FC Bayern News

Musiala über seine Entwicklung beim FC Bayern: „Ich fühle mich voll integriert“

Jamal Musiala
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Jamal Musiala hat in dieser Saison den Durchbruch bei den Profis des FC Bayern geschafft. Trotz seines jungen Alters, fühlt sich das Top-Talent voll integriert beim deutschen Rekordmeister.



Der 18-jährige Offensiv-Allrounder wechselte im Sommer 2019 vom FC Chelsea zum FC Bayern. Im Gespräch mit dem Vereinsmagazin „51“ äußerte er sich wie folgt zu der damaligen Entscheidung: „Wir sind aus privaten Gründen nach Deutschland zurückgekehrt. Und es gab ein paar Klubs, die Interesse an mir hatten, darunter der FC Bayern. Als ich das gehört habe, konnte ich es zuerst gar nicht glauben. Bayern ist einer der größten Klubs der Welt. So eine Chance konnte ich nicht ungenutzt lassen.“

Berührungsängste hat er trotz seines jungen Alters nicht. Musiala fühlt sich bei den Profis akzeptiert: „Das ging sehr schnell. Ich fühle mich voll integriert, als Teil des Teams. Wenn ich eine Frage habe, kann ich jeden jederzeit ansprechen.“

„Ich fühle mich nicht als CL-Sieger“

Mit den Bayern hat Musiala in den vergangenen Monaten zahlreiche Titel gewonnen, unter anderem auch die UEFA Champions League. Da er beim Finalturnier in Lissabon nicht zum Einsatz kam, fühlt sich der Deutsch-Engländer jedoch nicht wirklich als CL-Sieger: „Es war eine richtig tolle Erfahrung. Ich konnte Spieler wie Kimmich oder Thiago aus nächster Nähe beobachten und von ihnen lernen. Aber ich fühle mich jetzt nicht als Champions League-Sieger.“

Beim Gewinn der FIFA Klub-WM hingegen sieht dies anders aus: „Das war ein besonderer Moment. Es ist einer der bedeutendsten Pokale, die man gewinnen kann. Nicht viele Spieler haben diese Gelegenheit. Ich bin sehr stolz, nicht nur dabei gewesen zu sein, sondern auch auf dem Platz um den Titel gekämpft zu haben.“

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de