Transfers

England-Juwel im Anflug? So ist der Stand bei Wharton und den Bayern

Adam Wharton
Foto: IMAGO

Nach der Verpflichtung von Vincent Kompany als neuen Cheftrainer liegt der Fokus der Bayern-Verantwortlichen auf dem bevorstehenden Kaderumbruch. Unter anderem das zentrale Mittelfeld möchte man im kommenden Sommer unbedingt verstärken. Adam Wharton von Crystal Palace gilt dabei als ein mögliches Transferziel der Münchner.



Vor knapp einer Woche hat Vincent Kompany seinen Vertrag beim FC Bayern unterschrieben. Der neue Cheftrainer der Münchner hat bereits eine erste Kaderanalyse vorgenommen und treibt nun gemeinsam mit Max Eberl und Christoph Freund den erwarteten Kaderumbruch voran.

Im Mittelpunkt scheint dabei einmal mehr die Suche nach einem defensiven Mittelfeldspieler zu stehen. Laut dem britischen Independent sollen die Bayern nach zahlreichen Analysen zu dem Schluss gekommen sein, dass Adam Wharton die ideale Verstärkung für die Mannschaft des deutschen Rekordmeisters wäre.

Wharton kostet knapp 70 Millionen Euro

Informationen von Sky zufolge ist ein Wharton-Transfer momentan jedoch kein heißes Thema an der Säbener Straße. Demnach seien die Bayern zwar auf der Suche nach einem neuen Mittelfeldspieler, allerdings sei ein Transfer des Engländers bisher nicht ernsthaft in Erwägung gezogen worden.

Das dürfte auch an den finanziellen Rahmenbedingungen eines möglichen Deals liegen. Wharton wechselte erst im Winter für rund 21 Millionen Euro von den Blackburn Rovers zu Crystal Palace und entwickelte sich dort auf Anhieb zum Leistungsträger. Sein Vertrag bei den Eagles läuft noch bis 2029, weshalb die britische Sun davon ausgeht, dass Wharton rund 70 Millionen Euro kosten dürfte.

Mit seinen starken Leistungen hat sich der 20-Jährige nicht nur in das Blickfeld diverser Topklubs, sondern auch in den vorläufigen EM-Kader der englischen Nationalmannschaft gespielt. Am Montag feierte er im Spiel gegen Bosnien sein Debüt für die Three Lions.

Kommt die neue Holding-Six aus der Premier League?

Neben Wharton gilt auch Joao Palhinha vom FC Fulham (erneut) als mögliches Transferziel der Bayern. Der 28-Jährige stand bereits im vergangenen Sommer kurz vor einem Wechsel nach München, der Transfer scheiterte jedoch in letzter Sekunde. Aktuell ist unklar, ob die Bayern tatsächlich einen neuen Anlauf bei Palhinha wagen wollen. Der Portugiese selbst sagte dazu: “Alles im Fußball ist sehr unsicher. Ich kann nicht sagen, ob es eine geschlossene oder offene Tür ist.”

Und auch Amadou Onana vom FC Everton soll auf der Liste der Münchner stehen. Der Belgier gilt als trotz seiner starken Leistungen als Verkaufskandidat. Denn: Everton ist offenbar auf Transfereinnahmen angewiesen, um keine Probleme mit den Financial-Fair-Play-Regeln der Premier League zu bekommen. Für den Ex-Hamburger sollen mindestens 60 Millionen Euro fällig werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
80 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wir sind schon weiter als viele denken – Zitat ME.
Bis jetzt haben wir nichts konkretes. Warum setzen wir uns eigentlich mit solchen Aussagen immer unter Druck ?

Woher willst das wissen..gutes Zeichen..glaube das nun ,anders als früher,wirklich schon was fix ist

Aber die Berichterstattung zeigt halt aktuell auch den Irrwitz an der Berichterstattung. Weil heut ja an selber Stelle unterstellt wurde, Bayern München würde beispielsweise Gruda NICHT holen, weil man fertige Spieler bevorzugen würde, die SOFORT ein Upgrade sind.

Und 2 Stunden später ist angeblich der 20-jährige Wharton DIE Lösung für die wichtige Position auf der defensiven 6.

Dass wir uns nicht falsch verstehen. Ich würde Wharton FEIERN. Dasa wäre der erheblich bessere Transfer, als wenn man Palhinha holen würde.

Ich würde auch Gruda FEIERN. Erheblich mehr jedenfalls, als wenn man Grealish – oder was Gott verhüten möge – Führich holen würde.

Geuaso würde ich FEUIERN, wenn man Thiaw statt Tah holen würde..

Zeigt aber, das die schreibende Zunft wohl ÜBERHAUPT KEINE Ahnung hat, welche Spieler die Bayern primär im Fokus haben.

Gruda & Sakayoko statt Führich & Grealish!

Welcher Druck? Meinst du, ME hat jetzt schlaflose Nächte, weil ein Paar Ungeduldige auf dieser Website ihr Wasser nicht halten können?

Der macht routiniert seinen Job, wie die letzten 30 Jahre und gibt wahrscheinlich nciht viel auf das Achtelwissen von irgendwelchen Foristen, die noch nie eine Vertragsverhandlung mit einem Spieler geführt, geschweige denn einen Transfer abgeschlossen haben…

Weil niemand weiß, “wen wir schon alles sicher haben!” 😁😆😆😂😂😂

 Wenn sie wüssten, was wir alles schon sicher haben für die neue Saison“ – V2.0

Weil Eberle der Schüler des Seemanns ist, siehe wenn wir nicht schon aller fix haben……

Also er wäre also laut den Verantwortlichen die “ideale Verstärkung”, aber es ist kein heißes Thema. Ahja…zumal die anderen im Artikel genannten Spieler nicht gerade viel günstiger sind. Qualitätsartikel wie gewohnt.

Alter, Erfahrung usw. können auch eine Rolle spielen – und da sind die Spieler sehr unterschiedlich, findest du nicht?

DER LAIMER KANN DAS AUCH !

endlich da iss er ja, Konny die Allzweckwaffe.

Geb ich dir recht Gröhlaffe. Kimmich hat sein Selbstvertrauen auf der 6 verloren, villeicht biegt ihn VK wieder gerade… Sonst gibts auch noch ein Pavlovic oder Goretzka, wobei ich eher für eine Verpflichtung von Palinha wäre. Der Bruder hat schon das Trikot der Bayern getragen und durfte dann doch nicht kommen… Schade! Hoffentlich kommt er diesen Sommer

GEISTIGER TIEFFLI…GER

Palhinha…

Nice guy, aber keine Verstärkung.

oh, bist du auch mal aufgewacht? und auch nüchtern?

AUCH ?

Tastatur immer noch verklebt…

Waere der Herr eine “Soforthilfe” ? Der aufgerufene Preis deutet daraufhin, sagt aber heutzutage nicht Alles. Die Vita als Kicker ist naturgemaess noch etwas duenn. Vielleicht doch auch noch ein ( älterer) Potentialtraeger? Schaun mer mal, welche Soforthelfer noch aufgerufen werden. Rodri ist wohl nicht dabei. Da waere der Fall klar.

Rodri ist quasi unverkäuflich.

“England Juwel im Anflug”?

Informationen von Sky zufolge ist ein Wharton-Transfer momentan jedoch kein heißes Thema an der Säbener Straße.

Wieviele Spieler befinden sich mittlerweile schon im “Anflug”

Und das ganze wird sich noch steigern, sobald das Transferfenster geöffnet wird.

Da ist extra ein Rollfeld für Bayern Zugänge reserviert

ja, und wieder einer der eher zu Freund’s Nachwuchsaquise zählt, als in die Kategorie: Soforthilfe

Er “fliegt” zur EM!!

Das Lustige ist, dass es grds. halt immer am Preis scheitert. Aber Spieler, die uns weiterhelfen, kosten halt Geld….

Was ist daran lustig? Hättest Du lieber eine finanzielle Situation wie Barca oder Real oder oder? Und nicht jeder 100 Mio. Spieler garantiert dir die große Klasse. Harry Kane ist aufgrund seiner Erfahrung und Persönlichkeit ein echter Gewinn. Ein Simons z. B. muss erst noch über einen längeren Zeitraum beweisen, wieviele er einer Mannschaft helfen kann.

Nein, lustig ist nur, dass man da immer wieder überrascht ist. Man muss auch keine 100 Mio. ausgeben oder Irrsinn wie Barca und Co. betreiben. Allerdings muss es für Bayern als einen der 3 Topclubs weltweit möglich sein, in einem Zeitraum von mehreren Jahren die personelle Lücke auf der klassischen 6er Position endlich mal zu schließen und dafür irgendwas zwischen 40 und 70 Mio. Euro aufzuwenden…. Da ist möglich und absolut realitätsbezogen.

das haben Kahn und Brazzo verblitzt, WTF, kannst nix machen. Sie reden nur nicht drüber, das würde alles nur noch schlimmer machen.

Die Medien spekulieren ihre Namen rauf und runter und der Max lacht sich eins… genau wie bei der Trainersuche.

Max hat aber VK auch lange Zeit nicht abgeklopft.
Gut möglich, dass Rummenigge wieder zum Mobbenigge wird – wie 2018/19 bei bei Kovac! Den hätte man besser im Grünwalder Ruhestand belassen… ein halbdementer Tattergreis reicht!

Bin nach wie vor für Palinha, sonst haben wir Konny und Pavlo und zur Not kann auch Goretzka Kimmich oder Guerreiro aushelfen aber bitte nicht 70mio verscherbeln für sowas

*Palhinha entschuldigt

Angenommen und zum erneuten Ausruf zurück an dich…was die Namen Kimm-ich und Goretzka betrifft!

…..jetzt leistungstechnisch gemeint!
Grundsätzlich hast du aber recht, für 70 Mille wäre etwas mehr Erfahrung neben Pavlo nicht schlecht.

LIEBER MARTIN ZUBIMENDI

KOAN TUCHEL – KOAN PALHINHA. KAPIERS ENDLICH MAL ODER WILL DAS NICHT IN DEIN KLEINHI…N

was für eine aussage….

Junge was bist du denn fürn Vogel??
Ab in dein Käfig mit dir!

24 Englische Spieler sind gerade im Anflug 😄 EM nennt man das Glaube ich.

Er ist definitiv “im Anflug“. Zu den Spielstätten der EM…

warum nicht Amadou onana?! er ist günstiger, reifer und kennt die Liga bereits 👍

Das Problem heutzutge ist, dass jeder Spieler, der schon bei irgendeinem Verein in einer der Topligen noch mind. 1 Jahr unter Vertrag steht und dort halbwegs ordentliche Leistungen zeigt, gleich mind. 40-70 Mio. kostet.

Das bedeutet, dass man unheimlich viel Geld ausgeben müsste für einen Spieler, von dem man aber keine wirkliche Ahnung davon hat, ob er wirklich eine Verstärkung des eigenen Kaders darstellen würde.

Durch solche Spieler haben die Bayern in den letzten Jahren enorm viel Kohle verbrannt, und keiner von den Spielern, die in dieser Preisrange gekauft wurden, zeigte nachhaltig gute Leistungen. Der beste ist noch Sané, aber auch der ist nicht wirklich konstant in seinen Leistungen.

Die besten Verstärkungen der Bayern in. den letzten Jahren waren stattdessen Spieler, die deutlich günstiger waren (Musiala, Pavlovic, Dier) oder halt der fertige Superstar Kane. Und da muss Bayern hin: Entweder mal einen echten Star kaufen für sehr viel Geld, der es erwiesenermaßen drauf hat, oder junge Spieler, die noch nicht irgendwo in einer Topliga unter Vertrag stehen. Aber bitte keine überteuerten Eintagsfliegen oder Wundertüten mehr.

👍

👍

😂🤣😂