FC Bayern News

Wendepunkt für Bayern? Kane: “Nächte wie heute können eine Saison verändern!”

Harry Kane
Foto: IMAGO

Der FC Bayern hat das Ruder noch einmal herumgerissen. Mit einem starken 3:0-Sieg im Rückspiel gegen Lazio Rom zieht die Mannschaft von Thomas Tuchel ins Viertelfinale der Champions League ein. Besonders im Fokus stand Harry Kane, der mit seinen zwei Toren maßgeblich zum Erfolg beitrug. Der Engländer hofft nun auf einen Wendepunkt für die Bayern in der laufenden Saison.



Die Bayern standen vor dem Achtelfinalspiel gegen Lazio Rom gehörig unter Druck. Nachdem der deutsche Rekordmeister in der Bundesliga den Anschluss an Bayer Leverkusen verloren hat, scheint die Champions League die letzte Titelhoffnung des FCB zu sein.

Doch bewies das Team um Trainer Thomas Tuchel nach der enttäuschenden 0:1-Hinspielniederlage gegen Lazio Rom Moral und Kampfgeist. Kane, der in der 38. Minute das Führungstor erzielte, sorgte zusammen mit Thomas Müller, der kurz vor der Halbzeitpause nachlegte, für eine komfortable Führung. Kanes zweiter Treffer zum 3:0 in der 66. Minute besiegelte schließlich das Weiterkommen des FC Bayern.

Nach dem Spiel teilte der sichtlich zufriedene Engländer seine Gedanken mit: “Es ist ein perfekter Abend für uns.” Die Bedeutung dieses Sieges für die Mannschaft hob er besonders hervor: “Da wir durch das Hinspiel 0:1 zurücklagen, ist es natürlich ein großer Moment in unserer Saison, die nächste Runde zu erreichen.” Der englische Stürmer lobte die Leistung des gesamten Teams und betonte die Wichtigkeit des gemeinsamen Erfolgs.

“Wir Spieler stehen in der Verantwortung”

Trotz der ungewissen Zukunft mit Blick auf den Trainerposten nahm Kane die Mannschaft in die Pflicht. “Es ist keine gewöhnliche Situation, aber auch wir Spieler stehen in der Verantwortung, nicht nur der Trainer”, erklärte der Kapitän der englischen Nationalmannschaft. Er unterstrich das Potenzial des Teams, sich weiter zu verbessern und die Bedeutung des Sieges für den weiteren Saisonverlauf: “Nächte wie heute können die Saison verändern!”

Nun blicken die Münchner gespannt am 15. März nach Nyon in der Schweiz. Dort wird das Viertelfinale der Champions League ausgelost. Gespielt wird dann am 9./10. und 16./17. April.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Nach dem Spiel ist vor dem nächsten, mit dieser Mannschaft sollte auch am Samstag ein Sieg und ein Zeichen gesetzt werden können.
Leverkusen hat die Remiskönige aus Wolfsburg zu Gast.
Auf geht’s Jungs, Pack ma’s!
Der Druck muss erhöt werden.

Ich glaube nicht das es ein Wendepunkt ist. Hoffe es aber. Aber : sie haben gezeigt was sie können und auch was sie bisher nicht konnten. Und das ist Charakterlos

Cl ist auch immer noch was anderes..einige Spieler haben sicher ein Problem..aber alles jetzt komplett schlecht zu reden wie Müller sagte ist auch falsch

Druck..wovon träumst du…Leverkusen ist nicht Lüdendscheid..aber richtig Leistung muss gegen Mainz bestätigt werden um Platz 2 zumindest zu sichern

Meisterschaft ist leider vorbei sind 10 Punkte.
Leverkusen müsste 3 mal verlieren und ein unentschieden.

Ich finde das persönlich auch gar nicht schlimm, weil es auch VIELE POSITIVE Aspekte mitbringt.

Die nervtötende Zählerei von wegen Dauermeisterschaft und Langeweile ist endlich zu Ende.

Auch die hirnlosen Aussagen einiger Konkurrenten, wie “Es geht nur um platz 2” gehören der vergangenheit an.

Persönlich kommt mir der BVB momentan zu gut weg in der Betrachtung. Leverkusen widerlegt imposant das, was der BVB 10 Jahre lang behauptet hat. Man kann Meister werden – selbst wenn die Bayern 80 Punkte holen sollten.

Nicht das Budget entscheidet im Titelkampf.

Leverkusen wäre ein verdammt verdienter Meister – der BVB wäre es im Vorjahr nicht gewesen.

Man kann sich nur über Siege freuen, wenn man auch das gefühl der Niederlage kennt.

In München wird nach “einschneidenden” Jahren oft eine richtungweisende Zäsur gemacht. Das ist dann oft der Startpunkt für einen neue Ära.

Mir zeigt das doch gute Spiel gestern eigentlich nur daß die Mannschaft es eigentlich kann. Was also war in den letzten Wochen los? Haben da nicht doch ein paar Spieler bewusst gegen den Trainer gespielt? Und da jetzt im Sommer das große Saubermachen droht bekommt der ein oder andere das Muffensausen daß es in der Wohlfühloase Fcb für ihn zu Ende sein könnte?

Ich verstehe nicht wrm die Olforie nach einem 3:0 Sieg so riesig ist und alle irgendwie vom Cl Sieg reden. Normalerweise müsste so ein 3:0 Sieg gegen Lazio Pflicht sein und nicht so gefeiert werden als hätte man gerade Real Madrid oder Man City aus dem Stadion gepustet.Meine Meinung

Da gewinnt unser FCB 3:0 völlig überlegen im CL-Achtelfinale nach einem 0:1 im vorigen Spiel und was machen einige Fans? Reden das Speil schlecht und die Mannschaft. Was soll das?! Es war ein Top Spiel und Punkt.

Jetzt mal schön den Ball flach halten. Der Gegner Lazio Rom ist 8. in Italien und hätte in dieser Form Probleme, gegen Teams wie Freiburg oder Bremen zu gewinnen.
Es war ne ordentliche Leistung von Bayern und ein Pflichtsieg, mehr aber auch nicht.
Wenn man in der nächsten Runde ManCity oder Real zieht, dann sieht man, wo man steht.

Einige Reaktionen hier im Forum sind typisch: Kaum gewinnt man gegen einen durchschnittlichen Gegner (es war nicht Milan oder Juve), redet man wieder vom CL-Titel und davon den Druck auf Leverkusen zu erhöhen. Es war die gleiche Mannschaft, die noch letzte Woche wieder einmal versagt hatte.
Der Sieg gestern war dringend notwendig, aber bei allem Enthusiasmus nur eine Momentaufnahme! Ich will den Sieg gestern überhaupt nicht schlecht reden, aber man sollte auf dem Boden bleiben.

Traurig das die eigenen Fans die Leistung immer wieder schlecht reden, sowas gibts auch nur beim FCB. Es scheinen nicht nur einige Spieler verwöhnt und satt zu sein sondern auch einige Fans.

Jetzt kommen bald hoffentlich alle verletze zurück.
Mit etwas Losglück dürfte noch einiges möglich sein in der CL.

Tatsache ist, dass man die GANZE Saison noch nicht so eine sattelfeste Defensiveleistung gesehen hat. Und da liegt für mich auch der Hauptgrund für die Leistung gestern und der Grund, warum es in der Saison nicht mmer so lief. Dier und deLigt haben erst einmal (zweimal?) so zusammen gespielt und ich hoffe, dass sich das nicht mehr ändert.
Insofern sehe ich das nicht als “charakterlos”, so wie manche hier, sondern als Folge der Kadersituation und individueller Form. Ständig andere Formationen, ständig individuelle Fehler in der IV und dadurch viele Spiele verschenkt. Das verunsichert eine Mannschaft.
Für mich gehören Upa und Kim nicht in die Startelf. Dier und deLigt müssen jetzt einfach zeigen dürfen, dass sie der Schlüssel für mehr Sicherheit im gesamten Team sind.

Gegen Stuttgart war es doch auch sehr gut von der defensiv Leistung her

Wichtig ist jetzt das die 11 gestern sich einspielt und das vertrauen hat wenn wir Dann von Verletzungen verschont bleiben denke ich werden wir wieder besser spielen

Hoffen wir das jetzt nicht wieder der “kreative Tuchel” zuschlägt!

Der kreative TT war gestern verantwortlich für diese Aufstellung.

Mal die Kirche im Dorf lassen.
Das war nur Lazio Rom.
Die stehen in der heimischen Liga gerade mal auf Platz 9, noch hinter “Spitzenclubs” wie Florenz, Bergamo oder Bologna.

Naja man muss bei diesem Team von Spiel zu Spiel sehn. Momentan bin ich mir wenn man die Leistungen der letzten zwei Jahre betrachtet nicht sicher dass es ein Wendepunkt ist und jetzt öfter die eine konstante Leistung über das ganze Spiel hinweg zu sehn ist. Ich hoffe es.

Harry Kane on the Road to Wembley.

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!