Transfers

Treffen mit den Bayern: So ist der Stand im Poker um Supertalent Desire Doué

Desire Doue
Foto: IMAGO

Der FC Bayern steht diesen Sommer vor einer Grunderneuerung des Kaders. Teil davon ist auch die Offensive, die mit Michael Olise bald verstärkt werden könnte. Ein weiterer Kandidat für die Flügel ist Desire Doue. Wie nun bekannt wurde, gab es konkrete Gespräche zwischen den Bayern und der Spielerseite.



Informationen der Sport BILD zufolge war Desire Doue vor drei Wochen mit seinen Beratern zu Besuch in München, um ein Meeting mit den Bayern-Verantwortlichen abzuhalten. Demnach hat es sich dabei um ein erstes Sondierungsgespräch gehandelt. Laut dem französischen Portal Sports Zone hat der FCB dem Angreifer allerdings auch eine konkrete Offerte unterbreitet.

Um den 2005 geborenen Flügelstürmer an die Isar zu holen, müssten die Bayern wohl eine Ablöse im Bereich der 40 bis 50 Millionen Euro auf den Tisch legen. Nicht nur wegen der ziemlich hohen Ablöse für einen 19-Jährigen ist der Deal momentan nicht fortgeschritten. Auch die Kadersituation in München stellt ein Problem im Fall Doue dar. Die Bayern wären im Falle eines Wechsels mit sechs Flügelstürmen überbesetzt, weswegen man erst einen Spieler auf dieser Position verkaufen müsste.

Doue-Transfer erst nächstes Jahr möglich?

Kandidaten für einen Verkauf sind Serge Gnabry und Kingsley Coman. Sollten die Bayern also im aktuell laufenden Transferfenster keinen der aktuellen Offensivakteure verkaufen, kommt ein Transfer von Doue erst im nächsten Sommer infrage, wenn das Festgeldkonto sich wieder erholt hat.

Falls kein Flügelspieler den Verein in diesem Sommer verlässt, bleibt eine Verpflichtung des französischen Talents ausgeschlossen. Dabei wäre Doue insbesondere im Hinblick auf die Verletztenmisere der bayrischen Offensivkräfte ein geeigneter Kandidat, auch in diesem Sommer. In der abgelaufenen Ligue-1-Saison stand er für Stade Rennes in 31 von 34 Spielen (10 Torbeteiligungen) auf dem Platz und sammelte dabei speziell in der zweiten Saisonhälfte viele Startelfeinsätze.

Neben den Bayern soll Doue auch bei Bayer Leverkusen und Paris Saint-Germain hoch im Kurs stehen. Wie Sports Zone vermeldet, steht die Spielerseite auch mit Leverkusen in Kontakt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das ist der neue Ronaldo

Du bist der neue Avatardieb.

Wäre top, kriegen wir aber nicht.
Warum? Weil es so ist.

Du langweilst. Als Orakel hast du noch nie getaugt.

Benchmark.
Und Sittichzüchter.

Last edited 8 Tage zuvor by Horst Schimanski

Sittenstrolch und Notzüchter.

die Frage ist immer für wie viel € und um welchen “Preis” möchte man einen Spieler bekommen.

Wenn Bayern alles daran setzt einen Spielen zu verpflichten, bekommen sie 99,78% der Spieler. Die Frage ist immer; um welchen “Preis”!

Das war vielleicht mal so, ist es aber schon lange nicht mehr. Nicht immer nur in der Vergangenheit leben!!!

genau, weil Bayern zu viele Spieler hat, wartet Doue einfach bis nächstes Jahr und alle anderen interessierten Vereine machen aus Respekt dann auch kein Angebot
Journalismus at its best…

Zumindest Leverkusen ist er zu teuer, bei Paris komischerweise nicht viel gehört. Sind auch paar Englische dran, die wären eher Konkurrenz, der Verein wird recht sicher auf Wechsel diese Saison für 50+ drängen.

Holen, unbedingt holen‼‼

Ein Rohdiamant, der jetzt schon glänzt und funkelt wie der Rosarote Panther.

Seid wann glänzt und funkelt der Rosarote Panther?

Wenn Doué kommt, wäre echt Bombe!!!

Das personelle Beben wird noch krasser als 2007.
Es werden 4 – 5 neue Stammspieler auf dem Platz stehen…..

und das ist auch nötig!

Der FCB sollte den Transfer jetzt schon fix machen und Doue im Anschluss noch für ein Jahr an Stade Rennes ausleihen. Wer zu lange wartet, den bestraft bekanntlich die Konkurrenz.

👍 👍

Hab mir seine skills mal angeschaut, ich war jetzt nicht hin und weg, ist der so gut ?

Bisschen über Tel einzuordnen, wenn das hilft.

😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Aber wieso Flügelspieler?Erinnert mich eher an eine 10 oder Offensive 8.Könnte man holen wenn man Ximons nicht kriegt

Bibi als Experte war auch ein schlechter Scherz ! Frag mich ob sie Taylor persönlich kennt ?

You’re brilliant!