FC Bayern News

Flick erklärt sein Erfolgs-System: „Es geht darum, dass sich jeder einbringen kann“

Hansi Flick
Foto: Adam Pretty/Getty Images

Hansi Flick hat ein turbulentes erstes Jahr beim FC Bayern hinter sich. Aus dem dauerhaften Assistenz-Coach ist einer der erfolgreichsten Fußball-Trainer in Europa geworden. Der 55-jährige hat seit seiner Amtsübernahme bei den Münchner alles gewonnen was zu gewinnen gab. Im Gespräch mit „SPORT1“ verriet Flick, was das „Geheimnis“ seines Erfolgs ist.

Fünf Titel, 44 Siegen aus 48 Pflichtspielen, 160:41 Tore und einen Punkteschnitt von 2,77 pro Spiel. Hansi Flick kann auf eine atemberaubende Bilanz zurückschauen in seinem ersten Jahr als Cheftrainer beim FC Bayern. Es ist kein Zufall, dass die Münchner sich seit dessen Amtsübernahme im November 2019 zur besten Fußballmannschaft der Welt entwickelt haben.

„Ich bin stolz auf die Mannschaft“

Gegenüber „SPORT1“ sprach Flick über sein Erfolgs-System und worauf er besonders viel Wert legt als Trainer: „Das ganze Miteinander ist entscheidend. Es geht um Wertschätzung und Respekt und darum, dass sich jeder in das Team einbringen kann. Dafür stehe ich. Das lebe ich vor. Für mich ist das auch in meinem Privatleben wichtig. In der Familie und in meinem Freundeskreis“.

Der 55-jährige ist mit der Entwicklung der Bayern und seines Teams mehr als zufrieden: „Mir ist es wichtig, dass wir als Mannschaft funktionieren und man unsere Mentalität und die Art und Weise wie wir spielen wollen, in jedem Spiel auf dem Platz sieht. Ich bin stolz auf die Mannschaft. Wir sind seit neun Spielen ungeschlagen. Es ist schon toll, wie die Mannschaft performt“.

Erstaunlich ist, wie Flick es geschafft hat die Bayern zu einer echten Einheit zu formen, zeitgleich jeder einzelne aber besser wurde. Bestes Beispiel hierfür sind Thomas Müller und Jerome Boateng, die unter Flick wieder zur alten Stärke zurückgefunden haben. Auch David Alaba hat sich unter dem FCB-Coach zu einem der besten Innenverteidiger in Europa entwickelt.

Flick setzt voll und ganz auf Teamplay

Auch wenn Flick über viele individuelle Top-Stars verfügt, liegt der Fokus immer auf dem Team als ganzes: „Klar haben wir viele Weltklasse-Spieler in der Mannschaft, die Spiele alleine entscheiden können. Aber ohne ihre Mitspieler hätten sie keinen Erfolg. So ist das bei mir als Trainer auch: Ohne mein Team um mich herum hätte ich auch keinen Erfolg. Sie tun alles dafür, damit wir gemeinsam diesen Weg gehen können“.

Es müsse aber nicht immer harmonisch zugehen: „Man muss diskutieren. Ohne Reibung gibt es keine Energie. Man muss all das aber auch geschickt moderieren“.

Obwohl die Bayern zuletzt einen Titel nach dem anderen gewonnen haben, will Flick nicht nachlassen: „Wenn wir denken, dass es nur mit 95 Prozent reicht, kann vieles schiefgehen. Daher ist es wichtig, dass wir den Geist, den wir gerade in unserer Mannschaft haben, möglichst lange aufrechterhalten. Wenn die Mannschaft zu 100 Prozent abrufen kann, was in ihr steckt, dann sind wir zu vielem fähig“.