Bundesliga

Studie zeigt auf: Bundesliga-Klubs drohen massive Marktwertverluste durch die Corona-Krise

Bundesliga
Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Die Corona-Krise droht zu einem finanziellen Desaster für die Bundesliga und vor allem für die Klubs zu werden. Laut einer neuen Studie des „Internationalen Zentrum für Sportstudien“, drohen den Vereinen im Falle eines vorzeitigen Saisonabbruchs massive Marktwertverluste der Spieler.

Laut der Studie des „CIES“ wird der Marktwert der Spieler in den Top 5 Ligen Europas um knapp Drittel sinken, sollte es zu einem vorzeitigen Abbruch der laufenden Saison kommen. In Summe würde dies einen Verlust von 10 Milliarden Euro bedeuten. Auch die Fussball Bundesliga wäre davon betroffen.

Bayern, BVB & Co. drohen hohe Marktwertverluste

Mit 267 Mio. Euro drohen dem FC Bayern laut dem „CIES“ die größten Verluste in der Bundesliga. Borussia Dortmund kommt auf 215 Mio. Euro und RB Leipzig liegt mit 183 Mio. Euro Wertverlust auf Rang 3. Die gesamte Bundesliga kommt auf satte 1,5 Mrd. Euro.

Zu den Gründen äußerte sich das „CIES“ in der Studie wie folgt: „Das Ausmaß des Rückgangs hängt von mehreren Faktoren ab, wie dem Alter der Spieler, der Vertragsdauer, dem Karriereweg und der jüngsten Leistungen. Der relativ gesehen größte Verlust betrifft vor allem alternde Fußballer mit kurzfristigen Verträgen, die in der laufenden Saison weniger Spiele bestritten haben als noch in der vorherigen“.

Drohende Marktwertverluste durch die Corona-Krise: Die Bundesliga-Klubs in der Übersicht

  • FC Bayern 267 Mio. Euro
  • Borussia Dortmund 215 Mio. Euro
  • RB Leipzig 183 Mio. Euro
  • Bayer Leverkusen 133 Mio. Euro
  • Borussia M’Gladbach 98 Mio. Euro
  • TSG Hoffenheim 79 Mio. Euro
  • VfL Wolfsburg 77 Mio. Euro
  • FC Schalke 04 73 Mio. Euro
  • Eintracht Frankfurt 70 Mio. Euro
  • Werder Bremen 54 Mio. Euro
  • Hertha BSC Berlin 53. Mio. Euro
  • Mainz 05 46 Mio. Euro
  • FC Augsburg 42 Mio. Euro
  • SC Freiburg 39 Mio. Euro
  • 1. FC Köln 32 Mio. Euro
  • Fortuna Düsseldorf 20 Mio. Euro
  • Union Berlin 10 Mio. Euro
  • SC Paderborn 9 Mio. Euro