Transfers

Der Perisic-Plan: Bayern möchte die Inter-Leihgabe fest verpflichten

Ivan Perisic
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Bleibt Ivan Perisic auch über die Saison hinaus beim FC Bayern? Wie der „kicker“ berichtet, spielen die Verantwortlichen an der Säbener Straße damit die fixe Kaufoption für den Kroaten kommenden Sommer zu ziehen und den Offensivspieler fest zu verpflichten.

Mit 13 Torbeteiligungen in 22 Spielen hat Ivan Perisic bis dato eine starke Saison für den FC Bayern absolviert. Der 31-jährige Kroate steht nach seinem Knöchelbruch kurz vor einem Comeback in München und möchte im Saison-Endspurt nochmals Vollgas geben. Der Flügrlstürmer ist nur noch bis zum Ende der Saison von Inter Mailand ausgeliehen, hat laut dem „kicker“ jedoch gute Chancen auch in der kommenden Spielzeit im FCB-Trikot aufzulaufen.

Perisic als Backup für Gnabry und Coman

Berichten zufolge haben die Bayern sich eine Kaufoption für Perisic gesichert, welche sich auf 20-25 Millionen Euro belaufen soll. Nach Informationen des „kicker“ wird es immer wahrscheinlicher, dass man von dieser Gebrauch machen wird. Demnach sieht man in dem kroatischen Nationalspieler den idealen Backup für die beiden verletzungsanfälligen Flügelstürmer Kingsley Coman und Serge Gnabry. Perisic ist offensiv flexibel einsetzbar, kann auf beiden Flügeln spielen, aber auch in der Sturmspitze.

Die Idee: Perisic wird fest verpflichtet und ein „aufbaufähiges Talent“, wie z.B. Leon Dajuku, aus dem eigenen Nachwuchsbereich sollen sich die Backup-Rolle für die beiden gesetzt Coman und Gnabry teilen. Der Kroate selbst hatte zu Beginn des Jahres betont, dass er gerne länger beim FC Bayern bleiben würde als nur eine Saison.