FC Bayern News

Weshalb Kane über das Tuchel-Aus bei Bayern enttäuscht ist

Harry Kane und Thomas Tuchel
Foto: Getty Images

Harry Kane beweist am laufenden Band, wie wertvoll er für den FC Bayern ist. Nun wird bekannt, wie der Engländer zur Trennung von Trainer Thomas Tuchel steht.



Ist Harry Kane derzeit etwa doch nicht rundum zufrieden beim FC Bayern? Nach Informationen des kicker aus dem Umfeld des Engländers ist der Stürmerstar etwas enttäuscht über das bevorstehende Aus von Trainer Thomas Tuchel im Sommer.

Immerhin war Tuchel als Mitglied des als “Ausschuss Sport” betitelten Transferrats an der Verpflichtung Kanes für 100 Millionen Euro im vergangenen Sommer mitbeteiligt.

Nach Kanes Dreierpack gegen Mainz schwärmte Tuchel von seinem Stürmer: “Es ist ein Geschenk, ihn trainieren zu dürfen.”

Auch Kane würde wohl gerne weiter unter Tuchel trainieren. Kane gehört zur Gruppe der Fürsprecher des Coaches im Bayern-Kader. Zu dieser Gruppe sind auch Manuel Neuer, Aleksandar Pavlovic, Raphael Guerreiro und Minjae Kim zu rechnen, die Tuchel kürzlich selbst namentlich erwähnte.

Tuchel traut Kane Rekord zu

Die Gefahr, dass Kane nun aber angesichts der Trennung von Tuchel selbst Abwanderungsgedanken hege, bestehe laut kicker nicht. Dafür sei der 30-Jährige zu sehr Vollprofi.

Dass er sich nicht hängen lässt, stellte Kane nicht nur mit seinen fünf Treffern in den letzten beiden Partien gegen Lazio Rom und Mainz unter Beweis. Vor dem Lazio-Spiel soll er sogar eine Kabinenansprache gehalten haben.

Zudem kann Kane in dieser Saison ja auch persönlich noch etwas erreichen. Nach 30 Toren in 25 Bundesliga-Spielen ist der historische 41-Tore-Rekord von Robert Lewandowski nicht mehr ausgeschlossen. Elf Treffer müsste er also in den verbleibenden neun Partien erzielen.

“Ich traue Harry alles zu”, sagte Tuchel auf die Frage, ob Kane den Lewandowski-Rekord erreichen werde: “Er tut, was er immer tut in seiner ganzen Karriere. Er trifft, er ist Vorbild, ist eine große Persönlichkeit.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
45 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

sané auch klarer tuchelbefürworter genau wie musiala

Wenn Kane als Weltklasse Spieler und Neuzugang bei Bayern über Tuchels Weggang enttäuscht ist, wirft das schon Fragen auf, was da im internen Umfeld eventuell falsch gelaufen ist…

Last edited 4 Monate zuvor by Walter Güßregen

eben Neuzugang,Tuchel wollte ja diese Spieler….

Das hat nichts mit Neuzugang zu tun, sondern mit dem Spieler und Menschen Kane, dem ich mehr traue als einigen Spielern, die schon länger bei den Bayern spielen

@Walter….

Richtig.
Und das zeigt, wie kaputt dieser Verein mittlerweile ist. Und wie sehr im Eimer diese “Mannschaft” inzwischen ist.

Der FCB sollte Tuchel anbieten, den Vertrag fortzuführen wenn die Champions League gewonnen wird……..?!

Why not?

Da würden aber einige Deutsche Nationalspieler gleich wieder um 1-2 Gänge zurückschalten.

& dann geht de ligt

Wieso der spielt doch momentan unter Tuchel. Der hat keinen Grund mehr…

Habe auch schon gedacht, dass das der größte Hammer wäre, wenn es jetzt plötzlich läuft im Team, sie bis ins Finale kommen und Alonso doch nicht zu haben ist. Am Ende bleibt Tuchel dann doch. Alle hätten aus ihren Fehlern gelernt und es kann doch etwas großes entstehen.

Das ist Gedanke, der mir auch schon in den Sinn kam. Was passiert, wenn Thomas Tuchel, mit dem FC Bayern die Champions League gewinnt?!
Fakt ist erst einmal, das dieser Trainer in einer Chaossituation diese Mannschaft übernommen hat. Sicher hat Er auch Fehler im Umgang mit den Spielern gemacht, zuviel öffentliche Kritik, teilweise ein richtiges Niedermachen (Kimmich), so etwas tut selten gut, nirgendwo, weder bei einem Fußballverein noch bei einem Klopapierhersteller. In manchen Spielen sich restlos vercoacht (Saarbrücken), und in seiner Art, nicht viele Freunde gewinnen können, obwohl Er genau die Dinge angesprochen hat, woran es hapert!!!!
Das Große was entstehen kann, ist jetzt mit Max Eberl als Mittler, zwischen Thomas Tuchel und der Mannschaft möglich, denn gerade der Mann bringt diese Empathie mit, welche es dafür nach meiner Ansicht braucht.
Bin gespannt wie es weiter geht. Einmal Bayern immer Bayern, auch ohne Meisterschaft!!!

Dann wird die Unruhe noch größer nächste Saison.

Er wird Xabi Alonso noch mehr lieben!

Vor dem Lazio-Spiel soll er sogar eine Kabinenansprache gehalten haben.”
Zum Glück ohne Zehenfraktur! 😁

wie machst du diesen Link kopieren?

Es wird ein Fehler sein weil ich nicht denke dass man mit einem anderen Trainer erfolgreicher sein wird. Was ist wenn Bayern jetzt am Ende über 80 Punkte hat was in den meisten Jahren für die Meisterschaft locker mit Abstand gereicht hätte aber Leverkusen einfach besser ist in dieser Saison. Vorher gab es ja keine richtige Konkurrenz nur deswegen ist man so oft hintereinander Meister geworden weil die anderen einfach nen schlechten Job gemacht haben.
Gerade letzte Saison darf Bayern eigentlich nicht Meister werden. Auch die Jahre davor war es ja nicht so dass es immer überzeugend war. Bayern hat die Schwäche der anderen schlicht als Grund genommen um nicht einen richtigen Umbruch einzuleiten. Spätestens nach der letzten Saison hätte dieser Umbruch den TT ja wollte kommen müssen. Tuchel hat kaum einen Keytransfer bekommen den er wollte. Bei Minjae ist halt Pech dass der vorher zum Militärdienst musste seit dem ist er nicht mehr in der Form in der er Mal bei Napoli war. Kane ist der einzige Keytransfer der einen Mehrwert gebracht hat. Pavlovic ist die Entdeckung des Jahres der unter Tuchel zum Stammspieler wurde. Ich glaube der Hauptgrund ist nicht das Team sondern das Tuchel einfach gerade für KHR und UH nicht zu Bayern passt. Den Spielern hätte man einfach sagen sollen egal wie ihr spielt TT bleibt der Trainer als strengt euch an, wer nicht mitzieht kann sich nen neuen Verein suchen. Aber ja TT ist kein Rotweintrinker und pinselt UH und KHR nicht ständig den Bauch…Das es nix wurde und Tuchel im Gegensatz zu Chelsea niemals sich so mit dem FC Bayern identifizieren konnte wie mit Chelsea liegt auch am Umfeld beim FC Bayern. Insofern glaube ich ist er am Ende froh dass das Kapitel dann am Ende der Saison beendet ist. Ich wünsche ihm alles Gute.

@Lemar

Passt!

Nach gefuehlt 100 schlechten Spielen und nun 2 etwas besseren gegen Lazio und Mainz ist ja hier erwartungsgemaess die allgemeine Kimmicheuphorie ausgebrochen. Natuerlich koennte man die Charakterfrage bei einigen Herren stellen, aber Groupies achten sehr wenig auf den Charakter der von ihnen Angehimmelten, die hier bekannten Spieler akzeptieren nur Trainer unter ihnen und fuer die “Maechtigen” ist Tuchel schlicht zu selbstständig und kritisch. Man koennte ihn als “eigenen Kopf” bezeichnen. Kane hatte nach P. weiss Gott problematische Trainer, was ihn aber nie davon abgehalten hat, wie selbstverständlich seine Leistung zu bringen. Ein Profi. Nicht der Einzige in der PL. Sané hat in der PL unter Pep gespielt, Musiala kommt aus dem englischen Fussball. Das Problem, in der N11 sichtbar, duerften weniger Tuchel, als vielmehr die “Eigenschaften” vieler deutschen “Jungmaenner”, zumal ohne Erfahrung in anderer Laendern, sein. Vom Patriarchen gefoerdert. Der blickt es nicht und lebt in 1970 ff. Fuer Trainer ( wie fuer Lehrer) schwierig. Ruediger und Guendogan schaetzen Tuchel wohl auch. Und da gibt es sicher noch sehr viel mehr. Selbst bei PSG gab es, nicht einmal mit den 3 “Spezialisten”, keine Probleme. Aehnlich bei Chelsea. Bei den Gernegrossen in Muenchen ist das anders. Seltsam.

Selbst bei PSG gab es, nicht einmal mit den 3 “Spezialisten”, keine Probleme. Aehnlich bei Chelsea. Bei den Gernegrossen in Muenchen ist das anders. Seltsam.

Das stimmt so nicht! Tuchel hatte nachweislich bei allen Mannschaften nach Mainz immer Probleme mit einigen Spielern. Dazu auch immer die gleichen Probleme mit seinen Vorgesetzten! Nicht umsonst wurde Tuchel überall entlassen. Das will aber ein Tucheljünger nicht hören oder lesen…

Last edited 4 Monate zuvor by Bazi

Hier ist nunmal das Narrenforum.

Hier gibt es Analphabeten, die von sich behaupten, “Deutsch” zu “unterrichten”, obwohl sie nichtmal elementare Semantik verstehen. Loser im Alltag und im Berufsleben… was erwartest du von denen?

Die Experten draußen wissen das, was du oben ausgeführt hast; und man kann es auch überall nachlesen/nachhören.

Wenn es hier das Narrenforum ist, bist du ja hier gut aufgehoben.

Mit welchen Spielern hatte Tuchel bei PSG und Chelsea Probleme? Es gab Probleme mit dem Management, das stimmt. Probleme bekommt der Trainer dann, wenn er beispielsweise Kimmich, Müller oder Goretzka auf die Bank setzt, denn die sehen es gar nicht gern, wenn sie nicht ständig auf dem Feld stehen.

Dann bemühe mal das Internet… Du wirst den einen oder anderen Artikel dazu finden..,

@Bazi

Weil ja zweifelsfrei auch alles der Wahrheit entspricht, was im Internet steht…*Ironie off*

Es ist immer einfach irgendetwas ohne Beweise rauszuhauen, aber dafür bist du ja hier bekannt!

TUCHEL – ENDE AUS NIKOLAUS. ES WIRD KEIN COMEBACK VON IHM GEBEN

Ich kenne Tuchel genau so wenig persönlich wie die meisten (alle) hier und bei dem was die Schreiberlinge so von sich geben kann man getrost die Hälfte (oder mehr) an Wahrheitsgehalt abziehen. Bei Lobeshymnen oder Kritik der Spieler zu einen Trainer kann man auch gut und gerne die Hälfte als Gelaber einstufen, bzw. ist gar nicht verbrieft ob das jemals so gesagt wurde. Meine Einschätzung zu Tuchel, basierend auf selbst in Interviews gesehenen Aussagen ist, dass er nicht ernst genommen wird (werden kann). So z.B. die Aussage wie nach dem Spiel gegen City (schockverliebt), was bis heute von noch keinem Menschen dem ich begegnet bin verstanden wurde. Ich zweifle nicht an seiner fachlichen Qualität, aber zu Ende gebracht hat er bisher (nach Mainz) auch keinen Job. An was es wirklich lag weis ich nicht, aber kann man sich schon auch fragen.

@ oida

TT hat keinen Job zu Ende gebracht?
Mit Chelsea hat er die CL gewonnen…– wenn das nicht zu Ende gebracht ist, was denn dann?
Einen wichtigeren und größeren Titel kann man als europäischer Vereinstrainer nicht gewinnen.

Da muß sich Harry bei bestimmten Mitspielern “bedanken “, denn m.M. nach haben mehrere gegen TT gespielt….

Durch die Führung von Hoeneß und Rummenigge hat man Spieler zu verwöhnten Kindern gemacht die sich jederzeit bei der Vereinsführung ausheulen können. Man muss diese Kinder erziehn dass ihre erste Pflicht ist Leistung für den Verein zu bringen und sich nicht über den Trainer auszuheulen.

Was zu beweisen wäre…

Ich finde tuchel ist ein guter Trainer passt halt net zum Fc Bayer und normalerweise spielt er ja Auser dfb Pokal ne gute Saison were da nicht duselkusen

Die Punkteausbeute passt tatsächlich im Normalfall. Aber wie die Punkte geholt wurden ist ja nicht so prickelnd, oder? Dazu waren die abgegebenen Punkte häufig vermeidbar.

Vermeidbar sind Niederlagen immer. Die Frage ist ob mit einem Team das letzte Saison nur Meister wurde weil die anderen noch schlechter waren den Wunder möglich sind, wo es auf Konstanz ankommt in der Meisterschaft ist der zweite Platz bei der Performance von Leverkusen die am Ende vielleicht sogar mehr Wert ist als die ein oder andere Meisterschaft in den letzten Jahren.

@Lemar

So sehe ich das auch.
Unter diesen Umständen– Verletztenmisere, mediales Dauerfeuerwerk gegen TT etc.– da ist der zweite Platz nicht hoch genug zu bewerten, zumal er wohl mit einer historischen Punkt-und Torausbeute eingefahren wird.

DITO WIE BEI REHHAGEL KLINSMANN KOVAC USW.

Toll 8:1 gegen den Absteiger, gibt aber leider auch nur 3 Punkte und verringert den 10 , in Worten: ZEHN Punkterückstand auch nicht.
Kane kam und geht weiterhin titellos durch die Welt des Fussballs

Naja, aber Kane hat schon Titel verdient. Er ist schon nicht schlecht, so wie er die Dinge macht und zusätzlich 10er Qualität hat. Den Pass auf Musiala gegen Mainz muss ein 9er so erstmal machen.

Einen persönlichen Titel gewinnt er aller voraussicht den zuvor nur ein Engländer gewonnen hat und nur die Besten gewinnen.
Ok kein Mannschaftstitel aber trotzdem was wert in meinen Augen.
Es handel sich um den ” Goldenen Schuh der UEFA ”

Und er hat ja noch drei Jahre wenn er bleibt: Denn ManU will Ihn um jeden Preis haben.

Tuchel muss einfach bleiben.