FC Bayern News

Beeindruckende Statistik: Dier wird zum Albtraum aller Dribbler

Eric Dier
Foto: Getty Images

Eric Dier hat sich in der Bundesliga-Saison 2023/24 als eine defensive Macht erwiesen und eine beeindruckende Leistung erbracht, die ihn in der Liga hervorhebt. Der Verteidiger von Bayern München stellte eine herausragende Statistik auf, die seine Defensivstärke eindrucksvoll unter Beweis stellt.



Unter 262 Feldspielern, die in der abgelaufenen Saison mehr als 1000 Minuten auf dem Feld standen, wurde Eric Dier nur einmal umdribbelt. Diese Statistik unterstreicht seine Defensivstärke und macht ihn zu einem der zuverlässigsten Spieler in der Bundesliga. Aus der Verteidigung der Münchner war der robuste Innenverteidiger in der Rückrunde kaum wegzudenken.

Als Eric Dier im Januar von Tottenham Hotspur zu Bayern München wechselte, galt er als Notnagel. Experten trauten ihm in München nicht viel zu, da er bei seinem alten Verein längst nicht mehr zum Stammpersonal gehörte. Doch mit beeindruckenden Leistungen hat Dier Fans und Experten eines Besseren belehrt. Der 1,91 Meter große Verteidiger lief in der Rückrunde in 20 Spielen für die Münchner auf. Durch seine zahlreichen Einsätze erfüllte er zudem die Bedingungen für eine automatische Vertragsverlängerung bis 2025. Damit darf die Bundesliga sich weiter auf einen der stärksten Verteidiger der Liga freuen.

Dier nicht für die EM nominiert

Trotz seiner starken Leistungen bei Bayern München und der beeindruckenden Defensivstatistik wurde Dier nicht in den vorläufigen EM-Kader von England aufgenommen. Der englische Nationaltrainer Gareth Southgate erklärte, dass Dier knapp hinter anderen ausgewählten Spielern stehe. Dennoch erkannte er an, dass Dier sehr gut für Bayern gespielt hat. Southgate betonte, dass in München große Zufriedenheit mit Diers Leistungen herrscht, doch für die Europameisterschaft in Deutschland bevorzugt er andere Optionen in der Innenverteidigung.




Diese Entscheidung könnte teilweise auf Diers geringere Sichtbarkeit in der ersten Saisonhälfte zurückzuführen sein, als er bei Tottenham nur begrenzt zum Einsatz kam. Trotz seines Aufschwungs in München und offensichtlichen Qualitäten entschied sich Southgate für Spieler, die in der Premier League regelmäßiger gespielt haben. Dennoch wird der 30 Jahre alte Innenverteidiger äußerst zufrieden sein mit seiner Rückrunde beim deutschen Rekordmeister.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Welch schöne Statistiken es doch gibt.
Aber schön, dass auch mal ein Transfer funktioniert hat.
Leider zeigt das auch wie schlecht Upa und Kim sind.

Fand RG und Laimer Ablösefrei noch ganz gut.

Guten Morgen,

RG und Laimer sind wirklich gute Transfers. RG, wenn er nicht so oft verletzt ist, kann uns sehr weiterhelfen. Laimer ist ein Allrounder, der kompromisslos arbeitet und sehr fleißig ist. Solche Leute brauchen wir. Die beiden funktionieren und zicken nicht, wenn sie mal auf der Bank sitzen.

und de Ligt ja auch

In Dier habe ich mich schwer geirrt und ihm im Vorfeld mit Danny Blind-Vergleichen Unrecht getan.

Sehr solide Saison von ihm gewesen. Guter Transfer.

Servus, kann man nicht wissen ob Spieler funktionieren in anderen Ländern und Spielsystemen. Aber Dier war immer schon kompromisslos, hoffe das er beim neuen Trainer noch besser funktioniert wenn er nicht in ein Taktisches Konzept gepresst wird, da hat sich ja Min Je schon muniert…und man sieht das ja auch bei den imensen Gegentoren die wir kassiert haben

Guten Morgen Sofa-Experte,

mach Dir diesbezüglich keinen Kopf. Es ist viel besser, wenn man anfangs erst mal skeptisch ist und der Spieler sich dann so gut einfügt wie Dier. Wir wissen doch im Vorfeld nie, ob ein Spieler zur Mannschaft passt oder nicht. Hanspeter Lachner hat das hier gut geschrieben. Kim hat ja in Italien das Monster gegeben und bei uns auch Startschwierigkeiten. Mit Dier hatten wir großes Glück.

Kane und Dier sind die besten Transfers der Saison. Beides Teamplayer, die dem FCB richtig helfen und gut zu uns passen. Und ich wünsche mir sehr, daß MdL und ED auch beim neuen Trainer die Stamm IV bilden. Die funktionieren so gut zusammen.

@Kasimir…

Hallo.
Diesen Ausführungen schließe ich mich an.

Danke, Johannes!

@Kasimir…

Keine Ursache. Gern geschehen.

Deine Ausführung ist ja ganz gut aber wenn ich hier so manches Kommentar lese dann muss ich schon fragen wie und warum man sowas schreiben kann. Denn wenn ich sehe das manche Transfers die von Bayern gemacht werden im voraus schon schlecht geredet werden ohne das der Spieler ( oder gerade auch Trainer ) überhaupt die Möglichkeit hatte sie vom Gegenteil zu überzeugen dann ist das eine Vorverurteilung und dum.mheit und nichts anderes da die meisten die noch dagegen waren sich heute nicht mal mehr dran erinnern können jemals sowas geschrieben zu haben.

Hallo M.M.,

da bin ich bei Dir. Ich habe mir angewöhnt, am Anfang immer jedem Spieler und Trainer eine faire Chance zu geben und mit Kritik ruhig zu sein, was neue Leute angeht.

Fähnchen im Wind unter den Fans gibt es viele, die vor drei Monaten das und das geschrieben haben und dann den Spieler XY, der in ihren Augen damals eine Lusche war, wieder in den Himmel heben, wenn er trifft. Ist nicht meins!

Auf HK hatte ich mich allerdings von Anfang an gefreut. Da sagte mir mein Bauchgefühl, daß es passt, weil er halt auch ein Vollprofi ist. Leider wird hier ganz oft von vorne herein über Personen geurteilt, die noch gar nicht angefangen haben. Es ist bei jedem Neuling ein Risiko, ob er zum Club passt oder nicht. Siehe Kim. Und bei manchen dauert es auch länger. Es kommt ja auch drauf an, ob ein Spieler Einsatzzeiten kriegt oder wie der Trainer tickt. Weder Boey noch Zaragozza konnten sich bisher so richtig beweisen, weil der FCB diese Saison unter Dauerbeschuss und durch die angespannte Lage extrem unter Druck stand. Daher habe ich über die beiden Spieler auch nie geurteilt. BZ hat mir bei den Kurzeinsätzen sehr gut gefallen und S. Boey sollte seine Chancen bekommen.

Was VK angeht, so hätte ich sehr gerne einen erfahrenen Trainer gehabt und am allerliebsten erst Mal noch TT behalten, aber ich will diesem neuen Trainer wirklich die Chance geben, daß er sich beweisen kann und urteile nicht über ihn. Und ich werde auch nicht verbal auf ihn draufhauen, wenn es nicht klappt. Denn das wäre dann der Fehler von oben, die mit einem Neuling als Trainer falsch entschieden hätten. Wollen wir mal hoffen, daß wir die kommende Saison wieder Ruhe und Stabilität reinbekommen und den Kader sehr gut aufstellen. Dir einen schönen Tag!

Passt zwar nicht in die Gruppe…..Aber
Glückwunsch an Bochum zum Verbleib in der BuLi.
Zum Glück ist der Verein von Systemnu.t.t.e und Bayern Has.s.e.r Campino nicht aufgestiegen

Ich habe noch die Verlängerung und das Elfmeterschießen gesehen und Bochum so die Daumen gedrückt. Schön, daß sie es gepackt haben – hab mich sehr darüber gefreut!!!

Was die Hosen angeht, so hab ich mit denen kein Problem, aber das Bayern-Lied ist sowas von unterirdisch und grenzt schon an Mobbing. Wenn es wenigstens lustig wäre. Campino, der m.M. nach nur den Punker spielt, aber in Wirklichkeit sehr luxuriös, gutbürgerlich und komfortabel lebt, ist mir zu arrogant, daher mag ich den auch nicht besonders. Die Ärzte sind pfiffiger und lustiger und nehmen sich und ihr Umfeld nicht so ernst!

@Kasimir….

Ich gebe dir recht, was dieses Anti-FCB-Lied der “Hosen” betrifft.
Leider trifft es mittlerweile zu.
Die letzte Trainer-Suche bestätigt das.
Was sagen inzwischen die Top-Trainer? Genau: — “Ich würde nie zum FC Bayern gehen”–

Das Spiel gestern Düsseldorf-Bochum war der Wahnsinn!
Und ich gebe zu, ich kann mir ein wenig Schadenfreude darüber nicht verkneifen, dass Campinos Verein nicht aufgestiegen ist.

Last edited 24 Tage zuvor by Johannnes

Hallo Johannes,

irgendwie fühlt sich vieles beim FCB momentan surreal an, weil wir eben auch durch die guten Jahre erfolgsverwöhnt sind. Man hätte vor einiger Zeit nie für möglich gehalten, daß Trainer lieber absagen, als sich den FCB anzutun. Es werden aber wieder Zeiten kommen, in denen Ruhe und Erfolg einkehrt. Wann das sein wird? Ich weiß es nicht. Das hängt mit den Personen oben zusammen.

Ich habe vom Spiel gestern Abend nur die Nachspielzeit und das Elfer-Drama mitbekommen. Da Bochum uns aber die Treue hält und unsere Freunde sind, freue ich mich immer, wenn sie Erfolg haben und habe ihnen gestern Abend sowas von die Daumen gedrückt! Fortuna hat mir aber am Ende nach dem verschossenen Elfer sehr leid getan…

@Kasimir…

Das liegt aber auch daran, dass wir völlig überzogene Erwartungen haben.
Das gilt für die Vereinsführung und auch für viele Fans.

Der Club hat seit 2016 Trainer entlassen, weil sie mal ein paar Wochen zweiter waren (Ancelotti, Kovac, JN, TT).

So kann ein Trainer nix entwickeln und nix aufbauen.

Schade, dass Dier nicht vom Beginn der Rückrunde gesetzt war. Das gleiche gilt für de Ligt.

ED– ein Top-Transfer unseres Ex-Trainers TT!!!

Guten Morgen Johannes,

und das hat er richtig gut gemacht! Wenn RG wieder richtig fit ist, werden wir an dem auch noch Freude haben. Auch ein Transfer von TT.

@Kasimir…

Richtig, auch RG ist ein Guter.
Zudem gelegentlich auch noch torgefährlich. Man denke nur an seinen Hammer zum 1:0 gegen Köln.

Zudem kommt Stanisic zurück.
In der Defensive könnte es also endlich stabiler werden– wenn wir endlich sinnvoller verteidigen.
Die Außen verteidigen ihren Flügel nicht, wodurch ständig Druck auf die Innenverteidiger entsteht.
Zudem ist das defensive MF zu schlecht (wie überhaupt das ganze MF).

Übrigens war hier unter einem Artikel zum neuen Trainer VK zu lesen, für seine Spielidee bräuchte VK eine “Holding Six.”
Wir erinnern uns: was hatte TT vehement gefordert? Genau: eine “Holding Six.”
Bekommen hat er sie leider nicht.

Hallo Johannes,

alles richtig! RG hatte mir beim BVB schon gefallen und die haben ihn wahrscheinlich nur wegen der Verletzungsanfälligkeit abgegeben. I

ch darf es zwar nicht laut sagen, aber ich bin auch ein Fan von K. Adeyemi. Wenn man da den Schlendrian in den Griff bekommt, hat man einen sagenhaften Kicker. Er soll zum Verkauf stehen.

Stanisic sollte bei uns bleiben. Er muss das natürlich auch wollen.. Er ist die Zukunft vom FCB mit den anderen jungen Spielern.

Ich würde gerne A. Davis abgeben und Upamecano auch. Davis war früher toll, aber beide Spieler sind Risikofaktoren. Bei Kim sollte man noch eine Saison abwarten. Vielleicht zündet der Funke noch. Die Außenpositionen müssen gut besetzt werden.

JK macht es auf rechts viel besser als im Mittelfeld, aber wenn er geht, dann habe ich damit kein Problem. Mir waren die Nebengeräusche um ihn zu laut und mich hat er die letzten zwei Jahre nicht mehr voll überzeugt.

Sicher hatte TT recht, was die Holding Six angeht und die brauchen wir auch immer noch. Mir hat Palinha damals so leid getan. Dieser letzte Transfertag war richtig schlimm! Ich hatte mich sehr auf den Spieler gefreut und er hätte uns schon weiterhelfen können. Auch die alten Spieler aus der PL, die Tuchel gefordert hatte, hätten uns weitergebracht – siehe Dier.

Wollen wir hoffen, daß es nun besser wird. Ich wünsche Dir einen schönen Tag!

@Kasimir…

Bei Upa bin ich bei dir.
Davies wird wohl bleiben, da RM ihn nicht mehr will.
Man kann nur hoffen, dass er vielleicht doch wieder mal an die Form der Triple-Saison anknüpft.
RG ist ein Guter. Aber leider auch sehr verletzungsanfällig.
JK ist als RV gut.
Und Adeyemi würde ich auch sofort verpflichten, wenn das möglich wäre.
Kommt darauf an, ob der neue Trainer VK ihn brauchen kann.

Das Problem bei Raphael Guerreiro ist, dass der leider fast noch nie über einen längeren Zeitraum richtig fit war, auch während all der Jahre in Dortmund nicht. Ist ein toller Spieler, der Weltklasse hätte werden können, wenn er nicht immer so verletzungsanfällig gewesen wäre.

Hallo WBerger,

leider wahr und sehr schade! Ich mag RG sehr und finde, er setzt sich mit ganzer Kraft ein, wenn er spielt. Da könnten sich manche gesunden Spieler eine Scheibe davon abschneiden.

Pigen

5. Januar 2024 11:36

Oh mein Gott jetzt komme wieder diese Noteinkäufe Spielt bei Tottenham keine Rolle mehr .Blind 2.0 Schämt euch.

So lieber Pigen wo bist du jetzt 5 Monate später als du diesen und anderen Mist geschrieben hast

Top Verpflichtung von TT

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!