FC Bayern News

Bericht: Nianzou feiert Anfang Februar sein Comeback

Tanguy Nianzou
Foto: imago images

Bayern-Neuzugang Tanguy Nianzou arbeitet (mal wieder) an seinem Comeback. Der 18-jährige Franzose kehrte diese Woche auf den Trainingsplatz zurück und wird aktuellen Medienberichten zufolge Anfang Februar wieder einsatzfähig sein.

Für Nianzou läuft es in der aktuellen Saison alles andere als rund. Das hochgelobte Abwehrtalent kommt lediglich auf 21 Minuten Einsatzzeiten im Trikot des FC Bayern. Der Franzose plagt sich seit Monaten mit Verletzungen herum. Ende des vergangenen Jahres zog sich der Franzose einen Muskelbündelriss zu, scheint jedoch wieder auf dem Weg der Besserung zu sein.

Comeback zum CL-Achtelfinale?

Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, läuft die Reha von Nianzou nach Plan. Nach den ersten Laufeinheiten im neuen Jahr, wird die Trainingsintensität in den kommenden Tagen und Wochen nach und nach gesteigert. Sollte es zu keinen Komplikationen kommen, wird der französische U-Nationalspieler Anfang Februar wieder einsatzfähig sein. Damit wäre er rechtzeitig vor dem Achtelfinal-Hinspiel gegen Lazio Rom in der Champions League wieder mit von der Partie.

Klar ist aber: Flick und die Bayern werden sicherlich kein Risiko eingehen und den Youngster zu früh spielen lassen. Es ist durchaus möglich, dass dieser erste Ende Februar wieder für einen Kaderplatz konkurriert.