Er ist kein Leitwolf. Das sollte man nicht von ihm erwarten. Es entspricht nicht seinem Persönlichkeitsprofil. Aber er ist ein famoser Spieler.

Wie kann man so viel Unsinn über Sane schreiben, wenn gesehen hat, dass er mit zu den schlechtesten Spielern auf dem Platz gehört hat. Und so geht es wieder seit Monaten

Sry, aber ich habe immer keine Ahnung, was für Spiele Du schaust. Sieht man Deinen Nick über einem Beitrag, weiß man schon, dass es ein vollkommen sinnbefreiter Betrag gegen Sane geben wird…egal wie er gespielt hat. Das einzige, was ich von Dir noch nicht gelesen habe ist, dass Du Dich darüber aufregst, wie Sane seine Schuhe bindet und das er doch dafür verkauft werden muss.
Ich bin ja auch nicht der absolute Fußballexperte, aber mit Meinung, Tatsache und Fakten hat das bei Dir schon lange nichts mehr zu tun.

Sehr vernünftiger Beitrag.Tut gut bei all dem Schwachsinn der ansonsten in diesem Forum verzapft wird.

Dazu auf jeden Fall Sane, wenn wir Glück haben, für 25 Millionen. Aber Sane wird sicher seinen Vertrag aussitzen, da ihn niemand haben möchte.

Sane wird immer wertvoller. Hast Du mal darauf geschaut, wie er immer wieder für die Defensive arbeitet und Gegenangriffe verhindert?
Glaubst Du im Ernst, dass Du für 25 Mio einen besseren Spieler holen kannst?

na ja, er ist sicher keine komplette Pfeife, aber ein Zauberer, ein Fussballvirtuose, 😂😂😂 … das ist er bei weitem nicht und wird er nicht mehr werden. Für einen Top 5 Club in Europa ist er zu schlecht. Aber, ist ja nix Schlimmes, er müsste für mindestens 30 Clubs sehr interessant sein. Bayern muss nur wissen was sie wollen: Top 5, dann weg mit Sane. Top 50, dann können sie ihn behalten. … das gilt für Kimmich, Kim, Goretzka, Laimer, Gnabry, Coman, Guerrero, Mazaraui, Beoy, Davis, Müller, Musiala, Tel … eigentlich für zu viele. Du kannst mit 5 bis 7 eher mittelmässigen Schnarchnasen schon ganz vorne dabei sein, aber du brauchst 4 Granaten, die den Takt vorgeben können. Neuer und Kane stehen da aussen vor, gut gestern haben De Ligt und Dier das ganz gut gemacht, beständig haben sie das noch nicht hingekriegt. Also, alles was sonst so bei Bayern rumläuft kannst du als Ergänzungsspieler akzeptieren … sie brauchen 3 Brüller! Mit Kane wäre das dann der CL Sieger 2025 oder 2026.

Der FC Liverpool spielt mit dem Gedanken Sane als Ersatz für Mo Sallah zu verpflichten, der für 150 bis 175 nach Saudi Arabien gehen will/soll.
Dann würde Bayern bestimmt 100 bis 135 Mio. €uro ausrufen können und denke die würden das auch zahlen.

Zusätzlich mit den kleineren Einnahmen von paar Leihspielern oder Jugendspielern. Nübel, Tillman usw komme ich auf ca 200-250 Mio plus Boni Einnahmen. Bin gespannt ob Bayern dann tatsächlich 300-400 Mio ausgibt

200mio bis 250mio Einnahmen????? Brazzo bist du das?

Bleib doch mal fair.
Salihamidzic hatte vor 2 Jahren gut Erlöse erzielt bei Verkäufen.
Und auch letztes Jahr hatte man gut Einnahmen, wenn auch meiner Meinung nach manche Spieler zu günstig verkauft wurden (Hernandez und Pavard).
Ich bin ja auch Jemand der schon scharf kritisiert, aber hier tust Du den Verantwortlichen Unrecht.
Was sicher Quatsch gewesen ist, das waren die sinnlosen Verpflichtungen von Boey und Zaragoza. Boey zu teuer und gleich verletzt. Zaragoza wird anscheinend gar nicht gebraucht und hat keine Einsatzzeiten zuletzt. Es wäre unnötig ihn im Winter bereits zu verpflichten. Weis nicht warum Tuchel oder der Verein diese Spieler unbedingt wollte. Hoffe aber das diese beiden noch performen

Dann empfehle ich Ihnen, bewerben sie sich beim FC Bayern als Verkaufsmanager,
vllt. klappt es da besser??

Kimich nur noch 50 MIOS, Goretzka-45Mios, Davies 40-45 MIOS etwa, der Rest wer was?
Dann kannste die halbe Mannschaft verkaufen, wenn -möglich?

Wenn man all die Spieler verkauft bekommt, die im Gespräch sind dann bekommt man so viel zusammen. Davies 50-60, Sané 50-60, Kimmich 40-50, Upa 40-50, Gnabry 30-35, Goretzka 20-30, Mazraoui ca 20, Tillman 14 KO, Dann noch Nübel, evtl Stanisic (hoffe nicht), Vidovic, Wanner, Ibra, Peretz Leihe zusammen nochmal 20-30 Mio. alleine mit den niedrigsten Zahlen wären das über 280 Mio. Deshalb schrieb ich 200-250 WENN alle diese Spieler verkauft werden.

Also Du wärst ein schlechter Verkäufer….Du willst ja die Spieler teilweise zu Schleuderpreisen veräußern! Das wäre ja Vereinsschädigend!

Da rechnest Du meiner Meinung nach zu schlecht. Allein wenn Du die aktuellen Marktwerte heranziehst (Transfermarkt.de) kannst Du auf wesentlich mehr an Einnahmen kommen. Immer vorausgesetzt wen man dann wirklich aller verkaufen will.
Und klar: manchmal gibt es weniger als den Marktwert, aber jetzt da Eberl da ist, denke ich das es besser wird mit den Einnahmen. Der hat schon in Gladbach und in Leipzig Spieler zu hohen Ablöse verkauft. Da hatte Bayern sicher Nachholbedarf.

Wenn es mal so wäre, dass Einnahmen obendrauf kommen. Letzte Saison wollte man 150 Millionen investieren. Kim und Kane waren die einzigen Spieler, die nennenswert Geld gekostet haben. Peretz noch ein paar Millionen. Die ganzen Einnahmen wurde nicht reinvestiert. Das sehe ich also diese Saison auch nicht.

Dann wird es wieder vllt. nicht viel-abwarten, ob Sprüche, oder Taten folgen????

2 Verteidiger fast 90 Millionen-mind., MF. ca. 60 Zubimendi-+30Mios X Name ? ist gering geplant, macht zus. 180 Millionen, IV-wieviel? 70 Miios?= zus. 250 Mios etwa?

Verkauf 3 Spieler Dato-ca. 140 Mios, obig genannt, macht etwa 110 Millionen Minus dann kämen sie ca. hin, wenn die Beträge der Planung etwa passten, beim Einkauf, oder Verkauf?
Was will ich, was kriege ich, was kann, oder will ich bezahlen?
Z. B., vorrausgesetzt Alonso käme, (?) kostet mind. 40 Millionen etwa, 25 Mios. Ablöse + Gehalt!

3-5 Spieler klingt für mich nicht nach einem Umbruch, sondern normal… bitte nicht am falschen Ende sparen liebe Bayern Bosse.

3-5 für JEDE Position. Lesen…

3-5 Namen für jede Position…..

3-5 Namen für jede Position….

Also 5 Spieler, ist eine halbe Mannschaft. Sollte wirklich Kimmich, Gnabry, Davis, Goretzka und Upamecano verkauft werden, sind das alles Schlüsselpositionen. Und was heißt „am falschen Ende sparen“
100Mio plus Transfererlöse, bist du locker bei 250 Mio, die ausgegeben werden können. Das würde ich jetzt nicht als
„Sparen am falschen Ende“ bezeichnen.

3-5 für jede Position sind im Fokus! Nicht Insgesamt 5!

20-25 Millionen würden noch für Sane dazu kommen, wenn man Glück hat. Aber so viel Glück wird man bei dem bestehenden null Interesse von anderen Vereinen nicht haben können.

nee, für 20mio kauft ihn Schalke zurück

Das riesen Problem, das der FC Bayern hat, sind die Hohen Gehaltsstrukturen, wie KIMICH, Goretzka,Coman, Gnabry, u.s.w, da müssen sie auf Dauer runter,
(kommt noch vom Vorgänger-), sonst müssen sie weiterhim am Kadereinkauf sparen,
oder noch mehr Sponsoren finden, im Ausland mehr Filialen eröffnen!

Hoffe das die Spieler verkäufe noch nicht bei den 100 mio mit gerechnet sind sonst wird ni ht viel aus einem oberen regal kommen bitte nicht um jeden Euro kämpfen damit die Mannschaft früh steht und sich einspielen kann

natürlich sind da die erlöse aus spielerverkäufen nicht einkalkuliert. Man ist sich ja bewusst, dass allein Theo Hernández um die 60-70 Mio kosten wird. logischerweise kannst du dir aus den restlichen 30 Mio keinen neuen hochklassigen Kader bauen. Wenn du für Davies, Gnabry, Kimmich, Coman, etc aber noch gute Ablösen generieren kannst, dann sieht die welt gleich anders aus.

Dazu Sane mit vielleicht 20 Millionen

du hattest vorher noch gesagt evtl. sogar 25mio 😉😂😂

Die 100 Mio kennen wir ja aus dem letzten Sommer bereits.
Da hatte man auch das Gefühl, als seien Verkaufserlöse bereits mit drin gewesen.

Hat aber sicher auch etwas mit dem Abschreibenverfahren von Transferkosten zu tun.

Da fehlt mir die Expertise um das genau zu beurteilen.

3-5 Spieler hingegen klingt für mich allerdings auch eher nach einem ganz normalen Transfersommer.

Wenn es allerdings die genau richtigen 5 sin, die gehen und genau die richtigen 5 sind die kommen, dann passt das.

Kurze Ergänzung meinerseits…die reinen Ausgaben haben sich ja im letzten Jahr dann wie im Artikel beschrieben, von den 100 Mio auch durch Transfererlöse auf 190 erhöht.

Eberl und Freund richten das schon.

Potential hat jeder unserer Spieler.
Man muss nur Herausarbeiten, bei wem das Feuer noch ausreichend für den Verein brennt und wer eher aufgrund seines gut dotierten Vertrages bei uns bleiben möchte.

Last edited 4 Monate zuvor by LarryLoops

Na klar. Jetzt ist die Jagd eröffnet und wir erleben ein wöchentliches Namedropping bis zum Ende der Saison. Warum unnötig Ruhe in einen Kader einkehren lassen, der noch die Chance auf das CL-Finale hat.

Wann sollen die mit der Kaderplanung Anfang? In der 6 Wöchigen Sommerpause? Was für eine Chance aufs Finale? Weil sie gegen Lazio weiter gekommen sind? Jetzt bleib mal auf dem Teppich und Realistisch. Mit einem bisschen Losglück das Viertelfinale überstehen und dann mal schauen.

Die Kaderplanung läuft doch schon… nur mit konkreten Transfers issues gerade a bissl schwierig…

Und das ist auch gut so, dass sie läuft. Es wurde die letzten Jahre, ja so einiges verschlafen. Mit Eberl und Freund, haben wir Top Leute am Start. Auch bei Interviews, machen die beide eine top Figur. Anders als ihre Vorgänger.
Priorität hat der Trainer finde ich. Mit einem Top Trainer, zieht man vielleicht den einen oder anderen Spieler, etwas schneller an Land.

Vor allem ist wichtig, dass nicht wieder blind eingekauft wird und der neue Trainer dann mit Spielern arbeiten muss, die nicht in seine Spielphilosophie passen. Der Trainer sollte letztendlich mitentscheiden welche Spieler er braucht. Bei Bayer und beim LFC verfährt man so und hat damit Erfolg.

Das sehe ich auch so. Da sollte beim FC Bayern, auch mal langsam ein Umdenken stattfinden. Jetzt ist alles wild durcheinander gekauft. Versäumnisse der letzten 4-5 Jahre.

Na dann, das würde bedeuten, sie haben bereits einen Trainer und sprechen sich mit dem ab.

Komm mal runter. Mir geht es um die Bild. Nicht um die Kaderplanung, die selbstverständlich laufen muss – und ganz sicher schon läuft. Aber was medial daraus gemacht wird, welche Dinge dazu erfunden oder geleaked werden, das ist der Punkt. Und selbstverständlich haben sie Stand heute die Chance auf das Finale.

Ja, und jeder Spieler in Europa wird fünfmal bewertet und wie gut er in alternative Spielsysteme passt, je nachdem welcher Trainer bei Bayern unterschreiben wird.

Klingt für mich nach absolutem Nonsens. Dass man die Renovierung verschiebt, kann sein, hier einen Zusammenhang zu Transfers zu sehen, halte ich für nicht glaubwürdig.

yep, grade wenn man 500mio Cash on the bank hat 😏

Guten Morgen, da ergibt sich für mich eine Liste von 33 bis 55 Spieler die auf der Liste stehen. Mal schauen wer dann kommt. Wichtig ist die Deals frühzeitig festzumachen damit sich alle einspielen können. Da vielleicht nochmal 100 Millionen durch vk reinkommen ist es doch ein anständiges Budget

sehr gut, streich die Liste bis auf die drei Besten und du hast was wir brauchen.

100 Mio + die anderen Einnahmen

Ich Frage mich, warum Sane nicht auf der Liste für mögliche Verkäufe steht.

Was soll das? Hast du gesehen wie gefährlich der ist?

Naja, du musst zugeben, dass in den letzten Wochen keine große Gefahr von ihm ausging.

Er ist einfach zu unbeständig. Eine Mega Hinrunde und dann, verfällt er wieder in alte Muster. Sane in Topform ist Weltklasse. Sane kann aber auch Kreisklasse und das, ist manchmal das Problem.

Wobei ist er denn gefährlich. Vielleicht im Wurzelnschlagen

Sané war gestern gut, auch wenn er nicht gescored hat. Die letzten Wochen war er anschlagen aber ich glaube jetzt wirds langsam wieder.

Sane mit tollen Hinrunde. Seit Dezember etwas im Loch wohl auch wegen Belastung, hat fast jedes Spiel gemacht und zuletzt gab es auch körperliche Probleme. Gestern war er nachdem er sich mal erholt hatte wieder gut.

Es ist ja noch ein Überschuss vom letzten Jahr da oder liege ich da falsch,plus die 100 Millionen und noch Einnahmen von Verkauf von Spielern dann könnte man theoretisch mehr ausgeben….

werden sie auch müssen und machen. Kann mir vorstellen, dass sie sich aber jetzt nicht hinstellen wollen und sagen wir kaufen drei Superstars und werden dafür 300 mio ausgeben. Das ist ja praktisch ein Blankocheck 😂 … sie müssen aber auch was sagen, damit sie nicht von den Medien zerrissen werden .. also 100mio + was wir verkaufen für 3 bis 5 Spieler. Ich glaub keiner hat ne richtige Ahnung was die hinter verschlossenen Türen grade planen. Aber das was nach aussen dringt, da steckt viel Medienpolitik drin.

MINDESTENS!!!!

Bei der Summe lachen sich die premier league Clubs tot.

Totlachen nicht, denn ausser einer Anzahl von PL-Clubs und PSG hat in Europa keiner eine derartige Finanzkraft wie der FCB. Und welcher Toppieler oder wer sich dafür hält, würde schon zu Vereinen wie Christal Palace wechseln wollen.

Real Madrid hatte ich glatt vergessen…

Sane genügt den Ansprüchen des FCB nicht, er kommt nicht ansatzweise ran an das, was Ribery oder Robben geleistet haben. Beide waren Unterschiedsspieler, Sane ist es über die ganzen drei Saisons nicht gewesen.

Das kann man nur bestätigen.

Zu wenig für Bayerns Ansprüche! 300 Mio investieren, wenn man zurück auf Europas Thron will. Das wäre doch geil!

Na klar. Zusammengekaufte Teams starten immer super durch (s. Chelsea …) 😉

Bei Leverkusen hat es geklappt, die haben vor der Saison 14 Spieler abgegeben und 13 neue geholt.
Nur bei den 13 neuen hat man sich wohl Gedanken gemacht, bis ins kleinste Detail.
Da wurden Leute geholt für ein spezielles Spielsystem.

Kauft man einfach nur Spieler die einen Namen haben in Europa, wie es zum Beispiel Chelsea getan hat, dann sind die Chancen groß, dass es nicht funktioniert am Ende des Tages.

Also kommt nur 1 neuer?

100 Millionen zusätzlich zu dem ohnehin geplanten, nehme ich an? 100 Millionen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren, und wir brauchen mehr als nur 2-3 Spieler. Sicher wird es auch Transfereinnahmen geben, aber traditionell zahlen wir ja mehr für Spieler, als wir bekommen und einige unserer Abgangskandidaten werden schwerer verkaufbar sein, Brazzo-Gehälter sei Dank.

Letzten Sommer hat man ja sogar einen Transferüberschuss gehabt, also sollte da eigentlich was möglich sein. Andererseits im Winter schon einiges an Geld rausgehauen für Boey und Zaragoza, die noch zeigen müssen, ob sie überhaupt eine Verstärkung sind.

Lassen wir uns mal überraschen, wer kommt und wer geht.

Dann kann man sich den Wirtz wohl von der Backe schminken.Und holen kann man für dieses Geld wohl 2-3 Spieler in der Kategorie Sarr.Na dann mal viel Spaß in der nächsten Saison.Aber es heißt ja auch in Guten wie in Schlechten Zeiten und auf schlechte Zeiten müssen Wir uns dann wohl erst mal einstellen.

Wenn die Bosse 100 Mio. plus die Einnahmen aus Verkäufen in den Kader reinvestieren, dann sollte im Sommer eine Transferoffensive (> 300 Mio.) möglich sein. Durch das Erreichen des CL-Viertelfinales erhalten die Bayern weitere 10,6 Mio. an Prämien, ca. 4 Mio. durch das VF-Heimspiel und weitere Mio. aus dem Marktpool.

Wenn ich den Kader systematisch analysiere, dann sollten folgende Spieler verkauft werden:
-Davies (50)
-Mazraoui (35-40)
-Gnabry (40-45)
-Goretzka (40-45)
-Upamecano (55-60)
-Kimmich (60-70)

Verkauf von Leihspielern
-Nübel (10)
-Tillmann (10)
-Zirkzee (30-40), 50% Beteiligung am Transfererlös
TOTAL: 305-350 Mio.

Vertragsende
-Choupo-Moting
-Sarr

Neuzugänge
-Stanisic, Rückkehrer
-Gutiérrez (35)
-Zubimendi (60, AK)
-Wirtz (125)
-Araújo (80)
-De Jong (65)
TOTAL: 365 Mio.

Diese Transfers wäre ein deutliches Upgrade zum bestehenden Kader und gleichzeitig auch eine wesentliche Verjüngung. Durch den Verkauf von Großverdienern reduzieren sich auch die Gehaltsausgaben.

Kimmich und de Jong könnte man auch tauschen.

Deutsche Nationalspieler: aktuell haben nur Wirtz und Havertz die Qualität, die Bayern erwartet und benötigt.

Last edited 4 Monate zuvor by FCB_Trimbo

Bei den Verkaufskandidaten stimme ich dir zu und das macht auch alles Sinn und hat nichts mit Playstation zu tun!

Bei den Zugängen bin ich nicht ganz auf deiner Seite.
Einen De Jong brauchen wir nicht, auf der Position soll Pavlovic weiter aufgebaut werden.

Gutiérrez ist Top, allerdings wäre meine erste Wahl Theo Hernandez als LV.

Araujo brauchen wir nicht. Die Innenverteidung sollte aus De Ligt und Dier bestehen.
Kim als Backup (obowhl ich von Kim noch nicht voll überzeugt bin) und dann vielleicht einen jungen Spieler in der Abwehr aufbauen.

Bei Wirtz und Zubimendi sollte man wirklich alles versuchen die zu bekommen.
Wir brauchen noch einen guten Backup Stürmer

1.Der Kader sollte größer als diese Saison sein. Wir haben gesehen, wie viele Spieler diese Saison verletzt waren. Daher denke ich, dass wir sowohl de Jong als auch Araujo benötigen.

2.Theo Hernandez als LV ist zu teuer, sowohl was die Ablöse als auch das Gehalt betrifft. Dieses Geld ist in Gutiérrez besser investiert, da er auch noch jünger ist.

Mannschaft
TW: Neuer – Ulreich – Peretz
IV: de Ligt – Kim – Dier – Buchmann – Araújo
RV: Stanisic – Boey– (Laimer)
LV: Gutiérrez – Krätzig – (Guerreiro)
MV: De JongZubimendi – Laimer – Pavlovic – Guerreiro
LA: Coman – Zaragozza
RA: Sané – Tel
OM: Musiala – Wirtz
MS: Kane – Müller

Last edited 4 Monate zuvor by FCB_Trimbo

Theo Hernandez bekommt 4 mio pro Jahr. zu teuer?

Ich habe das Gehalt geschätzt:

T. Hernandez 12-15 Mio. Aktuell verdient er ca. 5 Mio. pro Jahr.
https://salarysport.com/de/football/player/theo-hern%C3%A1ndez/

Gutiérrez 5-8 Mio. Aktuell verdient er ca. 0,5 Mio. pro Jahr
https://salarysport.com/de/football/la-liga/girona/

Ich glaub nicht das Nübel zum Verkauf steht
Er entwickelt sich derzeit beim VfB sehr gut, glaub da eher an Vertragsverlängerung mit weiterer Leihe an Stuttgart. Mit Rückholkluseln zu den Wechselperioden.
Neuer wird von Saison zu Saison schauen obs noch geht, nächste Saison sicher und wahrscheinlich noch eine weitere dann ist Schluß und Nübel wär weiterentwickelt da.

Sane muss an oberster Stelle stehen für einen Verkauf!!

was laberst du? Hast du sane gestern spielen gesehen?

Du meinst rumstümpern. Aber kein spielen, davon ist er Lichtjahre entfernt. Die , die ihn hier so verteidigen, das sind seine vielen Berater

hirnloser Kommentar.

oder einfach Menschen, die auch die Spiele ansehen und neben den Offensivaktionen auch sehen, was er durch Zurücklaufen mit Unterbindung von Gegenangriffen für die Defensive leistet…

Was Sane gestern gelaufen ist bekommen manche in einer Woche nicht hin. Das hat man doch gestern gesehen das er noch nicht fit ist wie soll man da seine Leistung zu 100 Prozent bringen. Sane hat sich in den Dienst der Mannschaft eingebracht das muss man anerkennen.

Was für ein Blödsinn,der muß auf jeden Fall gehalten werden.

Coman und Gnabry sollten für 100M verkauft werden. Upa und Mazraoui ebenso für 100M. Dann noch Davis für 50M. Macht in Summe 250M für teure Mitläufer, die viel zu selten liefern.

Mit 250M Tah, Hernandez, Frimpong und Wirtz holen.

Dann sind da noch Tillman, Zirkze und Nübel, die weitere 50M einbringen können.

Die Kasse sollte reich gefüllt sein. 🙂

Es wurden doch gar nicht 190 Mio ausgegeben, denn man verkaufte ja auch sehr viel.
Laut transfermarkt.de gab man nur 14 Mio aus.

100 Mio.? Da hätte ich vor 10-12 Jahren noch gedacht: hoppala, jetzt wollen die Bayern aber richtig angreifen. Lothar meinte ja unlängst, dass sehr viele Geschäftsleute bei uns das Sagen hätten, welche doch eher knausrig sein sollen, diese Zeit müsse vorbei sein, sonst würde man den Anschluss international verpassen. Sind wir ehrlich: wir brauchen einen recht grossen Umbruch, da sind 100 Mio gerade mal der Gegenwert von 1 Topspieler oder 2 guten. Ich denke da eher an 250 Mio. Voraussetzung sind Spielerverkäufe wie: Kimmich (auch gestern ohne Raumgewinn und Einfluss), Gnabry, Coman oder auch Goretzka (war gestern an der Seite des starken Pavlovic, richtig gut). Nimmt man unsere Einnahmen und das Festgeldkonto, kann sich der FCB das sehr wohl und dass erst noch locker leisten. Man darf sich jetzt nicht blenden lassen, was man leider letzte Saison durch die geschenkte Meisterschaft getan hat. Mit Eberl, Freund, dem Vertrauen in Pavlovic und der Verlängerung mit Tel, hat man die richtigen Weichen gestellt. Ein Wink an unseren Trainer und unsere Verantwortlichen: hab ihr gesehen wie sich Müller und deLigt aufgeopfert haben? Die beiden waren die grossen Leader. Mit Müller haben wie ein ganz anderes Pressing und Laufbereitschaft dazu einen Antreiber. DeLigt zu Verkaufen wäre absolut falsch. Aber Achtung: es war nur Lazio. Wenn man nicht gerade City oder Real bekommt, ist das 1/2-Finale machbar. Denn die Qualität der einzelnen Spieler richtig eingesetzt, gehört Bayern zu den 4-6 besten Teams in Europa

Das hört sich doch gut an. Folgende Transfers könnte man damit verwirklichen:

Ausgaben:

– 65-70 Mio. Theo Hernandez
(Absoluter Leader, ein Kämpfer hinter links wie Bixente es war – si einen brauchen wir. Zusammen mit DeLigt könnte er die Abwehrkette anführen)
– 20 Mio. Guirassy (auch in der Saison 2012/13 war es ein Trumpf, dass wir neben Mandzu noch Gomez und Pizzaro als Alternativen auf der 9 hatten. Die AK sollte man ziehen. Vom Gehalt her müsste man nichtmal großartig mehr als das EMCM zahlen)
– 40 Mio. Frimpong (unabhängig, ob Alonso kommt oder nicht – die AK müsste man auch ziehen).
– 60 Mio. Zubimendi (auch hier gibt es die AK. Für mich die beste zur Verfügung stehende Alternative. Es sei denn Real steht untet Sparzwang wegen Mbappé und müsste einen Tchouamenie loswerden…😉)
– 30-40 Mio. Thiaw (bei ihm fühle ich mich an den jungen Boateng erinnert. Für mich bester dt. IV momentan. Abzuwarten bleibt aber, wie er nach Verletzung zurückkommt)
– Falls möglich: noch frisches Blut auf dem Flügel (einer wie Diaby…)
________________________________________
Summe: ohne LF/RF – 230 Mio.

Einnahmen:
– 50 Mio. Davies
– 25 Mio. Mazraoui
– 40 Mio. Upa
– 60 Mio. Kimmich
– 10-15 Mio Tillman
– ca. 20 Mio Beteiligung Zirkzee
(- evtl. (falls man noch auf den Flügeln nachlegt): 35-40 Mio. Gnabry)
_________________________________________
Summe: ca. 210 Mio.

Dann hätte man bei einem Minus von 20 Mio. immer noch 80 Millionen Transferbudget. Bevor jetzt einige wieder mit Managermodus kommen – es war nur ein Gedankenspiel und meine Wunschlösung!

Mit Geld löst man ja bekanntlich alle Sorgen 😀

100 Mio sind knapp 2 Spieler für die Bayern .mehr ist es nicht drin bei dem heutigen Markt . Was willst du mit 100 für Umbruch machen 🤷🤷🤷🤷🤷🤷🤷

Allein Zubimendi und Hernandez dürften zusammen schon mit gut 130 Mio. zu Buche schlagen. Das 100 Mio. Budget sollte dabei helfen, gleich zu Beginn des Transferfensters diese beiden Deals fix zu machen. Letztlich werden sich alle anstehenden Neuverpflichtungen aus den Verkaufserlösen der potentiellen Abgangskandidaten ( Sane, Gnabry, Kimmich, Goretzka, Upa, Davies, Mazraoui ? ) bewerkstelligen lassen.

Trainer brauchen wir keinen neuen, wir haben einen guten.
Dieses Geld können wir uns sparen.
Neue Manschaft mit ein paar guten loyalen aus der jetzigen Manschaft aufbauen, dann funzt es auch mit TT.

bitte was

Und wo sind die Einnahmen die werden unter den Tisch gekehrt. Es waren doch 20 Millionen Überschuss da und die 100 Millionen sind auch nicht ausgegeben worden???? Jetzt noch die Einnahmen aus der CL da muss doch der Verein gut aufgestellt sein.

Der Transferüberschuss aus dem vergangenen Jahr wurde mit der Verpflichtung von Boey und der Leihgebühr von Zaragoza aufgebraucht, was aber nichts an der exzellenten Aufstellung des Vereins ändert. So wurde das im vergangenen Jahr vom Aufsichtsrat bewilligte Budget von 150 Mio. gar nicht benötigt.

Vorausgesetzt,dieser arrogante und selbstherrliche Herr Salzweger wird bei den Spielereinkäufen mit hinzugezogen 🤮 .
Was bildet sich denn dieser Herr eigentlich ein wer er ist. Er kann doch nicht mit seinen sogenannten ” Fans” mitbestimmen wollen, wie die Vereinsführung einkauft .( Wer Interesse hat, die Ausführungen dieses Herrn Salzwegers zu lesen,sollte sich das Interview von Sport 1 mit ihm durchlesen, …….Fansprecher attackiert Watzke und und im Text dann auch den FCB) .
Die größte Frechheit ist allerdings seine Behauptung,die ” Fans” hätten dies so gewollt!
Was für Fans……? Bestimmt nicht der echte Fan!
Bin gespannt, wie weit sich die Vereine diese Einmischungen noch gefallen lassen.
Man sieht hier beim FCB wo das hinführt, wenn die Fanclubs ihre Mitglieder nicht mehr im Zaum haben, saftige Strafen und Fanausschlüsse sind die Folge!

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.