FC Bayern News

Zelte nie abgebrochen: Bayern-Bosse träumen von Guardiola-Rückkehr

Pep Guardiola
Foto: IMAGO

Schaffen die Bayern-Bosse bei der Suche nach einem neuen Trainer den ganz großen Wurf? Die Münchner Verantwortlichen sollen von einer Rückkehr von Pep Guardiola träumen.



Mit Blick auf die Trainersuche beim FC Bayern ließ Max Eberl nach der 1:3-Niederlage beim VfB Stuttgart aufhorchen. Der Sportvorstand erklärte: “Im Leben ist es manchmal überraschend: Es gehen Türen zu, du bist maßlos enttäuscht. Und auf einmal gehen Türen auf, bei denen du vor drei Wochen gedacht hast, das ist unmöglich.” Eberl sagte weiter zu den anwesenden Reportern: “Damit lasse ich euch allein.”

Könnte Eberl damit vielleicht eine ganz große Lösung meinen? Die Rückkehr von Pep Guardiola?

Nach kicker-Informationen wird an der Säbener Straße getuschelt, dass die Bosse des deutschen Rekordmeisters von einer Rückkehr Guardiolas träumen.

Demnach hat der Katalane nach dem Abschied 2016 seine Zelte in München nie ganz abgebrochen. Der 53-Jährige besitzt noch eine Wohnung in der bayrischen Landeshauptstadt und ist auch immer mal wieder zu Besuch in München.

Frühzeitiger Guardiola-Abschied von ManCity?

Guardiola trainierte die Bayern von 2013 bis 2016. Er wurde dreimal Deutscher Meister und gewann zweimal den DFB-Pokal. Die Champions League konnte er mit dem FCB aber nicht holen. Wie das Portal fussball.news berichtet, wird in Beraterkreisen erzählt, dass Guardiola deshalb “seine Geschichte beim FC Bayern noch nicht fertig geschrieben hat”.

Möglicherweise könnte ja die Aufgabe reizvoll für ihn sein, die Bayern in die Neuauflage des “Finale Dahoam” zu führen – das Champions League-Finale 2025 findet wie 2012 in der Allianz Arena statt.

Nach seiner Zeit in München wechselte Guardiola zu Manchester City, wo er bis heute tätig ist. Sein Vertrag bei den Skyblues läuft noch bis 2025, doch in englischen Medien kursieren Berichte, wonach er Manchester schon diesen Sommer verlassen könnte.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
95 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

das wäre Mega geil 😊

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Bayern nur einen Interimstrainer suchen, deshalb auch die Absage von Rangnick. Der soll ein Jahr überbrücken, bis Guardiola oder Klopp frei sind, dies wären die einzigen 1A-Lösungen für die Bayern!

Klingt logisch

Ganz ehrlich bin ich mir nichtmal so sicher, dass Klopp so gut nach München passen würde, wie er nach Dortmund oder Liverpool gepasst hat.

Klopp wird niemals bei uns Trainer!
Als wenn er im Westfalenstadion, als Bayern Trainer an der Seitenlinie steht, das wird niemals passieren.
Die fackeln in Dortmund direkt seine “Statue” ab

@Roy…

So schauts aus!

Es ist so viel Zeit vergangen, seit er von Dortmund weggegangen ist – also ich würde seine Vergangenheit nicht als Totschlag-Argument sehen. Hitzfeld ist DIREKT von Dortmund nach München gegangen.

Ich bin eher skeptisch bezüglich der Spielweise. Er ist der ideale Mann für den Herausforderer – nicht unbedingt für den Favoriten.

Aus dem selben Grund bin ich mir auch nicht sicher ob er gut zu z.B. Real passen würde.

Naja, wo wir momentan stehen, sind wir definitive Herausforderer, also ideal.

Last edited 18 Tage zuvor by Halb-volley

Wenn kommende Saison, vor Saisobeginn die Trainer und Mannschaftskapitäne wieder obligatorisch nach ihrem Favoriten für die Meisterschaft gefragt werden, dann glaubst du, die werden Bayern München als den Underdog sehen?

Also ich glaub das nicht.

Würde uns die Presse auch nicht durchgehen lassen.
Wenn ein neuer Trainer, der als Ziel vorgibt, man wolle sich für die CL qualifizieren – glaubst du, man würde ihm das durchgehen lassen?

Kloppo zeichnet sich aber gerna dadurch aus, dass er versucht, seinen Spielen den Druck zu nehmen. Man müsse selber NICHT gewinnen. Man könne nichts verlieren, sondern nur gewinnen. Druck hätten die anderen – man selber hätte keinen Druck. Etc.

In München MUSST du mit dem Druck auskommen. Du muss dich dem STELLEN und damt klarkommen.

Und da bin ich mir enfach nicht schlüssig, ob Kloppo das genauso gut kann? In dieser Position hab ich ihn bisher noch nicht erlebt.

trotzdem, Bayern ist der Bayer-Verfolger, nicht mehr und nicht weniger.

Da hast Du zumindest mal zu 100% recht!👍

Last edited 18 Tage zuvor by Club-Manager

Mit Hitzfeld hast du Recht, allerdings hat die Rivalität heute ganz andere Dimensionen, dass war vor 20 Jahren noch nicht so wild.

Aktuell sind wir der Herausforderer von Leverkusen 😉

Wir brauchen einen ganz großen Umbruch, vielleicht auch mal eine komplett neue Art Fußball zu spielen.
Entweder wir wollen den Dominaten Guardiola Ballbesitz Fußball, oder den Jürgen Klopp Heavy-Metal Fußball

Vor allem bräuchten wir einen Trainer, der die Ressourcen des NLZ nutzt. Dafür hat mans doch gebaut.

Bezüglich Spielweise: Die Situation in der Bundesliga ist doch, dass sich die meisten Klubs feiern, wenn sie gegen Bayern München einen Punkt holen. Die Teams geben den Bayern selten den Platz für schnelles Umschaltspiel.

Die Frage stellt sich für mich also gar nicht primär.

Natürlich musst du als Klub mit hohen Ambitionen auch Umschalten können – aber in der Regel wirst du gegen destruktive Teams spielen und muss mit technisch versiertem Ballbesitzfussball die Lücke finden.

Hätte Leverkusen keine solche Mega-Saison gespielt, hätten wir anstatt Kim und Upamecano zwei Bomben IVs engagiert (oder Stanisic behalten), hätten wir die Holding6 bekommen … dann könnten wir Deutscher Meister werden, gegen Real würden wir mit einem 2:0 nach Madrid fahren und hätten gute Chancen auf den CL Titel. Mit dem Double im Sack wäre es eine Mega-Saison, alle würden sagen der Umbruch hat geklappt. FC Bayern forever. Also es hat eventuell an zwei IV-Verpflichtungen und einer versäumten Mittelfeldverpflichtung gefehlt. Aber es war auch sehr verlockend die kostenlosen Laimer und Guerrero als MF-Heilsbringer zu sehen. Auch kreativ, alleine auf Musiala zu bauen war ein kleiner Fehler, Allerdings war der Formeinbruch von Goretzka, Kimmich und Davies nicht abzusehen. Gravenberch als MF-kreativ-Nachwuchstalent wurde nicht ersetzt. Pech mit vielen Verletzungen, Gnabry und Coman praktisch nicht anwesend und Sane spiel fast nur angeschlagen. Müller hat in der Tat, diese saison den ersten Signifikanten Alterseinbruch. Es kam also ganz schön dick, die Fehler, die gemacht wurden, waren primär im Management, Brazzo, Kahn, Hainer, Hoeness, Rumenigge, Dreesen … keiner von diesen Experten hat es gesehen und sie alle haben nicht richtig reagiert bzw. gar nicht erst agiert. Tuchel und Nagelsmann mussten mit dem Scherbenhaufen zurecht kommen. Weil das nicht ging, wurden sie als unfähig und Nicht-Bayern-Like ruck zuck gefeuert. Tja und da stehen sie nun, die Kollegen an der Säbener Strasse mit dem Papst vom Tegernsee und wollen immer noch nicht einsehen, dass SIE es sind die die Fehler machen. Wenn Hoeness nix mehr einfällt, dann klagt er Tuchel an, warum er denn nicht 2 Spieler aus dem NLZ zu europäischen Superklasse-Kickern gemacht hat. Hoeness käme nicht auf den Gedanken dass er einen Denkfehler hätte, aber das macht er generell nicht sonst wäre er nicht ins Gefängnis gekommen.

Das hire-and-fire der letzten Jahre fällt ihnen jetzt so richtig auf die Füße!

Den Stuss hättest du auch kürzer schreiben können!
Hätte hätte Fahrradkette
Hätte der Hund nicht geschi hätte er einen Hasen gepackt 😂

Gott sei Dank,dann bin ich ja beruhigt!Er ist nämlich auch eine Heulsuse und ein sehr schlechter Verlierer!

🤣🤣🤣🤣🤩👏👏👏👏👏👏

Nope..Diese Lösung wurde offiziell mehrfach ausgeschlossen..wobei der FC Hollywood ist eben wieder der FC Hollywood ..nichts ist unmöglich

😂😂😂

wenn das so ist und JETZT ein übergangstrainer gesucht werden sollte, dann ist den verantwortlichen nicht mehr zu helfen. die kommende saison ist die WICHTIGSTE der letzten 10 Jahre! es ist WIEDER “cl finale dahoam”. ich werde nie vergessen, wie ich niedergeschmettert am 19.05.12 aus der arena ging. 2025 muß es klappen den pott im eigenen stadion zu holen. jetzt oder nie!

wäre positiv – mit Müller als Co Trainer/Spieler

Und mein Onkel ist der Kaiser von China. Ralf Rangnick sagt uns ab, aber Guardiola will kommen – Ist klar.

Und er ging damals, weil er den Spielerverkauf von Kroos nicht verhindert bekam, den unser Don seinerzeit nicht zu höheren Gehältern halten wollte. An der Ausgangslage, dass der Trainer nicht über die Einkäufe entscheidet, hat Tuchel oft genug öffentliche Äußerungen abgegeben. Selbst der Don hat es in seinem letzten Interview kritisiert, dass ein Trainer doch bitte gefälligst die Spieler weiterentwickelt, die der Verein ihm gibt. Damit sind “Tiago oder nix”-Statements dann endgültig Geschichte. War übrigens auch ein grandioser Einkauf.

Naja, die Erfolge von Toni Kroos sprechen für sich. Wir haben dann lieber einen Top-6er beispielsweise mit Cruisance von MG gekauft, Millionen für einen Gravenberch in den Sand gesetzt, statt es einmal richtig zu machen. Vielleicht wäre es besser, Pep mehr einzubinden als nur auf den Bauch zu hören.

Naja die Millionen für Gravenberch waren nicht wirklich „in den Sand gesetzt“ – laut TM hat man ihn für 18.5mio gekauft und für 40mio verkauft

aber, er war als Nachwuchs-/reserve-Kreativkraft gedacht. Man hätte einen anderen ambitionierten jungen offensiven MF holen müssen, aber auch das wurde vergessen.

Übrigens, Gravenberch hat Millionen gebracht, weil er unter 20 Mio. kostete und 40 Mio. einbrachte. Also nichts in den Sand gesetzt. Als Verkäufer war Salihamidzic gar nicht schlecht.

Wird leider ein Traum bleiben

Warum? Guardiola hat erst kürzlich in einem Interview betont, dass er in München gescheitert ist. Er ist ehrgeizig genug, um das gerade zu rücken!

Als sich City nach Alonso erkundigt hat, hab ich mir auch so meine Gedanken genacht.
Ich würde das nicht komplette ausschliessen.
MAn stelle sich das mal vor: pep zurück in der Bundesliga. Und die Presse schreibt, dass er nur die 5te Wahl war. Hahaha…

Und am Ende stünde Eberl nach all dem Mist, den er verzapft hat, auch noch als der da, dem der “absolute Coup gelungen ist”. Der fleischgewordene “Bayerndusel”

Ich würde es ihm gönnen.

Was ist so außergewöhnlich an Guardiola? Bei Bayern nix gerissen wenn man die Mannschaft sieht, die er zur Verfügung hatte. Bei City brauchte er Jahre und gut eine Milliarde bis er CL Sieger wurde. Bei Barca hatte er ne Mannschaft mit der so gut wie jeder erfolgreich gewesen wäre. Also was ist so außergewöhnlich an Pep?

LOL Du Kenner… Nix gerissen? Unter Guardiola haben die Bayern wohl den besten und dominantesten Fußball aller Zeiten gespielt, lediglich der CL-Titel hat gefehlt!

So sieht es aus.
wir haben uns lediglich 2x gegen Real auscoachen lassen.

Ansonsten war das wirklich sehr guter Fussball.
Mir würde kein Spieler einfallen, der sich bei Guardiola nicht weiter entwickelt hat.

Sollte das wirklich realisiert werden, wovon ich überhaupt nicht ausgehe, kann ich nur hoffen, dass man ihm einen jungen smarten Co-Trainer mit an die Seite stellt, der das Zepter in 3-4 Jahren übernehmen kann.

Naja, gegen Barca und Atlético haben wir auch ausgesehen wie eine Schülermannschaft. Guardiola war im Vergleich zu Heynckes (dominantes Flügelspiel, Lahm und Alaba überlaufen) international ein Rückschritt. Der Versuch, hier Xavi/Iniesta-Klone zu installieren passte nicht.

😂😂😂

Meinst du das Halbfinal-Rückspiel gegen Atletico 2016? Das war das beste Bayern-Spiel, das ich je gesehen habe. Über 30 Schüsse auf’s Tor der damals defensiv mit stärksten Mannschaften der Welt. Dass Bayern (auf Grund der Auswärtstor-Regel, verschossener Elfmeter, eines surreal guten gegnerischen Torwarts, Bayern-Pech) ausgeschieden ist, grenzt an ein Wunder.

hinterlaufen

Und der CL Titel ist der schwerste. Ausser man heißt Real Madrid. Dann bekommt man den geschenkt bzw. gepfiffen.

So schauts aus.

Lediglich? 3 mal hintereinander im HF, immerhin, ausgeschieden, aber vor allem auf welche “interessante” Art und Weise. Tuchel waere spaetestens beim 2.Mal zumindest verbal gesteinigt worden. Denn da waren bemerkenswerte ( taktische) Fehler des Herrn Pep im Spiel. Der Klassiker bei den hiesigen Groupies ist, dass immer die, die man nicht hat oder die, die mal hier waren, die Groessten sind oder dazu werden. Klopp z. B. auch. Da werden alle seinerzeit durchaus kritisch betrachtete Dinge einfach ausgeblendet. Bei Tuchel laeuft es genau umgekehrt. Uebrigens : Pep und Klopp werden in Sachen Kader mindestens aehnlich kritisch wie Tuchel sein.

Seh ich komplett anders! Auch die Punkteausbeute im zweiten Jahr in der Liga war mangelhaft. Wie oft hat man sich die Spiele nicht ansehen können weil es eher nach Handball ausgesehen hat?
Dann wird hier über TT geschimpft weil er neue Spieler will aber gleichzeitig ein Pep gefordert der sich bei City ne Mannschaft zusammen gekauft hat wie auf der PS.

😂😂😂

Die Titel haben andere auch geholt

@…Andy

So ist es!
Nie haben wir fußballästhetisch besser gespielt als in den 3 Jahren unter Pep.
Immer alles nur am maximalen Erfolg– dem CL-Titel– zu messsen ist eine typisch deutsche Krankheit.
Und unter Bayern-Fans ist diese Krankheit wohl am stärksten ausgeprägt.
Wir kamen unter Pep 3x hinterinander ins CL-HF. Das ist keine Selbstverständlichkeit, wie seinerzeit schon Ottmar Hitzfeld richtig anmerkte, als kurz nach Peps Abgang die erste Kritik an ihm aufkam, weil er diesen Titel mit uns nicht gewonnen hatte.

Nix gerissen halte ich auch für falsch, aber den besten Fußball hat man eindeutig unter Heynckes gespielt. Guardiola hatte damals eine unfassbar gute Mannschaft: Neuer, Lahm, Schweinsteiger, Martinez, Robben, Ribery, Lewandowski, Hummels, Boateng, Thiago, Müller etc. und die waren damals auch noch alle im besten Fußballeralter!

Im Nachhinein hat man mit Sicherheit den besten Ballbesitzfußball gespielt, aber mit dieser Mannschaft hätte Guardiola mindestens einmal die CL gewinnen müssen. Deshalb kann ich gut nachvollziehen, dass er die Zeit in München selbst als gescheitert bezeichnet.

Er hat bei uns nichts gerissen, sag mal verstehst du irgendetwas vom Fußball. Wir haben unter Pep den besten und erfolgreichsten Fussball gespielt. Ausser der CL was auch an den vielen Ausfällen lag. Also nicht so einen Mist schreiben einfach mal zuerst nachdenken und dann drücken.

Den besten und erfolgreichsten Fußball? Den besten und erfolgreichsten hat man unter Jupp gespielt! Auch unter Flick war er besser und erfolgreicher. Auch unter Hitzfeld war er nicht schlechter und sogar erfolgreicher! Pep hat sich in jedem Cl-halbfinale vercoacht! 0-4 Zuhause gegen Madrid als Titelverteidiger…. Dazu alle Leistungsträger in ihrer Prime! Pep ist gescheitert in München! Und ohne ne Milliardentruppe wäre er es auch in City.

Du bist auch gescheitert! An der Wand, an die du als Kind vermutlich zu oft mit der Schaukel geknallt bist 😂😂

Wie kann man solch einen Müll erzählen! Vom Fußball hast du anscheinend überhaupt keine Ahnung!

Pit halt deine Fre sse!

Das wäre ein absoluter Traum, Pep ist nach wie vor der beste Trainer der Welt. Diese Dominanz die wir mit Pep hatten war unglaublich, hat leider nie für die CL, da er Auswärts im Halbfinale immer nervös wurden und Quatsch gemacht hat, aber für mich ist er der beste Trainer den es gibt. Aber ich denke der dass es unmöglich ist dass er zurückkommt.

Ich bin ein klarer TT befürworter und stehe weiterhin dazu, doch wenn Juppel nicht bleiben will (was ich verstehen kann wegen dem Wurstmann) und sich die Tür zu Pep öffnet, dann kann ich damit leben. Ich hoffe inständig, dass Pep der Einzige ist, der Juppel ersetzen darf. Wenn nicht Pep, dann keiner.

Jetzt weiß die Journallie schon von was die Entscheidungsträger in München träumen… sehr interessant!
Und schon folgen die üblichen Kamellen über die Unfähigkeit der Vereinsführung und das basierend auf Vermutungen. Fakten und Tatsachen lässt man da einfach außen vor.

Kennst du doch mittlerweile hier!😉

Das wäre einfach zu schön

Heute nachmittag dann der Artikel: “Auch Pep sagt Bayern ab”.
Erst hypen, dann Luft raus lassen, so geht Clickbait.

so ist es

Neururer sagt Bayern vorsorglich ab. „Mein Platz ist bei Sport1. Es ist keine Entscheidung gegen Bayern. Die Verhandlungen waren noch in der Vorphase (hat sich keiner gemeldet), aber sicher ist sicher.“

Absolut unrealistisch aber wir klammern uns im Moment offenbar an jeden Strohhalm. Er hat noch Vertrag und wird dann sicher erstmal eine Pause machen. Also komplett surreal. Wenn doch geht ne Community – Kiste auf mich 😀

Blödsinn

Möglich ist alles. Er hat eine Rückkehr nie ausgeschlossen, hat eine emotionale Verbindung zu Stadt und Verein und die CL fehlt ihm noch hier.
Dass er frühzeitig aus Manchester flüchtet ehe es in den 115 Anklagepunkten zum Urteilsspruch kommt, halte ich auch für gut möglich.
Dennoch sagt mir mein Gefühl eher ETH aber Pep wäre natürlich die Königslösung die alle verstummen lässt.

Träume sind Schäume.

Die Bayern-Bosse haben inzwischen ganz offensichtlich völlig den Bezug zur Realität verloren und interpretieren unzulässiges in Peps Aussagen.
Pep hat schon vor längerem deutlich gemacht, warum ein erneutes Engagement beim FCB für ihn nicht in Frage kommt.

Weil er nicht für eine Milliarde einkaufen darf?

“Umbruch” und “Finola Dahoam”

das bring mir mal einer zusammen

Umbruch darf halt nicht länger als die Sommerpause dauern. Nächstes Jahr muss das Triple her!
Kreativ werden! Mia san mia!
*sarkasmus off*

Ein Traum, der leider nie in Erfüllung gehen wird…

Nicht einmal träumen kann man ohne dass die Presse es mitkriegt.
Er kommt nicht es ist schliesslich nur die E Lösung

Eilmeldung! Tuchel sagt alle Torschützen für das Rückspiel in Madrid vorraus. Matthäus, Hamann und zwei Mal Müller, aber nicht der Thomas. Es ist der Gerd hat er geträumt.

Du bist so dermaßen du.mm…..

Arme Wurst. Sesselfußballer

Das ist gar nicht so abwegig wie viele hier denken.
Ich lebe hier in England und verfolge Pep, da ich ein sehr, sehr grosser Fan von ihm und seinem Fussballsystem bin.
ManCity steht vor grossen Problemen mit dem FinancialFairPlay (151 Anklagepunkte), und koennte zum Ende dieses Jahres, grosse Strafen aufgebrummt bekommen, bis hin zu Ausschluss von der Premier League. In wie weit das einen Einfluss auf Pep hat weiss ich nicht, aber ich denke das es eine Rolle spielt.
Ebenso, die letzten zwei Tage hat er in meheren Interviews, seine Liebe zum FCB hervorgestellt, das er immernoch alles verfolgt beim FCB, und das er immernoch in staendigem Kontact mit Leuten rund um die Geschaeftsstelle an der Saebenerstrasse steht.

Wart mas ab.
MiaSanMia

Ohne diese Verstöße gegen das Fairplay hätte Pep bei City gar nichts gerissen!

Ich träume manchmal auch von …. na egal. Dann bimmelt der Wecker und piff, aus der Traum. Also: stellt einen Wecker an die Säbener.

Alles versuchen…Kontaktaufnahme ..Projekt vorstellen..

Bayern und Fans würden Pep mit Handkuss nehmen wer würde das Nicht voll abfeiern wenn Pep Bayern Trainer wird

Megageil und vor allen Dingen eins ” Mega teuer” weiss nicht ob wir dies uns antun wollen

Mir gefällt der Gedanke dass Pep Guardiola wieder nach München kommt sehr gut. Er ist ein top Trainer und ein toller Typ die Mannschaft kennt hin teilweise und er kennt das Münchener Umfeld. Kann nur zum Vorteil sein.

Hoffentlich bekommen die nie wieder einen Trainer soll’s doch der Seegreis und seine Susanne als Co versuchen, glaube da wäre der Abstieg vorpogrammiert

Wenn pep überhaupt kommt, dann nur ,wenn sane verkauft wird. Der hat doch keine Lust auf den Leroy

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.