Transfers

Statement-Transfer: Neuer Liverpool-Boss will Musiala im Sommer verpflichten

Jamal Musiala
Foto: IMAGO

Nationalspieler Jamal Musiala ist weiter heiß begehrt auf dem Transfermarkt. Der Offensivspieler des FC Bayern zeigt immer wieder seine außergewöhnlichen Qualitäten, was das Interesse anderer Top-Klubs weckt. Ein Verein, der diesbezüglich immer wieder in den Medien auftaucht, ist der FC Liverpool.



Laut einem Bericht von Football Insider ist Liverpool “sehr daran interessiert”, Musiala im Sommer 2024 an die Anfield Road zu locken. Der Vertrag von Musiala läuft im Sommer 2026 aus. Die Bayern sehen den 21-Jährigen jedoch als Eckpfeiler der zukünftigen Mannschaft. Sie wollen den Vertrag des Youngsters unbedingt verlängern und ihm zum Gesicht des FC Bayern machen. Eine Ablösesumme von knapp 120 Millionen Euro wird genannt, sollte Bayern sich doch dazu entschließen, Musiala ziehen zu lassen.

Die Rückkehr von Michael Edwards als Sportdirektor bei Liverpool könnte diesen Transferwunsch weiter befeuern. Edwards soll laut Berichten Musiala als eine seiner Prioritäten für den Sommer gesetzt haben. Dies deutet darauf hin, dass Liverpool bereit sein könnte, tief in die Tasche zu greifen, um den jungen Deutschen zu verpflichten.

Gespräche über Musialas Zukunft am Ende der Saison

Allerdings sind Gerüchte um einen möglichen Wechsel Musialas mit Vorsicht zu genießen. BILD-Fußballchef Christian Falk hat kürzlich in seinem Podcast “Bayern Insider” Spekulationen, Musiala habe ein Angebot des FC Bayern abgelehnt, als unbelegt dargestellt. Es scheint, dass Gespräche über die Zukunft des Spielers erst am Ende der Saison geführt werden sollen, wobei Bayern nach wie vor die besten Chancen hat, Musiala zu halten. Jedoch scheint der deutsche Nationalspieler dabei einige Bedingungen für eine mögliche Verlängerung zu haben.

Ein interessanter Aspekt, der in diesem Zusammenhang beachtet werden muss, ist eine mögliche Weiterverkaufsbeteiligung des FC Chelsea. Beim Wechsel Musialas in die Jugend des FC Bayern im Jahr 2019 soll sich Chelsea eine Beteiligung von 20 Prozent am Weiterverkauf gesichert haben. Dies könnte einen Transfer zusätzlich komplizieren und die Kosten für Liverpool in die Höhe treiben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
44 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

und ich will eine Milliarde Euro. Werde ich auch nicht bekommen.

Leider kann man nicht immer alles haben was man möchte

Er soll sich einen anderen suchen. Musiala bleibt beim FCB. Basta.

Ich frage mich wieso Du meinst so eine Aussage treffen zu können. Du bist doch nur ein kleines Fänchen, das die Verantwortlichen gar nicht bemerken.

Man könnte ihm ja Sane schenken.

Was hast Du geraucht? 🤦‍♀️🤦‍♀️Wie bist denn Du drauf? Bist nicht mehr dicht, oder was? Warum soll Bayern Sane herschenken? Was oder wer bist Du überhaupt? Berechtigte Kritik ja. Aber überzogene und respektlose herabwürdigende Kritik gegen eigene Spieler – vllt solltest Du mal zum Arzt oder Psychiater gehen. Ohne Sinn und Verstand. Du disqualifizierst Dich damit selbst. Das sagt auch viel über Dich selbst aus. Denk mal drüber nach. Was Du das schreibst ist nicht zielführend.
Kennst doch das Sprichwort: vor Inbetriebnahme des Mundwerks (oder Deiner Finger) erst mal Verstand einschalten. Das Du Sane nicht magst, ok. Das Sane manchmal unterirdisch ist..richtig. Aber trotzdem hat er immer noch für den Verien einen Wert. Und warum soll Bayern Sane herschenken? Merkst selber …

🤣🤣 Der witzige. Ab 750 Mio denken wir kurz drüber nach und dann lachen wir euch aus

🥲

Wieso willst Du darüber nachdenken, Du hast doch bei der Entscheidung nicht das allergeringste mitzureden?

Neue Meldung Watzke will Mbappe kaufen

Solle ruhig. Der BVB ist dann bald pleite.

Was interessiert uns der neue Liverpool – Boss: NOTHING ❗❗

Denen in Liverpool geht der ar.sch auf Grundeis. Ohne ihren Klopp wissen die gar nicht was die machen sollen. Salah haut auch ab.

Jetzt wollen die einfach alles was Bayern gehört oder worauf Bayern ein Auge wirft. Keine eigenen Ideen mehr.

Aber Bayern bezahlt wesentlich besser, der Verein hat seinen Wohnsitz in einer attraktiveren Stadt, von daher wird sich Liverpool eh die Zähne ausbeißen. Die werden nix kriegen was auf Bayerns Liste steht.

Genauso wie Bayern bei Leverkusen wildert.
Absolut legitim

Ja aber Bayern ist nur ne Nummer größer als Liverpool. Bei uns verdienen die Spieler mehr Geld. Daher ist dein Vergleich blö.dsinn

Liverpool ist nur wegen Klopp aktuell ein Big Player. Ohne ihn sind die nix. Und er geht.

Last edited 4 Monate zuvor by René

Musiala wuerde ich nicht verkaufen wen er weg moechte dann 100 Mio und einen top Spieler o top von dem Interessenten fordern

Unter 150 Millionen Euro wird es keinen Musiala Transfer im Sommer geben! 😉👍

Kein Problem denke ich mal für Liverpool, jetzt liegt es an den Bayern ( vor allem nachdem ganzen Theater, der letzten beiden Jahre!), einem talentierten jungen Spieler zu halten, sportliche Perspektiven aufzuzeigen (was kannst Du mit uns gewinnen ! – was gewinnst Du mit Liverpool ?) und eine Zukunftsaussicht für Musiala fest zu umreißen. Einfach die Eier haben, und den Weg vorgegeben, wohin es gehen soll. Keine leeren Versprechungen, sagen , Vertrag verlängern, gern auch ein paar Euro mehr, aber sich auch daran halten. Das denke ich wird das wichtigste sein für den jungen Mann.
Wenn’s nur das Geld ist, dann sind die fremdgesteuerten Vereine der Premier League klar im Vorteil,
da brauchen wir uns nix vormachen.
Der Schlüssel wird Alfonso Davis (hoffentlich richtig geschrieben) sein, beide große Kumpel, wie man liest. Hoffentlich kann man beide halten mit vernünftigen Verträgen.

Ab welcher Summe würde Bayern schwach werden? Auf jeden Fall weit über die 100 Mio €.
Denk aber auch das Bayern den niemals abgeben wird. Außer Musiala sagt auf einmal er will da unbedingt hin.

Last edited 4 Monate zuvor by Frank

Momentan wäre er ab ca. 300mio zu haben. Von seinem Talent gibt es wenige.

Wieso meinst Du sagen zu können ab welchem Preis er zu haben wäre. Du hast doch dabei nicht das allergeringste mitzureden?

Wie schoen, dass man hier immer noch davon ausgeht, dass alle Spitzenspieler zum FC Bayern wollen und keiner hier woanders hin will. Egal wer da anklopft. Und das, ohne dass es auf das Gehalt ankaeme. Rosige Zeiten sind das.

Na in Liverpool ohne Klopp und Salah dürften die Zeiten deutlich düsterer sein als in München 😉

Musiala unter 200 Mio. gar nicht erst überlegen zu verkaufen.

Liverpool soll sich Sane holen als Salah-Ersatz. 70-80 Mio. dann können die Sane haben.

und für Sane Jarred Bowen holen. Mentalität iz da

Denke auch. Wir jubeln denen Sane für 100mio€ unter

Und in München schlagen Alonso und Wirtz gemeinsam auf.

Für Sane gibt es keine Interessanten. Mehr als 20 Millionen wird man für ihn nicht bekommen.

Neuer Liverpool Boss 🖕🏼🖕🏼

Sollte eine Standardstrategie sein , die auslaufenden Verträge der Konkurrenz zu pushen , da man sowieso im Vergleich die höchsten Gehälter zahlt , der Konkurrenz schlechte Verträge mit den eigenen Spielern aufdrängen. Jedem Spieler schöne Augen machen , damit der Stammverein draufzahlt.. langfristig setzen sich dann so nur wirtschaftlich gesündere Vereine , wie der FCB , durch. 😉 Würde direkt loslegen und der ganzen Real VARdrid / Liverpool / ManShity Mannschaft Top Verträge anbieten , sie Walker/MC. City fühlte sich im Vorteil und wollte Walker einen mässigen Vertrag geben , da kam Bayern und Shitty musste klotzen statt kleckern.

KEIN KLOPPO – KEIN TRANSFER – BASTA

Die Feststelltaste, du Lächerling!

KORINTHENKACKER

Was ist mit dir nicht richtig? 😂 😂

Können Sane haben, von mir aus für Lau.

👍

Auch der Musiala- Hype ist schnell vorbei. Das Leben geht weiter. Bis zur nächsten Sau durchs Dorf. Und mit 28 ist Musiala das faule, überbezahlte Feindbild….

Musiala einen neuen Vertrag mit 5 Jahren Laufzeit geben, Gehalt auf 20 -25 Mio anheben und aus die Maus. Wenn er nicht möchte, dann minimum für 150-200 Mio transferieren. Aufgrund seines Alters und seiner Qualität ein realistischer Preis. Ich hoffe aber, dass er bleibt. Er wird in den kommenden Jahren der absolute Topstar beim FCB.

Und nächste Saison zerlegt er sich, was ich ihm natürlich nicht wünsche!!!!, das kreuzband oder ähnliches und kommt nicht so stark zurück wie andere. Was dann? Außerdem hat er schon gesagt das sein persönliches Ziel die pl ist.
Wenn er Wechselwillig ist und ein unmoralisches Angebot eingeht sollte man es sich zwingend überlegen ob man ihn behält.
Ebenso sehe ich bellingham und wirtz in der Entwicklung vor musiala.

Jetzt, und für die Zukunft, muss der Verein klare Kannte zeigen, wär wertgeschätzt wird.
Ebenso, dass der FC Bayern kein Selbstbedienungsladen ist, und Schnüffler, sowie Unruhe Stifter nicht erwünscht sind.

Die Zeitungen bringen immer wieder Märchen und mit Wunschgedanken wurde noch nie jemand verpflichtet.

Altes Lied bei Bayern sich Zeit lassen. Mit Musiala solte man sofort verhandeln. Er ist im Grunde ein Engländer der die Kindheit in London gelebt hat. Solte sei Kumpel DAVIES Bayern verlassen wird es schwer ihn in München zu halten. Er ist kein Pavlovic der ein Muenchner kindel ist, er sieht es wohl mehr als ein Übergang Station an. Deshalb sofort verhandeln sollte er nich unterschreiben dann so wehe es auch tut im Sommer verkaufen denn nächstes Jahr gibt’s dann nicht mehr so viel für ihn.

Clickbait. Die Seite wird immer erbärmlicher

wer will ihn nicht? jedes Top-Team würde ihn gerne haben…er ist aber und ich hoffe er bleibt ein FCB Spieler

120 Mio. €uro bietet Liverpool! 😂🤣😅das reicht ja gerade mal für den linken Schuh…

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!