FC Bayern News

Ungewisse Zukunft: Bayern legt Preis für Gnabry fest

Serge Gnabry
Foto: IMAGO

Nach langer Verletzungspause konnte Serge Gnabry beim FC Bayern mit einem spektakulären Hacken-Tor beim 8:1 gegen Mainz begeistern. Trotzdem steht der Nationalspieler unter Beobachtung. Die Bayern-Bosse sollen einen Preis festgelegt haben, ab dem sie Gnabry Stand jetzt gehen lassen würden.



Serge Gnabry ist beim FC Bayern auf dem Weg zurück nach einer langen Verletzungspause. Beim 8:1-Kantersieg gegen Mainz 05 konnte sich der 28-Jährige nach seinem wunderschönen Hacken-Tor in der Allianz Arena ausgiebig bejubeln lassen.

Das Erfolgserlebnis war auch wichtig, denn Gnabry spielt nach laut BILD in den nächsten Wochen um seine Bayern-Zukunft und auch um seinen Platz in der deutschen Nationalmannschaft für die Heim-EM. 

Gnabry will sich beweisen, um von Julian Nagelsmann wieder berufen zu werden. Darüber hinaus ist Gnabry laut des Berichts einer von mehreren Bayern-Spielern, deren Leistungen von den Bossen genau beobachtet werden. 

Zu diesem Preis würden die Bayern Serge Gnabry verkaufen

Nach aktuellem Stand wären die Bayern demnach bereit, sich Angebote anzuhören, die in der Höhe von 45 Millionen Euro liegen. So hoch schätze man Gnabrys Marktwert derzeit ein. Käme im Sommer also ein Verein und wäre bereit, so viel Geld für Gnabry auf den Tisch zu legen, wären die Bayern zu einem Verkauf bereit. Gnabry müsse jetzt beweisen, dass er es verdient hat, beim FC Bayern zu bleiben.

Der deutsche Nationalspieler hat noch einen Vertrag bis 2026 beim FC Bayern. Pro Jahr soll er rund 19 Millionen Euro beim deutschen Rekordmeister verdienen.

Der Kader der Münchner könnte im Sommer vor einem größeren Umbruch stehen. Die sportliche Führung unter dem neuen Sportvorstand Max Eberl beobachtet mehrere Spieler sehr genau und schreckt offenbar nicht vor einem größeren Umbau beim Personal zurück. Zunächst will man aber einen Nachfolger für den nach der Saison scheidenden Trainer Thomas Tuchel finden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lieber Sane. Man sieht ja, wenn Gnabry spielt und vertrauen bekommt, liefert er. War beim Triple einer der überragenden Spieler. Sane dagegen spielt seit 5 Monaten Käse, davor die 3 Jahre ebenfalls und darf immer wieder ran.

Gnabry liefert nur gegen Mainz oder Augsburg…wenn das ausreicht für eine Nr 7 und 19Mio Gehalt dann gute Nacht
Beim Triple Jahr war er bärenstark
Aber das liegt schon über 3 Jahre her
Dazwischen sehr viel Verletzungen und mäßige Leistungen
Mit Sane Verlängern und Gnabry verkaufen,so sehen das wohl die verantwortlichen auch 😜
Sane spielt seid 5 Monaten Käse???ja zurzeit Spielt er nicht auf dem höchsten Level aber immerhin wenn’s nicht läuft Arbeit er mit nach hinten
Zusammen mit Kane eines der besten Duos in Europa mit Scorerpunkten

Der FC Bayern kann froh sein, wenn er überhaupt 45 Mio. für Gnabry bekommt. Seine Leistungen sind extrem schwankend und die 19 Mio. p.a. ist er nie und nimmer Wert. Wenn man annähernd den Marktwert bekommt, dann auf alle Fälle abstoßen!

@Leo18

Da bin ich ganz deiner Meinung.
Gnabry verkaufen. Sane behalten.

Weg mit Gnabry… der will nur dein fürstliches Gehalt behalten und ist NIX mehr und wird auch NiX mehr…

sein

Die letzten Jahre über 100 Scorer gemacht für Bayern,aber er spielt immer Käse. Man kann es nicht mehr hören.

Was hast du denn für Spiele gesehen?🤣🤣🤣 dass waren bestimmt keine Bayern spiele mit deiner exklusiven Meinung

EM spielen…, Marktwert steigern!
45 Millionen-Schnäppchen, zu wenig, Gehalt mind. um die Hälfte zuviel, junge dynamische holen Simons RBL, oder anderer!

Simons ist angestellter von PSG. Ausgebildet in la masia

GNABRY LÄUFT GEFÜHLT IMMER MIT EINEM GUCCI RUCKSACK SPAZIEREN.
BEI 50 MILLIONEN WENN MÖGLICH VERKAUFEN UND FÜR 20 MILLIONEN GUIRASSY VOM VFB HOLEN. GUIRASSY VERDIENT AKTUELL 3,5 MILLIONEN BEIM VFB UND DER FCB KÖNNTE IHM SEIN GEHALT VERDREIFACHEN UND HÄTTE DANN IMMER NOCH 9 MILLIONEN GEHALTSKOSTEN ZU GNABRY GESPART

Er kann sich ihn halt Leisten.

Bin auch ein Verwender und Liebhaber solcher Taschen/ Rucksäcken!

MIT DEM GEFÜHLTEN RUCKSACK MEINTE ICH EIGENTLICH SEIN SICHTBARES ÜBERGEWICHT

Der trägt seinen Rucksack aber vorne.
Hat nun einen neuen Spitznamen, Big Mac Serge.
Ich verstehe es nicht, können die sich bei dem Gehalt keinen Koch und Ernährungsberater leisten.

Last edited 4 Monate zuvor by Feelgut

Der wird schön bei Bayern bleiben und seinen Vertrag aussitzen. Kein Verein zahlt 45 oder mehr Millionen Ablöse. So ein Fürstliches Gehalt wird er auch nirgends bekommen. Aber selber schuld würde ich sagen.

Das vermute ich auch. Er wäre schön blöd, wenn er auf die 19 Mio. verzichten würde.

Die Saudis vielleicht.
Das will er vermutlich hin der BM Serge.

Servus

Hauptsache es wird gleich wieder geschrieben spektakulär, meine Güte haltet doch einfach mal den Ball flach…

Es ist wohl zu befürchten, dass der FCB auf seinen teuren Ladenhütern sitzen bleiben wird. Welcher Manager ist schon so unterbelichtet wie der Ex vom FCB, und zahlt solche Summen.

bla bla bla… Die Führung der Bayern schreckt vor nichts zurück steht da. Warten wir doch erstmal ab. Ehemalige Verkaufskandidaten ( de Light, Goretzka, ) spielen wieder richtig gut. Lasst erstmal einen neuen Trainer kommen und dann reden wir von einem Kaderumbruch.

Mit dem Hackentor hat er seinen Marktwert bestimmt um 500.000 € gesteigert. :-))

Die Bild mal wieder…
Der Bericht ist mal wieder Ochsenkacke. Basler schimpft über Müller und die Bild versucht im Frühling das Sommerloch zu füllen. Hater schämt Euch!
Mia San mia!

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.