Champions League

Bericht: Nübel ersetzt Neuer gegen Lazio Rom und darf von Anfang an spielen

Alexander Nübel
Foto: imago images

Alexander Nübel hat in den vergangenen Wochen für viel Aufsehen beim FC Bayern gesorgt. Der 24-jährige ist unzufrieden mit seiner Rolle bei den Münchner und liebäugelt mit einem Wechsel am Ende der Saison. Aktuellen Medienberichten zufolge wird der Neuer-Backup morgen Abend im CL-Rückspiel gegen Lazio Rom von Anfang an spielen.



Nübel hat in der laufenden Saison bisher nur zwei Einsätze für die Bayern absolviert. Wie „SPORT1“-Reporter Florian Plettenberg berichtet, wird morgen Abend im Achtelfinal-Rückspiel gegen Lazio Rom in der UEFA Champions League der dritte hinzukommen. Demnach erhält Manuel Neuer eine „Verschnaufpause“ und wird von Nübel ersetzt.

Reagieren die Bayern auf die Unzufriedenheit von Nübel?

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat der FC Bayern Nübel eine Einsatzgarantie für die laufende Saison zugesichert. Demnach soll dieser mindestens zehn Spiele absolvieren. Ob er am Ende der Saison tatsächlich auf diese Anzahl kommen wird ist offen. Gegen Lazio Rom stehen die Chancen zumindest nicht allzu schlecht. Die Bayern haben dank des 4:1-Erfogs im Hinspiel eine komfortable Ausgangslage und Hansi Flick nutzt diese scheinbar um Nübel ein wenig „zu beruhigen“. Der 24-jährige liebäugelt demnach mit einem Wechsel am Ende der Saison. Der AS Monaco soll großes Interesse haben Nübel für zwei Jahre auszuleihen.