FC Bayern News

Salihamidzic und Flick sehen keinen Bedarf mehr an weiteren Winter-Transfers

Hasan Salihamidzic
Foto: Maja Hitij/Bongarts/Getty Images

Auch wenn die Bayern-Verantwortlichen in den vergangenen Tagen immer wieder betont haben, dass man sich bis zum Ende der Winter-Transferperiode „alle Möglichkeiten“ offen lässt, wird es immer unwahrscheinlicher, dass die Münchner nochmals auf dem Transfermarkt aktiv werden. Sowohl Sportdirektor Hasan Salihamidzic, als auch Cheftrainer Hansi Flick verkündeten nach dem Heimerfolg gegen Schalke, dass der FCB keinen Bedarf mehr an neuen Spielern hat.

Noch vor wenigen Tagen lieferten sich Hasan Salihamidzic und Hansi Flick ein „kleines Scharmützel“, als der Bayern-Cheftrainer seine Bosse öffentlich unter Druck setzte und neue Spieler im Winter forderte. Salihamidzic rüffelte die forschen Transfer-Forderungen von Flick, gab am Ende dennoch klein bei und verpflichtete mit Alvaro Odrizola einen neuen Rechtsverteidiger.

Kurioserweise sind Flick und Salihamidzic plötzlich wieder einer Meinung. Nach dem 5:0-Heimerfolg gegen den FC Schalke 04 betonten beide, dass die Bayern im Winter keinen Bedarf mehr an weiteren Transfers haben.

Flick über den aktuellen Bayern-Kader: „Wenn ich so nachlegen kann wie heute, bin ich sehr zufrieden“

Embed from Getty Images

Während sich Flick im Trainingslager in Doha noch sehr kritisch über den aktuellen Bayern-Kader äußerte, vor allem über die Verfügbarkeit der Spieler, ruderte dieser am Samstagabend zurück. Die Aussagen des 54-jährigen deuten an, dass er kein neues Personal mehr im Januar benötigt: “ Unsere Qualität im Kader ist überragend. Wenn ich so nachlegen kann wie heute, bin ich sehr zufrieden.“

Auch Hasan Salihamidzic machte deutlich, dass der FCB-Kader durch die Rückkehr der angeschlagenen Spieler wieder wettbewerbsfähiger sei: „Wenn man sieht, wie sich die Situation im Kader entwickelt hat, hat der Trainer wieder Optionen.“ Auf die Frage wie er dem Ende der Transferfrist am kommenden Freitag entgegensteht, antwortete „Brazzo“ kurz und knapp: „Ich sehe das sehr gelassen.“

Aktuellen Gerüchten zufolge waren die Bayern in den vergangenen Tagen durchaus noch aktiv auf dem Transfermarkt, zogen jedoch bei den beiden Offensivspielern Carles Perez und Dani Olmo jeweils den Kürzeren.