Fußball News

Als erstes europäisches Land: Ungarn lässt wieder Fußballfans ins Stadion!

Coronavirus
Foto: Chung Sung-Jun/Getty Images

Als erstes europäisches Land erlaubt Ungarn wieder Fußballfans in den Stadien. Die ungarische Regierung hat am Donnerstag einen entsprechenden Erlass verabschiedet.



Die ungarische Fußball-Liga hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen – unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Dies wird sich jedoch bald wieder ändern. Ermöglicht wird dies durch einen Regierungserlass, der am Donnerstag offiziell verabschiedet wurde. Dieser erlaubt wieder Sportveranstaltungen im Freien mit Publikum.

Die langsame Rückkehr zur Normalität

Als erstes EU-Land wird Ungarn damit wieder Fußballfans in seine Stadien lassen. Allerdings wird dies auch unter entsprechenden Auflagen erfolgen: Zuschauer müssen eines Mindestabstands von anderthalb Metern einhalten. Zudem müssen die Spiele in Stadien stattfinden, die nicht oder nur teilweise überdacht sind.

Laut dem Portal „444.hu“ bedeutet dies, dass nur jeder vierte Sitzplatz belegt werden darf. Zwischen zwei besetzten Sitzen müssten demnach drei weitere frei bleiben. Auch der unmittelbar hinter einem besetzten Sitz befindliche Platz müsse frei bleiben, um den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand zu gewährleisten.

Kurios: Die Corona-Auflagen würden zu fast keine Reduzierung der bisherigen Zuschauerzahlen in Ungarn führen, da die Spiele ohnehin „schlecht“ besucht werden.

Die ungarische erste Liga war wegen der Coronavirus-Pandeie seit März ausgesetzt. Nach 25 von 33 Spieltagen führt Ferencvaros TC aus Budapest die Tabelle derzeit an.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.