FC Bayern News

Das sagt Bayern-Kandidat De Zerbi über seine Zukunft

Roberto De Zerbi
Foto: Getty Images

Roberto De Zerbi gilt derzeit als Favorit auf den Trainerjob beim FC Bayern. Insbesondere Max Eberl soll eine Verpflichtung des Italieners befürworten. Nun hat sich der Brighton-Coach erneut zu seiner Zukunft geäußert. 



Nach der Absage von Wunschtrainer Xabi Alonso gilt Roberto De Zerbi von Brighton & Hove Albion als aussichtsreichster Kandidat auf die Nachfolge von Thomas Tuchel.

De Zerbi leistet bei den “Seagulls” seit Jahren hervorragende Arbeit und soll vor allem bei Max Eberl hoch im Kurs stehen. Aktuellen Medienberichten zufolge hat es bereits eine Kontaktaufnahme der Bayern-Bosse gegeben.

De Zerbi: Fokus liegt auf dem Spielfeld

Zukunftsgespräche stehen an

Seine Zukunftsentscheidung machte De Zerbi auch von den Ambitionen seines aktuellen Klubs abhängig: “Ich werde mit Tony Bloom über die Pläne für die nächste Saison sprechen und dann werde ich mich entscheiden. Ich möchte meinen Ehrgeiz bewahren.”

De Zerbi betonte, er “lebe für den Fußball 24 Stunden pro Tag und möchte wissen, was der Plan, das Projekt und die Zukunft ist. Wenn ich die richtige Motivation nicht fühle, dann kann ich nicht mehr hierbleiben.”

Der Vertrag des 44-Jährigen in Brighton läuft noch bis 2026. Dank einer Ausstiegsklausel soll er den Verein jedoch im kommenden Sommer für und 14 Millionen Euro verlassen können.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Toller Trainer, der trotz 170 Mio Transferüberschüss in zwei Jahren mit einem günstigen Kader attraktiven Fussball spielen lässt und die Ligaplatzhirsche regelmäßig zu Verzweiflung bringt. Dazu entwickelt er junge Spieler und schafft Kaderwert.
Noch lieber wäre mir aber Emery als Tuchels Nachfolger.

Geht doch! Guter Beitrag.

Ich akzeptiere deine Meinung nicht. Wir sind Bayern München, wir sind kein Ausbildungsbetrieb für junge Spieler. Ich

Wir sind aber auch kein Club, der mit den Investitionen der PL mithalten kann. Daher müssen wir einen Spagat schaffen zwischen Top-Investitionen und Ausbildung von Talenten.
Nur meine Meinung. Und deine akzeptiere ich trotzdem. 💪🏼

Wir? Was hast Du für den Verein geleistet, um so eine Aussage treffen zu können?

Last edited 12 Tage zuvor by Thomas

Junge Thomas halt einfach deine Fr.sse.

Ah, mein Mini-Me ist wieder da. Es ging im Beitrag aber eher um seine taktischen Qualitäten. Desweiteren würde ein Spieler, der junge Spieler verbessert, gut zur jüngst kommunizierten Vereinsstrategie passen. Da nich’ für. 👋

Was hat de Zerbi einem Oliver Glasner voraus, den man partout nicht wollte, aber überall Erfolg hatte und mit Frankfurt sensationell die El gewann und zudem als Schüler von Rangnick dessen Spielweise verbesserte….?

Er spielt ballbesitzorientierten Fußball, der deutlich bessere zum FCB passt, als das was Glasner spielen lässt.

Mit dem Ballbesitz und dem Kreislaufen am 16ener hat der FCB in letzter Zeit nicht viel gewonnen. Schnelles Pressing über die Flügel, mal Überlaufen der AV bis zur Toroutlinie und dann Schärfe Bälle zur Mitte, um auch mal ein Eigentor zu erzwingen wäre wahrscheinlich zweckdienlicher! Aber dazu müssten die Stars halt laufen und annähernd so viele km machen wie Leverkusen und Co. Und ja dem Dauerquassler würde dabei die Luft wegbleiben zum Quatschen, bzw h@tte auf der Bank Zeit dazu……

Nee lieber einen oddar es,gibt nur einen Loddar…einen Loddar
Lalalala

Wir sollten als Bayern Fans die Entscheidung von Eberl akzeptieren. Jeder Trainer wird es jetzt schwer haben. Vielleicht schafft ja de Zerbi das bei uns,was Alonso bei Leverkusen geschafft hat. Bin auf jeden Fall gespannt. Das was heute früh geschrieben stand,daß Eberl jetzt an die Gehälter ran will,ist richtig. So bekommen wir wieder hungrige Spieler und auch mehr Spielraum für die Kadererneuerung. Für mich klingt das nach einem guten Plan. Wird wohl 2 Sommertransferperuoden dauern,aber dann wird es zukunftsträchtig sein.

Das ganze wird auch davon abhängen wen man los wird und wer sich weiter “durchbeißen” will. Dazu müsste die Erwartungshaltung auch von Dauermeister und Triple wieder zurückkommen. De Zerbi ist toll, aber ob er auch große Clubs und die ganze Ego Show, Medien kann oder auch nur will muss sich erst noch zeigen. Glaub immernoch eher an JN, leider.

Wenn Nagelsmann ja sagt,wird er sicherlich der Trainer. Aber wir wissen ja gar nicht, was Fa gesprochen wird und welche Forderungen bezogen auf den Kader da gestellt werden.

Das Nagelsmännchen wird wieder nach jedem Satz beifallsheisschend in die Kamera grinsen und ev sogar auf Kane verzichten, wenn er alsbald von neuem von der falschen 9 träumt………

Also Bayern Fans triffst du nicht

…..viele hier…gell

Schluss mit Experimente..dann wird es halt mehr als Jahre dauern
.bißchen 90er Like

Kann nicht mal richtig Englisch..geschweige Deutsch…keine Experimente

Du kannst auch weder Englisch noch Deutsch.

Er wäre der richtige:)