FC Bayern News

Zweikampf mit dem DFB: So will Bayern Nagelsmann vom Comeback überzeugen

Julian Nagelsmann
Foto: IMAGO

Die Wahrscheinlichkeit, dass Julian Nagelsmann nur eineinhalb Jahre nach seiner Entlassung beim FC Bayern wieder Trainer des Rekordmeisters wird, wurde zuletzt immer größer. Aber auch der Deutsche Fußballbund würde gerne mit dem 36-Jährigen über die kommende Europameisterschaft hinaus verlängern. Nun wurde bekannt, mit welchen Argumenten die Bayern Nagelsmann von einer Rückkehr überzeugen möchten.



Der Ex-Bayern-Trainer hat sich offenbar vor seiner Entlassung mehrfach bei den ehemaligen Vereinsbossen Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic beschwert, dass die Mannschaft seine taktischen Anweisungen auf dem Platz nicht umsetzt, wie die BILD berichtete. Dies sei auch einer der Gründe für die damalige Entlassung gewesen.

Dennoch soll der jetzige Sportvorstand Max Eberl laut Sport BILD davon überzeugt sein, dass Nagelsmann der richtige Mann für den Trainerposten ist und gilt als treibende Kraft für eine Rückkehr. Demnach glaubt Eberl, der aktuelle Bundestrainer kann den Kader in den Griff bekommen und eine Einheit bilden.

Konkrete Gespräche zwischen den Bayern und der Nagelsmann-Seite haben wohl bereits stattgefunden. Die Mannschaft soll laut des Berichts so gestaltet werden, dass der 36-Jährige seine Idee des Fußballs besser in die Realität umsetzen kann. Keine Rolle in diesen Planungen spielen offenbar Leon Goretzka und Serge Gnabry, die auch in der Nationalmannschaft unter Nagelsmann auf das Abstellgleis geraten sind.

Bayern aufgepasst: Auch der DFB macht Druck

Ob sich der Coach noch einmal für den Rekordmeister entscheidet, ist allerdings noch nicht klar. Denn auch der DFB drückt auf die Tube: In den nächsten Tagen soll es ein Treffen zwischen dem DFB und Nagelsmann geben, um über eine weitere Zusammenarbeit zu sprechen.

Der 36-Jährige hat sich wohl noch nicht entschieden, ob er jetzt schon wieder auf die Vereinsebene zurückkehren möchte. Sollte es allerdings dazu kommen, gilt der FC Bayern als die erste Adresse.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
101 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wenn das stimmt, dass die Mannschaft seine Anweisungen nicht umgesetzt hat, dann weiß man, dass das bei Tuchel genauso ist. Das ist ja schon Arbeitsverweigerung. Dieser Sauhaufen muss zwingend ausgemistet werden! Knallhart durchgreifen, egal welchen Namen der Spieler trägt.

Last edited 1 Monat zuvor by Tom

Ich denke oder hoffe das sie das auch kapiert haben. Und wenn JN nicht mehr für politische Fragen verantwortlich ist und der Kader aufgeräumt wird. Bin ich mir sicher dass das Erfolg haben wird. Warten wir es ab, es wird mit Sicherheit einer der spannendsten Transfersommer der letzten Jahre.

Nagelsmann hätte sich seinerzeit überhaupt nicht um andere Dinge kümmern müssen bzw sich äußern! Wie oft denn noch? Dieser eitle Selbstdarsteller hat das freiwillig gemacht und die Öffentlichkeit genossen!

Mag sein, aber auch das ist bestimmt ein Punkt den er gelernt hat. Ich bin mir Sicher mit einem fähigen Sportvorstand wäre das auch nicht so ausgeartet 😉

Das alles macht ihn nicht zu einem besseren Trainer! Seine vielen taktischen Experimente gingen in die Hose, er hat weder Spieler noch Mannschaft entwickelt! Ein völlig überschätzter Trainer, dazu noch eitel und überheblich! Und was glaubst du, wird der triumphieren und noch “selbstbewusster” wird, wenn der FC Bayern sich so erniedrigt und ihn jetzt zurück holt!

@Pit

Perfekt auf den Punkt gebracht!
Der JN-Hype mancher hier ist surreal und fachlich völlig unbegründet.
Mit einer erneuten JN-Verpflichtung würden wir uns nicht nur lächerlich machen, sondern es wäre mit zemlicher Sicherheit auch sportlich ein Desaster mit Ansage!

Keiner der Nagelsmann Freunde hier kann wirkliche Argumente bringen, das einzige was kommt, er war noch in allen Wettbewerben als er entlassen wurde und er hätte angeblich dazu gelernt! Dazu ist das Risiko hoch, Nagelsmann hat noch nicht nachgewiesen, dass er einen großen Klub kann, es muss ein gewisser Umbruch her, dazu ist er mit der EM beschäftigt, muss sich auf die Nationalmannschaft und EM samt Vorbereitung kümmern und gleichzeitig mit dem FC Bayern die neue Saison, dazu vermutlich beim Trainingsstart nicht mal dabei! Und wir alle wissen doch auch, dass die Ziele und Erwartungshaltung beim FC Bayern wie immer sehr hoch sein wird, vor allem in Anbetracht des CL Finale in München! Julian Nagelsmann wird wie beim ersten Mal nicht die Zeit bekommen, 2-3 Jahre was aufzubauen, das geht beim FC Bayern nicht!

@Pit

Da bin ich ganz deiner Meinung.
Du hast alle sachlichen Argumente geliefert, die gegen JN sprechen.
Und auch die Mentalität des Clubs hat sich noch nicht verändert, von wegen, man würde ihm auch beim zweiten Engagement nicht die Zeit geben, etwas aufzubauen.
Ob die hier überhaupt noch jemals wieder ein Trainer bekommt, das ist sehrt fraglich.
Sich da auf ME zu verlassen, von wegen Mentalitätswandel beim FCB, da kann man auch an den Weihnachtsmann glauben.
Also braucht es einen erfahrenen Trainer.

Die JN-Fanboys haben offenbar die 0-5-Klatsche unter JN im DFB-Pokal in Gladbach ausgeblendet.
Für mich eines der schlechtesten und schlimmsten Spiele des FCB in den letzten 20 Jahren.
Dann das krachende Scheitern im CL-Viertelfinale gegen die Weltauswahl von Villarreal.
Und auch beide BL-Rückrunden unter JN waren zäh.

Offenbar alles ausgeblendet von der JN-Fan-Fraktion.

Viele derer, die jetzt JN favorisieren, konnten ihn vor gerade mal einem Jahr nicht schnell genug vom Acker bekommen.
Kann man hier recherchieren.
Und jetzt wollen sie ihn wieder haben….*Kopfschütteln*

Na, die Fan-Seele ist offenbar flüchtig und impulsiv.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannnes

Man bekommt nirgendwo im Profi Fußball Zeit um was aufzubauen! Oft wird das Beispiel Leverkusen und Alonso nun genannt, aber auch da gab es eine kontinuierliche Entwicklung, von Platz 17 auf 6 in der Bundesliga und Halbfinale Euro League in der letzten Saison und diese Saison ging es so weiter, Spieler und Mannschaft weiter entwickelt. Bei einem Klub wie dem FC Bayern wird es das niemals geben, einem Trainer 2-3 Jahre Zeit für einen Aufbau zu geben ohne dass man weiß, ob es funktioniert! Ein Klub wie der FC Bayern arbeitet extrem erfolgsorientiert, Titel werden erwartet von den Verantwortlichen, den großen Sponsoren und auch vom großen Teil der Fans! Das wird sich auch nicht ändern.

Bei 5:0 Niederlage in Gladbach war JN gar nicht anwesend, wurde von Dino Topmoeller vertreten.

Sag mir doch welcher deutschsprachige Trainer besser passt?

Fischer, Rangnik, Kuntz

Du bringst ja zum ersten Mal richtige Argumente, die ich teilweise sogar noch teilen kann.

Vielleicht solltest du es auch mal mit Argumenten probieren 😉 dann könnte man dich ernst nehmen.

Er hat super trainiert bis zur Winter WM waren wir die beste Mannschaft in Europa. Nach der WM hat er einen großen Fehler gemacht in dem er den Nationalspieler 6 Wochen Urlaub gegeben hat. Danach hatten sie große Fitness Probleme. Aber das wird es nicht mehr geben.

Noch arroganter geht’s wohl nicht mehr. Was hast du denn eigentlich schon geleistet in deinem Leben?

Stimmt doch überhaupt nicht. Informier dich bitte vorher richtig, bevor Du sowas schreiben tust

Und was ist falsch???

Frag mal Ancelotti und Kovac wie das damals bei denen gelaufen ist – nämlich ebenso.
Pep sagt mal: “Bayern is a players club”. Hier haben die Spieler, dank Hoeness’ Rückendeckung die Macht den Trainer beliebig abzusetzen. Die Folge: 6 Trainer in 6 Jahren.
Das Problem sitzt weder auf der Trainerbank, noch in der Mannschaftskabine. Das Problem sitzt am Tegernsee!

Last edited 1 Monat zuvor by Grosser Zé

Hoeneß ist wirklich aus der Zeit gefallen, aber leider merkt er es nicht. Und wie bei allen Möchtegern Alleinherrscher haben alle Angst es ihm zu sagen

Geb ich dir recht. Diese Rückendeckung muss ebenfalls ein Ende finden, ich wüsste nicht, dass es einen anderen Top Club gibt, bei dem die Spieler so viel Macht haben wie beim FCB. Das kann ja nur zu Problemen führen und da hoffe ich, dass der Kollege vom Tegernsee auch jetzt diese Einsicht gewonnen hat.

Da hilft es auch nicht, seine Hände in Unschuld zu waschen und zu behaupten, dass er von der Nagelsmann Kündigung nicht viel mitbekommen hat

@…Ze

So ist es.
Dass sich manche hier noch darüber wundern, was JN passiert ist.
Schon seinen Vorgängern CA und NK erging es nicht anders.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

Dann ein weiterer Grund mit Tuchel falls er überhaupt möchte weiter zu machen
Jetzt nach einem Jahr JN wiederzuholen nicht nachvollziehbar aber wahrscheinlich entscheidet er sich eh für den DFB was auch für ihn besser wäre

Guter Punkt. Dennoch ist die Zeit mit Tuchel vorbei, beide Parteien haben entschieden, dass es im Sommer vorbei ist. Glaube nicht, dass einer der beiden da noch was ändern will.

Thema DFB glaube ich auch, dass Nagelsmann beim DFB bleibt, vielleicht auch deshalb, weil Sandro Wagner ebenfalls nicht mehr zurück zu den Bayern will – warum auch immer.

Tuchel hat das überhaupt nicht entschieden!

Das würde super passen, JN und Sandro
Wagner zu uns.

Dann sollten wir vielleicht mal intelligentere Spieler verpflichten oder/und Spieler mit einem kleineren Ego 😉. Als Profifußballer die Anweisungen des Trainers nicht umsetzen zu können ist einfach nur peinlich

Stimmt, jedoch wird das Ego doch noch mehr aufgeplustert wenn man weiss, dass der Kamerad vom Tegernsee hinter einem steht…

Das mit den intelligenteren Spieler / passenderen Spielern wurde nach der CL Saison verpasst. Zu der Zeit war der FCB ein großer Name. Da hätten sich viele darum gerissen her zu kommen. Momentan ist es fast ein Bettelgeschäft halbwegs gute/interessante Spieler für den Verein zu interessieren. Und ich glaube nicht das JN Spieler entwickeln kann. Der kann sie mit seinen Taktikideen volllabern, aber davon wird keiner individuell besser. Betreffend der Umsetzung von Anweisungen, ob bei TT oder JN scheint es manchmal fragwürdig ob sie sich selbst verstehen. Ich habe Verständnis für verschiedene Ideen, nur dazu fehlt ihm jegliche Empahtie.

Was du sagt ist alles Richtig..Ich finde es es nicht in Ordnung, dass man einen Trainer rauswirft und nach 17 Monaten, ach komm doch zurück. Es war ein Fehler. Meiner Meinung soll JN in 7 Jahren zu fcb kommen. Und internationale Erfahrungen sammeln.

Jupp H.hat man auch mehrmals geholt und es hat geklappt.

Korrekt. Was mich an der Sache stört ist, vorausgesetzt es stimmt, wenn er es so gesehen hat, warum hat er dann nicht reagiert und die entsprechenden Leute “rasiert”? Es werden doch nicht alle gewesen sein. Und letztendlich bestimmt der Trainer doch wer spielt.

Das sind die zwei Gesichter: “Kein Spieler ist größer als der Verein” , aber alle Spieler sind größer wie der Trainer Stab und machen was Sie wollen – man nennt so etwas auch Störung des Betriebsklimas.

Vielleicht konnten sie seine Anweisungen nicht umsetzen. Wenn ich sehe wie eindimensional und limitiert die Truppe in den letzten Jahren auftritt, dann sollte man es so einfach wie möglich halten.
Die Zeiten der taktischen Flexibilität, wie es sie einst unter Pep gab sind vorbei.

Falsch, es brauch Zeit. Wieviel Jahre hat Pep in City gebraucht um die Mannschaft auf dem Level zu haben? Dazu braucht es einen fähigen Sportvorstand der auch auf die Wünsche des Trainers eingeht und Ihm den Rücken stärkt. Beides hatte er beim letzten mal nicht. Die Herren OK und HS waren so vernarrt in die einzelnen Namen das sie das große Gesamte außer Acht gelassen haben. Für mich wäre die erneute Einstellung JN kein Armutszeugnis, sonder eine Kampfansage und ein Zeichen das man dabei ist Fehler wieder gut zu machen. Ja so Spiele wie gegen Gladbach oder Villa gibt es leider immer wieder….fragt mal Mr. Kloppo.

Genau so ist es, danke.

Pep Guardiola hat aber in der ganzen Entwicklung geliefert und Titel gewonnen! Und das ist in England deutlich schwerer als für Bayern in Deutschland!

Du sagst es. Top!

Wer war die letzten Jahre deutscher Meister und die beste Deutsche Mannschaft international? Rede doch nicht alle schlecht nur weil wir heuer nicht Deutscher Meister wurden. Wenn wir heute Abend unter die 4 besten Mannschaften Europas kommen sind die Spieler bei dir auf einmal wieder die besten oder?

Ich würde immer noch Zidane holen. Er hat doch die CL 3 mal in Folge gewonnen als einziger Trainer. Und in 5-10 Jahren könnte man dann nagelsman zurück holen. Dan ist er auch mehr als Trainer gereift und hat mehr Erfahrung

So gesehen hätte Tuchel mit PSG CL Endspiel und Chelsas CL Sieg auch Erfahrung. Das bringts nicht. Von außen betrachtet glaube ich auch nicht dass Zidane nach München passt ???

Ich dachte wenn der See sein ok gibt zu einem Engagement eines Trainers das der Trainer dann auch kommen muss… Wo kommen wir denn hin wenn der Trainer nicht der Meinung ist dass es das höchste ist was ein Mensch erreichen kann dieses ultimative Team trainieren zu dürfen 🤔

Ich hatte von Beginn an meine Zweifel bei ME.
Und der Beginn bestätigt mich.
Wenn ME nix anderes einfällt als “JN Revisited”, dann ist das sehr dürftig.
Und es ist wohl auch ein Akt der Verzweiflung, weil alle anderen absagen.

Umbruch? Ach woher! Wir erschaffen den “FCB Revisited.”
JN kehrt zurück und holt dann Sadio Mane zurück. Und auch Ryan Gravenberch bekommt bei uns noch einen zweite Chance.

Absolut. Pure Verzweiflung. Exakt richtig was du schreibst. Leverkusen hat uns nicht nur sportlich mit 300kmh rechts überholt auch im Management klar besser. Wird interessant wie das sich nächstes Jahr darstellt.

Oh, ganz dünnes Eis… Gleich kommen wieder die fanboys und legen dir nahe dann doch einfach Fan von Leverkusen zu werden…

Ja man kann sich natürlich eine rosarote Brille aufsetzen, muss man auch akzeptieren oder man sieht das einfach nüchtern und sachlich.

Deswegen wird so oft gegen User geschossen die nicht durchweg pro fcb schreiben

@Der…

So ist es.

Als FC Bayern hat man gefälligst zum Klub zu stehen, egal was passiert! Das ist die “Aufgabe” eines Fans! Sowas albernes wollte mir einer aus der Fraktion weismachen 😂

Na sowas aber auch… Wie kannst du nur… Blasphemie…

Manche überlassen das Denken lieber den Verantwortlichen des FC Bayern 😉

Dann wirds aber schnell ziemlich duster 🙄

Ich bin seit meinen 6. Lebensjahr Bayern fan und bin nun 53. Wie gesagt man schaue sich nur die letzten Jahre an…da hat man den Anschluss verloren und viel zu spät reagiert. Zauberwort Lebenszyklus…der ist bei dieser Mannschaft vorbei. Und jetzt kostet das ganze sehr viel Geld und mal schaue mal zu ManUnited oder zu Chelsea etc… Ajax etc…

Ich sehe es absolut genau so

Das ist leider so! Und so manch ein Fan hat schon vor Jahren geschrieben, dass brazzo dem Job nicht gewachsen ist und man früher oder später merkt, wie schlecht seine Personalpolitik war!

Wir können Heute Abend unter die 4 besten Mannschaften von Europa ziehen du Miesmacher.

@HpL

Korrekt

Die ganzen Teenager sind hoffentlich in der Schule!

Absolut korrekt.
Jetzt haste gleich die blinden, du.mm sabbernden Fanboys an den Hacken 🙂

@Hans…

Danke.
Ich hatte von ME etwas mehr Kreativität erwartet, auch in der Trainerfrage.
Ich halte ME für intelligent und erfahren genug, dass er das Risiko sieht, das mit einer erneuten Verpflichtung von JN verbunden wäre.
Dass er offenbar trotzdem die Lösung JN präferiert, das lässt für mich nur 2 Schlussfolgerungen zu:
1.) Er muss tun, was Uli vom See gerne hätte. Das würde zeigen, er kann (noch) kein eigenes Profil entwickeln.
Wäre nicht der erste, dem das unter UH nicht gelingt. Und wer es trotzdem versucht, der wird gefeuert. Siehe Oli K.
2.) Pure Verzweiflung. ME bekommt von der Trainerzunft nur Körbe.

Beides lässt nix gutes ahnen.

Ihr Schwarz Maler ,wir können heute Abend unter die 4 besten Mannschaften von Europa kommen .Und Jupp H. haben wir auch öfters zurück geholt und es war gut 👍

Es war den meisten klar, dass es schwer wird, wenn Rummenigge als CEO aufhört. Aber das das Niveau des Managements so dermaßen nach unten geht mit den Hoeneß Marionetten Kahn, Hainer, Brazzo und Dreesen ist schon gewaltig. Und auch Eberl scheint nach Hoeneß Pfeife zu tanzen

@Pit

Ja, der Niveau-Verlust im Mangement nach dem Abgang von KHR ist wirklich beängstigend. Ich hatte so krass auch nicht erwartet.

Was hast du denn von der grinsekatze erwartet?

@Der…

Nicht viel….

Von brazzo genau das, was rausgenommen ist. In Kahn hatte man zu Beginn eine andere Hoffnung.

Ich meine eigentlich grinse max

Naja, Brazzo war ja auch für sein breites Grinsen bekannt. Letztlich warte ich bei Eberl noch ab, wie der Kader am Ende aussieht und wer tatsächlich Trainer wird.

Soll er weinen?

Sau blödes Geschwätz.

Jupp H.hat Man auch mehrmals geholt und es war gut. Und uns ist kein Zacken aus der Krone gefallen.

Der neue Trainer soll in die Kaderplanung mit einbezogen werden? Wie soll das denn gehen bei JN?
Er ist von Mitte Juni bis Mitte Juli bei der Heim-EM als Coach gefordert.
Er muss die Mannschaft ab 19. Mai nach Ende der Saison auf das Turnier vorbereiten.
Macht er das halbtags? Morgens N11 und mittags Kaderplanung für den neuen FCB mit ME??
Das würde keine Begeisterung beim DFB und der N11 auslösen und wäre auch unfair gegenüber der N11.
Und nach der EM? 4 Wochen später beginnt die neue Saison. Macht der JN mit dem ME dann mal flott die neuen Transfers klar und integriert die in die Mannschaft??

Ich sehe nicht, wie das rein praktisch gehen sollte.

Dass ME eine Rückkehr von JN favorisiert, das ist ernüchternd und enttäuschend.
Ein schwacher Start von ME, der bereits zeigt, dass er offenbar nicht mehr ist als eine UH-Marionette.

angeblich soll so schnell wie möglich die JN Rückkehr perfekt gemacht werden damit er den Bossen Freund und Eberl klar erklären und Bescheid geben, wie der Kader geplant werden soll, und dann könnte JN sich auf die EM fokussieren und im Hintergrund würden die Bosse den Kader dann nach Nagelsmanns Wünschen gestalten, hab ich so mal gelesen

Das spielt doch keine Rolle! Das Transferfenster ist lange geöffnet und man hat den Kader nicht in einem gewissen Zeitraum beisammen! Man muss Spieler holen und abgeben, als Klub hat man das zeitlich doch gar nicht in der Hand! Da vielen viele Faktoren eine Rolle!

Vielleicht hat er dem See eine Mail geschickt in dem seine Transferpläne stehen… Jetzt muss dem uli nur noch jemand den Rechner anmachen

@Der….

Ah so… “UMBRUCH DIGITAL” sozusagen…

Und die Spieler, deren Berater und deren aktuelle Klubs müssen da mitspielen und Spieler mit guten Verträgen sich auch verkaufen lassen wollen.

Gnarby und Gore Streichkandiaten..lieber Jo…wenn Gore den richtigen Partner auf der richtigen Position hat. Wäre er meiner Meinung eine Stärkung

Die Ueberraschung ob dieser Nagi – Aussage haelt sich in engen Grenzen. Ein bisschen Nachdenken hilft bereits, zumal Nagi das Alles bereits nach den Spielen aeusserte , ziemlich exakt so wie Tuchel. Er zeigte sich uebrigens aehnlich ratlos und auch bei Flick, der sich hier noch bemühte, die Herren in Schutz zu nehmen, konnte man es am Schluss heraushören. Wenn man will natuerlich nur. Eine ” bessere* Mischung aus Verweigerern, Satten und Unfaehigen gibt es nicht. Unfaehig betrifft hier vor allem die offensichtlich miserable Spielintelligenz einiger Herren auf dem Platz. Da noch viele Mio draufzuschuetten, mit Genehmigung des Paten, hatte schon was. Die Spielintelligenz der Herren auf dem Platz steht quasi im proportionalen Verhaeltnis zur “Managementintelligenz” der Fuehrung. Passt also. Uebrigens, der Pate wählt sein! Personal nach seinem persoenlichen “Geschmack” aus. Immer. Und der weicht zunehmend und sogar logischerweise von den Interessen des Vereins ab. Koennte man inzwischen auch gemerkt haben. Logisch deshalb, denn sein uebermaechtiges Ego, das er selbst schon nicht mehr wahrnimmt, sucht einen Vasallen, zumindest einen wie er selbst. Und die Spieler sind seine Geschöpfe, mit denen nur er ” spielen” darf. Der Trainer natuerlich nicht. Den, den er mag, der hat es geschafft. Trainer hin oder her. Das wissen inzwischen alle. Nebenbei : Seine Interviews sind bei genauerem Zuhören durchaus aufschlussreich. Eine fuer den Verein zunehmend problematische Figur und Entwicklung.

Korrekt, sag ich schon seit langem.

So langsam nerven die Artikel.
Er kommt. Fertig. Ende der Geschichte.

WAS SOLL JETZT BESSER SEIN BEIM TRAINERTALENT ALS VOR EINEM JAHR ???
IN EINIGEN JAHREN WÄRE ES ABER DENKBAR DASS ER ZUM FCB ZURÜCKKEHRT.
ES GIBT DOCH KANDITATEN: UNAI EMERY-LODDA-HANSI USW.

Das erstaunlichste Pro-JN-Argument, das ich hier oft lese, lautet, JN wäre gereift.
Nun kann man auch in einem Jahr reifen. Aber nicht genügend, um es dann bei uns besser zu machen als JN es beim ersten Mal gemacht hat
.
Eine Reifung, die einen für den FCB qualifiziert, dauert etwas länger.
“Don Jupp” war gereift, als er nach 18 Jahren zu uns zurückkam.

Ich halte JN nach wie vor für zu jung für diesen Job.
Er hat noch immer diese “Ich-will-Everybodys-Darling-sein”-Attitude.
Diese “Buddy-Attitude” auch gegenüber den Spielern.
Damit kommt man bei uns nicht weit.

Der FCB ist ein ganz besonderer Verein, mit keinem anderen Club in Deutschland vergleichbar.
Um hier zu bestehen — ob als Spieler, Trainer oder Manager– braucht es ganz besondere Skills.
Die sehe ich bei JN (noch) nicht.

Übrigens sehe ich die auch nicht beim Eberl Max.
Klar, Gladbach 14 Jahre in der oberen Mittelklasse zu halten bei den geringen Mitteln, die der Club hat, das ist schon was.
Ist aber trotzdem nicht vergleichbar mit den Erwartungen beim FCB.
Und das eine Jahr RBL? Hat er fachlich gut gemacht. Aber auch RBL spielt noch lange nicht in der Liga des FCB, was das Selbstverständnis und die Erwartungshaltung betrifft.

Ansonsten hat ME nur die Nähe zu UH vorzuweisen.
Das war früher mal ein Qualitätsnachweis. Mittlerweile ist es eher als Risiko zu betrachten.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannnes

Stimme Dir voll und ganz zu!

Wenn da was dran sein sollte, dass einige Spieler die Anweisungen nicht befolgen bzw umsetzen, hat ja Tuchel auch schon mehrfach angesprochen, weshalb dann Tuchel rauswerfen mit 10 Mio Abfindung und das große Risiko mit dem schon vor kurzem gescheiterten Nagelsmann?

@Pit

Richtige Frage.
Die Antwort darauf wissen wohl nur der Wind und “Der Mann vom See.”

Warum sollte dieser gefeuerte Laptoptrainer jetzt besser sein ?

weil er mit ME endlich jemand an seiner Seite hätte, der sportlich dem Vorstand gegenüber steht. schau doch mal, wie letzten 2 Jahre abgelaufen sind. JN wurde, obwohl er noch in allen 3 Wettbewerben dabei war, einfach vom “Hof” gejagt. die, die dafür verantwortlich waren sitzen zum Teil immer noch bei Bayern im Vorstand. mit Eberl und Nagelsmann wäre die Arbeitsteilung klar definiert und der Vorstand könnte endlich seine FCB AG Arbeiten nach gehen.

Nicolas Bläse
Nicolas ist von klein auf mit dem FC Bayern München aufgewachsen und verbindet seine Liebe zum Rekordmeister mit der Passion für Sportjournalismus. Mit seinen Wurzeln im Amateurfußball bringt er nicht nur ein tiefes Verständnis für die Fan-Basis mit, sondern verfolgt auch jedes Spiel des Rekordmeisters, egal ob im Stadion oder vor dem TV-Bildschirm.