FC Bayern News

Bericht: Interne Bayern-Opposition gegen Tuchel

Thomas Tuchel
Foto: IMAGO

Seit einer Aufsichtsratssitzung am Montag wird beim FC Bayern wieder über den Verbleib von Thomas Tuchel nachgedacht. Noch sind offenbar aber nicht alle Bosse von dem Gedanken, Tuchel doch zu halten, überzeugt.



Am späten Montagnachmittag kam der Aufsichtsrat des FC Bayern zusammen, um die nächsten Schritte in der Trainersuche abzuklären. Seitdem soll auch ein möglicher Verbleib von Thomas Tuchel wieder im Gespräch sein. Wie die Münchner Abendzeitung berichtet, soll es allerdings wie im Fall Nagelsmann eine Art Opposition unter den Bayern-Verantwortlichen geben. Damals war es Ex-Vorstandschef und Aufsichtsratmitglied Karl-Heinz Rummenigge, der sich gegen ein erneutes Engagement des Bundestrainers aussprach.

Wer allerdings jetzt an einer Weiterbeschäftigung Tuchels zweifelt, geht aus dem Bericht nicht hervor. Demnach sei aber klar, dass noch weitere Gespräche stattfinden müssten, damit Tuchel tatsächlich Bayern-Trainer bleiben könnte.

Meldungen, wonach eine zweite Amtszeit von Sextuple-Coach Hansi Flick beim FC Bayern nach der jüngsten Aufsichtsratssitzung kein Thema mehr sei, widersprach die AZ allerdings. Laut dem Blatt ist auch diese Lösung nicht vom Tisch, auch wenn in der Münchner Chefetage nicht alle vollumfänglich von Flick überzeugt seien.

Führungsspieler machten sich für Thomas Tuchel stark

In der Mannschaft genießt Tuchel aber scheinbar noch immer vollen Rückhalt. Manuel Neuer und Thomas Müller sollen sich Sky-Informationen zufolge sogar bei der Chefetage dafür eingesetzt haben, ihren aktuellen Coach zu behalten.




Wie Sky-Reporter Kerry Hau berichtete, sind die Spieler der Meinung, dass sie viel von Tuchel gelernt hätten, auch wenn nicht alles gut gelaufen ist in dieser Saison. Auch seine Assistenten, vor allem Anthony Barry seien demnach in der Mannschaft sehr beliebt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
111 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Zu viele Köche bei Bayern, ganz oben muss was geändert werden !

Das ist echt zum kotzen was da abgeht.

Jep. Leider.
Lieber fliegt der Uli durch die Welt, um im Alleingang Glasner (JA, Glasner oO) klarzumachen.

Eberl ist Sportvorstand!
Ich denke es schadet dem verein massiv, wenn man jede seiner Ideen klubintern torpediert.
Und genau das passiert doch aktuell.

Ganz genau.
Und dann mischen die beiden, Neuer und Müller, mit um TT zu halten, in der Hoffnung, dass sie nicht von einem neuen Trainer zur AH aussortiert werden.

Deine Auffassung teile ich nicht.
So über Neuer und Müller zu schreiben ist unverschämt.

Sachlich betrachtet ist es extrem sinnvoll, wenn man sich ein bild davon macht, wie die kabine zum Trainer steht.

Sowas ist ein absolutes Nogo!
Wenn Eberl Glasner klarmacht, reicht das. Da müssen weder Uli H. noch die Kabinenputzfrau nachträglich in London anrufen.

Wir haben 2 (in Worten: zwei) sportlich Verantwortliche! Eberl & Freund. Da dürfen HH, JCD, KHR und Uli gerne mal ihre Käsquanten still halten!

Persönlich hielte ich es gar für ausreichend, wenn Chr. Freund allein entscheiden würde. Mit seinem auf ihn zugeschnittenen Staff. Eberl mutet mich überfordert an.

Aber der FC Bayern, der Hunderte Millionen für Ablösen und Abfindungen (Heino & Salami) rausballert, ist mit fünf Sportmanagern hoffnungslos überbesetzt. Außerdem verschlingt das auch unnötig Kohle.

Niemand wird Tuchel als Ideallösung ausmachen, aber bei den derzeitigen Kandidaten hat er die Nase eindeutig vorne. Es macht keinen Sinn, den Trainer nur zu ersetzen, um ihn zu ersetzen.

Glasner wäre schon die Top Lösung,aber die Ablöse ist einfach zu hoch und darf in dieser Höhe kein Thema sein. Leider wurde Glasner verpennt,als er kürzlich noch am Markt war……

Stimmt!

Quatsch
Jeder Andere ist besser.

Unser Problem sitzt nach wie vor auf der Ehrentribüne dort sollte mal entlassen werden

Auf den Punkt gebracht, wie Tommy ebenfalls richtig sagt, es ist nur zum kotzen! Selbstgemachte Probleme und Drama hoch 10!

Absolut echt furchtbar, das war doch früher nicht so schlimm. Warnsinn

Tuchel hat doch gegen Real wieder gezeigt, dass er keine Ahnung hat. Wollte wieder wie do oft das 1:0 verwalten und nimmt Kane + Musiala runter. Das ging diese Saison schon so oft schief. Sane hat Käse gespielt aber Tuchel bringt nen Innenverteidiger statt Müller oder Goretzka die viel weiter vorn den Ball pressen. Damit bekam real das Zeichen los gehts.

Sane, Kane und Musiala waren alle 3 angeschlagen da kannst du die nicht weiter spielen lassen. Dein Name passt sich deinem Wissen an Kreisliga IQ.

Und du gehörst in den Kindergarten mit deinen unqualifizierten Äußerungen.

Dass Kane und Musiala am Ende waren und nicht mehr konnten hast du immer noch nicht verstanden, gell!?!

korrekt, Real war fitter und agiler … insofern, hat Tuchel keine austrainierte Spitzenmannschaft auf den Platz geschickt. Tuchel ist auch der Trainer bei Bayern, mit dem grössten Lazarett ever. Wie kommt’s?

Zu kleiner und falsch zusammengestellter Kader. Warum wissen das inzwischen alle, außer du?

Zu kleiner Kader und verletzungsanfällige Spieler!

Das waren Ausreden! Oder denkt ihr Tuchel stellt sich nachher hin und gibt das zu. Kane ist doch wieder fit.

Dein Name ist Programm …

Verpiss dich und geh in die Schule!

10min ja ne is klar. Im CL Hf spielst zur Not mit einem Bein.

Mit einem Bein gegen Real Madrid. Verstehe.

Da ist leider was dran, vor allem hat das die Mannschaft verunsichert. Erinnert mich stark an den jungen Pep, der auch eine Reihe schwer nachvollziehbarer taktischer Entscheidungen getroffen hat.

wichtiger ist aber, wir brauchen eine Mannschaft mit Eiern, die den Sieg bis zur letzten Sekunde will!

😂😂🤡🤡

Häätte wenn und aber…. Häätte Manuel nicht den Fehler gemacht, wären wir vielleicht im Finale und jeder wäre zufrieden und Tuchel hätte es allen gezeigt. Bringt doch alles nichts .

Wie peinlich, jeder weiß das die angeschlagen waren, nur du mal wieder nicht.

Klar weiß er das! Er will doch nur Stunk machen in Bezug auf Tuchel! Ein weiterer Account von Schicht Schoki und Maggi

Unsinn bekommt auch dann keinen Sinn, wenn er ständig wiederholt wird.
Ein Spieler mit der Erfahrung eines Kane, der nach 86 Minuten signalisiert, dass er nicht mehr weiterspielen kann, muss zwingend ausgewechselt werden. Dito bei Musiala. Sonst spielst du mit 9 Mann und dann? Hätte man TT in der Luft zerrissen, wenn wir verloren hätten. Didi Hamann, der Dampfplauderere wahrscheinlich als Erster.

😂😂😂😂

Dieses Theater hält doch niemand mehr aus. 4 Artikel weiter unten, scheinen alle Bosse einig zu sein und jetzt wieder nicht. Der FC Bayern verkommt mit dieser Führungsebene, zur absoluten Lachnummer in Europa. Das schreckt nicht nur neue Spieler ab, sonder mittlerweile auch die Spieler.
Wenn’s nicht so traurig wäre, würde ich drüber lachen.

Naja,was ist wahrscheinlicher…dass es wirklich so ist? Oder, dass hier nur noch auf Clickbait-Arbeit gesetzt wird…

Da Uli gerade erst den Trainer öffentlich scharf kritisiert hat, nehme ich an das der Artikel zutrifft. Kein Trainer kann aktuell alle für sich gewinnen. Da gehen die Vorstellungen zu weit auseinander. Ergo Chaos wenn sich jeder reinhängt.

Tatsache ist auch, dass Uli den Olli Glasner persönlich angerufen hat – obwohl ihm das gar nicht zusteht.

Familienklitsche wie bei der Mafia!!

Natürlich wird immer mehr draus gemacht. Aber etwas ist immer dran und das nervt.

Lass dich doch nicht durch die Gerüchteküche der Medien treiben… Hier geht es doch nur um Schlagzeilen und Clicks!

Alles nur abolutes Kreisliga-Niveau.

Last edited 12 Tage zuvor by Richard

Kaum zu ertragen die Wankelmütigkeit…

Sollte Thomas Tuchel wirklich Bayern Trainer bleiben, dann muss es eine schonungslose Aufarbeitung der Saison geben! Da waren unfassbar schlechte Auftritte dabei, fußballerisch war das kaum zu ertragen … 😉

Das hat weniger mit Tuchel, als mit der Mannschaft zu tun.

Hat wohl mit beidem zu tun. Das 0:3 in Lev zu 100% geht auf Tuchels Kappe.

Eine schonungslose Analyse muss es so oder so geben! Aber wer macht die und wer entscheidet über Konsequenzen? Der alte Patriarch?

Alles nur populistisches Geschreibe der Medien… als ob von denen etwas über die internen Vorgänge beim weiß.

An alle, die der Meinung sind, dass M. Eberl allein über den Trainer entscheiden soll:
Die Vereins-/ AG-Struktur lässt nicht zu, dass ein M. Eberl allein entscheiden kann! Hört auf darüber zu hetzen… das ist absolut sinnlos. Auch in der Vergangenheit hat niemand allein entschieden – auch kein UH!

Selbst ein Söder hat Interna, aus den Verhandlungen mit Rangnick, herumerzählt. Ich glaube die Beschreibung „interne Vorgänge“ist nicht zutreffend.

Beste Bayern Zeit war als UH im Gefängnis war!

Und da hätte er für die nächsten Jahre auch bleiben sollen.

Wieder einfach nur unsachlich als relevant!

Meine Meinung ist nicht weniger wert und unsachlich als ihre.
Man kann es sehen wie man will, aber es ist die Wahrheit.

Das ist längst widerlegt!
Triple 2013 und Triple 2020 – wo war Uli da? Richtig: In Freiheit❗

Größe zeigen und einräumen das man einen Fehler gemacht hat.. sonst müssen dringend einige den Hut nehmen

Unsere Führung hat schon was von der Ampel.

Und die Blockade-FDP sitzt am See…

bayern hat sich immer wieder mal lächerlich gemacht

Na ja, die anderen machen sich auch lächerlich. Nur interessiert sich da in der Regel niemand dafür.

Ich hab langsam die Schnauze voll

Omfg es reicht doch langsam wer ist alles da der immer irgendwie irgendeine Meinung hat wir haben Mitte Mai kein Neuer Trainer in Sicht jeden Tag irgendeine Meldung doch wiederum irgendeine Opposition siehe heute ist wieder dagegen … einfach nur peinlich echt … ich will meinen FCB wieder genug ist genug

Interessant, aber angesichts der ” dysfunktionalen” Struktur der Eitelkeiten alter Herren alles andere als ueberraschend. Das Ganze duerfte sogar noch ” besser” werden, denn die alten Machthaber entwickeln gar sonderliche Merkmale. Mit einem funktionierenden Management hat das schon lange nichts mehr zu tun. Der ( Sport) Vorstand, immerhin fuer das ( sportliche) Ergebnis operativ verantwortlich, darf ohnmächtig zuschauen. Dabei geht es der “Opposition”, man darf vermuten, wer es ist, eine kleine Schar um den Paten herum, nicht einmal um Sachliches. Tuchel hat den Paten narzisstisch gekraenkt. Das reicht. Seine unstrittige Qualifikation ist irrelevant. Dem Verein ist zu wuenschen, dass es noch ” schlimmer” wird, da er nur dann ( vielleicht) endlich grundsaetzlich handelt und die alten Herren entmachtet.

Ich verstehe Deinen Kommentar null.
Es geht hier nicht um alte Männer die mit persönlichen Eitelkeiten den Verein ins Unglück stürzen. Es ist eine Aufsichtsratsitzung in denen gewählte Aufsichtsratmitglieder ihre Meinung kundtun. Ob Dir diese Struktur nun gefällt oder nicht, ist dies ein Vorgang der tagtäglich in vielen Unternehmen genau so stattfindet. Das hat aber auch mal so gar nichts mit dysfunktionalen Strukturen zu tun.

Hört auf den Hoeneß Hassern irgendwas zu erklären.
Gib ihnen ein Thema: Sack Reis in China usw. Hoeneß war‘s.

Es ist egal um was es geht, Hoeneß ist immer sch….e! Darum geht es denen, sprich sinnlos!

Na ja, der U. Hoeneß polarisiert natürlich auch. Das ist seine Art der Außendarstellung und wohl auch von ihm selbst gewollt. Mich nervt einfach die polemische und vollkommen undifferenzierte Kommentierung. Auch ich hinterfrage kritisch so manche Äußerung. Dabei versuche ich sachlich und fair zu bleiben. Das gelingt leider nicht allen hier.

Natürlich haben wir Mitglieder bei der nächsten Hauptversammlung die Möglichkeit den Aufsichtsrat zu wählen.
Aber mal im Ernst…wieviel Wahl haben wir tatsächlich?

Man kann nur wählen, wer zur Wahl steht und wer das mitbestimmt, das wissen wir doch alle.

Das mag noch nicht so wie bei den Wahlen in Russland sein, aber doch nah dran, was die Freiheit der Wahl angeht.

Wird Zeit, dass man als Mitglied dann eben auch mal seine Stimme nicht abgibt, wenn die Auswahl nicht gut genug ist.
Besser als sie dann einem “alteingesessenen” zu geben.

Steht jedem frei das so zu tun.
Bisher ist der Verein so schlecht nicht mit den vorhandenen Strukturen gefahren. Nach der ersten titellosen Saison seit Jahren aber gleich die Ablösung gewisser Personen zu fordern weil sie dem Verein angeblich schaden, das ist für mich Hysterie. Als 2 Figuren die Verantwortung nach außen alleine repräsentiert haben hat man ebenfalls keine Ruhe im Verein gehabt. Und wie das Ganze dann geendet hat mit den Beiden ist ja auch noch jedem im Gedächtnis.

Die Besetzung des Trainers ist Aufgabe des Vorstands und nicht vom Aufsichtsrat!

Ich habe nie was anderes behauptet.
Mir ging es um die Person U. Hoeneß und das dessen Ablösung gefordert wird.

Die Bestätigung der Besetzung muss allerdings durch den AR erfolgen, wegen Budget.
Jetzt ist es aber so, dass der AR schon bei der Rekrutierung mitmischt. Und das hat nix mit einer ordentlichen AG, sondern viel mit einer mafiösen Familienklitsche zu tun.

Wo soll Tuchel denn den Uli narzisstisch gekränkt haben??

Wohl eher umgekehrt!

Jetzt sofort ALLE für Tuchel!!! – Unbedingt!!!

Vor ein paar Monaten war das Gegenteil der Fall. Was schreibt ihr denn blos?
Einfach abwarten und von neuem Trainer überraschen lassen. Ein bisschen mehr Coolness.

Erstens war ich z. B. nie gegen Tuchel, ganz im Gegenteil, und zweitens geht es hier um Strukturen und Prozesse. Wenn der Verein und seine Groupies damit gluecklich sind, so what. Nicht mein Problem. Als eine Art Studienobjekt fuer vorsintflutliches Orga – und Personalmanagement und etwas Psycho aber interessant. Gibt es heute eher selten. Von der ” Politik” abgesehen.

Glaub ich dir, dass du einer der wenigen warst.

Mit den “Strukturen” gebe ich dir absolut recht. Der Aufsichtsrat hat sich gefälligst aus dem Tagesgeschäft rauszuhalten. Sonnst funktioniert das nicht (wie auch in der Wirtschaft)

Solange das Seeungeheuer nicht abtaucht, wird unser Schiff keine ruhigen Gewässer mehr sehen

Wozu hat man eigentlich Sportvorstand und Sportdirektor geholt?

deko

Ist ja wohl kein großes Geheimnis, wer gegen Tuchel ist

Tuchel raus

Die sollen Eberl u. Freund arbeiten lassen.

Ich bin mir sicher das tun sie auch. Es ist natürlich im Interesse der Journaille durch tagtägliche “Berichterstattung” die Protagonisten gegeneinander aufzuhetzen.

Ja dann soll doch die diese interne Bayern Opposition selber ihren Trainer aufstellen. Sitzen da und lehnen einfach alles ab, auch Tuchel, der bei allem was übrig bleibt, wohl die beste Wahl wäre.
Ja interne Bayern Opposition, wen habt ihr denn dann? Dann zeigt mal her

Irgendjemand hat immer etwas gegen irgendwen, das ist echt furchtbar. Am Ende muss sich für wen Entscheiden: Ach ja und gegen die Entscheidung hat auch Irgendjemand was. Es ist echt zum kotzen.

Irgendjemand hat einmal gesagt es geht immer nur um das Wohl des Vereins . Davon ist momentan absolut nichts zu spüren. Es geht anscheinend zu wie zu den schlimmsten Zeiten des FC Hollywood. Am besten wäre diese Opposition zu verkaufen oder rauszuwerfen.

unsere Vereinsführung kommt einen vor wie ein aufgeregter Hühnerhaufen…jeder gibt seinen Senf dazu und keinem kann man es Recht machen…so langsam schämt man sich…was ist den das für eine erbärmliche Außendarstellung

Grimms Märchen sind auch schön.

Warum halten sich die Großkopferten nicht zurück? Sie entscheiden über Finanzen und ob Transfers zu realisieren sind und sonst nichts!!!! Gar nichts!!!

Mal kurz zu dieser schon peinlich und lächerlichen Trainersuche gesagt…….wenn ich TT wäre , würde ich der” Obrigkeit” sagen , solange UH noch entscheidend mitspricht geht hier bei mir gar nichts,besser gesagt ” l.m.a”
Und außerdem ist bei dem gleichgroßen Problem ” Spielersuche” fast überhaupt noch nichts entschieden .Nur noch Dilettanten am Werk!

Nur noch Kopfschütteln. Das ganze ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten.

Wahrscheinlich wieder die Fraktion die gegen Nagelsmann war Rummelfliege und Dreesen echt jetzt ist unser FCB nur noch eine Lachnummer…..

SCHNICK SCHNACK SCHNUCK – TUCHEL ODER FLICK