FC Bayern News

Hainer über Kahn und Salihamidzic: “Fußball-Expertise verloren”

Oliver Kahn
Foto: IMAGO

Im Frühjahr 2023 trennte sich der FC Bayern vom Vorstandsvorsitzenden Oliver Kahn und von Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Jetzt gesteht FCB-Präsident Herbert Hainer ein, dass der deutsche Rekordmeister dadurch Fußball-Expertise verlor.



Präsident Herbert Hainer hat einen Einblick in den schwierigen Führungswechsel beim FC Bayern gegeben. Dabei machte der FCB-Boss ein Eingeständnis: “Im Fußball hatten wir durch den Wechsel von Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic schon Fußball-Expertise verloren”, gab der 69-Jährige bei t-online zu.

Diese sei “jetzt erst nach und nach durch Christoph Freund und Max Eberl wieder reingeholt” worden: “Deswegen haben wir auch den Rat von Uli Hoeneß und von Karl-Heinz Rummenigge stärker beansprucht. Und gesagt: ‘Mensch, ihr mit eurer Erfahrung müsst uns da helfen.'”

Die früheren Bayern-Profis Kahn und Salihamidzic waren im Mai 2023 freigestellt worden. Das Führungsduo hatte sich einige Wochen zuvor überraschend zu einer Trennung vom damaligen Trainer Julian Nagelsmann entschieden, obwohl die Mannschaft zum damaligen Zeitpunkt noch im Rennen um alle drei möglichen Titel war.

Rummenigge und Hoeneß weiter mit großem Einfluss

Jan-Christian Dreesen übernahm nach dem Aus der zwei Bosse Kahns Position als Vorstandsvorsitzender. Der Posten von Salihamidzic als Sportvorstand blieb zunächst offen. Erst Anfang März dieses Jahres übernahm Eberl als Nachfolger. Zuvor war bereits Christoph Freund als Sportdirektor der Münchner installiert worden.

Trotz der neuen Führungsmannschaft greifen immer wieder die Alt-Bosse Hoeneß und Rummenigges ins Tagesgeschäft ein beziehungsweise melden sich öffentlich zum aktuellen Geschehen beim Rekordmeister zu Wort.

Der ungebrochene Einfluss wurde immer wieder kritisiert. Hainer sagte dazu, beide würden es einfach “sehr gerne machen. Der Fußball dominiert nun mal beim FC Bayern.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
62 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Stellt sich ein Unfähigkeitszeugnis aus. Wenigstens ehrlich.

Sie schreiben wie immer Nonsens.

Aha.

blubb

Nö. Er hat völlig Recht.
Wer Kahn entlässt der hat nicht alle Tassen im Schrank.

Wer Kahn nach grade mal 2 Jahren entlässt, der hat 0 Ahnung von irgendwas.

Nach 2 Jahren kann man den Posten eines CEO gar nicht beurteilen, weil der CEO einen laufenden Betrieb übernimmt, mit vielen Akteuren auf irgendwelchen Positionen, die auch Einfluss nehmen. Erst im Laufe von Jahren bis Jahrzehnten kann man sein Wirken beurteilen.

Beispiel Beckenbauer. Nachdem er wieder zum FCB geholt wurde, war der “FC Hollywood” ausgebrochen. Das hat man auch nicht Beckenbauer angekreidet und er blieb bis 2009 Präsident und übergab einen Verein, der in den nächsten 15 Jahren unter anderem 2x die CL holte, viele Meisterschaften, darunter 11x hintereinander.

Kahn hat man schäbig abgesägt, ihm unrechtmäßig alle möglichen Dinge vorgeworfen und nicht mal eine Chance gelassen. Das wird dem Verein noch viele Jahre weh tun. Die reihenweise Trainer Absagen haben auch mit ihm zu tun. Wer Kahn absägt, der sägt alles ab. Daher kam kein namhafter Trainer. Keiner will seinen Namen von den Großkopferten beschmutzen lassen!!!

Last edited 7 Tage zuvor by Krunse

Narürlich kann man nach 2 Jahren beurteilen, wie jemand arbeitet! Man war mit der Arbeit von Kahn eben nicht zufrieden… Die Gründe dafür wurden häufig genug kommuniziert.

Nein kann man nicht. Nicht die Arbeit eines CEO. Nach 3 Jahren hat man sich grade mal so eben eingelebt. Hat dazu alle möglichen Gesichter für die ein neuer CEO nichts kann.

Die Gründe die kommuniziert wurden sind fadenscheinig und ohne Substanz. Die Schickeria wäre an Hoeneß herangetreten. 🤣🤣🤣 Er hätte Hoeneß nicht viel um Rat gefragt. 🤣🤣🤣 Er hätte Berater um sich. 🤣🤣🤣 Schlechte Stimmung. 🤣🤣🤣
Bleib mir weg mit solchen “Müllbegründungen”!!!

Last edited 7 Tage zuvor by Krunse

@Krunse

Korrekt.

In der Regel hat ein CEO genau 1 Jahr Zeit. 😉

Kahn ist ũbrigens geflogen, weil er sich abgekapselt und seine eigenen Berater um sich gescharrt hat. Das war auch richtig so!

Blödsinn. Abgekapselt bedeutet beim FCB nicht die Rosette des Würstchenverkäufers zu lecken. Das war richtig so. Und dass er Berater um sich gescharrt hat war auch richtig. Wie man sieht bekommt der Würstchenverkäufer kaum Trainer.

Man kann Kahn und seine Entscheidungen schon kritisch sehen, aber die ad-hoc Entlassung von ihm und Brazzo ohne Nachfolger ist dilettantisch. Daran krankt der FCB heute noch. Und die “Alten” wird man nicht mehr los. Die unterwandern die Kompetenzen.

@RotWild

So ist es.

absolut richtig!

Und der Zeitpunkt der sofortigen Entlassung 1 Spieltag vor Saisonende war schaebig hoch 3, eines FC Bayern Muenchen absolut nicht wuerdig, egal, was man von den handelnden Personen hielt.

Zumal die Entscheidungen alle abgenickt wurden…

@Krunse

Völlig richtig.

Wer Kahn einstellt und ihm 5 Mio bezahlt muss zum Arzt.Kahn hat null,ich betone null Sozialkompetenz.Er hat noch nie gearbeitet oder etwas aufgebaut.Alle angeblichen Unternehmungen haben andere Leute gesteuert und aufgebaut.Er war sicher in der Zwischenzeit frühstücken.Er macht einen auf wichtig,aber es reicht nicht zum CEO.Das wird man auch beim nächsten Job sehen,falls ihn noch einmal jemand eingestellt.Genauso gescheitert wie Effenberg,Salihamidzic hat gar nicht erkannt,welche Folgen seine Gehaltsexzesse haben.Das wir einen defensiven Sechser benötigen,dass haben Neppe und Brazzo auch nicht erkannt.Also welche Kompetenz hat Brazzo.Aber das ist kein Problem.Sie haben Millionen verdient und mehr Geld als 99,9% der Leute hier im Forum.Aber schlechter gemacht hätte es auch keiner von uns.Wir haben nur nicht den Namen.

@Lerby…

Schau dir den Vertrag von Zirkzee an.
Da siehst du, welche Kompetenzen Brazzo hatte.
Er hat viele clevere Verträge gemacht und viele Spieler mit Gewinn wieder verkauft.
Barzzo war bei weitem nicht so schlecht, wie er hier von vielen gemacht wird.

Sein Nachfolger hat bisher jedenfalls noch nicht viel gerissen.
Ein Trainer, der gerade in die zweite englische Liga abgestiegen ist– Wow!

Eine wochenlange peinliche rainersuche unter der neuen angeblichen “Fußball-Expertise” ME.
Und herausgekommen ist ein Trainer-Nobody.

Brazzo brauchte keine 2 Wochen, um mit TT einen Top-Trainer zu präsentieren.

Völlig richtig.

Was traegst du zum Thema bei?

Na du, das du noch schreiben kannst!
Hochachtung!
Um die Zeit seid ihr 60er doch schon bis oben zu!🤣

…dass, doppelt s..

So wie Du das hier jeden Tag auch tust!

Oh je, oh je, jeder gegen jeden.
Und am Ende weiß keiner wie es kam.
Wenn Müller aufhört, Ist der letzte weg, der den Haufen noch irgendwie zusammengehalten hat.
Danach werden viele zum Abkassieren kommen und Bayern als Sprungbrett nutzen.
Als Ancelotti mit einem Aufbau beginnen wollte, wurde er vor die Tür gesetzt.
Jetzt hat er es eben bei Real gemacht.
Wie man sieht, recht erfolgreich.

@Bayernliebe

Korrekt

Was haben wir denn durch Hainer gewonnen? Unglaublich, alles wird beim FCB in der Öffentlichkeit ausgetragen …

Im Nachhinein jemanden ans Bein pissen. Das zeugt von Größe. Wenn diese fusballerische Expertise jetzt endlich da ist, die alten Herren schnellstens in Rente schicken.

top Antwort!

Das Foto ist treffend. Ein DAX-Manager und zwei ehemals gute Kicker. Das ist nicht gleichbedeutend mit Führungskompetenz für den FCB.

Die neue Strategie für den Kader ist ja offensichtlich „Jugend forscht“, weil man merkt, das kein Geld mehr da ist.

100 Mio. für Kane (toller Spieler) und je 20 Mio. Jahresgehalt für Neuer und Müller. Und ein Jahr später merkt plötzlich einer, dass man finanziell am Limit ist.

November 2023: Festgeldkonto 536 Mio!

Milliarden !!!

Laut FCB inside vom Mai sind es weniger als 80 Millionen, wo hast du diese Summe her ? aus dem Märchenbuch ?

ja, wenn es bei FCB Inside steht, stimmt es natürlich auch…
Man könnte sich aber auch den Geschäftsbericht anschauen…
https://fcbayern.com/binaries/content/assets/downloads/homepage/jhv/2023/presseinformation-jhv-2023.pdf?v=1699727822428

Ich würde dir vorschlagen einen Anfängerkurs in BWL zu buchen, und dann lässt du dir mal erklären was E i g e n k a p i t a l bedeutet. Wenn der FCB für jeden sinnlosen Beitrag von dir 10 Euro bekommen würde, könnte Bayern die ganze Bundesliga leerkaufen

Das solltest du mal tun…

Wir sind offenbar finanziell in einer Situation, die man sich vom FC Festgeldkonto Bayern nie vorstellen konnte. Der Hinweis von Watzke mit den Parallelen zu Lüdenscheid gibt zu denken, der hat damals die Insolvenz abwenden können und kennt sich aus.
Wir müssen jeden Groschen dreimal umdrehen und werden die Altlasten nicht los. Ob man gefühlt knapp 1.000 Mitarbeiter in der Verwaltung benötigt kann man auch hinterfragen.
Größenwahn und Geld sinnlos verpulvern und jetzt kommt die Realität.

Der FCB ist keinen schwierigen finanziellen Situation….

Deshalb müssen sie auch erst verkaufen bevor sie einkaufen. Ja macht Sinn.

Ja, das macht Sinn! Man will das Festgeldkonto eben nicht massiv belasten. Das nennt man gut wirtschaften…

Vor allem muss man wie es aussieht gute Spieler wie DeLigt verkaufen damit Geld für neue Transfers reinkommt weil man die Altlasten mit hoch dotierten Verträgen nicht los wird

Dann lieber noch mehr für die Unwetteropfer als diesen ausgedient Stars die Millionen nachzuwerfen. Kaneablöse war okay.

Dass Leute wie Hainer oder Dreesen nicht ganz so viel Ahnung von Fußball haben, ist nicht überraschend, da sie ja eigentlich aus ganz anderen Bereichen kommen und hier in der Vergangenheit weniger für das Sportliche zuständig waren. Natürlich musste man hier für Ersatz sorgen bzw. Hoeneß und Rummenigge um Rat fragen.

Tragisch wird das ganze, wenn die beiden sich öffentlich trotzdem regelmäßig zu sportlichen Themen äußern und unter anderem den Trainer öffentlich beschädigen mit ihren Kommentaren.

“Hainer sagte dazu, beide würden es einfach “sehr gerne machen.”
Ich “mache” es auch sehr gerne. Das heiß aber nicht das ich es jeden Tag tun muss………

Immer schön wechseln. 😂😂

Ich meinte eigentlich was anderes……..
Zur Not ginge das aber auch😂

Windeln.

Dünnsch¡ss ablassen? Machst du doch täglich.

Der Möchtegernpsychologe und seine schlauen Sprüche……….

Ein Nicht-Bayernfan, der sich in einem Bayernforum rumtreibt… was sagt das über diesen User aus?

Breitgefächertes Interesse?

Minderwertigkeitskomplexe? Wenig bis kein Hirn?

Psychoanalyse!

Du bist angeblich Psychologe…….

Die Groupies merken es nicht einmal dann, wenn Begründungen! wie “die machen es einfach sehr gerne ” geliefert werden. Eine interessante Argumentation. Ich frage noch, ob diese allgemein gueltig sein koennte. Wenn es ein paar ” einfache” AR – Mitglieder gerne “machen” , dann nur zu. Sagt der AR – Vorsitzende. Hier geht es nicht um das, was einer gerne macht, aber das uebersteigt die kognitiven Kapazitäten. Abgesehen davon, dass die Muppets nur Macht ausüben wollen und sollen , weil sie es nicht lassen koennen und sich andere als Fruehstuecksdirektoren wohl fuehlen, koennte man sich fragen, ob ihre Personalauswahl, ihre Personalpolitik insgesamt tatsaechlich professionell war und ist. Vielleicht ist sie alles andere als zeitgemäß und wird den Bedingungen 2024, etwas anders als 1980, nicht mehr gerecht. Gekickt haben die Herren Kahn und Brazzo auch, sogar etwas besser als Max und Freund. Den Verein kannten sie auch ( besser) . Diese! Logik des Herrn Hainer ist es wohl nicht. Wie immer bei Herrn Hainer waere Schweigen auch hier die richtige Wahl gewesen. Zumal er als Ar – Vorsitzender bei der Bestellung der Herren Kahn und Brazzo vermutlich zumindest dabei war. Was allerdings de facto keine Rolle spielt.

@Niersi

Den Nagel auf den Kopf getroffen.
Dieser Club leidet nach wie vor an einem Führungsvakuum.

Nun wird die Not–Jugend forscht–als Tugend verkauft.

Wer sich je mit Unternehmen beschäftigt hat, dem ist klar, wie schwer ein Paradigmenwechsel der Führungsphilosophie ist und dass es dafür Zeit und Geduld braucht.
2 Eigenschaften, die der FCB noch nie hatte. Man gibt neuem Personal keine Zeit und hat keine Geduld mit ihm.

Wenn VK scheitert, dann scheitert ME mit ihm.
Und auch bei CF muss man erst einmal abwarten, ob er dem Job wirklich gewachsen ist.
Bisher kam von ihm noch nicht viel.

Dass HH & JCD ihren Job nicht können, das haben beide inzwischen hinreichend unter Beweis gestellt.

Da sagt mit HH gerade der Richtige.
Es war HH, der Oli & Brazzo entlassen hat. Er hat auch anders handeln können.

Zudem wagt sich HH weit vor, von wegen mit ME hätte man jetzt wieder Fußball-Sachverstand.
Mal sehen, ob er das Ende der kommenden Saison auch noch sagt.

Ich empfehle den Kommentar: “Jetzt merkt der FCB, was er an Salihamidzic hatte” (90 Minuten).

Last edited 7 Tage zuvor by Johannes

Hainer ist eine Witzfigur installiert von Hoeneß.

Hainer über Kahn und Salihamidzic: “Fußball-Expertise verloren”

sagt Hainer… unglaublich!

Nicht Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigg sind schuld weil unter ihnen war der Verein gut aufgestellt egal was man von ihnen halten will.

Sondern Hainer und Dreesen weil die vom Fußball keine Ahnung haben.

Die beiden sollten sich auf‘s Altenteil zurückziehen und die Klappen halten.
Wieso musste Rummenigge erst kürzlich wieder ein Mikrophon mit unnötigen Aussagen füllen?
Der neue Trainer weiß doch um die Situation im Club. Warum intern und extern zusätzlich Druck machen.

eher die Medien die dem Klub als Plattformen nutzen

Also seit ihr Bayern München Fans eigentlich noch ganz gescheid u der ganze Vorstand u was dazu gehört. Das waren unsere Leistungsträger ( Spieler von Bayern München) unser Torhüter King u Arbeiter Brazzo. Sie haben es mit den beiden versucht u sind als Amateure u leihen u den Druck von hinten Hoeneß Rummenigge U Co durchgefallen. Was die verschließen haben alles Nerlinger Sammer Brazzo Kahn, die eigentlich Erfahrung haben müssen u fussballwissen. Da müssen sie irgendwie Lösungen finden die auch ausgebildet werden u gelernt haben. Auf jeden Fall haben Hainer Dressen keine Ahnung u bei Eberl u Freund dauert das so ewig bis mal erst 1 Spieler mal da ist verpflichtet wird.(Unglaublich). Also ich glaube sowieso das die 7/8 neuen Spieler bis Trainingsstart noch nicht da sind, die Eberl u Freund bis Ende Juli haben wollen und verkaufen .

Irgendwie passt hainer nicht zum FC Bayern. Er sollte wieder bei Adidas Schuhe verkaufen.

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.