FC Bayern News

Comeback im Real-Rückspiel? De Ligt hält sich bedeckt

Matthijs de Ligt
Foto: IMAGO

Beim 2:2 gegen Real Madrid fehlt den Bayern mit Matthijs de Ligt eine wichtige Stütze im Abwehrverbund. Seine Rückkehr wird nach den Patzern von Minjae Kim herbeigesehnt. Er selbst äußert sich nach dem Spiel zum aktuellen Stand. 



Matthijs de Ligt wurde beim FC Bayern im Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Real Madrid schmerzlich vermisst. Der Niederländer hatte sich am vergangenen Samstag in der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt eine Innenbandverletzung zugezogen und stand für das erste Duell mit den Königlichen nicht zur Verfügung.

Minjae Kim vertrat ihn in der Bayern-Innenverteidigung und war mitverantwortlich für beide Gegentore.

Der Südkoreaner findet in der Rückrunde einfach nicht mehr zu seiner Form. Umso wichtiger wäre es, dass De Ligt zur Verfügung steht, wenn es im Rückspiel im Bernabeu am 8. Mai für den FCB um den Einzug ins Champions-League-Finale geht.

Wettlauf mit der Zeit bei De Ligt

Das ist aber zum jetzigen Zeitpunkt fraglich. “Da müssen wir schauen und abwarten. Wir schauen von Tag zu Tag”, wurde er von der Münchner Abendzeitung nach dem Spiel am Dienstagabend zitiert.

Schon in der Hinrunde war De Ligt mit einer Innenbandverletzung mehrere Wochen ausgefallen. Ohnehin hatte er vor der Winterpause einen schweren Stand bei Trainer Thomas Tuchel.

Das hat sich mittlerweile geändert. Der Niederländer hat sich in der Viererkette festgespielt, erzielte im Achtelfinal-Rückspiel gegen Lazio Rom (3:0) sogar ein Tor.

Ob er in dieser Saison noch einmal die Chance bekommt, für die Bayern in der Königsklasse zu glänzen, wird sich in den kommenden Tagen zeigen. Laut kicker stehen die Chancen allerdings gut, dass De Ligt nächste Woche in Madrid zur Verfügung stehen wird. Intern gehen die Münchner demnach davon aus, dass er spielen kann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
43 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

IV Goretzka, MF Pavlovic Laimer. Bitte, bitte nur nicht Kim oder Stuempermecano.

Kim hat bis auf die zwei Fehler ein gutes Spiel gemacht

Drei Böcke, zwei Gegentore. Das ist für einen IV kein gutes Spiel.

Kein Pass beim Mitspieler angekommen! Das ist auch ein schlechtes Spiel!
Und einen lieben Gruß an Thomas Müller

Egal, wie oft du den Stuss wiederholst, es wird dadurch nicht wahr. Kim war grottenschlecht. Und es waren drei kapitale, schülerhafte Fehler – einen hat Neuer gut gehalten. Fehler, die eigentlich noch nichtmal Schülern passieren dürfen. Und er hat dadurch das Spiel im Alleingang versiebt. Von Real ging null Gefahr aus. Die Gefahr ging ausschließlich von Kim aus.

Und Trotzdem Spielt der Schüler besser als du

Jeder ist schlauer als du!

Ähnlich krass hat er schon in Saarbrücken versagt.

Wie sagte mal ein bekannter von mir der auch Innenverteidiger spielte,ich hatte meinen Gegenspieler im Griff er hat aber vier Tore gemacht.

😆

@V…..

Richtig. Diese Fehler führten aber leider nun mal zu 2 Gegentoren.

…mithin falsch!

@Silvio….

Klar, wenn einer 2 Gegentore verschuldet, dann hat man es schwer mit der Behauptung, er hätte ein gutes Spiel gemacht.

Herrliche Bewertung. Wie bei einem Chirurgen. Bis auf die 2 Patienten, die ihm abgeschmiert sind, operiert er gut.

Dachte ich auch schon . Frage mich auch wo gestern die taktischen Fouls waren

Wenn De Ligt nicht dabei ist, dann wird es so kommen. Tuchel wird auf keinen Fall nochmal auf Kim setzen und Upa hatte sein Vertrauen schon vorher verspielt.

Glaube ich leider nicht, TT würde einen von Beiden spielen lassen wenn de Ligt ausfällt ..

Wenn wir Araujo und/oder Tah holen, können Kim und Upa weg.

Nachdem Araujo Barca das Halbfinale zerstört hat, würde ich auf ihn lieber verzichten. Spieler für wichtige Fehler haben wir schon …

@Silvio B.
Ich weiß gar nicht, was so viele an Araujo finden. Der passt in eine Reihe mit Kim und Upa. Was sollen wir mit dem?

Wir werden Real Madrid dem Erdboden gleich machen und es ist an der Zeit die sogenannten Königlichen zuhause zu ficken!!!
Mia San Mia

Gehts auch ein bisschen niveauvoller?

Wäre einfach schön wenn die Verantwortlichen nach der Saison aufhören sich gegenseitig Puderzucker in den A.. zu blasen und versuchen Upa und Kim irgendwo an den Mann zu bringen.
Wir müssen uns nicht wie im Schlaraffenland alle den Rücken stärken und ich brauche auch kein Bild mehr sehen wo alle Verantwortlichen breit grinsend in einer Reihe stehen und sich freuen dass Upa Spieler des FC Bayern ist.
Wenn jemand schlecht ist muss man das an- und aussprechen dürfen auch wenn das in der heutigen Zeit sehr ungern gesehen wird.
Und solange wir im Erwachsenen Fußball noch nicht da angekommen sind, dass jeder ne Medaille fürs mitmachen bekommt sollte die Leistung im Vordergrund stehen.

Kim hat eine hervorragende Hinserie mit Upa hingelegt also ganz so schlecht können die nicht sein. Die Fehler die gestern passiert sind waren dennoch heftig, sowas geht nicht, das ist klar.

Wenn man in der Regelmäßigkeit eklatante Fehler fabriziert wie die beiden ist es völlig egal was die ansonsten spielen. Dann bist du für diesen Verein ungeeignet, ganz einfach.

Saarbrücken war auch in der “Hinserie”. Da hat er auch den Oberbock geschossen.

Und dass er öfters mal vor und zurück bzw. kopflos nach rechts und dann wieder nach links rennt, weil er nicht weiß, wo er stehen soll, ist auch dann auffällig, wenn kein Gegentor draus resultiert.

Unser Boss wird spielen und die madrilenen stoppen !

DE LIGT MUSS SPIELEN. JETZT KÖNNEN DIE ÄRZTE UND PHYSIOS ZEIGEN WAS SIE KÖNNEN UND WARUM SIE VON ALLEN SO HOCHGELOBT WURDEN.
GEGEN DEN VFB KANN JA DAS PANIKORCHESTER (UPA UND KIM) WIEDER SPIELEN:
ERIC DIER KANN AUCH EINE PAUSE VERTRAGEN SOWIE WIEDER LEROY SANE

Minjae Kim ist eine Katastrophe! Der flattert hin und her und kenntseine Position nicht.

Zweimal die antäuschende Gegenbewegung des Stürmers mitgemacht: Erst bei Vini Jr. nach vorne, dann bei Rodrygo nach rechts.

Sowas sollte spätestens in der B-Jugend eingeschliffen sein! 50 Mio für einen IV, der die Basics nicht drauf hat…

@Silvio….

Völlig richtig.
Man überschätzt Spieler offenbar, wenn sie gerade mal eine gute Saison für einen italienischen Mittelklasse-Club spielen.
Was Kim da zeigt, das geht auf diesem Level einfach nicht.

Da duerfte mehr dran sein, als manche denken. Nicht nur bei Kim scheint tatsaechlich eine gute Saison, nicht in einem Spitzenvereine, auszureichen und die Frage, bei welchem Verein er was, warum, in welchem System spielt, ist ohnehin offenbar voellig irrelevant. Man haette quasi auch von Leicester, heute 2.Liga, nach ihrer Ueberraschungsmeisterschaft Spieler holen koennen. Bei zig Mio sollte man annehmen, dass etwas genauer und vielleicht auch laenger hingeschaut wird. Scheint ein unloesbares Dauerthema zu sein.

Ich der neue , ich finde die Bayern haben gestern gut gespielt, mehr Chancen rausgespielt, leider nicht verwertet, das ist aber nichts neues. Kim hat zwei Fehler gemacht, spielt aber auch zu selten um sicher zu sein. Ausserdem glaube ich im rückspiel ist noch alles drin. Wenn alle die Einstellung von laimer von gestern haben.

Upa und Kim verkaufen und dafür Antonio Silva von Benfica Lissabon holen! Er und de Ligt wären das perfekte IV Duo auf Jahre hinweg!!!