FC Bayern News

Meinungsumschwung? Rangnick-Seite bestreitet “Zusage” vor der Absage

Ralf Rangnick
Foto: IMAGO

Die Absage von Ralf Rangnick fügt der Münchner Trainersuche ein weiteres Negativ-Kapitel hinzu und vergrößert den Druck auf die Verantwortlichen. Die Bayern selbst haben offenbar mit einer Zusage gerechnet und wurden vom Rückzieher des Kandidaten vor dem Kopf gestoßen. Die Rangnick-Seite hat jedoch eine andere Sicht auf die Dinge.



Der FC Bayern hat nach den Absagen von Xabi Alonso und Julian Nagelsmann nun auch ein “Nein” von Ralf Rangnick bekommen. Der 65-Jährige möchte weiterhin die österreichische Nationalmannschaft trainieren und sich nicht voll dem FC Bayern verschreiben. Für die Münchner Verantwortlichen kam das äußerst überraschend.

Nach Informationen der Münchner tz haben die Bayern-Bosse Rangnick in den Gesprächen all seine Wünsche erfüllt. Zudem habe Rangnick seine grundsätzliche Bereitschaft signalisiert, Thomas Tuchel abzulösen.

Rangnick-Seite verneint Zusage an den FC Bayern

Laut ran bestreitet die Rangnick-Seite jedoch, die kolportierte Zusage am Montag gegeben zu haben. Zwar sei man in den Gesprächen sehr weit gewesen, jedoch soll immer klar gewesen sein, dass die endgültige Entscheidung erst am Mittwoch fällt.

Die Bayern-Verantwortlichen scheinen von dieser ziemlich überrascht worden zu sein, jedoch ist unklar, ob zwischen Montag und Mittwoch noch etwas vorgefallen ist, was die Meinung von Rangnick änderte.  Der Coach selbst betonte lediglich, dass ihm sein Engagement in Österreich viel Spaß mache.

Zudem wurde berichtet, Rangnick wolle sein Leben nicht völlig auf den Kopf stellen, indem er den stressigen 24/7-Job als Bayern-Trainer annehme.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
70 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Aussage in Live-Sendung
„Ohne Hoeneß wären Nagelsmann oder Rangnick gekommen“

Macht mich zum Boss der Bosse. Ich stelle dann Hoeneß, Hainer und Dreesen 4x ein, damit ich sie 5x rausschmeißen.

War das bei euch blauen im TV?

Wen juckt das jetzt noch, ist doch Erledigt das Thema. Warum Zeit verschwenden an Personen die durch sind.

Klingt plausibel. Da haben schon viele wieder done deal gefeiert und dem war gar nicht so.

Ist doch sch🥚ßegal, ist Schnee von gestern!

Test

Ich hab immer gesagt: In dem Alter machst du lieber Teilzeit für 2 Mio als 80h pro Woche für 10. Und wenn was gut läuft wie jetzt der Job in Austria, dann schmeißt du das nicht einfach achtlos fort.

Viele sagen jetzt: O mei, aber 30 Mio für drei Jahre! Wie kann man das ausschlagen!!
Für Rangnick geht es jetzt nicht mehr ums Kohlesche-ffeln. Der will seine Jahre genießen, bis der Sensemann kommt.

Und Kilyan Mbappé würde sagen: 30 Mio? Peanuts!

Hätte Hätte Fahrradkette…
Was alles für Unsinn in den Medien verbreitet wird. Aus Bayern Intern kommt einfach gar nix mehr raus, keiner weiß mehr was, alles Spekulationen was hier und sonst überall geschrieben wird.

Aber Calcio Berlin, die sind mit sämtlichen Interna zu Bayern ausgestattet. Nicht wahr kleines é?

Was soll das bitte sein ?
Die plappern auch nur das nach, was in den Medien Gerüchte sind. Iwo aufgeschnappt und gleich als Klickbait online gestellt…

Und du hast es gestern groß hier verbreitet!

Das war ich nicht, zu 100% der, der meinen Nicknamen ständig benutzt.

Ist doch egal, wer was wann und wo gesagt oder nicht gesagt hat; das Wichtigste ist, dass das Thema abgeschlossen ist und den handelnden Protagonisten Klarheit für ihre weiteren, hoffentlich erfolgreichen Schritte bietet.

Ganz genau obwohl die Begründung des “Nein” schon bissel Humbug ist. Wenn ich weiß, dass ich einen Vereinstrainerjob nicht mehr machen möchte, weil zu stressig und es mir beim ÖFB so klasse gefällt, brauche ich keine 5 Minuten um das dankend abzulehnen. Bei den jetzigen Argumenten kann man sich echt nur die Taschen zu halten. Klarheit ist das einzig Positive.

Aber auch der Max macht einen Riesenjob. Noch kein einziger Fehleinkauf, weder Trainer noch Spieler.

😂😂 das lustigste was ich hier je gelesen hab 😂😂

Die dislikes liegen auch daran, dass man Sarkasmus für ein indisches Pfannengericht hält.

Hier ist 75 der Höchst-IQ!

Ziemlich hoch gegriffen, aber nicht allzuweit daneben….

Wer im Glashaus sitzt,……

😂😂😂

🥳

Es ist nicht das erste Mal, dass Rangnick in letzter Minute einen Rückzieher gemacht hat. S04 und der AC Milan können das bestätigen. Von daher halte ich die Bayern Version für glaubwürdiger.

Beim AC Milan hat doch Milan irgendwann die Grenze gesetzt!

Irgendwo wurde man sich entweder nicht einig oder es ist etwas vorgefallen oder die Österreicher haben am Dienstag das Gehalt erhöht. Oder Rangnick ist echt sehr unzuverlässig. Für: „ich möchte bei den Österreichern bleiben und nicht mein Leben auf den Kopf stellen“ braucht es keine wochenlangen Verhandlungen. Gerade, ob man sein Leben auf den Kopf stellen und einen viel stressigeren Job will, überlegt man idealerweise recht frühzeitig in den Verhandlungen. So wirft die Absage auf beide Seiten ein komisches Licht. Ich finde es aber auch immer wieder erstaunlich, dass wirklich alles beim FCB irgendwie an die Medien dringt. Es ist kurios, dass wir die Namen aller angefragten Kandidaten kennen.

Sorry, bei Misserfolgen glaube ich ihnen erst recht nichts.

Lieber Ralf Rangnick,dass der Trainer Job bei Bayern stressiger ist als der Ösi Job hätte man ja vorher wissen können bevor man überhaupt in Verhandlungen tritt.. unprofessionell und respektlos.. so benutzt man die andere Seite,scheint ja nicht das erste mal gewesen zu sein.. viel Spaß im Kaffeehaus

Herrje und du glaubst diese Aussage? Dann glaubst du vermutlich auch, dass Zaragoza wegen der Sprachbarriere nicht zum Zuge kommt 😉🤦

So ein Blödsinn. Bayern ist doch selber Schuld, wenn sie ständig an Vergebenen baggern.
Rangnick den schwarzen Peter zuzuschieben ist lächerlich!

Am Ende wird man UH als Schuldigen ausmachen, egal ob es so ist oder nicht.

Der neue Trainer wird einer dieser 4 Kandidaten:
Schmidt, Favre, Flick oder Mourinho

Oder Urs Fischer

Was denken eigentlich so viele, was sie glauben zu seien?

Ich hab immer gesagt: In dem Alter machst du lieber Teilzeit für 2 Mio als 80h pro Woche für 10. Und wenn was gut läuft wie jetzt der Job in Austria, dann schmeißt du das nicht einfach achtlos fort.

Ist doch völlig schnuppe.
Zuviele “Fans” suchen immer nach einem Schuldigen. Was soll das bringen?
Was wir aber ganz sicher wissen ist, dass ohne U.H. der FCB ein ganz anderer Verein wäre.
Und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlich längst nicht so erfolgreich, gross, wirtschaftlich stark und und und

Und ohne Beckenbauer, Müller und Maier als Ausgangspunkt würde der FCB vermutlich heute noch Derbys gegen die Sechziger austragen…

Sehr richtig. Genau meine Worte. Denn ohne diese bestimmten Personen und auch
alle ehemaligen Mitarbeiter dieses Vereins, hätte auch Uli Hoeneß den Verein nicht
so erfolgreich gemacht. Den ganzen Werdegang und all seine Erfolge des FC Bayern
nur mit Uli Hoeneß Leistungen zu begründen, ist einfach nur ein Märchen.

Eine andere Frage stellt sich zudem, was U.H. während seiner Zeit beim FC Bayern
alles falsch gemacht und durch sein Tun und Handeln über viele Jahre geschadet hat.


Es gibt sehr wenig, das man nicht wieder zerstören kann…. Bitte sehen und erkennen. Ein bisschen “Geschichte ” hilft auch.

Viele sagen jetzt: O mei, aber 30 Mio für drei Jahre! Wie kann man das ausschlagen!!

Rangnick

Kohle

Rangnick wäre eine Katastrophe gewesen. Hat nix als Trainer großartiges erreicht und zuletzt in England große Probleme gehabt.

Dass man Seiten des grossen FCB sich nicht bemüssigt gefühlt hat, den kleinen ÖFB darüber zu informieren, dass man mit dem unter Vertrag stehenden Trainer, der sich mitten in der Vorbereitung für das wichtigste Turnier seit 3-4 Jahren befindet, Gespräche aufgenommen hat, zeigt halt auch ein gesundes? Mass an Arroganz. Der ÖFB hat es aus den Medien erfahren und wurde dann von RR informiert. Dass sie Ralle nicht hätten halten können war klar und man ist im Gegensatz zu Spielern bei Trainern bei der Aufnahme von Gesprächen nicht zur Info verpflichtet, aber es gehört wohl zum guten Ton. Und wenn sie es bei Leverkusen, dem DFB oder Vereinen der PL genauso halten, dann werden sie sich halt auch dort keinen guten Ruf erarbeiten.

Die Frage ist immer auch, wer am Anfang die Medien informiert hat. Eberl ganz sicher nicht, der hat bewusst in Interviews den Namen Rangnick komplett vermieden. Freund war es ganz sicher uch nicht, der ist auch immer sehr zurückhaltend. Klar, vielleicht wurde am See was ausgeplaudert, aber es kann auch genauso gut die Seite von Rangnick gewesen sein, die zuerst mit der Presse geredet hat.

Auch bei Nagelsmann war es ja hauptsächlich dessen Berater, der mit der Presse gequatscht hat und nicht die Bayern.

Generell ist es so, dass bei Transferverhandlungen, egal ob es um Trainer oder Spieler geht, die Manager/Berater der umworbenen Person das größte Interessa daran haben, dass Infos bei der Presse landen. Die Vereine oder Verbände haben eigentlich nie ein Interesse daran. Daher sind es IMO immer die Berater der umworbenen Person, die was an die Presse durchstecken.

Dominik Hager

Dominik Hager

Redakteur
Der FC Bayern begleitet Dominik bereits seit vielen Jahren durch sein Leben. Als gelernter Sportjournalist hat Dominik den FCB sogar zum Teil seines Berufs gemacht. Auf fcbinside.de deckt Dominik alle relevanten Themen bei den Profis ab.