Bundesliga

SC Paderborn 07 vs. FC Bayern | Vorschau, Team-News und Prognose

SC Paderborn 07 vs. FC Bayern | Vorschau, Team-News und Prognose
Foto: Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern muss am 6. Spieltag in der Fussball Bundesliga auswärts beim SC Paderborn 07 ran. Niko Kovac und sein Team gehen als klarer Favorit in das Duell gegen das Tabellenschlusslicht. Alles andere als ein (klarer) Auswärtssieg gegen die Ostwestfalen wäre eine herbe Enttäuschung aus Münchner Sicht.

Eine Woche nach dem souveränen 4:0-Heimerfolg gegen den 1. FC Köln, steht das nächste Auswärtsspiel für den FC Bayern an. Joshua Kimmich & Co. treffen am Samstag (15:30 Uhr, live auf Sky) in der Benteler-Arena auf den SC Paderborn 07. Die Rollen vor dem Spiel sind klar verteilt, die Bayern als Tabellenzweiter gehen als haushoher Favorit in das Spiel gegen das Tabellenschlusslicht. Mit Blick auf das bevorstehende CL-Spiel kommende Woche gegen die Tottenham Hotspur, wird sich FCB-Coach Niko Kovac sicherlich einen Auswärtserfolg ohne allzu große Mühen wünschen.

Kovac hat Respekt vor Paderborn und fordert „absolute Seriosität“

Auf der Abschluss-PK vor dem Spiel gegen die Ostwestfalen hat Niko Kovac seine Mannschaft davor gewarnt den Aufsteiger zu unterschätzen. Auch wenn Paderborn aus den ersten fünf Spielen nur einen Punkt ergattert hat, sei das Team von Steffen Baumgart gefährlich so der 47-jährige: „Sie wollen schon Fußball spielen, sich heraus kombinieren und nicht unbedingt die Bälle lang schlagen.“

Team-News: FC Bayern

Embed from Getty Images

Anders als in der Vorwoche, bedingt durch das CL-Spiel gegen Belgrad, hatte Niko Kovac diesmal die komplette Woche Zeit seine Mannschaft auf das Spiel vorzubereiten. Der Kroate hat bereits angedeutet, dass er keine „B-Elf“ ins Rennen schicken wird und der volle Fokus auf der Bundesliga liegt. Erst nach Paderborn werden sich die Bayern mit der Champions League und dem Tottenham-Spiel beschäftigen.

Mit Blick auf das Personal wird Kovac sein Team im Vergleich zum Köln-Spiel dennoch umbauen müssen. Grund dafür ist der Ausfall von Ivan Perisic. Der 30-jährige Offensivspieler fällt mit einem grippalen Infekt aus und hat die Reise nach Paderborn gar nicht erst angetreten. Auch Leon Goretzka fehlt nach wie vor nach seiner Oberschenkel-OP und auch Youngster Fiete Arp muss nach seinem Trainingsunfall vorerst pausieren. Gute Nachrichten gab es diese Woche dafür bei David Alaba, der 27-jährige Österreicher seht kurz vor einem Comeback nach seinem Muskelfaserriss. Der Linksverteidiger konnte wieder mit der Mannschaft trainieren und erhält unter Umständen die eine oder andere Minute Spielpraxis. Links hinten in der Viererkette wird jedoch Lucas Hernandez vermutlich wieder beginnen.

Offen ist (mal wieder) wie Kovac seine Startelf in der Offensive aufstellt. Vor allem die allseits beliebte Frage Coutinho oder Thomas Müller, als hängende Spitze hinter Robert Lewandowski, dürften den Kroaten beschäftigen. Die Tendenz spricht derzeit eher für den Brasilianer, so dass sich Müller erneut mit der Joker-Rolle zufrieden geben muss.

Team-News: SC Paderborn 07

Embed from Getty Images

Während die Bayern mit 11 Punkten aus den ersten 5 Spielen eine guten Start in die neue Saison hingelegt haben, sieht es beim SC Paderborn 07 ein wenig anders aus. Der Aufsteiger steckt vom ersten Spieltag an bereits im Abstiegskampf. Am vergangenen Wochenende kassierte man eine 1:2-Auswärtsniederlage gegen Hertha BSC Berlin. Dennoch herrscht bei den Ostwestfalen keine Untergangsstimmung. Die Verantwortlichen beim SCP wussten bereits vor der Saison, dass es nur um den Klassenerhalt gehen wird und dieser bereits ein kleines Wunder wäre. Wie weit Paderborn, finanziell betrachtet, vom FC Bayern ist belegt allein die Tatsache, dass der gesamte Paderborner Kader einen Marktwert von rd. 25 Millionen Euro aufweist. Zum Vergleich: Joshua Kimmich ist ungefähr das Dreifache wert.

SCP-Coach Steffen Baumgart wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit seine Defensive umbauen. Schonlau ist nach überstandener Fußverletzung wieder fit, Kilians Formkurve steigt seit Wochen stetig an. Beide sind echte Alternativen für die Innenverteidigung. Verletzungsbedingt muss Baumgart zudem nur auf Bilogrevic (Bänderriss im Sprunggelenk) verzichten.

Insgesamt vier Mal standen sich Paderborn und die Bayern gegenüber, 2-mal im Pokal und 2-mal in der Bundesliga. Alle vier Spiele gingen deutlich an die Münchner. Die Bayern setzten sich in alle Begegnungen mit mindestens vier Toren-Vorsprung oder mehr durch. Zuletzt spielte man im Pokal-Viertelfinale 2018 gegeneinander, damals feierte der FCB einen 6:0-Kantersieg in Paderborn.

SC Paderborn 07 vs. FC Bayern: Die voraussichtlichen Aufstellungen

SC Paderborn 07: Huth – Dräger, Strohdiek, Hünemeier, Collins – Gjasula, Vasiliadis – Oliveira Souza, Antwi-Adjei – Zolinski, Michel

FC Bayern: Neuer – Kimmich, Pavard, Süle, Hernandez – Thiago, Tolisso – Gnabry, Coutinho, Coman – Lewandowski

Prognose: Lewandowski & Co. sichern sich (problemlos) die drei Punkte

Selten war die Bezeichnung „David gegen Goliath“ so treffend wie im Duell zwischen Paderborn und dem FC Bayern. Während die Münchner voller Selbstvertrauen nach Ostwestfalen reisen um sich die nächste drei Punkte zu sichern, wird man beim SCP alles daran setzen den deutschen Rekordmeister so lange und so gut wie möglich zu ärgern. Ob es am Ende reichen wird etwas Zählbares mitzunehmen wird sich zeigen. Wir gehen davon aus, dass die Kovac-Elf einen (souveränen) Auswärtssieg einfahren wird.