FC Bayern News

Rummenigge über Flick: „Sein Fussball ist erfolgreich und macht Spaß, was wollen wir mehr?“

Karl-Heinz Rummenigge
Foto: Thomas Lohnes/Getty Images

Die Vertragsverlängerung mit Hansi Flick kam vollkommen überraschend. Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat sich im Gespräch mit der „BILD Zeitung“ über die Hintergründe der Verlängerung geäußert.



Quasi aus dem Nichts hat der FC Bayern am Freitag die Vertragsverlängerung mit Hansi Flick bekannt gegeben. Mitten in der Corona-Krise haben die Münchner damit ein wichtiges Zeichen gesetzt, auch für die derzeit laufenden Vertragsgespräche mit Neuer, Müller & Co.

Laut Karl-Heinz Rummenigge haben die Bayern „vollstes Vertrauen“ in Flick. Gegenüber der „BILD Zeitung“ äußerte sich dieser im Detail über die Vertragsverlängerung mit Flick.

„Natürlich hat Flick ein Mitspracherecht bei Transfers“

Laut Rummenigge hat Flick den Vertrag noch nicht unterschrieben: „Wir haben uns mündlich auf alle Details geeinigt, aber unser Jurist ist im Home-Office und macht dort den Vertrag fertig“.

Über die genauen Gründe warum die Bayern in den kommenden drei Jahren auf Flick setzen äußerte er sich wie folgt: „Sein Fußball ist erfolgreich und macht den Zuschauern im Stadion Spaß. Was will man mehr? Hansi hat den Stil, mit dem wir u.a. 2013 das Triple gewonnen haben, wieder eingeführt. Er hat zudem junge Spieler wie Davies oder Zirkzee hervorragend entwickelt. Diesen Weg wollen wir konsequent weitergehen. Die Laufzeit von drei Jahren soll unser Vertrauen dokumentieren“.

Interessant ist zudem, dass Rummenigge bestätigt hat, dass Flick ein Mitspracherecht im Sachen Neuverpflichtungen hat: „Hansi hat ein Mitspracherecht, das ist doch klar. Die Meinung des Trainers spielt bei unseren Personalentscheidungen eine Rolle. Er muss ja mit den Spielern arbeiten“.

Laut dem 60-jährigen war dies mit ein Grund, warum man den Vertrag in der aktuellen Phase verlängert hat: „Darum wollten wir jetzt auch Klarheit auf der Trainer-Position, bevor wir in den nächsten Wochen und Monaten den Spielerkader für die nächste Saison zusammenstellen“.