FC Bayern News

Verkauf im Sommer? Bayern legen Wunschablöse für Mazraoui fest

Noussair Mazraoui
Foto: IMAGO

Noussair Mazraoui konnte sich in seiner zweijährigen Zeit beim FC Bayern bisher nicht langfristig durchsetzen. Deswegen könnte der Marokkaner jetzt zum Verkauf stehen, die FCB-Bosse haben sich wohl auch schon auf eine gewünschte Ablösesumme festgelegt.



Der FC Bayern denkt offenbar über einen Verkauf von Noussair Mazraoui nach. In der aktuell laufenden Saison kommt der Marokkaner lediglich auf 16 Bundesliga-Einsätze. Zu viele Verletzungen und die Reise zum Africa Cup of Nations sind der Grund. Die rechte Verteidigerposition hat inzwischen Joshua Kimmich inne. Im Sommer kehrt außerdem Josip Stanisic aus Leverkusen zurück und auch der Winterneuzugang Sacha Boey wurde für diese Position geholt.

In München würde dann also ein Überangebot an Rechtsverteidigern herrschen. Mazraoui soll unter ihnen der erste Verkaufskandidat sein. Wie die Münchner AZ berichtet, soll die vom Verein geforderte Ablösesumme bei ungefähr 30 Millionen Euro liegen. Bisher scheint es jedoch niemanden zu geben, der bereit ist, so viel Geld für den 26-Jährigen auf den Tisch zu legen. Einzig Juventus soll loses Interesse an Mazraoui zeigen.

“Habe ich jetzt nicht allzu viel erwartet”

Auch wenn die zahlreichen Muskelverletzungen und die Nationalmannschaftsreise mit Marokko wahrscheinlich die Hauptgründe für die knapp bemessenen Einsatzzeiten von Mazraoui sind, konnte der Marokkaner selbst in fittem Zustand selten im Bayern-Dress glänzen. So auch beim Heimsieg gegen Köln, wo er auf der Linksverteidigerposition aushelfen musste.

Bei der Pressekonferenz nach dem 2:0-Sieg über den FC sagte Tuchel über ihn: “Von Nous habe ich jetzt nicht allzu viel erwartet. Ich glaube sein letztes Spiel ist jetzt auch ein paar Wochen her.”

Der Hauptgrund, warum Tuchel den Marokkaner überhaupt eingesetzt hatte, ist die Gelbsperre von Alphonso Davies in der Champions League, die Mazraoui einen Startelfeinsatz ermöglichen könnte. Immerhin kennt er die Linksverteidigerposition aus der Nationalmannschaft. Der Noch-Bayern-Trainer erklärte: “Deshalb hat er auch gespielt: Um wenigstens ein paar Minuten reinzukriegen.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
89 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

nett. Weg mit dir!

Ist mittlerweile leider der normale Umgangston hier im Forum…

Stimmt, da hast du absolut Recht! War mal anders, mittlerweile sind diese Umgangstöne hier Usus, dazu noch die ganzen Werbung…..verliere langsam den Bock hier, wirklich!

@G…

Genau.

ihr got.verd.mmten vol.idio.ten….

@Stefan Z

Ein beeindruckendes Argument.
Wenn du auf den Mazraoui-Artikel vom 05.04.2024 hier auf fcbinside gehst, dann findest du die Argumente, die für einen Verkauf von NM sprechen.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

Da war aber nichts. Nur deine Kommentare, die nachweislich falsch sind

ALLES AB 10 MILLIONEN ANNEHMEN. HAT NICHTS GEKOSTET UND IST AUCH NICHT MEHR WERT

Er würde emotional und spielerisch keine Lücke reißen. Für knapp 20 Mio. könnte man ihn auch ziehen lassen.
Er hat fast alles getan, um ein Fremdkörper zu sein und zu bleiben.

@Ben Galo

Elegant formuliert und inhaltlich richtig.

Ist viel besserer Fußballer als Boey.
Er muss nur richtig fit sein.
Unter 25Mio würde ich ihn nicht verkaufen!

😂🤣😂 woher willst du daß denn wissen? weil boey nicht mal 2 spiele gemacht hat? mazraui ist defensiv komplett überfordert…. boey hat defensiv gegen uns gut gespielt und ist 5 jahre jünger und evtl lernfähig….

Eigentlich kein schlechter RV, aber fußballerisch aus meiner Sicht nicht ganz auf dem Niveau der Mitspieler und leider auch sehr oft angeschlagen. Wird es durch die Rückkehr von Stanisic und einem hoffentlich fitten Boey nicht leicht haben bzw. könnte sowieso Kimmich gesetzt sein, wenn der neue Trainer das so plant und Kimmich bleibt – ein Verkauf von Mazraoui könnte also für beide Seiten sinnvoll sein.

und kimmich gleich dazu….

Woher weißt du ob er besser ist als Boey? Der hat doch noch gar nicht gespielt. Die paar Minuten auf der falschen Position? Danach soll Boey beurteilt werden? Ist das wirklich euer Ernst? Boey ist mir aufgefallen, als er noch bei Galatasaray spielte. Für unsere Seite war er einfach zu schnell. Seine Flanken waren nicht schlechter als die von Coman oder Kimmich. Aber ihr wollt ihn schon wieder loswerden. So lange wir noch keinen neuen Trainer haben, kommt auch kein neuer Spieler zu uns. Aber Hauptsache verkaufen? Das sind nicht mia!

Muss man diesen Boey kennen?

David ist der einzige Bowie den man kennen muss.

@…Ze

Tolle Antwort!
Daumen hoch!

ihr go…verd….ten voll..ioten….

@Stefan Z

Ein beeindruckendes Argument.

Ich finde ihn eigentlich gar nicht so schlecht.Würde eher Boey und Upa abgeben.

ACH DU WARST DAS DER MAZRAOUI NICHT SCHLECHT FAND

weil man boey ja schon so gut beurteilen kann… lieber 3 mal boey als den kasper der sich sportlich schon als vollversager herausgestellt hat und über andere dinge will ich gar nix sagen….

Das hat sicher nicht nur sportliche Gründe. Obwohl die ausreichen, ihn zu verkaufen. NM hatte nie die Qualität, die der FCB braucht.

Ein unsäglicher Post von NM zu einem aktuell noch andauernden Konflikt in Nahost kurz nach dem Attentat vom 07.10.23 hat dem FCB eine Menge Ärger eingebracht.
Verkauft man ihn, dann entgeht man der Wiederholungsgefahr.
Der Club hat nach dem Post falsch reagiert und holt das versäumte jetzt hoffentlich nach.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannnes

Bin ich bei dir. Ein solider Spieler, aber auch nicht mehr. Vieles deutet ja darauf hin, daß man Stani behält und sich um Frimpong bemüht. 2 mal Mentalität aus Leverkusen. Dann muß man rechts sowieso 2 abgeben. Für Mazraoui wird man realistisch vielleicht 25 +5 Mio Boni bekommen. Ein gutes Geschäft. Dann hängt alles von Kimmich ab. Sollte er ein Angebot aus der PL von ManCity oder Arsenal bekommen, könnte ich mir schon vorstellen,daß er stark überlegen wird. Ansonsten ist er als RV aktuell ein Stabilitätsfaktor.

Den will keiner, nicht mal für lau 🤷‍♂️

Den kannst in Marokko im Basar anbieten.

30 Mio. für den sind fern jeglicher Realität. Die können froh sein, wenn ein Verein 1/3 der Summe für den zahlen würde.

Hat nen guten Markt in Frankreich und Italien, 25-30 Mio sind realistisch.

Na hoffentlich…

Keine Identifikation weg !

Warum keine Identifikation???
Wie zum Geier kommt man auf so eine Kacke?

Wünsche ihm auf jeden Fall eine bessere Zukunft woanders

Der Marokkaner hat Vertrag, in Europa zahlt dem keiner das was er beim FCB verdient, also wird er nicht gehen wollen, es sei denn ein Angebot aus Arabien kommt, aber die Araber sind auch nicht so hohl und legen 30 Mille für diese Flasche auf den Tisch. Ist ein Erbe von Herr Brazzo und sie werden ihn nicht los, Bedankt euch bei Brazzo.

wenn wir 20mio für ihn kriegen, können wir froh sein… ausser er geht nach sa, da würd er auch gut hin passen….

Seit geraumer Zeit lese ich ein Netz aus Lügen und Propaganda über diesen Spieler, der nichts Falsches getan oder gesagt hat. Er solidarisiert sich mit den Opfern, und das gilt auch für jeden Menschen. Außer euch Nichtchristen und Unterstützern von Hass und Verbrechen. Die europäischen Staaten, die sich als Vorbilder der Menschenrechte bezeichnen, sind diejenigen, die im Laufe der Geschichte die meisten Gräueltaten begangen haben.
England, Frankreich, Deutschland,...

Seit geraumer Zeit lese ich ein Netz aus Lügen und Propaganda über diesen Spieler, der nichts Falsches getan oder gesagt hat. Er solidarisiert sich mit den Opfern, und das gilt auch für jeden Menschen. Außer euch Nichtchristen und Unterstützern von Hass und Verbrechen. Die europäischen Staaten, die sich als Vorbilder der Menschenrechte bezeichnen, sind diejenigen, die im Laufe der Geschichte die meisten Gräueltaten begangen haben.
England, Frankreich, Deutschland,…

Der Glaube, mein Freund, der Glaube, die Kirche und die Weiber!

Mahir vergiss es. Versuchs nicht. Hier wird zwar gerne von Toleranz und Mitgefühl geschwafelt. Das gilt aber nur scheinbar nur für eine Seite. Deine Meinung darfst du haben solange es die des Mainstreams ist.

@Faivel

“Mahir” betreibt Geschichtsklitterung.
Das hat nichts mit Toleranz und Mainstream zu tun.

Wie macht er das?

@Marvin

Steht in meiner ersten Erwiderung auf “Mahir” weiter oben.

Welch ein Müll hier. Nous hat kaum einmal auf seiner Position gespielt. Immer die falsche Seite. An dem anderen Schrott wird festgehalten…

Korrekt.

ist er denn kein rv?

Einfach nur widerwärtig, was hier so geschrieben wird. Ein trauriges Bild, das leider von keinem hohen Niveau zeugt. Das gilt freilich nicht für jeden hier aber doch schon mehr als man erwarten könnte.
Aber mal der Reihe nach.
Sportlich: Nouss wurde geholt als CL Halbfinalist. Als Stammspieler eines schon renommierten Vereins. Und das auch noch ablösefrei. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ging die Leistungskurve stetig nach oben. Unter Nagelsmann hatte er seinen Stammplatz schon errungen, ja sogar Pavard zu Recht verdrängt.
Dann kam die WM, Corona und schließlich eine kaum enden wollende Verletzungsserie, die jeden Spieler dieser Erde nicht auf top Niveau kommen lässt. Erinnere an einige Spiele von ihm auf äußerst gutem Niveau. Barcelona ist nur eines davon.
Politisch: Was hat er gemacht? Er hat sich mit einem unterdrückten Volk solidarisiert. Warum er das getan hat, zeigt die Geschichte einmal mehr. Denn selbst das eigene Volk distanziert sich mittlerweile vom Vorgehen der eigenen Regierung. Aber ich will gar nicht zu weit ausholen.
Zum 🌈 Es gibt genügend Menschen, die keine Moslems sind und das ebenfalls nicht mit ihren Prinzipien vereinbaren können. Ihr alle wisst es und ich will gar nicht wissen wie viele in diesem Forum hier rumspringen, es aber nicht äußern. Das hat nichts mit Intoleranz zu tun! Leben und leben lassen.
Mazraoui wird leider nicht nur nach seiner Leistung beurteilt, sondern auch nach seiner Herkunft und seinem Glauben.Das zeigen zahlreiche Kommentare hier.
Ich finde das als Bayernfan beschämend und hoffe inständig, dass er uns erhalten bleibt. Denn er ist der beste RV mit Kimmich, den wir haben.

@Faivel

Du stellst das Thema falsch dar.
NM wird nicht wegen seines Glaubens und seiner Herkunft kritisiert, sondern wegen seines Post zum Attentat vom 07.10.23..
Und das war nicht einfach nur eine Solidaritätsbekundung.
Was an dem Post problematisch ist, dazu findet sich genug im Netz und auch hier auf fcbinside.

Und jetzt endgültig Feierabend mit dem Thema.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

Seh ich anders. Aber OK.
Gehirngewaschen ist hier eh der Großteil.
Von daher…Da wird bei Völkermord auch gerne mal die Augen verschlossen.
Und ich verspreche jetzt zu schweigen bei dem Thema und bleibe wirklich nur noch beim Sportlichen.

@Faivel

Ist völlig okay, das anders zu sehen. Habe ich überhaupt kein Problem mit.
Aber du gestattest einen kurzen Nachtrag.
Keine Ahnung, ob du das mitbekommen hast:
Der problematische “Solidaritätspost” war nicht die erste Entgleisung von NM.
Kurz vor Beginn der Saison hat er einen homophoben Beitrag eines französischen Spielers geliked.

Wie gesagt, solche Dinge gehen einfach nicht.

So, jetzt ist das Thema auch für mich durch.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

Lieber Johannes, ich kenne den Sachverhalt ziemlich genau. Der Spieler von Toulouse hat sich geweigert eine Regenbogenbinde zu tragen. Nouss würde das auch nicht tun. Die beiden sind befreundet. Deshalb das „Liken“ des Posts. Das bedeutet nicht dass sie intolerant sind. Ich finde es ist wichtig das klarzustellen, da man Nouss hier permanent Unrecht tut. Der Junge ist in Holland geboren und aufgewachsen. Kann nicht mal gut arabisch.
Zum Glück sieht der Verein das ähnlich.
Die Verletzungsanfälligkeit wäre für mich der einzige Grund eines vorzeitigen Abschieds.

@Faivel

Auch da bin ich anderer Meinung.

Der Spieler Aboukhlal von Toulouse weigerte sich, an einer Aktion gegen Rassismus und Homophobie teilzunehmen.
Dass er diese Binde nicht tragen wollte: Okay.
Aber seine Begründung dazu, das würde ihm sein Glaube verbieten, ist problematisch.
Sein Glaube verbietet ihm, sich gegen Rassismus zu positionieren?
Wenn man dann noch bedenkt, wie der Islam und die islamische Welt zu Homosexualität steht, wird die ganze Problematik von Abhoukahls Verhalten deutlich.

Und diesen Beitrag hat NM geliked.
Und auch das ist problematisch.

Es ist Kern unserer Werte, gegen Rassismus jeglicher Art– ob gegenüber ethnischen oder sexuellen Minderheiten etc. — Flagge zu zeigen.
Und wer bei uns lebt und bei uns in Europa spielt, der muss sich da eindeutig positionieren.
Diese Werte sind nicht verhandelbar!

Aber jetzt sollten wir die Politik bleiben lassen

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

allerdings sind hier ziemlich viele ‘gehirngewaschen’… man könnte auch einfach sagen: blöd bis aufs boa….

Solidaritätsbekundung mit Palästina, daran ist nichts falsch

Sind aber leider nur sehr ungern gesehen in unserer Gesellschaft.

Ich möchte hier jetzt mal versuchen den Spieler rein sportlich zu beurteilen und nicht wie viele andere hier aufgrund von seinem Post in der Vergangenheit. Er ist für mich ebenso wie Sabitzer / Laimer kein Bayern München Spieler. Kleiner Fun Fact am Rande alle diese Spieler hat JN mit Brazzo geholt und damit klar bewiesen das er nicht in der Lage ist Spieler zu beurteilen. Der neue FCB Heilsbringer aber das nur am Rande. Für mich ist ein Bayern München Spieler ein Spieler der in der Lage ist auf höchstem Niveau Fußball zu spielen was soweit logisch ist. Aber es ist eben auch die Qualität auf dem Punkt genau da zu sein in den wichtigen Spielen die Top Leistung abzurufen. Oder aber mal die Fähigkeit zu besitzen in wichtigen Spielen über sich selbst hinauszuwachsen. Dann sind wir bei der Einstellung ein Spieler vom FCB muss Stolz sein dieses Trikot zu tragen ihm muss bewusst sein das dies eine große Auszeichnung und eine große Verpflichtung gleichermaßen ist. Und weil das so ist muss er in der Lage sein für diesen Club alles zu geben den es handelt sich nicht um irgendeinen Club sondern um dem FC Bayern. Um auf NM zurück zu kommen er hat weder die grundsätzliche Qualität noch hat er mal bewiesen das er in wichtigen Spielen diesen Qualitätsmangel wett machen kann und mal einfach herausragend spielt (vlt gg Arsenal). Auch fehlt ihm die klare Identifikation mit dem FCB. Deswegen würde ich Ihn als Verantwortlicher verkaufen.

@Andreas

Prima die Defizite der Spieler auf den Punkt gebracht, die JN wollte.
Weshalb JN auch nicht die Zukunft des FCB sein kann.

Ein Trainer muss eben in der Lage sein Spieler zu verpflichten von denen er weiß das Sie in sein Spiel passen und es auch im Vergleich zum vorhandenen Spieler Material verbessern. Und da hat JN im Gegensatz zu Tuchel der überhaupt niemanden verpflichten durfte erheblich Nachholbedarf.

@Andreas

Da bin ich ganz deiner Meinung.

Insgesamt korrekt. Wie gesagt, Verletzungsfreiheit und konstantes Spielen über einen längeren Zeitraum sind wichtig.
Sonst hast du in Top Vereinen keine Chance.