FC Bayern News

Scholl: “Bin bis heute nicht mit der Allianz Arena warm geworden”

Mehmet Scholl
Foto: imago images

Mehmet Scholl ist bekannt für seine direkte und unverblümte Art. In einem aktuellen Interview hat der ehemalige Bayern-Star einmal mehr Aufsehen erregt. Der 53-Jährige scheint kein Freund der Allianz Arena zu sein.



Im Interview mit der BILD gab Scholl zu, dass die Münchner Allianz Arena nicht sein Lieblingsstadion ist, sondern kurioserweise der Signal Iduna Park – die Arena von Bayern-Konkurrent Borussia Dortmund.

Scholl erklärte dazu: “Ich bin mit der Allianz Arena bis heute nicht warm geworden.” Auf die Frage, warum das so sei, antwortete Scholl, dass er keine guten Erinnerungen an das Stadion hat. In den letzten drei Jahren seiner Karriere saß er dort meist nur auf der Bank und hatte nach eigener Aussage das Gefühl “ebenerdig” mitzuschauen.

Im Gegensatz dazu betonte der 53-Jährige, dass er sich bis heute noch gerne an seine Zeit im Olympiastadion erinnert: “Ich bin im Olympiastadion groß geworden und habe dort die schönsten Erinnerungen”.

2007 hat Scholl seine Fußballkarriere an den Nagel gehängt, nachdem er 15 Jahre das Trikot des deutschen Rekordmeisters getragen hat. In 469 Pflichtspielen schoss er 117 Tore und gewann dabei einmal die Champions League mit den Bayern.

Schlechte Atmosphäre in der Allianz Arena?

Die Allianz Arena wurde im Mai 2005 eröffnet und bietet momentan mehr als 75.000 Zuschauerplätze. Damit ist sie das zweitgrößte Stadion in Deutschland, nach dem Signal Iduna Park in Dortmund. Trotz der hohen Zuschauerkapazität wird ihr nachgesagt, dass die Stimmung selten mit anderen “Hexenkesseln” der großen Vereine mithalten kann. So äußerte sich auch Lothar Matthäus vor kurzem zu der Stimmung im Stadion der Bayern und sieht dabei die Fans in der Verantwortung für die teils schwache Atmosphäre.

Scholl erklärte, dass er nur aus beruflichen Verpflichtungen ins Münchner Stadion gehen würde: “Ich gehe da auch nur noch hin unter Androhung von Arbeit” und schmunzelte dabei. Der ehemalige DFB-Nationalspieler war jahrelang für die ARD als TV-Experte im Einsatz.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ach was.

Recht hat er, leider. Nicht, dass das Olympiastadion besser war, aber die Stimmung lässt zu wünschen übrig.

Das ist doch lange geklärt, dank dem großen weis(ß)en Mann vom See. “Für die Scheißstimmung da seid doch ihr verantwortlich”.

Im Olympiastadion war die Stimmung doch schlechter? Oder waren die Fans damals besser?

Interessiert wen? Kein Schwein!

Kein Schweini 😂

Ach scholli. Langsam klingst du wie andere alte Männer. „Früher war alles besser…“

Klar hätte Bayern ein geschichtsträchtiges Stadion wie das bernabeu verdient gehabt. Aber das Olympiastadion (wie der Name schon sagt) war nie dafür geschaffen worden.

Und die allianzarena ist ein Weltklasse organisiertes Stadion. Aus dem man sicherlich noch was rauskitzeln könnte.

Aber die Fans müssen das auch mehr, viel mehr wollen.

Last edited 17 Tage zuvor by René

Früher war alles besser 😀
Günstigere Energy
Bezahlbares wohnen
Kein Religionszoff
Günstigere Lebensmittel
Sicherheit überall 😜
Aber zum Stadion jetzt 😁
Ja könnte wohl besser sein und mehr kommen als nur von der SÜD
Ansich haben wir trotzdem eins der schönsten Stadion weltweit!

Ach Leute. Ihr reist doch mit eurem arbeiterlohn 2x im Jahr in den Urlaub in die ferne. Und für den stadionbesuch ist auch noch Geld übrig…

Einfach mal locker bleiben. Es könnte noch viel schlimmer sein.

Tja, mit Deinem Bürgergeld kannst Du natürlich keinen Urlaub machen.
Reicht für Dich halt nur zu ner Dose Bier auf ner Parkbank.

Mehr Pyrokracher

An den Signal-Iduna Park habe ich nur bescheidene Erinnerungen. Auf den oberen Plätzen muss man schwindelfrei sein.
Das Aus gegen Italien 2006 war wie zehn Schläge in die Magengrube. Hoffentlich läuft es heute besser in diesem Scheiss-Stadion.

Zecken 🤮

war beim 4:4 gegen Schalke dort, die Stimmung kam von den 5000 Schalkern, die hatten das Stadion im Griff

Ich hab das Olympiastadion in schlechter Erinnerung. War am 09.06.24 zuletzt drinnen und es hat wieder mal geschüttet wie die Sau. Keine Ahnung ob das am Stadion liegt.

Das nennt man Konditionierung. Scholl war zuletzt nur verletzt und saß auf der Bank. Mich hat mit 18 eine Frau in der Disco abblitzen lassen, jetzt geh ich nicht mehr in den Anmacherschuppen.

Ich habs einfach nur in schlechter Erinnerung wegen dem schlechten Wetter, aber für AC/DC würde ich trotzdem wieder ins Stadion gehen. Selbst wenn die Jungs mit dem Rollstuhl auf der Bühne auftreten.

Und die ganze Welt ist bis heute nicht mit Scholl warm geworden 😉 Wer nur meckern kann verpasst dass Leben. Gilt übrigens für alle :*

Man soll auch mal alte Dinge vergessen, sich auf etwas neues einlassen. Ich glaube er leidet auch nicht unter der Erfahrung. Es sind manchmal auch nur Aussagen aus dem Kontext, die dann aufgepauscht werden. Na immerhin werden wir im Forum gut versorgt.

Beschämend solche Aussagen

Wer hat gefragt? Dann geh doch zu den Zecken. Dich braucht hier eh niemand. Wieder einer, der sich jahrelang selbst überschätzt hat und nach der Karriere den großen Professor raushängen lässt

scheiß Erfolgsfan

Tja.. Mit der Stimmung hat er wohl Recht, aber davon will unsere Führungsetage ja nichts hören. Sollten mal über Sondernregelungen denken für die Stehplätze der Süd mit der Südkurve zusammen um endlich das Potenzial ausschöpfen zu können.
Ein einziges Trauerspiel jedes Mal.. Ich hab manchmal das Gefühl ich sei im Old Trafford oder im Etihad.

Warum so random?

Dann geh doch dahin wo du hergekommen bist. Ich kann diesen Typ nicht ab.

er ist eine Bayernikone.

Der ist doch nur so lange beim FCB gewesen, weil UH ihm die Hand über den Kopf gehalten hat.

Der Scholli war 15 Jahre bei Bayern München. Über 10 Jahre hat der erfolgreich im Olympiastadion gespielt ein Meisterwerk Deutscher Baukunst. Real Madrids absolutes Schreckgespenst er selbst hat dazu viel beigetragen und dort mit Abstand seine beste Zeit gehabt. Legendär seine Tore gegen Stefan Klos beim 1:0 im Jahr 95 gegen den bvb, sein Freistoßtor gegen die Löwen 97 mit anschließenden Jubel im Sitzen weil er beim Freistoß weggerutscht ist. Sein Kopfballtor ebenfalls 97 gegen Stuttgart als man beim 4:2 Meister wurde. Seine Tore gegen Manchester und Real auf dem Weg zum CL Sieg 2001. Damals wurde er von McManaman übel umgetreten und Fit gespritzt. Mit der Allianz Arena ging auch Scholls Karriere langsam auf die Zielgeraden. Zu oft verletzt, Stammplatz weg. Nur logisch das er so empfindet. Wer kann sich den an wichtige Spielentscheidende Tore von ihm in der Allianz Arena erinnern? Da waren längst andere Spieler entscheidend Ballack, Makaay z. B.

Es gibt leider keine stimmung
Fast jeder auswärtsmannschaft ist lauter als unsere Fans
Aber die 300 die da singen machen sich mehr politische gedanken als dass sie mal versuchen würden die Fans zu einen

im vergleich zum oly ist die arena ja ne partyhochburg….

Sehr geehrter Hr. Grünwald
In ihrem Artikel ist schon zum einen ein Rechenfehler.
Die Allianz Arena wurde 2005 eröffnet, Mehmet Scholl beendete seine Karriere dann 2007.
Er hätte dort laut Ihnen aber drei Jahre meist auf der Bank gesessen… !?!
Dies kann also schon mal nicht stimmen.
Zum anderen weiß ich noch recht genau, daß er die letzten drei Jahre seiner Karriere nicht meist auf der Bank gesessen hat.
Denn,besonders Trainer Felix Magath hat gut bis sehr gut fun

die Südkurve gibt immer Gas.. die Schickeria fehlt halt , dürfen nur noch auswärts ran… die Nebenränge sind richtig stimmungslos.. liegt wohl daran dass seit Jahrzehnten immer die selben Sessel……. Dauerkarten Besitzer sind.