FC Bayern News

Bayern-Transferplan: So viel Geld darf Eberl für neue Spieler ausgeben

Max Eberl und Jan-Christian Dreesen
Foto: IMAGO

Der FC Bayern steht vor einem intensiven Sommer-Transferfenster. Aktuellen Meldungen zufolge hat Sportvorstand Max Eberl ein großes Budget erhalten, um den Kader des deutschen Rekordmeisters grundlegend umzubauen. Es gibt es jedoch einen Haken.



Wie die Sport BILD berichtet, hat der Aufsichtsrat der Münchner einen konkreten Transferplan freigegeben, der Investitionen in Höhe von rund 200 Millionen Euro vorsieht. Es gibt jedoch eine klare Bedingung für Max Eberl: Die Hälfte dieser Summe muss durch Spielerverkäufe refinanziert werden. Bislang wurden mit Hiroki Ito und dem fast abgeschlossenen Transfer von Michael Olise bereits 73,5 Millionen Euro ausgegeben. Bis dato wurden jedoch noch keine Spieler verkauft.

Sollten die Bayern den Zuschlag bei DFB-Star Jonathan Tah erhalten, für den weitere 25-30 Millionen fällig werden, hätte Eberl sein Transfer-Budget vorerst aufgebraucht und müsste sich zunächst um Verkäufe bemühen. Mit Joao Palhinha arbeitet der FCB an einem weiteren kostspieligen Transfer. Der Portugiese könnte zwischen 45 und 50 Millionen Euro kosten.

Bei Xavi Simons wird ein Leihgeschäft angestrebt, um den Sommerplänen gerecht zu werden. Dabei würden die Bayern-Bosse aber nur bei einer eingebauten Kaufoption zustimmen. Der FC Bayern will seinen Kader schnellstmöglich zusammen haben, der Verein hat sich dem Vernehmen nach selbst eine Deadline gesetzt: Bis spätestens nach der Europameisterschaft am 14. Juli sollen die wichtigsten Transfers abgeschlossen sein.

Defensives Mittelfeld hat Priorität

Der neue Bayern-Trainer Vincent Kompany plant laut Berichten einen tiefgreifenden Umbruch. Namen wie Alphonso Davies, Matthijs de Ligt und Joshua Kimmich stehen dabei möglicherweise auf der Abgangsliste. Auch Spieler wie Dayot Upamecano, Noussair Mazraoui, Leon Goretzka, Serge Gnabry und Kingsley Coman dürfen den Verein verlassen, sollte man attraktive Angebote erhalten.

Der FC Bayern plant, auf bis zu fünf Schlüsselpositionen neue Spieler zu verpflichten, wobei die zentrale defensive Mittelfeldposition als besonders kritisch angesehen wird. Je nach Abgängen könnten auch die Innenverteidigung, die Linksverteidigerposition und die Flügel weiter verstärkt werden. Ein Backup für Harry Kane wird ebenfalls gesucht, um die Offensive weiter zu stärken.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
80 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dann sollten sie sich mal beeilen. Ito haben wir nur ohne Komplikationen bekommen, da er eine Ausstiegsklausel hatte.
Bei den anderen Transfers, wie zb bei Palinha oder Olise hat man ständig das Gefühl, dass der Transfer noch platzen könnte.

Dann muss man wohl die Daumen drücken, dass man zumindest 1-2 Spieler (Coman, Gnabry, Kimmich, Goretzka) verkauft bekommt. Wird bei den horrenden Gehälter eh ein schwieriges Unterfangen!

Ja, sind wie Ladenhüter. Die wird der Verein nicht los 🙁

Wieso sagt man nicht Eberl darf 400 Millionen ausgeben und muss aber für 300 Millionen verkaufen, hört sich dann noch großkotziger an, im Endeffekt bleiben es 100 Millionen, und die sind mit einem Transfer von Olise schnell weg. Die Baustellen bleiben erhalten.

Man kann den Sch.eiß hier nicht mehr lesen. Typen, die seit 10-15 Jahren Bayernfans sind, haben die magere Zeit nicht mitgemacht und sind völlig unterbelichtet. Da fängt man das Weinen an. Deutsche Nationalspieler, die alles erreicht haben mit unserem Verein, die schicken wir in die Wüste und holen sämtliche Kicker aus der ganzen Welt. Mein FC Bayern bestand mal aus 11 deutschen Spielern, da war noch eine Identifikation da. Und nein, ich habe keineswegs was gegen ausländische Mitbürger.

Jawohl Herr Obersturmbannführer….

@Dodo….

Das hat überhaupt nix mit rechter Denke zu tun. “Klübi” hat recht. Mit einem Gemischtwarenladen bekommt man keinen Spirit in die (neue) Mannschaft. Einige “bio-deutsche” Kicker braucht der FCB durchaus. Das war schon immer so. Eberl und Freund scheinen diesen Aspekt aus den Augen zu verlieren. Und das wird nicht gut gehen.

Er hat aber recht

Klübi hat gesprochen…..stramm gestanden, Hacken zusammen 🙂

zacklzement, du bist mindestens 70 oder 75 Jahre alt … vor der Zeit als Hansen, Jensen und Co, damals als Pumm und Starek Ende der 60er die Österreichconnection eingeläutet haben. Ausländer spielen schon sehr lange bei Bayern.

1mrd ausgeben und davon 900mio durch Verkäufe refinanzieren….klingt noch gigantischer

Bei abzugebenden Spielern würde ich Paket für PSG schnüren Coman+Upa für 80Mio
Gore klar zu verstehen geben wenn jetzt Palinha kommt ist er nur Backup #3 für IV oder DefMV
Da er ja schon Standing in der N11 verloren hat und auch beim FCB merkt er auch das das öffentliche Interesse an seiner Person schwindet und er als Werbefigur uninteressant ist und hier kein Geld mehr verdient
Wenn er zu verminderten Bezügen wecselt, aber bei anderem Verein auch spielt wächst das Interesse wieder
gilt auch fast 1:1 für Gnabry
Kimmich hat seinen Abschied für diesen Sommer ja mehr oder wenig durch die Doku selber eingeleitet. bringt vlt 50Mio
Mazraoui 25Mio, Gnabry 30 Mio (wird vlt jemand aus der PL zahlen)
Davies wird vlt 35Mio bringen
Backup f. Kane -> Depay Ablösefrei

RICHTIG! Gnabry und Goretzka wollen bleiben!

Bleibt nur der fast Dauerverletzte-Coman, den sie bald verschenken können, wer will den schon bei dem gr. Gehalt, und Kimich??

Ich bin eher davon überzeugt, dass man einige Transfers erst nach der EM abschließen und verkünden wird, aus Respekt des jeweiligen Verbandes gegenüber, die aktuell den Fokus auf das Turnier richten, gleiches zählt natürlich für die Spieler selber.
Die Niederlande, Portugal und Deutschland sind noch dabei ( Xavi, Palhinha, Tah ).
Olise soll ja laut Sky eine komplizierte Ausstiegsklausel gehabt haben, die evtl. für eine Verzögerung gesorgt hat.

Ito spielt kein Turnier und hatte eine offenbar leicht zu ziehende Kaufoption + vermutlich großes Eigeninteresse auf jeden Fall zu den Bayern zu kommen.

Sieht man ja auch bei Dortmund, dass ein Waldemar Anton vermeintlich schon sicher sein soll ( hat sich Rudi Völler ja verplappert ), aber es offiziell nicht verkündet wird.

Also ruhig Blut, glaube schon, dass ME und CF wissen was sie da machen.

Ich bin davon überzeugt, dass deine Annahmen falsch sind.

Und ich bin davon überzeugt, dass sie keine Ahnung haben…..

es bleibt spannend.. ich verfolge das ganze mit großen Ohren und Augen 🫵😊👍

Man darf gespannt sein. Gefühlt ist jeder Transfer eine zähe, dilettantische Hängepartie.

Der Horst hätte all die komplizierten Verhandlungen und bürokratischen Hürden von millionenschweren Mehrparteien-Einigungen natürlich mit einem Fingerschnips innerhalb von einem Tag erledigt… besoffene Fußballfans und ihre Vorstellungen manchmal, ey

Nein der Horst ist ein neurotischer Hetzer… Er braucht das zum Leben, wie andere die Luft zum Atmen! Dazu kommt ein bisschen Naivität zu glauben, dass alles was hier so geschrieben wird, tatsächlich wahr ist.

Ich habe ihn immer als arrogantes A..ch qualifiziert. Aber eigentlich ist er doch nur ein bemitleidenswerter Clown.

Ja ja, der Horst….
Denke besser, man würde ihm einfach nur mit verbaler Ignoranz abfackeln.

Dodo…..dann geh mit gutem Beispiel voran.

Wenn mir jeden Tag von unzähligen Menschen attestiert würde, dass ich zu jeglicher Diskussion unfähig bin, würde ich den Fehler bei mir suchen.
Aber der Gedanke ist Ihnen ja offensichtlich vollkommen fremd. 

Eigentlich ein ganz informativer Beitrag.
200 Mio., davon 100 aus Verkäufen.

Die 100 Mio. Netto sind für Ito, Olise und Tah verplant/verbraucht.

Simons würde nicht „angerechnet“, weil die Ablöse erst ein Jahr später anfällt.

Für Palinha braucht man Verkäufe, offenbar ist der Zielkandidat de Ligt. Beide wahrscheinlich 50 Mio.

Bleiben noch weitere 50 Mio. offen.
Verkaufskandidaten: Kimmich, Mazraoui, Davies.
Spannend: wie würde man die 50 reinvestieren? Kane Backup? Linker AV?

Klingt aber zumindest nach einem klaren Plan und klarer Kommunikation zwischen Eberl, Rest-Vorstand und AR.

Mit einem Verkauf von Mazraoui und Davies spart man aber nicht die hohen Gehälter ein. Es muss darum gehen, Coman, Gnabry und Goretzka los zu werden und Verträge mit Neuer und Müller nicht noch einmal zu verlängern.

Bei einem Verkauf von Davies+Mazraoui stehst du auf links mit Gueirro allein da, klar Ito “kann das auch” aber das dürfte kaum gewollt sein. Irgendwie erinnert da dann an RV letzte Saison.

Wann man sieht was Hernandez auf der linken Seite bringt, wäre das schon eine wesentliche Verstärkung für den FC Bayern. Ich hoffe immer noch man einigt sich da und verbindet das evtl. mit Zirkzee (Verrechnung/ Zustimmung) oder auch Davies
(Tausch). Vielleicht ist aber auch Gnabry für den AC Mialnd interessant?

@Jo…

Company, Gnabry und LG wird man wohl kaum verkauft bekommen, jedenfalls nicht ad hoc bis Ende der Transferperiode. Also bleibt nur der Verkauf von MdL. Das macht sportlich und finanziell Sinn, auch wenn es den MdL-Fans nicht gefällt.
Wird aber passieren. Und daran wird auch eine absurde MdL-muss-blriben-Petitipn nix ändern.

Company? Du meinst wohl Coman.

@Bayer

Genau. War ein Tippfehler. Ich meinte natürlich Coman.

Das ist richtig! Vielleicht gibt es aber einen (hoffentlichen) Effekt, daß man bessere und motivierte Spieler dazu bekommt. Bei Davies war das Spiel gegen Real quasi eine Bewerbung für REAL, mit einem einmal-Effekt für Bayern.

Super Kommentar! Jemand der nachdenkt und nicht immer negatives reinschreibt.

@Ben…

Richtig. Es sieht wenigstens mal wieder nach einem klaren Plan aus.

Aber ist ist doch Nonsens: wenn ich sage das ich 200 Mio. investieren will, aber 100 davon erst durch Verkäufe bezahlen will, dann investiere ich doch nur rein faktisch 100 Mio. in das Team bzw. in den Kader!?
Sollen sie doch gleich ehrlich sagen: wir investieren in den Kader 100 Mio. €uro.
Das allein schon, um den zu dünnen Kader aufzustocken.

Wir nehmen aber weitere “Kaderoptimierungen” vor, wenn wir jemand verkaufen (können), dann wird das Geld wieder in Spieler investiert.
Das aber wäre ein reiner Austausch/Ersatz, aber keine neue Investition.
Rein bilanztechnisch ist die Aussage vllt. korrekt. Aber wenn ich nur das einsetze was ich habe (sprich bereits vorhanden Spieler verkaufen), dann habe ich letztendlich nicht mehr.
Investitionen wäre vorhandenes Geld oder Kredite einsetzen, um weitere neue Spieler dazu zu holen.

Setzt aber einen Rahmen, in welchem Umfang man schon mal Verhandlungen aufnehmen kann, auf die Gefahr hin, dass man vielleicht 2 Transfers doch nicht umsetzten kann, wenn Verkäufe ausbleiben.

Entweder eine Ente oder eine komplett absurde Vorgabe. Wenn Abgaben (z.B. von Davies, De Ligt, Gnabry, Kimmich und Coman) 200 Millionen einspielen, wird Eberl ja wohl auch mehr als diesen Betrag ausgeben können…

30mio für mittelmäßigen Tah könnte man für besseres benutzen! MdL behalten wäre günstiger !

Wo ist denn das Festgeld??? aus der CL bekommt man doch auch gut 100 Millionen und jetzt noch der Verkauf von Spielern irgendwie passt das alles nicht so recht.

Der Verein hat ja auch andere Ausgaben, wie zb die Gehälter.
Und wir wissen ja jetzt, dass es die 3. höchsten in Europa sind

Die 100 Millionen aus der CL gehen für Lohnerhöhungen der 1.000 Mitarbeiter sowie gestiegene Energiekosten drauf. Noch nie was von Inflation gehört ???

Man fragt sich schon was da in den Köpfen vorgeht ! Welche Planungen , verkäufe von Tafelsilber noch anstehen und mit welchen Zielen für die neue Saison , mit welchen Spielermaterial das erreicht werden soll?

Kompany hat mehrmals betont, dass er insbesondere Alphonso Davies und Dayot Upamecano behalten möchte. Aber das ist ja voll unspektakulär; Fake News sind viel attraktiver.

Es wird viel geschrieben, was Kompany angeblich alles schon gesagt haben soll.
Eine öffentliche Stellungnahme zu den Themen, hab ich von Kompany aber noch nicht gehört.

De Ligt hat ja einen hohen Marktwert. Vielleicht verkaufen sie ihn einfach, damit sie viel Geld in die Kasse bekommen. So wie beim Bundesligamanager.

Upa verkaufen wäre ein Anfang De Ligt hat gezeigt was er im Stande ist zu leisten und Upa ist kein schlechter Spieler aber grade er war in den großen Spielen immer anfällig ist auch ein Tah ist auf der einen Seite nicht schlecht aber kann er uns weiter helfen und da bin ich persönlich nicht ganz so überzeugt

@mhy….

Upa spielt bei der EM. Und er spielt bisher gut.
MdL spielt bei der EM bisher überhaupt nicht. Und das wird sich wohl auch nicht mehr ändern.
Es gibt eine klare Tendenz: VK plant mit Upa und Kim.
Und nicht mit MdL.

Last edited 19 Tage zuvor by Johannes

Upa hat aber halt auch schon wieder einen relative unnötigen Elfer und somit Frankreichs bisher einziges (?) Gegentor direkt verursacht…

Die Tatsache, dass Verantwortliche des FC Bayern München (größer Sportverein der Welt) einen 72-jährigen Ex-Gefangenen in seiner Residenz am Tegernsee besuchen müssen, um um einen Transfer zu betteln…..ist völlig geisteskrank 🙂

Deine geistigen Ergüsse sind auch völlig geisteskrank

Life-Hack: Einfach nicht lesen, Fanboy.

Don’t Feed The Fucking Troll…

@Horst…

Nö. Das ist nicht geisteskrank. Das ist einfach der FCB. *lol*
Ach, ohne den Ex-Gefangenen vom Tegernsee würde es den Weltklasseverein FCB nicht geben.

Doch. Rummenigge und Beckenbauer haben ähnlichen Anteil daran.

@Horst…

Das stimmt. Aber ohne UH wäre das alles nicht so geworden. UH legte als Manager ab 1979 dir Grundlagen für das, was der FCB heute ist.

Und UH legt seit seiner Rückkehr aus Alcatraz auch die Grundlagen für den Einbruch. Auch das ist Fakt.

Don’t Feed The Fucking Troll…

@Dodo…

Danke. Ich habe es inzwischen verstanden.

Don’t Feed The Fucking Troll…

So ist das Geschäft, Horsti… Ein AR hat das Recht auf finanzielle Dinge Einfluss zu nehmen. Das ist in jeder AG so… Andernfalls könnte ja jeder Vorstand einfach alles Geld auf den Kopf hauen… So ein AR sorgt dafür, dass sich der Verein am Ende nicht verschulden muss!

PS: so jemand wie du sollte nicht so abfällig über einen EX-Gefangenen reden. So ganz rechtlich sauber warst du in der Vergangenheit ja auch nicht…

Von oben nach unten, tief und feste drücken.
Tu uns den Gefallen.

Wer ist uns allen? Du und deine 2 bis 3 Kumpanen hier? Du überschätzt dich gewaltig. Wie im echten Leben halt…

Bazi, merk Dir eins:
Ich bin in diesem Forum die Benchmark.
Außerdem züchte ich Sittiche, die in einer Schwanzfeder mehr Fussballsachverstand haben als Du im ganzen Körper.

Bei dir wissen wir ja dass du leider zu nah an der Wand geschaukelt hast.

Ja, Heinrich, wir wissen es, DU BIST DIE BENCHMARK. Geh deine Igel über die Straße tragen.

Don’t Feed The Fucking Troll…

Don’t Feed The Fucking Troll…

190 Millionen Netto zur Verfügung…

Jetzt nur noch Xavi Simmons verpflichten, dann können wir uns mal an das Verkaufen machen. 

Dazu, Theo festmachen bei gleichzeitigem Davies-Verkauf… und wir haben in einer recht stabilen Abwehrreihe auch nochmal einen Fighter, der eine zusätzliche Emotionalität und aggressive Komponente reinbringt.

genau des gleiche wie die jahre zuvor…. wie auch immer, wir werdns sehen…..

Da hat der AR also 200 Mio. für Investitionen freigegeben, wobei die Hälfte aus Verkäufen refinanziert werden muss. Unter Berücksichtigung der 50% Weiterverkaufsbeteiligung für Zirkzee, hat man die frei verfügbaren 100 Mio. für die Transfers von Ito ( 23 Mio. zzgl. Boni ), Olise ( 53 Mio. zzgl. Boni ) und Palhinha ( 46 Mio. zzgl. Boni ) somit bereis ausgeschöpft.

Nun muss Eberl erst einmal zumindest für einige der zahlreichen Abgangskandidaten ( Upa, Davies, Mazraoui, Kimmich, Goretzka, Coman und Gucci Gnabry ) einen neuen Verein finden, bevor weitere Transfers getätigt werden können, ausgenommen natürlich die angestrebte Leihe mit Kaufoption/Kaufpflicht für Simons.

Nach der EM wird die Sache Fahrt aufnehmen und sobald der erste Dominostein gefallen ist, dürfte der angestrebte XXL Umbruch endlich konkrete Formen annehmen und somit auch weitere Transfers ( LV, LA ) ermöglichen, wobei es sich mir noch immer nicht erschlossen hat, wie man überhaupt auf den Gedanken kommen kann, de Ligt durch Tah ersetzen zu wollen.

Aktuelle Zugänge
-Ito ( 23 Mio. zzgl. Boni )
-Olise ( 53 Mio. zzgl. Boni )
-Palhinha ( 46 Mio. zzgl. Boni )
TOTAL 122 Mio. zzgl. Boni

Verkäufe
-Tillmann – verkauft für 12,5 Mio.
-Zirkzee (40-50), 50% Beteiligung am Transfererlös
-Davies (35-40)
-Mazraoui (30-35)
-Gnabry (40-45)-Goretzka (30-35)
-Upamecano (50-55)
-Coman (50-55)
TOTAL 267-302 Mio

Wenn all Verkäufe umgesetzt werden, dann hätten wir noch 245 (267-122+100) bzw. 280 (302-122+100) zur Verfügung.

-Tah (25-30)
-Simons Leihgebühr
– Backup für Kane

Potenzielle Verkäufe von Kimmich und de Ligt sind noch gar nicht berücksicht! Daher sollte noch kein paar gute Spieler möglich sein.

Last edited 18 Tage zuvor by FCB_Trimbo

Wäre Nico Williams eine Option?

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!