FC Bayern News

Gruda schwärmt von Bayern-Stars: “Als Kind habe ich sie im Fernsehen gesehen”

Brajan Gruda
Foto: IMAGO

Jeder Fußballspieler träumt davon, einmal mit seinen Idolen auf dem Platz zu stehen. Für Brajan Gruda, den aufstrebenden Stern von Mainz 05, wurde dieser Traum kürzlich Wirklichkeit. Seine Bewunderung für seine Idole, mit denen er nun Schulter an Schulter steht, könnte kaum größer sein.



“Du bist nervös, wenn du ankommst. Sie sind alle Weltstars. Es ist wie in einem Film”, beschrieb Gruda seine ersten Eindrücke im Kreise der Nationalmannschaft. Der 20-Jährige hat durch starke Leistungen von Bundestrainer Julian Nagelsmann die Chance erhalten, sich im Nationalteam zu beweisen. Besonders beeindruckt zeigt sich der junge Spieler von Manuel Neuer: “Ich bin von manchen Spielern ein Fan, als Kind habe ich sie im Fernsehen gesehen. Jetzt sitze ich mit Manuel Neuer am Abendbrottisch.”

Ein weiteres Highlight war Grudas Begegnung mit Bayern-Legende Bastian Schweinsteiger. “Ich sagte zu Leroy [Sane], dass Schweini direkt dort steht. Leroy sprach dann mit Thomas [Müller], dass ich ein Foto mit Schweini machen wollte. Thomas rief Schweini direkt zu sich und er sagte, ich könnte zu ihm kommen”, erzählt Gruda. Das Treffen hinterließ einen starken Eindruck beim jungen Spieler: “Ich war ein bisschen aufgeregt. Er ist eine deutsche Legende. Er stand zum ersten Mal vor mir, es war ein gutes Gefühl.”

Bayern zeigt Interesse an Gruda

Während Gruda auf dem Platz weiterhin seine Fähigkeiten unter Beweis stellt – in der letzten Bundesliga-Saison erzielte er vier Tore und gab drei Vorlagen – warten die Bayern-Verantwortlichen auf ein Zeichen von Trainer Vincent Kompany, ob sie im Transferpoker um den Mainzer nachlegen sollen. Laut Sky beobachten die Münchner das Talent bereits seit längerem, eine finale Entscheidung steht jedoch aus. Grudas Leistungen in der Nationalmannschaft könnten seine Chancen auf einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister erhöhen.

Thomas Müller, selbst eine Institution bei Bayern, äußerte sich kürzlich sehr positiv über Gruda: “Wenn man ihn beobachtet, sieht man, dass er etwas Besonderes hat.” Es bleibt abzuwarten, wo Gruda in der kommenden Saison seine Klasse zeigen wird.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unbedingt holen. Vor allem unbedingt holen, anstatt das Geld für Führich auszugeben.

BEIDE HOLEN. MIT COMAN UND GNABRY DEN ZWEI DAUERINVALIDEN KOMMEN WIR (FCB) NICHT WEITER

….für die Führich Position hätten wir noch Zaragoza und ggf. Davies und EIN GRUDA kann das auch.
Den Jungen sollte “man” sich auf jeden Fall holen, da wird man noch viel von hören, deshalb am besten im Trikot.

Statt Führich Johan Bakayoko.

komm zu uns und werde du zu dieser Legende 😉🙏

>>warten die Bayern-Verantwortlichen auf ein Zeichen von Trainer Vincent Kompany, ob sie im Transferpoker um den Mainzer nachlegen sollen.<<

Ach, und bislang konnten die ihn noch nicht fragen? Ich gehe mal davon aus, dass zw. Kompany und der sportl. Leitung täglich kommuniziert wird.
Und obige Hohlphrase stand hier schon zwanzig Mal zu lesen… die ist schon verschimmelt!

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!