FC Bayern News

Namhafte Konkurrenz für den FC Bayern: Pochettino auch bei Arsenal und United im Gespräch

Mauricio Pochettino
Foto: Claudio Villa/Getty Images

Englischen Medienberichten zufolge bekommt der FC Bayern namenhafte Konkurrenz in Sachen Mauricio Pochettino. Der 47-jährige Argentinier soll laut der „Daily Mail“ sowohl beim FC Arsenal, als auch Manchester United im Gespräch sein. Die beiden englischen Traditionsklubs kriseln derzeit und sollen Pochettino als mögliche Trainerlösung ins Visier genommen haben.

Auch wenn es laut Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic nichts neues in Sachen Trainersuche beim FC Bayern gibt, brodelt die Gerüchteküche munter weiter. Der vermeintliche FCB-Wunschkandidat Mauricio Pochettino steht englischen Medienberichten zufolge nicht nur beim deutschen Rekordmeister ganz weit oben auf dem Wunschzettel, auch der FC Arsenal und Manchester United sollen demnach ein Auge auf den internationalen Top-Trainer geworfen haben.

Premier League oder Bundesliga? Pochettino hat wohl die Wahl

Embed from Getty Images

Fünf Jahre lang stand Mauricio Pochettino bei den Tottenham Hotspur unter Vertrag und hat die Spurs in diesem Zeitraum zu einer europäischen Spitzenmannschaft geformt. Nach dessen Rauswurf vor einer Woche wird der 47-jährigen mit zahlreichen Top-Klubs in Verbindung gebracht. Allen voran dem FC Bayern wird ein großes Interesse an Pochettino nachgesagt. Aufgrund der aktuellen Vertragssituation des Argentiniers scheint ein Trainer-Engagement in München jedoch erst im Sommer 2020 Sinn zu machen.

Laut der „Daily Mail“ haben die Bayern mit dem FC Arsenal einen neuen Konkurrenten im Kampf um Pochettino. Die Gunners liegen in der Premier League nur auf Rang acht. Seit fünf Ligapartien wartet Arsenal auf einen Sieg. Der Druck auf Unai Emery ist groß und der Spanier steht kurz vor dem Aus bei den Gunners. Während eine Verpflichtung von Ex-Tottenahm-Coach Pochettino für die Arsenal-Fans sicherlich keine präferierte Lösung wäre, kann sich Klub-Eigner Stan Kroenke dies sehr gut vorstellen.

Neben Arsenal soll Pochettino auch bei Manchester United im Gespräch sein. Die Red Devils liegen mit 17 Punkten abgeschlagen auf Rang 9 in der EPL und haben satte 20 Zähler Rückstand auf die Tabellenspitze. Ole Gunnar Solskjær sitzt Gerüchten zufolge alles andere als sicher auf der United-Trainerbank.