FC Bayern News

Wie ein Fremdkörper – Tuchel hat die Bayern-Stars komplett verloren

Thomas Tuchel
Foto: IMAGO

Die Beziehung zwischen Thomas Tuchel und der Mannschaft des FC Bayern München scheint endgültig zerrüttet zu sein. Nach der desaströsen Niederlage gegen Borussia Dortmund verstärken sich die Gerüchte um eine vorzeitige Trennung. Tuchel, der eigentlich bis zum Saisonende das Ruder in der Hand halten sollte, wirkt mehr denn je wie ein Außenseiter innerhalb des Teams.



Laut Sport BILD ist das Verhältnis zwischen dem Trainer und seinen Spielern “kaum noch existent”. Beobachter sprechen von einer offenkundigen zwischenmenschlichen Trennung, die bereits jetzt vollzogen scheint, obwohl der offizielle Abschied Tuchels erst für den Sommer angedacht war. Tuchel scheint wie ein Fremdkörper im Mannschaftsgefüge zu sein.

Während es in der Bundesliga angesichts von 13 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Leverkusen nur noch um das Sichern von Platz zwei geht, erwartet die Münchner in der Champions League mit dem FC Arsenal ein formstarkes Team im Viertelfinale. Die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters müssen nun die schwierige Entscheidung treffen, ob sie diese Aufgabe mit Thomas Tuchel angehen oder sofort einen neuen Trainer suchen.

Die Problematik, vor der die Bayern-Bosse stehen, ist vielschichtig. Einerseits drängen die Umstände auf eine sofortige Lösung, doch die präferierten Kandidaten für die Tuchel-Nachfolge sind erst im Sommer verfügbar. Julian Nagelsmann und Roberto De Zerbi stehen hoch im Kurs, doch eine Verpflichtung vor Saisonende scheint unrealistisch.

Dies führt zu der sogenannten “Feuerwehrmann-Problematik”. Es müsste ein Interimstrainer gefunden werden, dessen potenzieller Erfolg aber gleichzeitig die Frage nach seiner Zukunft beim FCB aufwerfen würde. Zuletzt wurde immer wieder der Portugiese José Mourinho als mögliche Interimslösung genannt. Ob er mit seinem Charakter und seinem Stil, Fußball spielen zu lassen, zum FC Bayern passt, darf jedoch angezweifelt werden. Zudem würde er vermutlich über den Sommer hinaus Bayern-Trainer bleiben wollen.

Tuchel verstimmte die Bosse erneut

Hinzu kommt eine weitere Unstimmigkeit, die Tuchels Position weiter schwächt. Seine vorzeitige Gratulation an Bayer Leverkusen zur Meisterschaft wurde von den Klubverantwortlichen als Fehltritt gewertet. Solche Aktionen tragen nicht zur Verbesserung der ohnehin angespannten Atmosphäre bei.

Die Bayern stehen somit vor einer komplexen Entscheidung. Ein sofortiger Trainerwechsel könnte ohne geeigneten Nachfolger mehr Probleme schaffen als lösen. Doch das Festhalten an Tuchel birgt das Risiko, dass die Mannschaft weiter demotiviert wird und wichtige Saisonziele in Gefahr geraten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
122 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Thomas Müller wird es bis zum Saisonende machen. Der kann das!

Wie ohne Trainerschein?

Beckenbauer besaß auch keine Trainerlizenz!!!
Wurde übrigens Weltmeister.

Du weißt aber, dass man eine Trainerlizenz braucht um in der Bundesliga trainieren zu dürfen??

Setz Gerland als Strohmann ein und lass ihn das mit Müller machen.
Schlimmer kann es nicht kommen.

Er ist Co Trainer der U21, geht also nicht.

Den Franz mit Müller vergleichen??
Schon mal ein Spiel gesehen??

In der Saison 1977/78 war Jürgen Grabowski kurzzeitig Spielertrainer seiner Eintracht. Das sollte auch heute noch möglich sein.
Außerdem haben die Bayern so viele Trainer auf der Lohnliste, da wird doch einer dabei sein, der die nötige Lizenz hat, wenn der DFB selbst bei einer kurzen Überbrückungszeit darauf bestehen sollte.

Das ist aber nicht möglich. Um in der Bundesliga Trainer sein zu dürfen brauchst du eine gültige Trainerlizenz. Ein Spielertrainer ist NICHT möglich!

😂👍

Nee, Spielertrainer ist auf diesem Niveau Murks.

Die Idee mit Klose + z.B. Gerland scheint mir da realistischer.
Oder lasst Rene Maric ran. Schlechter wird das keinesfalls. Wenn wir mit Tuchel der Lusche erst 0-3 in London verloren haben, wird seine vorzeitige Entlassung nichts mehr retten können.

Nach dem Bochum-Spiel hätte er gefeuert gehört und Ende !!!!

Besser als gegen Villareal rauszufliegen. Oder gegen Kiel oder 0-5 gegen Gladbach. Wie schnell ihr doch alle vergesst wie schlecht die Truppe schon seit Jahren spielt. Lustig! Welcher Trainer hätte in der Hinrunde denn mehr aus diesem rumpfkader gemacht? Aber bei dir ist es klar, mehr als billigen Populismus kannst du nicht!

@Stefan…

Richtig.
Die Truppe spielt die dritte schlechte Rückrunde hintereinander.
Bei den ersten beiden hieß der Trainer JN.

Mit Nagelsmann gab es aber immerhin zwei gute Vorrunden…

Mit TT bisher nur Mist !!! Also laber nicht.

@Sid…

Das ist nachweislich falsch.
Unsere Vorrunde in dieser Saison war gut.
Sie war besser als die letzte Vorrunde unter JN.
Es war die beste Vorrunde seit vielen Jahren.
Das zeigt die Punkteausbeute.

Warum war die Hinrunde unter Tuchel besser als die beiden Hinrunden unter Nagelsmann?
Du MUSST dich viel besser informieren!!

@Marvin

Du redest davon, sich (besser) zu informieren??
Der Joke ist gut.
Du findest ja noch nicht einmal die Berichte über Mazraoui und seine Äußerungen über einen gewissen Konflikt.
(siehe unsere Unterhaltung unter dem aktuellen Artikel “Erster Verkaufskandidat: Dieser Spieler steht ganz oben auf der Streichliste” von heute).

Schau dir einfach die Punkteausbeute der Vorrunde der Saison 2022/23 an und die Ausbeute der Vorrunde in der aktuellen Saison.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannnes

Kannst du das auch faktisch belegen?

…..wie auch vorher kommuniziert:
Endspiel Tuchel, letzte Chance !
Es ist zum 🤮

Immer wieder werden die Trainer des FCB hinterfragt. In meinen Augen werden die Spieler in ihrer überbezahlten Wohlfühloase viel zu sehr hofiert und der Zucker zentnerweise dahin geblasen wo es gilt sich den mal aufzureißen. Pomadig, ohne Schwung und Lust spielen sie ihren Stiefel runter. Hab mal genau beobachtet wie zb. die vielen Gegentore entstehen. Guckt mal selber : irgendeiner hält es immer nicht für nötig mal den einen oder anderen Meter zu machen. Erst wenn diese Truppe wieder gallig auf Siege ist werden wir Erfolgreich sein

@For…

Richtig.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannnes

Selbst dann nicht. Dieser Kader ist nur Mittelmaß und wird von Tag zu Tag schlechter!

Mit dem Kader kann man locker die Meisterschaft gewinnen, wenn er gut gecoacht wird und die Chemie stimmt.

@Ben Galo

Nicht, wenn man so einen guten Gegner hat wie dieses Jahr Bayer 04.
Aber der Abstand von 13 Punkten müsste nicht sein.

Und was heißt, nicht gut gecoacht?
TT kann nichts dafür, dass sich die Mannschaft 3 desaströse Auftritte gegen Teams geleistet hat, gegen die man nicht verlieren darf (in Frankfurt, gegen Bremen, in Bochum).

Dazu das unnötige remis in Freiburg.

Das sind 11 Punkte, die fehlen.
Mit diesen 11 Punkten auf dem Konto wäre die Mesterschaft noch immer offen, trotz der Niederlagen in Leverkusen und gegen den BVB.

Wenn eine Mannschaft mit diesen Spielern bereits im März völlig aussichtslos im Meisterrennen und im Pokal schon ausgeschieden ist, ist sie eindeutig schlecht bzw. falsch gecoacht. Deshalb wird man Tuchel auch entlassen, weil das im Verein jeder gemerkt hat.

Mann muss das als Tuchel-Befürworter nicht immer direkt als Angriff auf Tuchel an sich sehen, sondern manchmal passt die Konstellation zwischen Mannschaft/Verein und Trainer einfach nicht. Das muss man auch als Tuchel-Befürworter einfach längst erkannt haben.

….wenn du so rechnest dann hätte Bayern auch nicht gegen Dortmund verloren und wir stünden mit einem Punkt vor Leverkusen.

Mit dem Kader gewinnt man locker gar nichts! Sieht man seit ein paar Jahren!

Wahrscheinlich weil Musiala und Kane Stümper sind. Und de Ligt zu langsam. Coman hat schlechte Statistiken. Kimmich spielt N11, Pavlovic ist nominiert. Ein furchtbarer Kader, um den uns fast jeder beneidet. Einfach nur schlecht gecoacht.

Richtig erkannt!

Total richtig!

Was faselst du für einen Käse? Ohne Kane und Musiala hätte man arge Probleme überhaupt unter die ersten 4 zu kommen! De ligt ist auch nicht besser als die anderen Verteidiger!

Treffend formuliert!

Wieviele Trainer waren es jetzt in den letzten Jahren? Vlt liegt es ja nicht am Trainer …
Is aber billiger als 5 Spieler auszutauschen, zudem is bayern ja auch mit experten gesegnet was zu- und verkäufe angeht…

Ist halt sehr schwer 🤷‍♂️

Hätte sofort gehen müssen

Last edited 1 Monat zuvor by bomsche

Kann man nur zustimmen.
Wenn der Trainer kein Standing mehr hat, da er eh am Saisonende geht, was soll da noch passieren?

Hätte sofort gehen sollen.

Welche wichtigen Saisonziele sollen denn noch in Gefahr geraten?? Glaubt denn ernsthaft einer, dass diese Mannschaft die EL gewinnen würde…?

… die CL meinst Du wohl.

Auch in der EL hätte man keine Chance. Da spielen noch Leverkusen und Liverpool

Sorry, ich habe schon weiter gedacht…

Das ist wohl eher träumerisches Wunschdenken als Realität.

Last edited 1 Monat zuvor by Ralf Tempel

100 % deiner Meinung. Man kann da jetzt auch den Bußfahrer an die Seite stellen.

Busfahrer. Zur Buße fahren die nicht mehr. Dazu fehlt Ihnen die Demut.

😄😄😄😂

@H.Schröder

Man könnte noch die CL-Qualifikation verpassen und müsste dann kommende Saison in der EL spielen.
Vom finanziellen her wäre das ein ziemliches Desaster.
Dass das passiert ist zwar recht unwahrscheinlich, aber rechnerisch durchaus noch möglich.

Die CL- Quali ist meine grösste Sorge. Wenn ich an die letzten Spiele denke, bin ich mir da nicht mehr so sicher.

@B.Lee

Ich glaube nicht, dass wir die CL-Quali noch vergeigen. Aber ganz sicher kann man sich bei dieser Truppe wirklich nicht sein.

Ich vertraue dir, du hast so eine beruhigende Art.

@B.Lee

Ich bin aber keineswegs beruhigt, was den FCB betrifft.
Die aktuelle Lage ist ziemlich beunruhigend.
Das ist nach den Spielen in Heidenheim und in London hoffentlich etwas besser.

…..das kannst du jetzt schon vergessen.

Stimmungsmache hoch Zehn!

Absolut! Mal angenommen es wäre so, dann gäbe es ja auch keinen Grund für einen Umbruch im Sommer! Abgesehen davon hat jeder Trainer Unterstützer und Gegner im Kader.

Über Nagelsmann wurde ähnlich berichtet als er gehen musste.
Und jetzt soll er der Top Favorit auf den Trainerposten sein, versteh nicht was man sich davon erhofft.

@Tom

Ganz genau.

Ist auch ein Risiko für BEIDE. Wenns wieder nicht klappt, dann steht Bayern gleich doppelt bl.d da: Dann haben sie es mit einem Azubi vergeigt und holen den direkt nochmal zurück, um es nochmal richtig mit Ansage zu vergeigen… amateurhafter gehts nicht. Und der Schnösel steht als das da, was er ist: Auf Top-Level ein Azubi. Passt auch nicht zum bundesweiten Hochgejubel, als wäre er praktisch schon ein Pep oder Klopp.

Vielleicht schon mal daran gedacht, daß sich Menschen weiterentwickeln können. Nur weil es bei dir nicht geklappt hat, heißt das ja nicht, daß es bei anderen Menschen auch nicht klappt.

Schon mal daran gedacht, dass Du Vogel mich gar nicht kennst und meine Weiterentwicklung folglich -logischerweise- gar nicht beurteilen kannst? Wenns Dir dann langsam dämmert, dass Deine Intelligenz nicht Championsleague spielt… versuch mal auf Deinem Relegationsniveau zu erklären, wer sich innerhalb eines Jahres wie konkret weiterentwickelt haben soll.

Weiter entwickelt in ein paar Monaten ist klar! Habe noch das Experiment havertz als Linksverteidiger im Kopf, da wollte er es wieder allen zeigen und es ist gescheitert!

Havertz hat das gar nicht so schlecht gemacht, aber jetzt hat er eben eine bessere Formation mit Mittelstädt gefunden – wo ist das Problem?

Hast du meinen Kommentar nicht verstanden? Das Experiment ging genauso in die Hose wie seine ganzen anderen beim FC Bayern!

Die Position heißt BACK WINGER in der 5er Kette.

Nicht “Linksverteidiger”.

Auf deiner Playstation vielleicht kleiner!

Nichts gegen Nagi,aber Bitte wo eine grosse Weiterentwicklung seit Bayern.In den 6 Spielen N11??????. in den 2 Spielen wo er gegen Frankreich und Holland umgerempelt hat. Ist doch zu wenig oder???

Bei Nagelsmann wurden von der Kahn- und Brazzo-Seite bzw. von bestimmten Medienhäusern irgendwelche Lügengeschichten über seinen Skiaufenthalt verbreitet. Die Spieler haben sich öffentlich komplett für ihn ausgesprochen.

Die Situation ist bei Tuchel also eine völlig andere.

Es wird natürlich kein renommierter Trainer als “Feuerwehrmann” für 5, 4, 3 Spiele kommen. So fängt normalerweise auch keiner seinen langfristigen job an. Wird also so oder so nicht passieren.

Jörg Berger… 😄

Woher wissen die Journos das? Um welche ” Stars” geht es konkret? Wie gedenken diese “Stars” nun damit umzugehen? Es waere hilfreich, hier etwas Konkretes zu erfahren. Angesichts der Probleme des Vereins, die offensichtlich noch nicht alle begriffen haben, sich an dem Spruch mit der Gratulation aufzuhängen, ist laecherlich, beschreibt die Situation in diesem Laden hinreichend. Aehnliche Skurrilitaeten erleben wir ja auch taeglich auf der grossen Bühne. Unter einem DurchschnittsIQ von 90 wird es doch immer deutlicher. Und der Prozess der Regression hat erst begonnen.

Schön, dass Brazzo und OK vom Hof gejagt wurden.

Diese Entwicklung war bereits VOR der Einstellung von TT klar abzusehen.

@Don…

Genau.
Diese Entwicklung hat bereits lange vor TT begonnen.
Und er hat sie nicht zu verntworten.
Übrigens auch nicht Brazzo & Oli.
Jedenfalls nicht zu 100%.
Unser famoser Vorstand und der noch famosere AR haben jeden Transfer und jede Gehaltszahlung abgesegnet.

Wenn man die wahren Gründe sucht, dann landet man immer wieder am Tegernsee.
Weil von dort aus der Club geführt wird. Alles andere ist Mimikry.

Schwätzer. Es langweilt nur noch.. Jaja, Uli Hoeneß und Kalle Rummenigge haben den Verein in den letzten 30 Jahren wirklich kaputt gemacht. Was sind wir für ein unerfolgreicher Verein, sportlich wie wirtschaftlich. Hätten wir doch bloß ein eigenes, riesiges Stadion, komplett abbezahlt. Wären wir doch bloß ein komplett schuldenfreier Verein. Wären wir doch bloß in den letzten 23 Jahren nicht 3x CL Sieger geworden & 17x!!! Deutscher Meister. Was ist das alles schrecklich..

Ihr wisst schon, dass wir im Bayern & nicht im 1860er’ Forum sind?

@Renso

Was für ein Unfug!

Niemand hier stellt die Verdienste von UH & KHR in Frage.
Das bedeutet aber nicht, dass sie sakrosankt sind.
Auch diese beiden haben ihre Fehler gemacht, vor allem in den letzten Jahren.
Das gilt besonders für UH seit seiner Rückehr 2016.

Der Punnkt ist, dass sich der Club noch immer nicht von seinem Übervater UH emanzipiert hat.
Die Führung um HH & JCD macht éinfach schlechte Arbeit.

Zwecklos bei den blinden fanboys! Die leben in einer Bubble

Sehe ich jetzt anders.
JCD macht in seinem Beritt gute Arbeit.

Herbert Hainer arbeitet überhaupt nicht. Der ist Grüß-Gott-August!

Peinlich dein rosa rotes gesülze! Und Typen wie ihr wundern sich, dass ihr nicht ernst genommen werdet!

Peinlich ist eigentlich nur euer ständig genervtes und negatives Gerede. Renso hat in allen Punkten recht und Typen wie du sollten langsam mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkehren. Anscheinend sind hier nur noch 15-jährige Bubis unterwegs, die überhaupt keine Ahnung haben, wie die Fußballwelt vor ein paar Jahren aussah und dass Meisterschaften und andere Titel auch im deutschen Fußball als FC Bayern nicht selbstverständlich sind.

Geh mit Renso Playstation spielen, vom realen Fußball habt ihr keine Ahnung!

@Don…

Bei allem, was man Brazzo & Oli vorwerfen kann– vor allem im Bereich Transfers– sollte mal eines nicht vergessen werden: In den 40 bzw. 30 Jahren Uli & Kalle gab es ebenfalls eine Menge Transferflops. Und manche davon waren für die damalige Zeit für den Verein echt teuer.

Also wenn man die Liste der teuren Transferflops von Uli & Kalle denen von Brazzo gegenüberstellen würde, dann würde Brazzo wahrscheinlich gar nicht mal so schlecht abschneiden.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannnes

Rizzitelli oder Valencia waren doch die absoluten Bringer…

Unsere Bosse wollen doch gar keine Interimslösung, es gäbe genug im eigenen Verein (z. B. der Tiger) mit einem Trainerschein und auch auch außerhalb, wie z.B. MAGATH, die damit leben könnten nach der Saison den Trainer-Stuhl wieder zu räumen.
Erst nach der Arsenal-Hinspielpleite wird es so kommen.

Da übersiehst Du allerdings, das Hermann Gerland schon lange nicht mehr bei Bayern unter Vertrag steht.
Es ist Co.Trainer der U21-Nationalmannschaft

Dann eben die Kombi Augenthaler-Müller, Klose oder auch Maric.
Wie gesagt, der Tiger war nur EIN BEISPIEL.

Am besten Magath, aber mit dem wollen sich unsere Bosse nicht an einen Tisch setzen…..

.

Daran sieht man doch, der ganze Verein steht kopf. Vom Vorstand bis auf Max, bis zum Trainer alles Amateurhaft. Hoffentlich sehen alle mal ein das Ulli, Karlheinz einfach nicht mehr passen in dieser neuen Generation, einfach zu alt so schauts aus

Rummenigge ist immer mit der Zeit gegangen, Hoeneß überhaupt nicht! Der wurde von der Zeit massiv überholt!

Rolexnigge ist nix als ein Schwätzer!

Zwischen TT und Mannschaft ein guter “Fit”… 😂😂🤣

Der wollte Klinsi – Hoeneß wollte Kloppo.

Kalle ist ne Luftnummer, die sich gerne reden hört.

Dich kleines Kind werde ich ab jetzt ignorieren! Komm wieder wenn du volljährig bist!

…..ich sehe dich, 16 JÄHRIGEN, grad schenkelklopfend und lachend vor seiner Tastatur sitzen und sich vor Freude in die Hose sch🥚ßend.

Tuchel hat seinen Anteil an dieser Stimmung! Seine öffentlichen Aussagen zu Spielern und sein Transfergejammer kamen sicher nicht gut an. Er selbst wollte von den Medien und Experten in Ruhe gelassen werden. Aber für seine Zwecke waren die Medien dann gut genug. Diese Entwicklung war aber nach seinen Rausschmissen beim BvB, bei
PSG und bei Chelsea zu erwarten…

@Bazi

Was heißt denn Transfergejammer?
Hätte TT alles schön reden sollen?
Das haben wir doch schon lange genug.
Man ging mit dem kleinsten BL-ader in die Saison, hat aber nach wie vor die üblichen Ziele (“Triple”) ausgerufen.

Es ist die Pflicht eines verantwortungsvollen Trainers, auf Defizite im Kader hinzuweisen.
Und genau das hat TT getan.

Kann er ja tun… sollte er auch tun… aber nicht öffentlich… Das macht man einfach nicht!

Korrekte Analyse. Nur das man Kaderprobleme nicht in der Öffentlichkeit diskutiert. Ich bleibe dabei, das war es, das zur Trennung geführt hat. Das er ein guter Trainer ist, hat er mehrfach bewiesen. Zwischenmenschlich scheint er Defizite zu haben.

@Bazi

TTs öffentliche Aussagen zu Spielern: Da gab es früher hier Trainer, die haben ganz anders zugelangt: PC und UL beispielsweise.
UL hat den Loddar mehr als einmal öffentlich kritisiert.
Wäre der Loddar damals zu unserem Präsidenten gelaufen und hätte sich beschwert, der Trainer wäre nicht empathisch genug, man hätte ihn ausgelacht.
Das hat der Loddar aber nicht gemacht. Der hat einfach wieder Lesitung gebracht. Dann war auch der Trainer wieder netter zu ihm.
Die heutige Spielergeneration ist viel zu empfindlich und zu zart besaitet.

Ja, TT hat dem Verein gezeigt wo was falsch läuft und auch die Probleme beim Namen genannt.
Das hört natürlich keiner der sich selbstverherrlichenden Herren gerne………

@trisel

Genau.
Das will man da oben nicht hören.

Es wäre halt besser gewesen, die Defizite nur intern anzusprechen, statt den Weg über die Medien zu suchen… Tuchel hat mit seinen Interviews über Transfers und die Qualität der Spieler, viel Unruhe verursacht.

@Bazi

Das mag ja sein.
Da ist dann aber auch die Vereinsführung gefragt, um da wieder Ruhe reinzubringen.
Aber bei uns wird alles, was schief läuft, beim Trainer abgeladen.
Und das ist nicht erst seit Tuchel so.

Der Trainer ist in diesem Club der ärmste Tropf!

Last edited 1 Monat zuvor by Johannnes

Ne, in jedem Club.

Die Mannschaft braucht keinen Trainer sondern ein Tritt in den Hintern sie sollten doch genug ehrgeizig sein um ihr bestes zu geben sie allein sind ab jetzt schuld wenn sie weiter versagen

Absolut richtig, kein Verständnis dafür, daß nicht die “Spieler” in die Verantwortung genommen werden! Was diese “Superstars” sich teilweise erlauben dürfen, geht auf keine Kuhhaut.

Geht jetzt nur darum, Platz 2 zu sichern …und das sehe ich mit dem desinteressierten TT absolut in Gefahr – sofort weg mit ihm!

Die Gefahr sehen unsere Bosse anscheinend nicht, grob fahrlässige Herangehensweise!

Ich denke, die sehen auch die Gefahr.
Die sind ja nicht blind!

Die wägen nur ab, welches das kleinere Übel ist. so lange Tuchel noch irgendwas richtig macht, ist es besser, ihn zu behalten.

…die wollen sich anscheinend lieber die 🥚🥚 schaukeln und vor ALLEM kein weiteres Geld für einen Interimstrainer ausgeben.
Ich bin sehr gespannt ob es nicht doch noch dazu kommen wird….

Tuchel war zweimal im CL-Finale. einmal gewonnen, mehrmals nationaler Meister und einige
Pokalsiege.
Selbst die Primadonna Mbappe schätzt Tuchel heute noch.
Nur einige unser überbezahlten, verwöhnten Untrainierbaren sollen ein Problem mit Tuchel haben, allen voran Kimmich.

Absolut korrekt, vor allem mal ein paar “Spieler” loswerden, die das Ream zerstören. Allen voran Joshi, Führungsgiftzwerg.

Tuchel ist bei all seinen Stationen bislang gescheitert. Und zwar im zwischenmenschlichen Bereich!

Es ist schlicht keine Mannschaft, keine Einheit. Dazu fehlen auch die richtigen Typen. Fakt ist aber auch, dass Tuchel es nicht verstanden hat, ein Team zu formen. Wollte fertige, überteuerte Spieler aus der PL, hat nur zu wenigen einen Draht aufbauen können und ist vom Typ schlicht selbst ne Diva. Da muss jetzt halt auch mal wirklich ein Umbruch her!

@Ronbo

Ein Team zu formen– welcher Trainer hat das hier denn schon zuletzt geschafft?
Diese Truppe lässt jeden Trainer auflaufen– mit Segen der Vereinsführung.
Sie weiß, dass sie sich das leisten kann.
Und genau das ist das Problem.

Wir landen immer wieder bei der inkompetenten Vereinsführung!

Welche überteuerten Spieler aus der Premier League? Rice ist einer der besten auf der Position und Walker wäre vergleichsweise günstig gewesen und auch trippier günstiger als boey! Und über Kane müssen wir nicht reden! Also worauf willst du hinaus?

Für 20 Millionen im Jahr laufe ich in jedem Spiel mindestens 20 Kilometer, versprochen. Wenn nicht, müsst ihr mir auch kein Gehalt zahlen. Mir ist dann auch wurscht, wer da Trainer ist. Ich bin auch ehrgeizig und will jedes Spiel gewinnen. Ich laufe auch gerne zu Fuß zu jedem Spiel und putze nach dem Spiel allen die Schuhe. Gerne, mähe ich auch noch den Rasen, befestige die Tornetze und stelle die Eckfahnen auf. Ich koste keine Ablöse und bin sofort verfügbar.

Xabi Alonso hat sich das Theater des letzten Jahres genau angeschaut. Seine Entscheidung gegen den FC Bayern spricht Bände.

@Holle

So schauts aus!

Sowohl was den Kader betrifft als auch die Führung!

Das stimmt ja nur so ein bisschen. Genau das war doch der Trennungsgrund von Julian

Warum denn nicht Hansi Flick? Die Nationalmannschaft trainieren ist etwas ganz anderes, und beim FCB war er so erfolgreich wie kein anderer.

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!