FC Bayern News

Bitter! Fiete Arp muss nach Trainingsunfall operiert werden und fällt wochenlang aus

Fiete Arp
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images for AUDI

Bittere Nachrichten für den FC Bayern und vor allem für Fiete Arp. Der 19-jährige Stürmer hat sich im Mannschaftstraining einen Kahnbeinbruch zugezogen und wird dem deutschen Rekordmeister wochenlang fehlen, dies hat FCB-Coach Niko Kovac heute bestätigt.

Das Verletzungspech hat mal wieder eiskalt zugeschlagen beim FC Bayern. Nach David Alaba und Leon Goretzka hat sich nun auch noch Fiete Arp verletzt. Der Sommer-Neuzugang vom HSV hat sich laut Niko Kovac einen Kahnbeinbruch zugezogen und muss operiert werden. Das Kahnbein befindet sich in der Hand zwischen Daumen und Handgelenk. Wie lange der 19-jährige Stürmer ausfällt ist derzeit noch offen, Gerüchten zufolge wird Arp jedoch mehrere Wochen pausieren müssen.

Nächster Rückschlag für Fiete Arp

Für Fiete Arp läuft es derzeit alles andere als rund. Der Stürmer wechselte mit viel Vorschusslorbeeren vom Hamburger SV zum FC Bayern, hat bis dato aber noch kein einziges Pflichtspiel für den FCB absolviert. Der Stürmer kommt bisher lediglich auf einen Einsatz für den FC Bayern II in der 3. Liga. Zu allem Überfluss hat sich der U19-Nationalspieler nun auch noch (schwer) verletzt und wird den Münchner voraussichtlich mehrere Wochen fehlen.

Niko Kovac äußerte sich auf der heutigen Abschluss-PK vor dem Bundesliga-Spiel gegen den SC Paderborn 07 wie folgt dazu: „Fiete Arp hat sich bei einem Trainingsunfall das Kahnbein an der Hand gebrochen. Die Verletzung wird operiert.“ Wie lange Arp ausfällt kann man laut Kovac derzeit nicht wirklich abschätzen: „Es ist schwierig. Man muss aufpassen, dass der Knochen wieder zusammenwächst. Erschütterungen und Stöße könnten die Sache erschweren, deswegen müssen wir erst einmal schauen, was die Ärzte sagen, um eine Prognose abzugeben, wann er wieder voll trainieren kann.“