Transfers

100-Millionen-Talent erneut ein Thema beim FC Bayern?

Christoph Freund
Foto: IMAGO

Mit dem Abschluss einer unterdurchschnittlichen Saison steht das Sommer-Transferfenster vor der Tür. Nachdem die Innenverteidiger des deutschen Rekordmeisters in diesem Jahr schwankende Leistungen zeigten, könnten die Bayern-Bosse auch dort im Sommer nachlegen. Scheinbar wird nun beim FC Bayern ein teures Defensiv-Talent gehandelt.



Wie das Portal Fichajes berichtet, soll der FC Bayern einer von drei europäischen Top-Klubs sein, die sich intensiv um die Dienste von Benfica-Juwel António Silva bemühen. Im Rennen um den jungen Portugiesen konkurriert man mit Manchester United und dem FC Liverpool, die den 20-Jährigen auch auf dem Zettel haben. Bereits vor drei Monaten machten Gerüchte die Runde, dass der deutsche Rekordmeister an dem jungen Innenverteidiger interessiert sei.

An der Säbener Straße soll man sich dazu entschieden haben, im Sommer auf der Innenverteidiger-Position nachzulegen. Dies liegt daran, dass weder Dayot Upamecano noch Minjae Kim konstant die Erwartungen der Münchner erfüllen konnten. Aus diesem Grund gelten beide Defensiv-Akteure im Sommer nicht als unverkäuflich. Somit könnte Platz für einen neuen Star in der Bayern-Defensive werden.

United mit großem Interesse an Silva

In Lissabon soll man sich währenddessen immer weiter mit dem Gedanken anfreunden, den 20-Jährigen im kommenden Sommer abzugeben. Dabei plant man jedoch damit eine Ablösesumme zu generieren, die es in sich hat. Laut fichajes.net taxiert man die Dienste von Silva auf stolze 100 Millionen Euro. Benfica könnte sich jedoch auch mit einer etwas geringeren, aber “angemessenen” Ablösesumme zufrieden geben.

Wenn man einen Blick auf die Konkurrenz des deutschen Rekordmeisters wirft, dürfte die Ablösesumme für den 20-Jährigen dennoch üppig ausfallen. Mit Liverpool und den Red Devils bemühen sich gleich zwei finanzstarke Klubs aus der Premier League um das Defensiv-Juwel. Besonders Manchester United, das einen Nachfolger für Raphael Varane suchen soll, zeige großes Interesse an Silva. Vertraglich ist der Innenverteidiger noch bis Sommer 2027 an Benfica gebunden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
43 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Kann man bitte erst mal einen Trainer einstellen, bevor man über irgendwelche 100m. Transfers träumt?

@Nightstriker

Ein naheliegender Einwand.
Aber bring das mal unserer “Vereinsführung” bei.

Ich halte hier die Transfergerüchte für völligen Quatsch ,aber gibt genug Leute hier im Chat die so einen Müll für bare Münze nehmen. Die Realität ist, dass niemand in München ansteht um die Verkaufskandidaten ( die gar nicht wegwollen ) zu “ersteigern” . Es ist echt erheiternd wie hier im Forum Neuzugänge gewünscht werden. Die meisten von denen denken beim Begriff Betriebswirtschaft an eine Kneipe. Wenn der FCB Spielraum im Gehaltsbudget hätte, dann wäre schon mindestens ein Transfer fix (einige Vereine waren da schon fleißig, die haben halt ihr Budget Gehalt nicht auf Kante genäht wie der FCB)

@Harry

Gut auf den Punkt gebracht.
Wenn ich hier in machen Artikeln lese, was manche über die Funktion des AR ablassen…
Null Grundkenntnisse über die Konstruktion und Arbeitsweise einer AG.

Hier glauben ja auch viele, Tah würde von Bayer 04 zu uns kommen.
Manche glauben sogar an einen Wechsel von Wirtz. Und sogar daran, dass Alonso nach Ablauf kommender Saison FCB-Trainer wird.

Diesen Realitätsverlust haben sie wohl mit Ulrich vom See gemeinsam.
Der glaubt wohl auch immer noch, Alonso würde zur Saison 2025/26 Bayern-Trainer.

Keiner von Bayer 04 wird zu uns wechseln.

Man hat keinen Trainer und kann deshalb auch noch nicht wirklich für die kommende Saison eine seriöse Kaderplanung machen.

Aber hier wird fabuliert über den eventuellen 100-Millionen-Transfers eines (angeblichen) “Talents.” *Kopfschütteln*

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

Tah brauchen wir nicht

Stimmt, wir brauchen den mit 36 km/h schnellsten IV der BL nicht, der zudem bester IV der letzten Saison war. Wir haben ja schließlich die wieselflinken und dynamischen Dier und de Ligt und die zuverlässigen Upamecano und Kim.

Was wollen wir schon mit so einem IV, der dazu noch vgls. lächerliches Geld kostet?!

Sind halt viele Fans die meinen das “Eigenkapital” des FCB wäre das “Festgeldkonto”. Das wäre lustig wenn es so wäre, dann bräuchten sich die Bosse keine Gedanken machen wenn sie mal 2-3 Jahre das Budget für Spielergehälter maßlos überziehen. Wieviel auf dem Festgeldkonto ist werden wir nicht erfahren, aber klar ist, dass ein noch höheres Gehälterbudget ein positives Bilanzergebnis gefährden würde. Und das wollen und können die Bosse nicht riskieren. Daher bekommt Eberl auch kein grünes Licht für Spielertransfers, da ja bis jetzt sich keine Entlastung in Sachen Gehälterbudget abzeichnet.

Also ich wäre bereit nochmal auf dem Platz zu stehen und denen mal zu zeigen wie man spielt. Ich koste auch nur 50 Mio Handgeld.

Wird niemand können…
Aber, im Gegensatz zu den ganzen Berichten zur trainersuche, denen ich relativ viel glauben schenke, schenke ich spielertransfergerüchten aktuell absolut null Glauben . Zum einen ist die Saison vorbei und das sommerloch steht vor der Tür, und zum anderen werden die, obwohl ich es mittlerweile für möglich halte, keine 100mio Transfers tätigen, zumindest nicht bis die wissen dass der Trainer etwas mit dem Spieler anfangen kann.
Bis dahin heißt es zurücklehnen und GZSZ Edition Säbener Straße genießen…

@Der….

Da hast du wohl mit allem recht.

Warum? In spätestens 18 Monaten ist der Trainer doch eh wieder Geschichte. Keine Ahnung, warum erst der neue Trainer da sein muss, bevor man den neuen Kader plant. Gerade bei den Bayern.

@smoka…

Du gibst dem neuen FCB-Trainer 18 Monate?
Das ist sehr optimistisch.
Wahrscheinlich fliegt er bereits wieder Weihnachten 2024, wenn wir hoffnungslos abgeschlagen fünfter sind hinter Bayer 04, Stuttgart, Leipzig und Dortmund.

— “Wir sahen die Saisonziele in Gefahr”, wird die Floskel wohl lauten, die als Begründung wird herhalten müssen.

Trainer werden völlig überschätzt. Vor allem, wenn man keinen mehr hat und nur schwer einen findet. Lieber wie gewohnt den nächsten 75+ Mio Transfer in das, was man bei uns Abwehrreihe nennt und woanders Schweizer Käse, versenken.

Wird sich schon im Laufe der Vorbereitung einer mit einer UEFA-Pro Lizenz finden, dem man dann wieder alles in die Schuhe schieben kann.

Völlig richtig!
Mir kommen langsam Zweifel an der Kompetenz von Eberl und Freund.
Ist es möglich dass der FCB eine Nummer zu groß für die beiden ist?

@Madame….

Das ist nicht nur möglich, sondern eindeutig der Fall.

Diese Zweifel an den Beiden haben ich schon von Anfang an.. Nur bla bla wie einst Stober der mal sagte:Sie fahren in 10 Minuten von München Hauptbahnhof mit dem Transrapid zum Flughafen und der Rest der Geschichte ist Bekannt und der Sitzt mit bei uns in AR und die Geschichten von den 7 aus dem Morgen Land vom letzten Sommer ist auch mehr als Bekannt von daher.. Wenn die alle da oben nur den Mund 🙊 aufmachen kommt nur eine neue Lüge.. Nur die Merken es nicht.. Aber wir Fans sind ja Blöd in deren Augen 👀..Ich freue mich ganz Besonders auf die JHV da wird der Seeteufel vom Tegernsee in drei Teile Geschnitten und Serviert..

Trainer ist wurscht, schnurz egal wer kommt, er bleibt nur 1 Jahr.

Bei der Kaderplanung hat der Trainer doch im Zweifel sowieso nicht viel zu melden. Und die werden sich wahrscheinlich keine Trainer suchen, der ein ganz anderes System spielen lässt, das der Kader nicht hergibt.

Erstmal einen Trainer finden…

Ein 20 jähriger Verteidiger für 100 mio aus Portugal 😂😂😂

Genau so wird es kommen 😂

Dazu noch ein fettes Handgeld, 5 Jahresvertrag mit 20 Mio pro Jahr. Damit er auch sicher kommt.

Was ist denn aus Scalvini geworder?

Wer soll trainieren?

Vielleicht auch ein toptalent aus der Jugend?

Ich glaube diese App wird bald deinstalliert!

Hier werden wieder Namen erwähnt und kein Trainer, vielleicht stellt sich die Mannschaft von selbst auf…

Als Übergangslösung für ein Jahr, wäre ein spektakuläres Experiment. Viel schlimmer ohne Trainer könnte es auch nicht mehr werden, nachdem was man vielleicht noch bekommen kann.

Haben Sie unter Flick doch auch getan. Deswegen erfolgreich.

Alles Träumereien. Wer kommt denn zu einem Verein ohne Trainer.

Von Sarkasmus hast du auch noch nichts gehört.

Einfach peinlich was hier berichtet wird. 100 Millionen Transfers sind vorbei das Festgeld Konto ist bald leer die andern Teams sind Meilen weit weg von uns, Manu 2.0 ist eher angesagt.

Bevor man 100 Mio.für ein Talent das einen MW von 45 Mio.hat ausgibt sollte doch erstmal ein Trainer her und wenn´s ZZ ist denn für 100 Mio. bekommt man viele Dolmetscher. Wenn ich schon höre ist aus Portogal cool da hatten wir doch schon mal ein Talent geholt für ” Stolze 35 Mio.” Sein Name war glaube ich Renato Sanches. Leute da gebt diese Summe lieber für Bruno Fernandez aus. Den Rest kann man noch in andere Spieler oder auch den ein oderanderen fürn Campus.

Ein Gerücht aus der Fabelwelt. Nie im Leben, ist da was dran. Vielleicht haben sie ihn sich mal angeschaut, aber 100Mio? Nie im Leben.

Pfeifenköpfe, erstmal mit einem Trainer beschäftigen, dann kommen die Spieler.

Wir haben so viel Geld in den Campus gestellt und seit Van Gaal haben wir immer weniger Spieler integriert in den Profifußball.
Van Gaal hat so viele ind einem Jahr zum Profi gemacht als die andern in 10 Jahren . Man mag denken was man will über ihn.
Und jetzt 100 für andere Spieler
Schönen Sonntag noch

Scholl für 1 Jahr ,dann Klopp oder wieder Pep.
Das wärs.

Last edited 1 Monat zuvor by Der Bomber

Also mir wäre es lieber, wenn man nicht immer wirklich jeden jungen Spieler als JUWEL bezeichnen und hochjubeln würde. Würde man sich darauf verlassen, dann hätte man innerhalb kürzester Zeit Millionen von Euro verbrannt und eine “Juwelensammlung” in der Mannschaft, mit der man eventuell weniger als gedacht anfangen kann… Wer auf diesen 100 Millionen-Zug aufspringt ist selbst schuld! Diese Berichte sind sinnfrei!

Nein bitte nicht Silva oder Araujo für 100 Mio. Da bekommst 3 Abwehr Spieler für 110 Mio frimpong Scalvini Tah. Stanisic kommt zurück. dann 2 Linksverteidiger für Davies u Marzouri. Zu Scalvini Bergamo wären Charles De Ketelaer Teun koopmeiners Bilal Toure u Scamacca interessant. Aber müssen erstmal ein Trainer haben. Aber mir geht das zu lange mit der Suche deswegen tauscht Tuchel mit Ten Hag u fertig.

Keiner von denen die du genannt hast, passt zu Bayern bzw. würden sich nicht durchsetzen bis auf Frimpong ubd Stani.
Bei Araujo geb ich dir recht, aber A.Silva ist ne Granate schon mit 20 und noch Entwicklungspotential drin.

Wenn Benfica eins kann, dann ihre eigenen Jugendspieler hypen (lassen) und völlig überteuert verticken.

werden jetzt schon harmlose Redewendungen
zensiert 🙈schämt euch;
ich frage mich was ihr hier für einen Maßstab anlegt, oder löscht ihr per Zufallsgenerator;
traurig…

Upamecano und Kim haben ganz klar eine durchschnittliche bis unterdurchschnittliche Saison gespielt und auch zu viele, auch entscheidende Fehler gemacht.
Aber ein Faktor ist dafür auch sicher,daß seit Gardiola 2016 jeder Trainer 1,5 Jahre nur durchschnittlich Zeit gegeben wurde und man sie außer Flick vorzeitig entließ,und damit keine Kontinuität und Ruhe auf der Trainerpositon geschaffen wurde.
Ruhe und Geduld für die mit Abstand wichtigste Position im Club ist sehr wichtig für die Mannschaft und die Spieler.
Bevor man also für ein, sicher Riesentalent wie Silva ,100 Millionen rausballert sollte man erst mal die wichtigste Position im Verein gut besetzen, und ab sofort mit dem Trainer ausreichend Geduld haben und ihn unterstützen – und nicht wie bei Ancelotti,Kovac,Nagelsmann und Tuchel den Trainer deutlich zu wenig unterstützen.. !!!
Das man ihm nicht reinredet sollte eine Selbstverständlichkeit sein !!!
Besonders wenn man noch nie als Trainer gearbeitet hat wie Höhneß oder Rummenigge, Hainer sowieso, oder geschweige den Trainerschein hat…!!!
Der leider verstorbene Franz Beckenbauer war der einzigste der als Trainer gearbeitet hatte,und war auch der BESTE Präsident den der FCB hatte !
Kahn hatte auch übrigens die Trainerlizens , ihn hat man aber, wohl als Bauernopfer, auf unwürdig Art und Weise rausgeworfen.

genau deiner Meinung 😉

Luca Utz
Der FC Bayern hat Luca schon in früher Kindheit in den Bann gezogen. Im Winter 2022 hat er das Kommunikationswissenschaften-Studium begonnen und sammelt dazu im Sportjournalismus seine ersten Erfahrungen. Aufgewachsen im Bayern-Trikot versorgt er euch nun regelmäßig mit News zum deutschen Rekordmeister.