FC Bayern News

Bericht: Bayern-Bossen stieß Tuchel-Gratulation an Leverkusen sauer auf

Thomas Tuchel
Foto: IMAGO

Nach der 0:2-Heimniederlage des FC Bayern gegen Borussia Dortmund gratulierte Trainer Thomas Tuchel Bayer Leverkusen zur Meisterschaft. Bei den FCB-Bossen kam das anscheinend überhaupt nicht gut an.



Die Gratulation von Trainer Thomas Tuchel zur Meisterschaft in Richtung Bayer Leverkusen hat den Verantwortlichen des FC Bayern offenbar nicht gut gefallen. Nach Informationen der Sport BILD stieß die Art und Weise wie Tuchel “vor jeder Kamera” den Rivalen beglückwünschte den Bayern-Bossen sauer auf.

Es liege in der Bayern-DNA, dass man chronisch schlechter Verlierer sei, hieß es in dem Bericht weiter. Wie Tuchel “den roten Teppich für die Konkurrenz auszurollen” widerspreche dem Selbstverständnis des deutschen Rekordmeisters.

Schon eher passe die Ansage von Thomas Müller zu den Bayern. Der Routinier hatte nach der Pleite gegen den BVB nur gesagt: “Gratulieren tun wir, wenn es so weit ist.”

Tuchel schrieb Meisterschaft “offiziell ab”

Tuchel dagegen gratulierte den Leverkusenern, die nach ihrem erneuten Last-Minute-Sieg gegen die TSG Hoffenheim und der späteren Heimpleite der Bayern gegen die Schwarz-Gelben nun 13 Punkte Vorsprung auf den FCB haben.

Der Trainer hatte sich nach der Pleite im Klassiker gegen den BVB sichtlich enttäuscht gezeigt und schrieb die Meisterschaft für den FC Bayern “offiziell ab”: “Nach dem Spiel heute brauchen wir nicht mehr zu zählen. Wie viel Punkte sind es jetzt?”, fragte dieser im Interview mit Sky nach. Als er erfuhr, dass es 13 Zähler sind, fiel die Reaktion eindeutig aus: “Glückwünsch nach Leverkusen!”

Tuchel wird die Bayern nach der laufenden Spielzeit verlassen. Ihm und seiner Mannschaft droht eine Saison ohne Titel. Einzig in der Champions League kann man sich noch Hoffnungen auf die Trophäe machen. Im Viertelfinale müssen die Bayern aber erstmal den FC Arsenal ausschalten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
54 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Es scheint mir die Bosse leben in einer Traumwelt…..

Die wissen schon, dass es nun mittlerweile zu 99,9% unmöglich ist, aber gratulieren tut man erst, wenn es auch rechnerisch so ist. Das hat den Herren nicht gepasst.

Kann ich sogar etwas verstehen, denn Leverkusen kann die Gratulation ja noch gar nicht annehmen. Ist aber ziemlich kleinkariert, sich darüber zu ärgern….

Was soll s… Leverkusen wird Meister und TT ist weg… 😉

Und TT hat alles dafür getan das es so ist.

Genau, der ist so empathisch wie ne Rolle einlagiges Klopapier ! Völlig falsche Personalauswahl von OK und HS.

Ich finde es sehr schlimm, dass man als Trainer nicht mal die Wahrheit aussprechen darf….

Solange noch alles rechnerisch möglich ist, gratuliert man auch nicht

Quatsch nicht rum!

Er würde sich komplett lächerlich machen, wenn er noch von Hoffnung auf die Meisterschaft reden würde. 13 Punkte Rückstand auf eine Mannschaft, die noch kein Spiel in allen Wettbewerben verloren hat, bei noch 7 Spielen. Aber Hoeneß und Hainer machen sich eh fast nur noch lächerlich!

Und die Probleme bleiben!!!!! Hast vergessen

Ja, in Sachen Verdrängung und Schuldzuweisungen sind sie echt erstklassig… 🤦‍♂️

Natürlich hat TT recht und das wissen auch die Vorstände. Aber hier geht es um das bayrische Selbstverständnis, die DNA, niemals auszugeben, kämpfen bis zur letzten Sekunde, auch wenn es aussichtslos erscheint. Hier geht es um die grundsätzliche Einstellung. Das die. Meisterschaft abgehackt ist, das wissen, wie gesagt alle, ich glaube es geht hier einfach um die Einstellung. Wenn ich als Trainer schon so eine Einstellung habe, dann färbt sich das auch sicherlich zu einem Teil auf die Mannschaft ab, was wiederum ein aktuelle Einsatzbereitschaft widerspiegelt…

Ich verstehe Deinen Ansatz.
Aber man muss ja auch vom Team erwarten können, dass sie die letzten Spiele kämpfen und alles geben, selbst wenn der Titelkampf vorüber ist.

Und das tun sie so oder so schon nicht mehr.

Es waren doch auch schon oft genug die Bayern, die eben diese Professionalität von anderen Vereinen im Saison Endspurt gefordert/erbeten haben.

Erst kürzlich von Mainz, als diese den BVB stolpern ließen.

Es ist die Pflicht, nicht wettbewerbsverzerrend in den letzten Spielen einzugreifen und diese wegzuschenken.

Es geht um professionelles Auftreten als Angestellter des Vereins. Diese Rolle fällt Tuchel schwer, weil er sich zu wichtig nimmt. Da antwortet man souveräner.

Stößt sauer auf? was ist denn das wieder für ein Quatsch? Warum sollte es den Verantwortlichen nicht passen wenn jemand dem Gegner gratuliert? Alles nur Schmiererei. Berichtet was wahr ist

Kein Wunder, dass keiner Bock auf den Trainerposten bei Bayern hat!

Du verwechselst da was!

Mir ist das grottenschlechte Auftreten gegen Dortmund schlecht aufgestoßen..

Tja Tuchel ist halt Realist und weiß dass dieser Kader nichts mehr reißt.

Die Sesseletage klammert sich halt an Mythen vergangener Tage und lebt in der Vergangenheit. Dabei haben eben diese Herren den Zustand/Zusammenstellung der Mannschaft mit zu verantworten.

Tuchel und Realist? Dann hätte er besser trainieren und besser aufstellen sollen. Verletztenliste ewig lang, Im Pokal ohne Kane, gegen Leverkusen mit neu formierter Abwehr ? Ja klar.

Spiel bitte weiter an Deiner Playstation.

Er hat doch vollkommen recht!

Die Sesseletage ist für diesen Kader verantwortlich! Erst haben sie brazzo stümpern lassen und alles und jeden Spieler abgenickt!

Diese Vereinsführung hat jeglichen Bezug zur Realität verloren.

genau

Die Meisterschaft steht schon länger fest.

Wenn eine Elf 7 Spieltage vor Ende 13 Punkte Vorsprung hat, warum sollte man dann nicht fairerweise einer besseren Mannschaft zur Meisterschaft gratulieren?

Weil die Saison noch nicht vorbei ist. Man gratuliert wenn es rechnerisch nicht mehr anders möglich ist. Siehe letztes Jahr.

Wie rechnest du denn ? Leverkusen 39 Spiele ungeschlagen muss in den letzten 7 Spielen 4x verlieren und Bayern alle 7 Spiele gewinnen. Wer jetzt noch an Bayerns Meisterschaft glaubt, der glaubt auch daran, dass Santa Claus am Nordpol wohnt

Wo sonst soll der wohnen??

Teenies wie der leben in elterlichen Kinderzimmer vor der Playstation!

Wer lag letzte Saison 13 Punkte 7 Spiele vor Schluss hinter einer Mannschaft ohne Niederlage! In welcher Welt lebst, du?

Was will der FC- Bayern wenn nicht einmal die Heimspiele gewonnen werden.
Glückwunsch an Leverkusen .
Hoffe nur das die Bayern wenigstens Platz 2 sichern .
Und die neue Saison radikal ausmisten .

Was seits ihr für Bayernfans. Habe mich nach dem Spiel darüber schon aufgeregt. Diese Aussage hilft der Mannschaft nicht, sondern mental geht der Tiefflug dann weiter. Abgerechnet wird am Schluß,so wie Thomas es gesagt hat. Klar sind die Chancen gleich 0.Aber das öffentlich zu sagen, mir fehlen die Worte

Aber nun muß der Vizemeister verteidigt werden und in der CL das Beste herausgeholt werden.

Aber damit wird voller Fokus auf CL gelegt…inwieweit hilft das nicht? KA wie abgehoben und verbittert man da sein muß.

Realismus vs Größenwahn. Wird Zeit dass ein paar “Bosse” in den Ruhestand befördert werden

Fuer Leute mit Restverstand ist offensichtlich, dass auch diese Aussage im Kontext, nach der Antwort auf die Punktefrage, keine offizielle oder foermliche Gratulation war und sein sollte. Sie wurde auch in Leverkusen nicht so verstanden. Daraus eine Affäre zu machen zeigt allerdings das Problem. Saemtliche Trainer zusammen haben nicht annähernd den Mist des Patriarchen in den letzten Jahren, ab seiner Machtübernahme, fabriziert, mit den sportlichen und finanziellen Folgen. Der muesste den ganzen Tag, sich selbst geisselnd, im Buesserhemd durch die Gegend laufen, ist aber weiter davon entfernt als jeder andere. Sich ueber diese Aussage, zumal nach diesem Auftritt dieser Truppe, zu erregen, zeigt da kognitiv hoechst Bedenkliches.

Lothar würde sagen: ‘Da stecken wir im Vorstand gar nicht den Sand in den Kopf!’

Und woher weißt du dass UH derjenige ist der sich darüber erregt? Und ob nicht der ganze Artikel nur ein Hirngespinst dieser armseligen Schreiberlinge ist?
Ich gehe davon aus dass du ausreichend Restverstand hast um diese Möglichkeit zumindest in Erwägung zu ziehen. Gewöhn dir doch einfach deinen obsessiven UH-Komplex ab. Dan wird das Leben gleich wieder etwas entspannter.

Du redest von Restverstand? Du hast gar keinen!

TT ist wohl der einzige Realist in diesem derzeit leider Komödienstadl

War er schon vor der Saison und er hat notige Veränderungen gefordert, aber Opa Uli war dagegen!

Wie naiv muss man sein, noch zu denken, man könne die Meisterschaft noch holen?

Leverkusen hat noch kein Spiel verloren, die werden in 7 Spielen keine 13 Punkte mehr abgeben. Die Meisterschaft wäre in dieser Saison auch ohne unserere Nichtleistungen eng geworden. Tuchel sagt durch die Blume eigentlich: “Ich hätte ja gewollt.” Wer nicht gewollt hat, hat man gesehen.

Ich hab auch Sodbrennen. Weniger beim emotionslosen Gefasel unserer trockenen BWL’er, mehr durch ihr fussballfremdes Handeln.

Last edited 16 Tage zuvor by FCB 51

Für manche ist die Wahrheit einfach schwer zu ertragen. Und der der die Wahrheit spricht den mag der Träumer nicht. Der ganze Verein verkommt langsam zur Lachnummer. Die Trainer sind nur Majoretten der Spieler, die Vereinsführung erkennt den Ernst der Lage nicht. Und das schlimmste ist daß es in naher Zukunft nicht nach Besserung aussieht. Man weiß gar nicht ob man lachen oder weinen soll.

Diese Träumer glauben wahrscheinlich auch, daß man mit dieser Söldnertruppe gegen Arsenal und ManCity weiterkommt und die CL gewinnt.

Müller leidet an Selbstüberschätzung

Tuchel is Ende der Saison weg. Soweit so gut. Aber er hat der Bayernführung, denke ich, ganz gut aufgezeigt, wo die Baustellen liegen, auch wenn er da nicht der Erste war. Leute wie Thiago oder Martínez waren halt Herzstück des Bayernspiels. Von Schweinsteiger, Alaba und Lahm gar nicht zu reden.
Bei Bayerns Finanzen wird das enorm schwierig, einigermaßen Vergleichbares aufzubauen. Die Zeiten, wo wir alle Wunschspieler bekommen haben is auch vorbei. Aber was soll‘s
Wir sind immer noch eine CL-Mannschaft. Und daran kann man in der nächsten Saison anknüpfen.

Darf ihnen ja gerne sauer aufstoßen….ist aber dennoch die Wahrheit!

Was soll sich Tuchel den auch noch in der Frage zum Clown machen?

Eine Mannschaft, die in der gesamten Saison noch kein Spiel verlieren hat, die 7 Spieltage vor Saisonende 13 Punkte Vorsprung hat, also von den ausbleibenden 7 Spielen am besten 5 Spiele verlieren müsste…die ist de facto Meister.

Zumal sogar der zweite Anzug regelmäßig eingesetzt wurde und zu überzeugen wusste.

Da müssten sich am nächsten Spieltag reihenweise Schlüsselspieler schwer verletzen, damit sie eventuell nochmal so den Faden verlieren.

Und dann müssten wir auch noch alle 7 Spiele gewinnen.

Natürlich darf man in dieser Konstellation noch nicht zum Titel gratulieren!

Was erlauben sich Tuchel!

Soll er uns etwa erzählen daß wir noch meister werden? Es wird immer schlimmer….

“Die DNA ein chronisch schlechter Verlierer zu sein…” oh mein Gott ist das die viel zitierte Bayern-Dna?🤣und die Reaktion drauf denen gegen die man verloren hat die besten Spieler oder sogar den Trainer wegzukaufen…aha ok

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.