FC Bayern News

Ten Hag für Tuchel: Kommt es zum Trainertausch zwischen Bayern und ManUnited?

Erik ten Hag
Foto: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

Nachdem Ralf Rangnick den Bayern eine Absage erteilt hat und Roberto de Zerbi und Roger Schmidt sich zu ihren Vereinen bekannt haben, könnte ein zuletzt eher als Außenseiter gehandelter Kandidat in den Fokus der Bayern rücken.



Laut BILD-Informationen kann sich Manchester-United-Trainer Erik ten Hag einen Wechsel zum FC Bayern vorstellen. In den vergangenen Wochen und Monaten war er in den Medien zwar immer wieder als möglicher Kandidat gehandelt worden, jedoch immer in einer Außenseiterrolle. Da zahlreiche Trainer keine Lust auf den Job auf die Tuchel-Nachfolge an der Isar zu haben, könnte ein Engagement des Niederländers durchaus eine Option werden.

Erik Ten Hag und Manchester United stehen in der Premier League mit 13 Punkten Abstand auf einen Champions-League-Platz nur auf Platz 6. Die Kritik an den ten Hag ist nicht erst seit dieser Saison laut geworden. Wie mehrere englische Medien zuletzt vermeldet haben, droht ihm das Aus am Ende der laufenden Saison.

United hat Tuchel auf dem Zettel

Wie die britische Times berichtet, beobachten die Bayern die Situation um Ten Hag in Manchester sehr genau und warten auf ein Signal des 54-Jährigen.

Trotz der berechtigten Kritik gibt es allerdings einige Argumente, die für eine Verpflichtung des United-Coaches sprechen. Auch wenn seine Zeit in Manchester etwas an seinem Ruf gekratzt hat, spricht vor allem seine Zeit als Trainer der zweiten Mannschaft des FC Bayern für eine Verpflichtung. Außerdem konnte er sich europaweit einen Namen machen, als er 2018/19 eine äußerst junge Ajax-Mannschaft bis ins Champions-League-Halbfinale führte.

Ein Trainer-Tausch mit Manchester United könnte in diesem Sommer also tatsächlich Realität werden. Denn: Thomas Tuchel soll der Favorit auf die Nachfolge von ten Hag bei den Red Devils sein. Tuchel will aber erst nach dem Halbfinal-Rückspiel gegen Real Madrid mit der Kontaktaufnahme in Richtung Manchester warten, wie die BILD vermeldet.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
100 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Nein… Dann werden wir ManU 2.0

Sind wir die letzten 3 Jahre über schon längst.

Grundsätzlich finde ich die Idee mit einem Tausch gar nicht so schlecht. Wobei mir City als Tauschpartner noch lieber wäre. 😉

Der FCB ist nicht Meister geworden die letzten drei Jahre???

Manu ist untrainerbar
Wer ist dort nicht gescheitert nach Sir Alex?Alle!
Woher ihr immer wisst wer gut passt oder nicht passt
Ist schon wirklich erstaunlich und amüsant

Wer ist nicht alles bei uns gescheitert?
Ancelotti, Kovac, Flick, Nagelsmann, Tuchel – auch alle nach Pep.

Aha. Flick gescheitert. Mit wievielen Titeln im Gepäck?

Definiere: gescheitert!
Titel hatte Ancelotti mit Bayern genauso wie Kovac, Nagelsmann und Tuchel auch geholt.
Ich definiere gescheitert in diesem Kontext so, dass Flick ebenso wenig wie Vorgänger/Nachfolger den Dreiklang Spieler / Management und Öffentlichkeit komplett hinter sich vereinen konnte und ohne interne Sabotage in Ruhe die eigenen Vorstellungen gemäß Konzept umsetzen konnte.

Dreiklang 😂😂😂 . Ich halte nichts von einer Rückkehr von Flick aber einen Trainer, der alle möglichen Titel geholt hat, als gescheitert zu bewerten, weil er den “Dreiklang” (ist in diesem Kontext wahrscheinlich eine eigene Erfindung) nicht herstellen konnte? Junge, Junge, das ist aber ganz großes Kino.

Sehe Flick und Nagelsmann nicht als gescheitert an.
Flick hat in zwei Jahren 7 Titel geholt und ist in der CL im 2. Jahr wegen Verletzung Lewandowski gescheitert.
Nagelsmann hat im 1. Jahr ‘nur’ die Meisterschaft gewonnen und war im zweiten Jahr noch an allen drei Titeln dran.
Beide sind wegen Unstimmigkeiten mit Brazzo – unnötig – gegangen worden.

Trifft das nicht such auf Bayern zu Ancelotti ,Kovacs,Flick, Nagelsmann, Tuchel.

Quatsch. Ten Hag ist ein Toptrainer.

Deswegen spielt ManU nächte Saison auch nicht Europäisch.

Wenn man sich nur ansatzweise mit Fussball beschäftigt, dann weiß man, dass ManUnited in den letzte 10 Jahren so ziemlich jedes Problem hatte, das es gab; die Trainer waren das geringste. Frag mal Louis van Gaal!

Erik ten Hag ist die F-Lösung.
Aber immer nur weiter dem Untergang entgegen wirken.

Eher die t-Lösung. Aber keine unbedingt schlechte. Wenn Alonso und Klopp nicht zu haben sind, warum nicht ten Hag?!

Warum hat er Sancho dann nicht in die Gänge gebracht?
beim BVB blüht er wieder auf …

Hier glaubt doch nicht wirklich jemand den Spekulationen der Bild. Wieviele Trainer haben die schon in die Verlosung gebracht? Es geht doch eh nur um die Schlagzeile, der Wahrheitsgehalt ist doch dabei völlig uninteressant. Jetzt kommt Guardiola auch wieder ins Spiel. Ich bin mir sehr sicher, das Bayern einen geeigneten Trainer finden wird. Das wird wie immer nicht jedem passen, aber wer anders als die Verantwortlichen wird es entscheiden?

Wäre ja noch schlimmer als Rangnik

Irgendjemand muss es ja machen, falls Johann Cruyff (leider) nicht aufersteht. Auch dann würde hier genölt:

Koan Cruyff
Koan Rangnick
Koan …

Ich habs vor Tagen schon gesagt. Es kommt soweit, dass viele #KoanRangnicks froh wären, er hätte zugesagt. Und zu ten Hag droht noch eine weitere Abstufung: Mourinho.

Ne kann gerne bei United bleiben wir wollen kein Ten Hag!!!!!!

Oh doch.

Akkusativ (wen oder was)
Keinen statt kein
Bei 🎶 „Ein Rudi Völler“ darf man das.

Ist bloß ein Bot…

das darf nicht passieren

Ich würde den gut finden . United ist einfach ein untrainierbarer Haufen .

bei Ajax hat er krassen Fußball spielen lassen , er kennt Bayern . Gebt ihm Robben als co Trainer der wäre sehr gut für die Stimmung in der Kabine und für die Fans und fertig .

er ist keine 1 a Lösung aber von allen genannten die letzten Wochen für mich die beste und sinnvollste …

und bayern hat keinen untrainierbaren Haufen? meinste der ist besser als TT oder JN?

Nein besser ist er nicht . Aber weder tuchel noch nagelsmann werden uns nächste Saison trainieren . und ja ich finde ihn besser wie Rangnick , schmidt , Favre .
ETH steht für Ball Besitz Fußball den Bayern ja eigentlich auch spielen will . Bayern muss dringend die satten Spieler los werden und hungrige kaufen . dann kann das was werden . bleibt der Kader so , dann wird kein Trainer der Welt was draus machen können …

Bei den FCB Amateuren und in Amsterdam hat er beeindruckende Arbeit geleistet. Den Chaoshaufen ManUnited sehe ich ihm genauso nach, wie ich Graham Potter die erfolglose Zeit bei Chelsea, Emery den fehlenden Erfolg bei Arsenal und Heynckes den fehlenden Erfolg auf Schalke nachsehe; da war jeweils eher der Vereinszustand und die Gegebenheiten das Problem und nicht der Trainer.

Würde EtH jetzt nicht als großen Knall abfeiern, ihn aber ggü. einem Rangnick, Favre, Schmidt, Zidane, Rose, Garcia, Mourinho, Lopetegui, Conte klar bevorzugen.

EtH steht für offensiven und kultivierten Fussball, hat bei Ajax und den FCB RL bewiesen Mannschaften bauen und junge Spieler formen zu können.

Dazu würde EtH die Chance auf de Jong im MF erhöhen und endlich für etwas mehr Spielkultur und weniger Leichtathletik erhöhen.

Halte ihn in der Tat für eine der besten realistisch verfügbaren Alternativen; zudem sollte er ja ablösefrei sein wenn man den kolportierten Plänen des Ineos Teams glaubt.

EtH? Warum nicht!

Last edited 23 Tage zuvor by Grosser Zé

YES, why not ? 👍

Stimmt wohl im Großen & Ganzen, wobei ich Rose auch für einen starken Coach halte.

Was ist mit Amorim? Kommt der nicht infrage, weil Killerkalle einen “Senior” will? Wurde wegen Rummenigge Arne Slot gar nicht erst angefragt??

Was ist mit Gianpiero Gasperini: Unzweifelhaft ein Top-Trainer und alt genug für Kalles Kriterien.

🙄

Bitte nicht!

Wäre doch super, Kimmich und Goretzka würden im Strahl ko*tzen…

absturz. aber besser als Favre oder Rose

Wäre, gar nicht so schlecht kann junge Spieler entwickeln, kennt die DNA von fcb! War bei Ajax top. Würde bestimmt bei matha Freuden Sprünge auslösen!. Nur weil er ManU keinen Erfolg hattr. Schließt ihr gleich darauf das, es, bei uns nicht klappen wird.! Würde es, total begrüßen wen ten Haag zu uns kommt!

hast also keine Ahnung…

Und was macht dich zum Experten du Schwachkopf? Immer diese neunmmal klugen Sprüche hier…wie im Kindergarten

Last edited 23 Tage zuvor by Der Besserwisser

Ist offenbar ein Kleinkind.

Zur Trainersuche ein schöner Kommentar aus dem Umfeld Emerys:

Unai Emery, who was a Bayern target before he extended his Aston Villa contract, had his reservations about Bayern as the club does not tend to cede power to a manager, give them the type of authority Emery wants or permit the number of coaches and staff members the Spaniard likes. Emery was also thought to be wary of the public nature of some of the Bayern executives and their willingness to air views and grievances in public 
(Quelle: The Athletic)

“Verstehe” ich nicht 🥳😜🤭

Google Translator..hat Ze auch nützen müssen

Ach Guudsje, nur weil bei euch Hessen Englisch als Abiturfach beliebig abgewählt und durch rhythmisches Sportklatschen ersetzt werden kann ist das nicht überall so.

Wie du schon richtig schreibst: Aus dem Umfeld von Emery, also gleich NULL Wert.

Übersetz mal.😂😂😂

Pendejo…

Klar. Das ist so in München. War aber schon immer so. Dafür bekommst du mehr Geld, pünktlich von einem seriösen Geschäftspartner bezahlt, stehst im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und bekommst einen Haufen Nationalspieler serviert. Einer wie Hitzfeld empfand dies als paradiesische Verhältnisse. Dafür hast du aber auch ein paar starke Männer im Umfeld die mitreden wollen, aber auch können weil sie selber große Spieler waren und nach ihrer Karriere große Sportfunktionäre geworden sind. Kann ja auch hilfreich sein, wenn man das entsprechend als Chance begreift. Ich hab doch tausend mal lieber einen Mann wie Uli Hoeneß an meiner Seite als einen Roman abramowitsch. Im Team die Dinge zu entscheiden. Schöner geht’s doch nicht. aber du musst ein Typ dafür sein…

Einige aus der heutigen trainergeneration sehen dies aber anders. Viele Trainer sind eitler und empfindlicher geworden. Der Trend ist offensichtlich. Aber das alle das so sehen, halte ich für übertrieben daher gebrabbelt. Vor etwas über einem Jahr hat sich Tuchel noch ehrfürchtig für den bayernjob bedankt.

Last edited 23 Tage zuvor by René

@Rene

Nicht die Trainer sind empfindlicher geworden, sondern die Spieler. Zu viele Diven, die man nicht kritisieren darf, sondern “empathisch” behandeln muss.

Der letzte Bayern Trainer, der Hoeneß neben sich hatte war Guardiola. Und selbst dem wurden die meisten seiner Wünsche verwehrt.

Statt Neymar bekam er Götze, statt Verratti Vidal, statt Suarez Douglas Costa. Nur “Thiago oder Nix!” wurde als Antrittsgeschenk gewährt – die 25 Mio waren schon damals eher Peanuts für den FCB.

Davor hatte Heynckes Hoeneß neben sich. Aber auch der bekam nur ein einziges Mal einen Spielerwunsch vollumfänglich erfüllt – und was war Martinez. Das bis dahin größte Transferrisiko der FCB Historie: 40 Mio für einen Spieler, den in der BL – und beim FCB – keiner kannte außer Heynckes selbst.

Alle anderen Trainer nach Pep hatten Hoeneß nicht neben sich, sondern hinter sich: und zwar in Trittweite seines rechtes Fußes mit dem er den Ball 76 in den Belgrader Himmel geschossen hat.

Solange beim FCB ehemals kompetente Leute wie KHR und Hoeneß, deren Zeit aber bereits längst vorbei ist, gemeinsam mit fachfremden Finanzern wie Dreesen und Diederich und umgarnt von einem pensionierten Ex-Sportartikelmanager Trainer- und Spielerpersonalentscheidungen treffen, anstatt diese dem Sportvorstand und Sportdirektor zu überlassen und denen lediglich den wirtschaftlichen Rahmen für die anstehende Saison zu stecken, wird das nichts beim FCB.

Deinen Beitrag können sie sich unsere Vereinsoberen ausdrucken, einrahmen und aufhängen.

Und wenn sie sich das nächste Mal wunder, warum es nicht läuft…einfach mal nen Blick drauf werfen. Das könnte für Klarheit sorgen.

@….Ze

Absolut zutreffend.

was hätten Veratti, Neymar und Suarez damals zusammen gekostet? Bist du wirklich der Meinung, dass der Verein so große finanzielle Mittel besitzt, um in einer Transferphase 3 Topspieler zu kaufen? Das gab es in der Form noch nie und das wird es Zukunft auch nicht geben. Unabhängig davon, in Müchen haben immer alle zusammen über die Vorschläge des sportlich Verantwortlichen entschieden. Selbst unter UH als Manager gab es keine Alleingänge. Warum sollte der Verein was daran ändern. Sein Erfolg beruht auf eben dieser Zusammenarbeit!
Natürlich wäre es trotzdem besser, wenn man Eberl erstmal in Ruhe arbeiten lassen würde und sich der Presse stellt, wenn es etwas zu sagen gibt. Das gilt natürlich auch für UH!

Neymar hätte man für 222 Mio weiter verkaufen können!

Suárez…

Und warum hatten sie in nicht an der Seite. Weil es lauter Selbstdarsteller waren sind . Wie ein Tuchel und nagelsmann und flick. Denen ging es nur um sich und nicht um den Verein. Auch ein Pep war nur auf sich aus und nicht den Verein. Das waren nur Heynckes in jüngerer Vergangenheit. Den hat der Verein was bedeutet und Hitzfeld der war auch mit dem Herzen hier die anderen alle bicht

@….Ze

Treffender kann man es nicht ausdrücken.

Emery hat aber die Reißleine gezogen vor Ulis Logorrhöe bei der FAZ.

Ten Haag???
Dann können wir uns gleich in der Conference League anmelden.

Last edited 23 Tage zuvor by Johannes

Der FC Bayern sollte sich langsam aber sicher mal um sein Image und seine Außendarstellung sorgen… Wahnsinn was da die letzten Jahre so abging…. Jahrzehntelang alles aufgebaut und in wenigen Jahren alles zerstört….

Wissen wir alle, irgendwann ist auch mal gut.

Ich frage mich welche Tür sich da jetzt überraschend geöffnet hat. Da fallen mir eher Guardiola, Klopp, Flick und Löw ein. Vielleicht noch Zidane, der seine Sprachkenntnisse erweitert.

Ja wahrscheinlich hat der Zizou beim Uli direkt durchgerufen und auf perfektem Urbayrisch erklärt,wie er die Bayern nächste Saison gerne spielen lassen würde.

Der Uli war davon so beeindruckt,dass er dem Max gesagt hat…”den will ich haben, oder Du trainierst die Truppe selbst.”

😁 😆 😂 🤣 🤣

Wäre aktuell vielleicht die beste Lösung. ETH ist ein guter Trainer, ManU ist da kein Maßstab. Dort scheitert doch jeder.

Da kenn ich noch so einen Club, wo jeder scheitert. Dann passts ja.

Warum nicht?
Besser als Löw oder Lopetegui oder sonst komische Namen, welche durch die Gazetten kursieren.
Van Bommel ist auch noch nicht durchs Dorf getrieben worden.

Irgendjemanden werden die schon finden. Vielleicht der Trainer von der Frauenmannschaft. Der weiß wie man Meister wird

War gestern übrigens ein tolles Spiel. Freue mich schon darauf das Pokalfinale in Köln live zu sehen.

Artikel mit einem Fragezeichen in der Überschrift sind eine journalistische Bankrotterklärung.

Trainungsauftakt ist Mitte Juli. Dann sollte es lt Supermax einen neuen Trainer geben. Und lt unserem Metaphoriker Max hat sich eine Tuer geschlossen, die Rangnicktuer, zur Ueberraschung und Enttäuschung der Granden, eine neue geht gerade? Auf. Angesichts der 2, 5 Monate koennen noch viele Tore auf und zugehen. Neuverpflichtungen taetigt man ueblicherweise auch erst am Ende der Transferperiode und der Trainer hat damit lt Pate sowieso nichts am Hut. Der soll die jungen Herren umarmen. Ohnehin hat jeder Trainer, der trotz Vertrag, also einer Beziehung, “zu frueh fremd kommt” keinen Charakter, wie die Psychoanalytikerin und Beraterin des Paten, Susi, weiss. Frueher haette man ( Frau) das “zu fruehe Kommen” zumindest nicht als Charakterschwaeche betrachtet. Und Beziehungen werden ohnehin ueberbewertet.

gott bewahre

Also ich finde Erik ten Hag, ist ein guter Trainer der einfach nicht zu Man U. passt viele Trainer scheitern dort seit sir Alex. Er hat bei uns immer gute Arbeit geleistet in der 2ten Mannschaft, man hast gesehen dass er mit jungen Spielern kann siehe (de Ligt)

Ten Hag ist schon ein Top-Trainer, die Frage ist lediglich ob er die Spieler für seinen Fußball bekommt. Bei Ajax war dies der Fall, bei ManU nicht.

Ten Hag ist ein guter. Mit unserer zweiten in der zweiten Liga spielen, das muss man erst mal hinbekommen.

Eine Zweitvertretung kann nicht in der 2. Liga spielen. Bayern II war somit noch nie Zweitligist. Und Meister in der 3. Liga ist man mit SH als Trainer geworden. Das ist dieser SH, der sich am Samstag richtig gefreut hat, mit seinem VfB gegen uns gewonnen zu haben.

Ten Hag könnte passen. Aber egal welcher Trainer kommt, er muss sich auf den Verein und die Mannschaft einlassen können. Einen großen radikalen Umbruch wird es wohl kaum geben. Dafür hat der Verein gar nicht die finanziellen Möglichkeiten. Außerdem muss man dafür Spieler verkaufen, die einen Vertrag haben. Somit muss ein Trainer mit den meisten vorhandenen Spielern klarkommen…

😂 😂 😂 😂 😂 😂 😂 😂 😂

In welcher Galaxie soll Ten Haag besser sein als Tuchel?

Bitte nicht. Das wäre ein Tausch bei dem ManU gewinnt und der FCB verliert.

Ten Hag sein Name ist leider durch ManU stark verbrannt, ich bin trotzdem der Meinung daß er ein guter Trainer ist, der mit Ajax ordentlich was abgerissen hat.
warum nicht sag ich da

Sag ich schön seit Monaten !

Wäre für Manu ein guter Tausch.

Den Gedanken habe ich hier schon vor Wochen ins Spiel gebracht…

So wie Eberl gestern gesprochen hat, gehe ich davon aus, dass Flock kommt. Der wollte nicht mehr in der Liga arbeiten und war schon bei Barca. Doch da ist ne Tür wieder aufgegangen. Evtl. Auch bei Hoeness. Insofern würde das zu den Andeutungen passen.

Bitte bloß nicht diese voll Katastrophe ETH der ist doch eine Komplette Null..

So wird es geschehen